Anzeige

Anzeige


03.09.2014 - 08:49 Uhr

Zalando plant Börsengang noch in diesem Jahr
Frankfurt - Der Onlinehändler Zalando will noch in diesem Jahr an die Börse gehen. Ein genauer Termin steht allerdings noch nicht fest. Auch einen möglichen Ausgabepreis nennt das Unternehmen noch nicht. "Abhängig vom Börsenumfeld" soll der Börsengang im zweiten Halbjahr 2014 stattfinden, wie die Zalando SE in Berlin mitteilte. Zuvor hatte bereits das "Handelsblatt" darüber berichtet.Nach bisherigen Informationen könnte beim Börsengang eine Gesamtbewertung von bis zu fünf Milliarden Euro angestrebt werden.

Anzeige



03.09.2014 - 08:45 Uhr

Jungen am Computer: Ein Drittel spielt täglich zwei Stunden und mehr
Berlin - Etwa jeder dritte Junge zwischen 12 und 17 Jahren spielt laut einer Studie auch an normalen Schultagen bis zu zwei Stunden und mehr mit Computer, Handy oder Konsole. Das hat eine eine Umfrage der Techniker Krankenkasse ergeben, über die die "Bild"-Zeitung berichtet. Ein Drittel der Mädchen ist ebenso lange in Chatrooms unterwegs, skypt oder mailt. 79 Prozent der Jugendlichen haben demnach ein Smartphone, 64 Prozent einen Computer. Auf mindestens eine Stunde Bewegung pro Tag kommen laut TK-Umfrage nur ein Fünftel der Mädchen und 30 Prozent der Jungen.



03.09.2014 - 08:18 Uhr

Apple versichert: Keine Sicherheitslücke bei iCloud-Speicherdienst
Cupertino - Entwarnung aus dem Hause Apple für Millionen Nutzer: Die Nacktfotos von Stars wie Jennifer Lawrence sind laut dem Konzern nicht durch eine generelle Sicherheitslücke in Apple-Diensten erbeutet worden. Es habe sich vielmehr um sehr gezielte Attacken auf die Konten der einzelnen Prominenten gehandelt, teilte Apple mit. Dabei hätten die Angreifer die Nutzernamen, Passwörter und zusätzliche Sicherheitsfragen der Promis ins Visier genommen und so Zugang zu den Inhalten erlangt. In anonymen Foren war auch behauptet worden, die Bilder stammten aus dem iCloud-Dienst.



03.09.2014 - 08:07 Uhr

Eil+++ Zalando kündigt Börsengang noch für 2014 an
Berlin - Der Onlinehändler Zalando will noch in diesem Jahr an die Börse gehen. "Abhängig vom Börsenumfeld" soll der Börsengang im zweiten Halbjahr 2014 stattfinden, wie die Zalando SE in Berlin mitteilte.



03.09.2014 - 07:43 Uhr

"Handelsblatt": Zalando will Börsengang ankündigen
Frankfurt - Der Online-Händler Zalando will seinen Börsengang nach Informationen des "Handelsblatts" bereits heute ankündigen. Der Modeversender wolle das Zeitfenster nutzen, das sich durch die voraussichtliche Verschiebung des New Yorker Börsengangs der chinesischen Handelsplattform Alibaba ergeben habe. Das berichtet die Zeitung unter Berufung auf Finanzkreise. Ein Zalando-Sprecher war zunächst nicht für eine Stellungnahme zu erreichen. Nach bisherigen Informationen könnte beim Börsengang eine Gesamtbewertung von bis zu fünf Milliarden Euro angestrebt werden.



03.09.2014 - 07:41 Uhr

Justin Bieber hat während seiner Bewährungsstrafe erneut Ärger
Stratford - Popstar Justin Bieber hat wegen eines Quad-Unfalls in der Nähe seiner kanadischen Heimatstadt Stratford erneut Ärger mit der Polizei. Der Musiker war mit Schauspielerin Selena Gomez auf dem vierrädrigen Geländefahrzeug unterwegs, als er in einen Unfall verwickelt wurde. Das berichten mehrere US-Medien unter Berufung auf die Polizei. Bieber sei dann in einen handfesten Streit mit dem Fahrer eines Minivans geraten - offenbar ein Fotograf. Der Vorgang könnte unangenehme Folgen für Bieber haben, zumal in seinem Fall derzeit eine zweijährige Bewährungsstrafe wegen Vandalismus läuft.



03.09.2014 - 07:17 Uhr

"Bild": Tausende Ausbildungsplätze im Handwerk unbesetzt
Berlin - Bei Handwerksbetrieben sind nach einem Zeitungsbericht wenige Tage nach Beginn des neuen Lehrjahres noch Tausende Lehrstellen unbesetzt. Wie die "Bild"-Zeitung meldet, konnten die Handwerksbetriebe für 24 000 Lehrstellen bislang keine geeigneten Bewerber finden. Damit gebe es 3000 mehr freie Stellen als vor einem Jahr. Bis Ende August wurden demnach im Handwerk für das neue Ausbildungsjahr rund 109 000 Lehrverträge abgeschlossen, ein Minus von 3,2 Prozent gegenüber 2013.



03.09.2014 - 06:48 Uhr

USA schicken 400 weitere Soldaten in den Irak
Washington - Die USA schicken weitere 400 Soldaten in den Irak. Davon sollten 350 den Schutz der US-Botschaft in Bagdad verstärken, teilte John Kirby, Sprecher des Verteidigungsministeriums mit. Insgesamt seien damit 820 Mann für den Schutz der Botschaftsgebäude abgestellt. Rund 50 Soldaten, die derzeit in Bagdad seien, würden in anderen Ländern der Region stationiert, sagte Kirby. Dazu nannte Kirby keine Einzelheiten. Bereits vor Wochen hatte Präsident Barack Obama angesichts des Vormarsches der Milizen Islamischer Staat mehrere Hundert Soldaten in den Irak geschickt.



03.09.2014 - 06:19 Uhr

Ebola-Helfer: Viele Tote auch durch andere Krankheiten
Berlin - Weil die rasant fortschreitende Ebola-Epidemie alle medizinische Hilfe beansprucht, sterben in Sierra Leone, Liberia und Guinea immer mehr Menschen an anderen Krankheiten. Vielerorts seien zudem Gesundheitsstationen unbesetzt, weil die örtlichen Kräfte sich selbst mit Ebola infiziert hätten oder aus Angst vor Ansteckung nicht zur Arbeit gingen, berichtet Ärzte ohne Grenzen. Das habe zur Folge, dass es auch immer mehr Menschen behandelbaren Krankheiten wie Malaria oder Durchfall sterben. Erneut forderte MSF die westlichen Regierungen auf, umgehend ein Hilfsprogramm zu starten.



03.09.2014 - 06:07 Uhr

Hannoveraner Minister fordert mehr Zeit für Atomendlager-Suche
Hannover - Der niedersächsische Umweltminister Stefan Wenzel hat mehr Zeit für die Suche nach einem Endlager für atomare Abfälle gefordert. "Wir müssen damit rechnen, dass wir zwei bis drei Jahrzehnte länger brauchen als im Standortauswahlgesetz eingeplant", sagte der Grünen-Politiker der "Neuen Presse" in Hannover. Viel intensivere Forschungen seien nötig. Der Minister zweifelte an, dass Deutschland bis 2031 einen Standort für die Endlagerung finden kann. "Das halte ich nicht für machbar", sagte er. Auch die Zwischenlagerung der radioaktiven Abfälle müsse neu überdacht werden.



 Seite 1 von 3
Weitere Artikel   »


Anzeige

Nachrichten
Viele Tote im Ebola-Gebiet auch durch andere Krankheiten
Berlin - Weil die rasant fortschreitende Ebola-Epidemie alle medizinische Hilfe beansprucht, sterben in Sierra Leone... mehr

Offenbar weiterer US-Journalist enthauptet
Washington - Die mutmaßliche Enthauptung eines weiteren amerikanischen Journalisten durch die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) löst weltweites... mehr

Taschendiebe haben immer Saison
Berlin - Taschendiebe schlagen nach Einschätzung von Polizei-Experten inzwischen zu jeder Jahreszeit zu. "Die klassische Hauptsaison im Sommer oder in... mehr

Tausende Ausbildungsplätze im Handwerk unbesetzt
Berlin - Bei Handwerksbetrieben sind nach einem Zeitungsbericht wenige Tage nach Beginn des neuen Lehrjahres (1. September) noch Tausende Lehrstellen... mehr

Obama zu Gesprächen in Tallinn eingetroffen
Tallinn - Inmitten der Ukraine-Krise ist US-Präsident Barack Obama zu eintägigen Gesprächen mit den baltischen Staatschefs in Tallinn eingetroffen.... mehr


Anzeige
Anzeige
Aus aller Welt
Udo Jürgens hält nichts von Schönheitsoperationen
Zürich - Udo Jürgens wird demnächst 80 Jahre alt - sich künstlich jünger zu machen, kommt für den Entertainer nicht in Frage. "Ich mache kein... mehr

Diebstahl von Promi-Nacktfotos schürt Unsicherheit
Berlin/Cupertino - Das Internet ist kein sicherer Ort. Ständig werden neue Hacker-Attacken bekannt, seit über einem Jahr weiß man... mehr

Diplomat: Queen genervt von Kamera-Handys
London - Die Queen (88) ist einem Diplomaten zufolge "not amused" darüber, dass sie bei ihren öffentlichen Auftritten meist in zahllose Handy-Kameras... mehr

Videos von Turner-Preisträgerin Price in Düsseldorf
Düsseldorf - Die erste Einzelschau der Videokünstlerin und Turner-Preisträgerin Elizabeth Price in Deutschland ist in Düsseldorf zu sehen. Vier zu... mehr

Goldener Ehrenlöwe für Scorseses Cutterin
Venedig - Martin Scorseses Cutterin, die Oscar-Preisträgerin Thelma Schoonmaker, kann sich über eine hohe Auszeichnung beim Filmfestival Venedig... mehr


Anzeige
Computer / Internet
Apple versichert: Keine Sicherheitslücke bei iCloud
Cupertino - Entwarnung aus dem Hause Apple für Millionen Nutzer: Die Nacktfotos von Stars wie Jennifer Lawrence sind laut dem Konzern nicht durch eine... mehr

Pirate-Bay-Mitgründer in Dänemark vor Gericht
Frederiksberg - Ein Mitgründer der Filesharing-Website Pirate Bay, Gottfrid Svartholm Warg, steht seit Dienstag in Dänemark vor Gericht. Der 29... mehr

Analyse: Diebstahl von Promi-Nacktfotos schürt Unsicherheit im Netz
Berlin/Cupertino - Das Internet ist kein sicherer Ort. Ständig werden neue Hacker-Attacken bekannt, seit über einem Jahr weiß man... mehr

Apple prüft Sicherheit nach Auftauchen von Promi-Nacktfotos
Cupertino - Nachdem Dutzende Nacktfotos von Prominenten wie Jennifer Lawrence im Internet aufgetaucht sind... mehr

Apple-Deal mit Kreditkartenfirmen für iPhone-Bezahldienst
San Francisco - Apple hat sich laut Medienberichten prominente Unterstützung aus der Finanzbranche für ein iPhone-Bezahlsystem gesichert. Der Konzern... mehr


Anzeige
Anzeige



Jobs bei der NW


Zeitungsdruck Rotationsdruck Rheinisches Format   NW Logistik