Schrift

20.10.2009
AUGUSTDORF
Kampfdörfer vorerst auf Eis
Erweiterung Truppenübungsplatz Senne: Noch keine Entscheidung über Finanzierung
VON NICOLE HILLE-PRIEBE

Briten müssen sparen

Bielefeld. Den Briten geht es nicht besser als den Deutschen: Sie müssen sparen, und zwar massiv. In den nächsten beiden Finanzjahren wird die Neuverschuldung laut Guardian jeweils ein Volumen von 175 Milliarden Pfund (fast 200 Milliarden Euro) erreichen - kein Wunder also, dass in dem Königreich alle Ausgaben auf dem Prüfstand stehen. Auch die in Senne geplanten Kampfdörfer sollen nach Informationen der Neuen Westfälischen von den Sparmaßnahmen betroffen sein.

Bestätigen wollte Helga Heine, Sprecherin der britischen Streitkräfte in Deutschland, den Stopp zwar nicht. Auf Anfrage teilte sie jedoch mit, dass "eine Entscheidung über die Finanzierung noch nicht gefallen" sei. Zudem liefe noch das Kenntnisgabeverfahren für die Übungsdörfer von Seiten der zuständigen deutschen Behörden. "Wir hoffen, das Ergebnis Mitte November zu erhalten", sagte Heine. Baubeginn sollte eigentlich im September sein, er war bereits einmal auf Anfang November verschoben worden.


Laut Heine müssen die Streitkräfte jährlich 54 Millionen Pfund einsparen. Mittelkürzungen hatten Ende April zu einer verkleinerten Lösung des 20-Millionen-Euro-Projektes geführt: Geplant war zum Schluss nur noch eine abgespeckte Version der umstrittenen Erweiterung des Truppenübungsplatzes mit drei statt sieben Übungsdörfern und einem statt zwei Schießständen. Eine im Falle einer Finanzierungszusage angekündigte Informationsveranstaltung hat ebenfalls noch nicht stattgefunden.

Auch Heinz Köhler, Kreisdirektor Paderborn, kann nicht sagen, ob die Kampfdörfer von den Sparmaßnahmen der britischen Regierung betroffen sind. Man prüfe deshalb nach wie vor die Notwendigkeit sowie die umweltgerechte Einbettung der Übungsdörfer.


Schrift

Kommentare
Und wieder wird von britischer Seite die Unwahrheit gesprochen ! Wer einmal von Österholz in Richtung Haustenbek fährt, kann erst links das "Wüstenfort" und dann später rechts das "Schießhaus Nr. 1" sehen. Fix und fertig gebaut ! Die Einschußspuren am "SH 1" und an den Verkehrsschildern beweisen die Lügen und Tricksereien der Briten. Denn wo bereits ge- schossen und "gekämpft" wird, wartet man nicht auf irgentwelche Erlaubniss, von wem auch immer !


WAS MEINEN SIE? SCHREIBEN SIE IHRE MEINUNG



Sicherheitscode:

Bitte geben Sie oben
stehenden Code hier ein*:


*Pflichtfelder





Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren
Herford
Auf den Spuren der Herforder Salafisten
Rund drei Monate ist es her, das Salafisten einen jesidischen Imbissbetreiber in Herford angriffen und verletzten, weil der auf einem Plakat die Gräueltaten der IS-Terroristen in Syrien und dem Irak anprangerte. Über einen Treffpunkt wird in Herford auch die Koran-Verteilaktion des als Hasspredigers bekannt gewordenen Salafisten Ibrahim Abou Nagie unterstützt. mehr



OWL / NRW: Meistgeklickt heute vor ...

Anzeige

Anzeige
Fotos aus OWL
Erwin Pelzig im Stadttheater
Erwin Pelzig im Stadttheater
Radfahrer bei Unfall verletzt
Radfahrer bei Unfall verletzt
Handyausstellung Promi-Alarm im HNF
Handyausstellung Promi-Alarm im HNF
Marta-Ausstellung - Der entfesselte Blick
Marta-Ausstellung - Der entfesselte Blick
Symphonic Project - Klaus Doldinger - Passport und NWD-Philharmonie
Symphonic Project - Klaus Doldinger - Passport und NWD-Philharmonie
ADAC-Slalom-Cup auf dem Flugplatz Räuschenberg
ADAC-Slalom-Cup auf dem Flugplatz Räuschenberg


Anzeige
Videos
Anzeige
Anzeige

Erwins Date

Auf der Suche nach einem Partner?

Finden Sie Ihren Partner in drei Schritten!

Regionale Wirtschaft
Herford: Kreis Herford: Kompromiss im Streit um Wirtschaftsförderung
Nach dem Willen einer Mehrheit im Herforder Kreistag sollen Kommunen, Kreis, IHK, Handwerkskammer und der Wirtschaftsförderungsverein IWKH gemeinsam... mehr

Bielefeld: Chefs prägen Wohlfühlfaktor
Es klingt wie eine Binsenweisheit: Mitarbeiter sind das wichtigste Kapital eines Unternehmens. Doch der Satz gewinnt an Bedeutung, wie Bernhard Badura... mehr

Münster: Neuer Chef für Provinzial Nordwest
Der Versicherer Provinzial Nordwest hat einen neuen Chef. Der Aufsichtsrat habe Wolfgang Breuer zum Vorstandsvorsitzenden berufen... mehr

Rheda-Wiedenbrück: Tönnies exportiert Fleisch in die USA
Der Fleischkonzern Tönnies darf ab sofort frisches Schweinefleisch direkt in die USA exportieren. Eine entsprechende Genehmigung habe die zuständige... mehr

Bielefeld: Starthilfe für junge Migranten
Am Ende des Jahres läuft das Projekt Kompetenzwerkstatt Vielfalt und Entwicklung nach drei Jahren aus - mit einer erfreulichen Bilanz... mehr


Kultur
Bielefeld: Klaus Doldinger im Interview
Jazzmusiker Klaus Doldinger kennen viele auch durch seine Musik für diverse Fernsehserien. Mit "Symphonic Project" geht er in OWL auf Tour. Vorab... mehr

Schwalenberg: Internationale Autorentage in Schwalenberg
Schwalenberg. Der schottische Dichter John Burnside ist eine treibende Kraft, wenn es um Ökologie geht und die Einbettung des Themas in einen Diskurs... mehr

Halle: Garretts "Classic Revolution" elektrisiert im Gerry-Weber-Stadion
Kann die klassische Musik tatsächlich nur durch ständige Umbrüche und "moderne" Auffassungen ihren über Jahrhunderte gehaltenen Erfolg bestätigen?... mehr

Bielefeld: Rastlose Suche nach dem Ich
Rastlos sucht Bauernsohn Peer Gynt nach seinem wahren Kern. Doch Größenwahn, Lebensgier und sexuelle Obsessionen treiben ihn zwar fort vom... mehr

Halle: David Garrett begeisterte mit neuer Show in Halle
Halle. Neue Stücke, bombastisches Feuerwerk, bunte Laser-Show mit Glitzerregen: Star-Geiger David Garrett bot mit seinem neuen Programm "Classic... mehr


Anzeige
Anzeige



Jobs bei der NW


Zeitungsdruck Rotationsdruck Rheinisches Format   NW Logistik