Schrift

19.11.2009
Bielefeld
"Er war vollkommen gesund"
Schweinegrippe: Erster Toter / Impfstoff vorhanden / Grundschulen unter Druck
VON KURT EHMKE

Für die schweren Fälle | MONTAGE/FOTOS: JONEK/KRATO/DPA

Bielefeld. Der erste Bielefelder ist an der Schweinegrippe gestorben. Axel M. wurde 40 Jahre alt, er starb am Sonntag in der Klinik Gilead des Evangelischen Krankenhauses. Heute wird Axel M. beerdigt. Birgit M. (48): "Mein Mann war vor der Erkrankung vollkommen gesund." Dr. Peter Schmid vom Gesundheitsamt: "Das ist das Tückische an dieser Grippe."

29 Tage kämpfte Axel M. mit der Grippe. "Wir wissen nicht, wo er sich angesteckt hat", sagt seine Frau, "weder ich noch unsere Kinder hatten die Krankheit." Axel M. hinterlässt einen Sohn (10) und eine Tochter (22). EvKB-Sprecher Jens Garlichs: "Es ist auch für Ärzte unerklärlich, wenn ein fitter, gesunder Mann an einer Grippe stirbt."

Schmid ergänzt: "Grippetote im November, das ist sehr außergewöhnlich." Sein Rat: "Sich impfen lassen – es gibt bei uns keinen Impfstoff-Engpass." Das liege "leider auch an der Impfmüdigkeit der Bielefelder und der Kinderärzte". Skeptisch zum Impfen äußerten sich gestern erneut viele Hausärzte, beim Hausärztetag. Nur 6 von 38 Medizinern erklärten, selbst geimpft zu sein.

Schmid ist besorgt. In Krankenhäusern seien Isolierstationen eingerichtet – zum Schutz des Personals. "Es darf nicht geschehen, dass die Häuser arbeitsunfähig werden." Die Krankheit grassiert: Der 1.000ste bestätigte Fall zeichnet sich ab, die Dunkelziffer liegt drastisch höher.

Wie ein Wetterbericht aus dem April liest sich, was die Schulen von der Schweinegrippefront berichten: Ruhig ist es an den Hauptschulen Oldentrup, Brackwede, Baumheide. An der Luisenschule grassiert mehr Magen-Darm als Grippe – und die Eltern verhalten sich "weder panisch noch leichtfertig", so Schulleiter Sven Pachur lobend. Unaufgeregt ist auch die Lage am Ratsgymnasium, wo 14 Schüler in einer Klasse fehlen. Was sie haben, ist jedoch offen. "Es wird ja nicht mehr auf die neue Grippe getestet", sagt Schulleiter Hans-Joachim Nolting. "Die Interpretationshoheit liegt mittlerweile bei Schülern und Eltern."
Anders sieht es an den Grundschulen aus. "Sehr angespannt" nennt Bettina Gräber die Lage in Brake – ein Fünftel der Lehrer fehlt, wie auch in Babenhausen. Es gibt Klassen mit mehr als der Hälfte erkrankter Schüler, so an der Astrid-Lindgren-Schule. In etlichen Klassen fehlt ein Viertel der Schüler. Gräber: "Ein sehr hoher Krankenstand." Überall identisch: Ob die Kinder grippale Infekte, alte oder neue Grippen haben – das weiß niemand.

Viele Grundschulleiter haben dieses Problem: Weil Eltern arbeiten müssen, werden Kinder fiebernd zur Schule geschickt. Eine Schulleiterin spricht vom "Virenkarussell". An weiterführenden Schulen blieben Schüler häufiger alleine zu Hause. Leer gefegt sei der Vertretungspool.

Zwei Lichtblicke: Fehlten an Plass- und Bültmannshofschule vor kurzem noch sehr viele Schüler – sind es nun fast null.
    

Mehr zum Thema in nw-news.de

Schrift


Weitere Nachrichten zur Schweinegrippe
In NRW sind über 21.000 Menschen an Schweinegrippe erkrankt
Düsseldorf (ddp). Die Zahl der an Schweinegrippe erkrankten Menschen in Nordrhein-Westfalen steigt weiter rapide an. Bis Montag (23. November) seien in NRW 21 638 Fälle von Schweinegrippe gemeldet... mehr

GÜTERSLOH
Schweinegrippe: Erster Todesfall im Kreis Gütersloh
Gütersloh. Der Abteilung Gesundheit des Kreises Gütersloh ist der erste Todesfall im Zusammenhang mit der Neuen Grippe gemeldet worden. Am Sonntag verstarb eine junge Frau mit erheblichen... mehr

Bielefeld
"Er war vollkommen gesund"
Bielefeld. Der erste Bielefelder ist an der Schweinegrippe gestorben. Axel M. wurde 40 Jahre alt, er starb am Sonntag in der Klinik Gilead des Evangelischen Krankenhauses. Heute wird Axel M. beerdigt... mehr

Virenkarussel in OWL dreht sich schnell
Bielefeld. Trotz des jüngsten Todesfalls in Bielefeld nimmt die Schweinegrippe in Ostwestfalen-Lippe insgesamt bislang keinen dramatischen Verlauf. Ganze Schulen sind nach Auskunft der... mehr




Anzeige

Videos
Aus aller Welt
Ein Sohn für "Mandela"-Darsteller Idris Elba
New York - Idris Elba, Hauptdarsteller in dem Film "Mandela: Der lange Weg zur Freiheit", hat eine neue Rolle angenommen. Seine Freundin Naiyana Garth... mehr

"Blacky" Fuchsberger will nicht mehr meckern
Osnabrück - Joachim "Blacky" Fuchsberger hat mit 87 Jahren keine Lust mehr zu meckern. Der aus Edgar-Wallace-Verfilmungen oder "Das fliegende... mehr

Royals besuchen Armeestützpunkt: Kates Kleid mit passendem Muster
Sydney - Beim Besuch von Prinz William und Kate auf Australiens größtem Luftwaffen-Stützpunkt hat die Herzogin von Cambridge erneut Gespür für das... mehr

Elaiza: ESC-Finale ist nicht Endstation
Berlin - Die Musikerinnen der deutschen ESC-Hoffnung Elaiza machen sich um die Zeit nach dem Finale in Kopenhagen keine Sorgen. "Für uns wird es nicht... mehr

Deutsche Stimme von Angelina Jolie sagt neue "Tagesschau" an
Berlin/Hamburg - Prominente Verstärkung für die "Tagesschau": Von diesem Samstag an wird Claudia Urbschat-Mingues (43)... mehr


Wirtschaft
Bafin-Chefin: Deutsche Banken dürften EZB-Tests bestehen
Berlin/Frankfurt - Die Finanzaufsicht Bafin erwartet keine bösen Überraschungen für Deutschlands Banken bei den laufenden Tests der Europäischen... mehr

Deutsche Aktien legen im späten Handel weiter zu
Frankfurt/Main - Die wichtigsten deutschen Indizes haben im späten Donnerstagshandel ihre Gewinne aus dem regulären Geschäft ausgebaut. Der L-Dax... mehr

Neu formierte Hapag-Lloyd auf Weg zum Börsengang
Hamburg - Das neu formierte Reederei-Schwergewicht Hapag-Lloyd steuert auf einen Börsengang im kommenden Jahr zu. Das sei mit den anderen Hapag-Lloyd... mehr

Volkswagen peilt "zweistelliges Wachstum" in China an
Peking - Auf dem Weg an die Weltspitze erwartet Volkswagen in diesem Jahr ein "zweistelliges" Wachstum auf seinem wichtigsten Markt in China. Vor der... mehr

Verkehrsexperte: Flughafen BER wohl noch später fertig
Berlin - Für den unvollendeten Hauptstadtflughafen ist jetzt sogar ein Eröffnungstermin nach dem Jahr 2017 im Gespräch. Der Vorsitzende des Bundestags... mehr


Kultur
Frankfurt: "The Amazing Spider-Man 2: Rise of Electro" neu im Kino
Frankfurt (epd). Mit "The Amazing Spider-Man 2: Rise of Electro" kommt nun der zweite Teil des Spinnenmann-Reboots von Marc Webb in die Kinos. Während... mehr

Berlin: Botschafter der guten Laune
Berlin (dpa). Na ja, war nur so ein Wortspiel, hatte James Last noch im vergangenen Jahr erzählt, als er für "The Last Tour" angeblich zum letzten Mal... mehr

Göttingen: Tabuthema Homosexualität im Fußball
Göttingen (dpa). Eine Debatte über Homophobie im Fußball will das Göttinger Theaterprojekt "Steh deinen Mann" anstoßen. Wie schwierig das ist... mehr

Wuppertal: Im Menschenschlachthaus
Wuppertal (dpa). Der Mann auf dem Ölgemälde zeigt mit dem Zeigefinger auf sein Revers, über das Herz, dorthin... mehr

Bielefeld: Wirklichkeit, Wahn und Wahrheit
Bielefeld. Vielleicht wird man in der Rückschau erkennen, dass dieses Tanztheaterereignis das schönste Kultur-Geschenk war... mehr





Jobs bei der NW


Zeitungsdruck Rotationsdruck Rheinisches Format   NW Logistik