Anzeige

Schrift

30.01.2013
Polizeieinsatz an Uni - Exmatrikulierter Student stellt sich

Berlin - Aufregung an der Uni: Ein exmatrikulierter Student hat an der Technischen Universität in Berlin einen Großeinsatz der Polizei ausgelöst. Der junge Mann, der wohl Hausverbot hatte, sei freiwillig aus dem Hörsaal gekommen und werde jetzt von der Polizei befragt, sagte ein Polizeisprecher. Das vorsorglich gerufene Spezialeinsatzkommando (SEK) sei wieder abgerückt. Bombendrohungen habe es nicht gegeben, bekräftigte der Sprecher. Erste Vermutungen, wonach der Ex-Student randaliert haben soll, bestätigten sich nicht.



Schrift


Das könnte Sie auch interessieren
Privates Raumflugzeug "SpaceShipTwo" abgestürzt
Los Angeles - Das private Raumflugzeug "SpaceShipTwo" ist bei einem Testflug im US-Bundesstaat Kalifornien abgestürzt. Das teilte das Unternehmen Virgin Galactic mit... mehr




Anzeige

Nachrichten
Datenschutz-Bedenken bei der Pkw-Maut
Berlin - Bei der umstrittenen Pkw-Maut soll es Autofahrern erspart bleiben, eine Vignette an die Scheibe zu kleben. Doch die Pläne des Ministers für... mehr

Hooligans melden 10 000 Teilnehmer für Berlin-Demo an
Berlin - Für eine Hooligan-Demonstration am 15. November in Berlin hat der Veranstalter mittlerweile 10 000 Teilnehmer angemeldet. Die Polizei... mehr

Gasfrieden zwischen Moskau und Kiew
Brüssel/Donezk - Kurz vor Wintereinbruch soll wieder russisches Gas in die Ukraine fließen. Moskau und Kiew legen ihren Gasstreit bei. Aber es droht... mehr

Radiogebäude in Paris wegen Feuers evakuiert
Paris - Wegen eines Brandes muss in Paris ein Radiogebäude geräumt werden. Verletzte gibt es nicht, die Ursache ist zunächst unklar. Ein Mitarbeiter... mehr

Bericht: 15 000 Ausländer kämpfen für den IS
New York/Kobane - Die militärischen Erfolge des Islamischen Staates (IS) im Irak und in Syrien bescheren der Miliz nach Angaben der Vereinten Nationen... mehr


Anzeige
Anzeige
Aus aller Welt
Christie's sieht großes Interesse an Warhols
New York - Für die beiden Warhol-Bilder des nordrhein-westfälischen Spielcasinobetreibers Westspiel, die zusammen in New York mehr als 100 Millionen... mehr

Grippe: "Schlag den Raab" fällt aus
Berlin - Er ist ein Stehaufmännchen. Mehrfach lag er am Boden, immer wieder rappelte er sich auf. Stefan Raab (48)... mehr

Grusel-Fest Halloween begeistert in vielen Ländern
Berlin - Kinder in gruseligen Kostümen rennen um die Häuser, Grimassen werden in Kürbisse geschnitzt: In vielen Ländern der Welt haben Menschen am... mehr

Orson Welles' letzter Film soll in die Kinos kommen
Berlin - Orson Welles gilt als einer der größten und einflussreichsten Regisseure Hollywoods, sein Kino-Erstling "Citizen Kane" zählt bis heute zu den... mehr

Apple-Chef Tim Cook: "Ich bin stolz, schwul zu sein"
Cupertino - "Ich bin stolz, schwul zu sein, und ich sehe es als eines der größten Geschenke an, die Gott mir gegeben hat"... mehr


Anzeige
Computer / Internet
Facebook bringt versteckten Dienst ins Tor-Netzwerk
Palo Alto - Facebook macht es Nutzern des anonymen Internet-Browsers Tor leichter, das Online-Netzwerk zu nutzen. Dafür hat Facebook eine eigene... mehr

Pirate-Bay-Mitgründer in Dänemark zu Gefängnisstrafe verurteilt
Frederiksberg - Ein Mitgründer der Filesharing-Website Pirate Bay ist in Dänemark zu einer Haftstrafe von dreieinhalb Jahren verurteilt worden. Das... mehr

Smarpthone-Probleme drücken Sony tief in rote Zahlen
Tokio - Das schleppende Smartphone-Geschäft hat Sony einen hohen Quartalsverlust eingebrockt. Zwischen Juli und September liefen rote Zahlen von 136... mehr

Android-Miterfinder Andy Rubin verlässt Google
Mountain View - Andy Rubin, der als Vater des dominierenden Smartphone-Betriebssystems Android gilt, hat Google verlassen. Der Manager... mehr

Schnäppchenportal Groupon verliert weiter Millionen
Chicago - Die Rabattplattform Groupon steckt in den roten Zahlen fest. Im dritten Quartal stieg der Fehlbetrag auf 21,2 Millionen Dollar (16... mehr


Anzeige
Anzeige



Jobs bei der NW


Zeitungsdruck Rotationsdruck Rheinisches Format   NW Logistik