Schrift

19.11.2009
OWL
Grippe breitet sich in OWL rasant aus
Bielefelder (40) nach Infektion gestorben
VON KURT EHMKE UND MATTHIAS BUNGEROTH

Gut geschützt gegen das Virus | FOTO: TYLER LARKIN

Bielefeld. Die Zahl der Schweinegrippe-Erkrankungen ist mit Steigerungsraten von rund 60 Prozent in NRW in den vergangenen Tagen "rasant angestiegen", so Kirsten Bradt vom Landesinstitut für Gesundheit und Arbeit (LIGA) in Bielefeld, Außenstelle Münster. Einen ersten Schweinegrippetoten gibt es in Bielefeld, bundesweit starben durch das H1N1-Virus laut Robert-Koch-Institut bislang 22 Menschen. Panik ist jedoch laut Experten fehl am Platz.

Im Regierungbezirk Detmold ist die Zahl der seit Mai mit dem Schweinegrippevirus Infizierten mit 110 Erkrankungen unter 100.000 Einwohnern landesweit am höchsten. Allerdings sagt Bradt: "Das sind nur die Personen, die auch eine Laboruntersuchung in Anspruch genommen haben."


Bereits am Sonntag starb ein 40-Jähriger in der Klinik Gilead des Evangelischen Krankenhauses Bielefeld. Birgit M., Ehefrau des Toten, sagt: "Mein Mann war gesund, bis er an der Grippe erkrankte." Vier Wochen und einen Tag lang kämpften Axel M. und die Ärzte um das Leben des kaufmännischen Angestellten, am Ende starb er, weil die Grippe immer mehr Organe ins Versagen trieb. Er hinterlässt seine Frau und zwei Kinder.

Heute wird Axel M. beerdigt. Für den Sprecher des Klinikums, Jens Garlichs, zeigt der Fall, wie kompliziert die Schweinegrippe ist: "Grippetote sind nichts Ungewöhnliches, dass aber ein gesunder Mann in der Lebensmitte stirbt, das ist ungewöhnlich." Bereits "am dritten, vierten Tag" sei die Schweinegrippe diagnostiziert worden, seither rangen Ärzte auf der Intensivstation um das Leben des Patienten Axel M.

Medikament Tamiflu nützt wenig

Garlichs zu den Chancen bei schweren Krankheitsverläufen: "Das Medikament Tamiflu nützt wenig, es kann nur beatmet werden, das Herz stabilisiert und Sauerstoff gegeben werden und auch Blutwäschen können helfen." Im EvKB seien zehn Patienten zurzeit isoliert. Da alle Mediziner im Umfeld der Einzelzimmer geimpft seien, bestehe die Gefahr nicht, dass das Krankenhaus handlungsunfähig werde. Garlichs: "Die schweren Krankheitsverläufe sind den Ärzten unerklärlich, deshalb appellieren wir an die Bevölkerung, sich impfen zu lassen." Das biete einen gut 90-prozentigen Schutz.

Diesem Appell schließt sich auch Kirsten Bradt an. Impfen lassen sollten sich vor allem Menschen, die ein höheres Risiko haben eine schwere Erkrankung zu erleiden. Bradt empfiehlt Eltern, mit ihren Kindern "über Hygiene zu reden". Häufiges Händewaschen, der nur einmalige Gebrauch von Taschentüchern und das Niesen in die Armbeuge statt in die Hand nennt sie als wichtige Verhaltensregeln.

30 Prozent der Infizierten sind 10 bis 14 Jahre alt, weitere 20 Prozent 15 bis 19 Jahre alt, wie Kirsten Bradt erläutert. Nach ihrer Analyse ist die Infektionswelle bei der Schweinegrippe derzeit "auf dem ansteigenden Ast". Zudem ist das Virus etwa zwei Monate früher in der Ausbreitung als ein üblicher Influenza-Virus in anderen Wintern. Eine solche Grippewelle kostet jedes Jahr bis zu 15.000 Menschen in Deutschland das Leben, gibt Wolfgang M. Glöckner, Chefarzt des Elisabeth-Hospitals in Gütersloh, zu bedenken.

Mehr zum Thema in nw-news.de

Schrift


WAS MEINEN SIE? SCHREIBEN SIE IHRE MEINUNG



Sicherheitscode:

Bitte geben Sie oben
stehenden Code hier ein*:


*Pflichtfelder





Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren
Bielefeld
OWLs oberster Steuerfahnder zieht Bilanz
Über Steuerhinterzieher ist in den letzten Jahren sehr viel geschrieben worden. Prominente wie zum Beispiel Klaus Zumwinkel oder Uli Hoeneß gaben dazu reichlich Anlass. Die Fahnder aber bleiben aber meistens im Hintergrund. Sie gelten als sehr verschwiegen und präsentieren sich nur selten in der Öffentlichkeit. Erhard Keller (65) macht im Gespräch mit dieser Zeitung eine Ausnahme. mehr



OWL / NRW: Meistgeklickt heute vor ...

Anzeige

Anzeige
Fotos aus OWL
Stadtdirektor Willi Bonefeld feiert 90. Geburtstag
Stadtdirektor Willi Bonefeld feiert 90. Geburtstag
125 Jahre Kolpingfamilie
125 Jahre Kolpingfamilie
Lise-Meitner-Schule Partner des Volleyballsports
Lise-Meitner-Schule Partner des Volleyballsports
Hund bei Küchenbrand gerettet
Hund bei Küchenbrand gerettet
Arminia  - Hertha BSC 4:2 nach Elfmeterschießen
Arminia - Hertha BSC 4:2 nach Elfmeterschießen
Königsberger Klopse
Königsberger Klopse


Anzeige
Videos
Anzeige
Anzeige

Erwins Date

Auf der Suche nach einem Partner?

Finden Sie Ihren Partner in drei Schritten!

Regionale Wirtschaft
Deutsche Bank feiert den 100. Geburtstag des Kreditinstituts in Bielefeld
Bielefeld. Bielefelds Oberbürgermeister Pit Clausen brachte es auf den Punkt: "Wer in der Bankenwelt was auf sich hält... mehr

Espelkamp: Harting-Werk ist Fabrik des Jahres
Wie Produktion trotz des Rückgangs der Nachfrage, der Kostenvorteile von Billiglohnländern und der Verschiebung der Absatzmärkte als Erfolgsfaktor im... mehr

Blomberg: Vertrauliche Firmendaten entwendet
Das Weltunternehmen Phoenix Contact aus Blomberg im Kreis Lippe sieht sich mit einem pikanten Fall konfrontiert... mehr

Gütersloh: Bertelsmann investiert 5 Mio. Dollar in indischen Hochschul-Dienstleister
Bertelsmann baut sein Portfolio in Indien aus. Das internationale Medien- und Dienstleistungsunternehmen aus Gütersloh investiert in iNurture... mehr

Bielefeld: Rolf Demuth muss nicht in Haft
Rolf  Demuth, ehemaliger Schieder-Chef, bleibt ein freier Mann. Das hat das Oberlandesgericht Hamm entschieden und damit einer Beschwerde des 76 Jahre... mehr


Kultur
Gütersloh: Böckstiegel-Museum: Bester Entwurf aus Lemgo
Gütersloh (nw). Die 25-köpfige Jury hat getagt und entschieden: Das Lemgoer Büro "h.s.d.architekten" hat den besten Entwurf für ein neues Böckstiegel... mehr

Detmold: Klassik-Echo für Detmolder Kammerorchester "do.gma"
Detmold. Mikhail Gurewitsch ist soeben von der Gala zur Verleihung der "Echo Klassik"-Preise in München zurückgekehrt. Der Detmolder war als... mehr

Bielefeld: Die Farben des Jazz
Man könnte meinen, über das legendäre Jazzlabel "Blue Note" sei schon alles gesagt. Doch Rainer Placke, Bad Oeynhausener Jazzenthusiast... mehr

Bielefeld: Ein Priester gegen den Rest der Welt
Priester James Lavelle ist kein Heiliger. Zu seiner Berufung fand er nach dem Tod seiner Frau. Seine psychisch labile Tochter wirft ihm vor... mehr

Rödinghausen: Hertha-König-Preis für Angelika Klüssendorf
Der alle zwei bis drei Jahre verliehene Hertha-König-Literaturpreis geht an die Schriftstellerin Angelika Klüssendorf aus Rödinghausen.... mehr


Anzeige
Anzeige



Jobs bei der NW


Zeitungsdruck Rotationsdruck Rheinisches Format   NW Logistik