Schrift

01.02.2011
OWL
Zentrale Notrufnummer gilt ab heute
0180 50 44 100 von 18 Uhr bis 8 Uhr erreichbar
VON PETER STUCKHARD

Neue Notrufnummer | ARCHIVFOTO: DPA

Dortmund. Für die niedergelassenen Ärzte in Westfalen-Lippe beginnt heute eine neue Zeitrechnung: Sie sind nicht länger verpflichtet, jederzeit für ihre Patienten erreichbar zu sein. Jeden Tag ab 18 Uhr bis zum nächsten Morgen um 8 Uhr, am Wochenende und an Feiertagen müssen Patienten sich im Notfall an die neue zentrale Rufnummer (0180) 50 44 100 wenden oder eine der 16 Notfalldienstpraxen in der Region aufsuchen.

Neben dem Notfalldienst wird es drei fachgebundene Dienste geben: Einen augenärztlichen, einen fürHals- Nasen- und Ohrenbeschwerden und einen für Kinder und Jugendliche. An welche Arztpraxis sie sich wenden können, erfahren die Patienten ebenfalls über die zentrale Rufnummer.

Neben den neuen Zeiten gibt es weitere Neuerungen, an die sich die Patienten werden gewöhnen müssen: Aus dem Festnetz kostet ein Anruf 14 Cent pro Minute, aus dem Handynetz höchsten 42 Cent pro Minute. Das, so Andreas Daniel, Sprecher der Kassenärztlichen Vereinigung (KV) Westfalen-Lippe, sei "ein kleiner, nicht verzichtbarer Beitrag zu den neuen Kosten und den komfortableren Strukturen". In den KV-Bezirken Nordrhein, Berlin, Bayern und Schleswig-Holstein laufe das problemlos.

Rettungsdienste weiter unter 112 zu erreichen

Leider fallen auch seit vielen Jahren eingeführte Notfalldienst-Telefonnummern weg. Der Grund: Die neue bundesweit angestrebte Rufnummer 116 oder 117 einzuführen sei "ausgesprochen kompliziert". Das Projekt werde derzeit von der Bundesnetzagentur und der Kassenärztlichen Bundesvereinigung vorangetrieben.

Bei den Ärzten stößt die Reform nicht auf ungeteilte Zustimmung. Sie müssen mit 110 Euro pro Monat zur Finanzierung des Notfalldienstes beitragen. "Das ist aber immer noch sehr viel günstiger", sagt Daniel, "als sich für 1.000 Euro pro Wochenende vertreten zu lassen". Eines bleibt allerdings beim Alten: Bei lebensbedrohlichen Erkrankungen sind weiter die Rettungsdienste unter 112 zu erreichen.


Schrift

Kommentare
Ich gebe Bfler und panson Recht. Wir müssen uns daran gewöhnen das Gesundheit Geld kostet.Dafür werden die Untersuchungen immer aufwendiger und genauer.Auch die Vorstände der Kassenärtzlichen Vereinigung brauchen Geld. Aber diese Nummer ist ein Witz.Die kann sich ein älterer Mensch nicht merken. 0180-111Bundesweit wäre sicher angenehmer.

.... in Notfällen wird hier Kasse gemacht. Wieso ist der Notfall nicht kostenfrei? In guter deutscher Manier wird per Hotline versucht von denen die dringend Hilfe brauchen einen Obolus einzustreichen. Für einen Handyanruf im Notfall 42.-Cent pro Min. einzustreichen halte ich für nicht hinnehmbar. Grade das Handy gestattet es vielen Älteren gut erreichbar zu sein. Eine kostenfreie Nummer wäre hier angebracht....

***Rosenbaum***

Meiner Meinung nach ist das auch eine psychologische Abschreckungsmaßnahme überhaupt anzurufen und sich danach zu einem Arzt zu begeben. Patient denkt mitunter (wenn es ihm nicht allzu schlecht geht) 'Naja, so schlimm ist es auch nicht, warte ich bis morgen oder Montag, wenn der Hausarzt wieder da ist'. Zudem: Die Nummer kann sich kaum einer im Kopf merken, ältere Menschen schon mal gar nicht. Begeben wir uns also wieder zurück in die 70er Jahre und bekleben das Telefon mit der Nummer und schreiben sie auf alle Telefonbücher. Ein Blödsinn ist das alles.

Zur Info an die, die meinen, dass sie statt den ärztlichen Notdienst anzurufen sich lieber ein "kostenfreies" rotes Taxi über die 112 bestellen: Ein RTW kostet pro Einsatz der KRankenkasse um die 400€ - wenn der Einsatz gerechtfertigt war aus ärztlicher Sicht. War der Einsatz nicht gerechtfertigt bekommt der Patient die Rechnung... Also überlgen: 0,28€ stehen 400€ gegenüber....

Einwand: bei 2millionen anrufen haben gerade mal 2 % de bevölkerung angerufen wenn man davon aus geht das echte fans mehrfach die nr gewählt haben.
angesichts der zusätzlichen eintrittskarte von 10 € für den notdienst und einen 8 € monatseigenanteil für die krankenkasse finde ich solche gebühren unverschämt.



 Seite 1 von 3
weiter >
  >>


WAS MEINEN SIE? SCHREIBEN SIE IHRE MEINUNG



Sicherheitscode:

Bitte geben Sie oben
stehenden Code hier ein*:


*Pflichtfelder





Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren
Blomberg
Zwei Tote bei Unfall nahe Blomberg
Zwei Tote forderte am Mittwochnachmittag ein schwerer Verkehrsunfall auf der Ostwestfalenstraße in der Nähe von Blomberg ( Kreis Lippe). mehr



OWL / NRW: Meistgeklickt heute vor ...

Anzeige

Anzeige
Fotos aus OWL
Fußball-Kreispokal: FCG 10:1 in Rheda / GTV 1:3 gegen Schloß Holte
Fußball-Kreispokal: FCG 10:1 in Rheda / GTV 1:3 gegen Schloß Holte
Drei Verletzte nach Unfall auf der Hochstraße
Drei Verletzte nach Unfall auf der Hochstraße
Rehmer Markt
Rehmer Markt
Schwerer Verkehrsunfall mit zwei beteiligten Personen
Schwerer Verkehrsunfall mit zwei beteiligten Personen
Vier Verletzte bei Zimmerbrand in Bethel-Einrichtung
Vier Verletzte bei Zimmerbrand in Bethel-Einrichtung
Starker Gegner: HSG Gütersloh testet gegen Handball-Zweitligist Emsdetten
Starker Gegner: HSG Gütersloh testet gegen Handball-Zweitligist Emsdetten


Anzeige
Videos
Anzeige
Anzeige

Erwins Date

Auf der Suche nach einem Partner?

Finden Sie Ihren Partner in drei Schritten!

Regionale Wirtschaft
Bielefeld/Leopoldshöhe: Firma "Hunter" kommt nach Bielefeld
Bielefeld/Leopoldshöhe (Gün). Die Leopoldshöher Firma "Hunter" kommt nach Bielefeld. Das Unternehmen, 1980 von Rolf Trautwein (71) gegründet... mehr

Gundlach setzt auf digitale Werbung
Bielefeld (mika). Das Bielefelder Druck- und Verlagsunternehmen Gundlach übernimmt rückwirkend zum 1. August die ISS Intelligent Service Solutions... mehr

Gütersloh: Klage gegen Bertelsmann
Gütersloh. Eigentlich wollte Bertelsmann das Kapitel Buchclub nach 65 Jahren endgültig schließen. Doch nun könnte eine millionenschwere Fußnote folgen... mehr

Espelkamp: Paul Gauselmann: 80 Jahre und kein bisschen leise
Espelkamp. Mehr als 8.000 Mitarbeiter, knapp zwei Milliarden Euro Jahresumsatz: Paul Gauselmann hat es vom Fernmelderevisor und... mehr

Berlin: Öl so günstig wie seit langem nicht mehr
Berlin (sch). Die Weltlage ist verworren. Eine Lösung der Ukraine-Krise ist nicht in Sicht, Islamisten bedrohen den Irak... mehr


Kultur
Erich Lossie, ein vergessener Bildhauer
Bielefeld. Beim großen Bombenangriff am 30. September 1944 auf Dresden verliert der Bildhauer Erich Lossie all seine Habe. Viele seiner Skulpturen... mehr

Y'akoto und ihre neue Platte "Moody Blues"
Hamburg (dpa). Sie selbst nennt ihre Musik Soul Seeking, seelensuchende Musik: "Ich mag schwere Themen. Vielleicht ist das ja mein Naturell. Ich mag... mehr

Bielefeld: NEU IM KINO: "Sag nicht, wer du bist!" von Xavier Dolan
Bielefeld. Xavier Dolan ist 25 Jahre alt. Im Mai erhielt sein fünfter Film "Mommy" auf den Filmfestspielen in Venedig den Preis der Jury. Jetzt kommt... mehr

Liebeserklärung an die Hummel
Bielefeld. Ein belgischer Veterinär entdeckte 1985, dass Hummeln besser Tomaten bestäuben als Menschen... mehr

Der gedruckte Brockhaus ist Geschichte
Nach 200 Jahren ist eine Ära zuende: Regulär gibt es keinen druckfrischen Brockhaus mehr zu kaufen. Bertelsmann hat die ein Jahr alte Ankündigung... mehr


Anzeige



Jobs bei der NW


Zeitungsdruck Rotationsdruck Rheinisches Format   NW Logistik