Schrift

09.01.2012
LÖHNE/HERFORD - MIT VIDEO
Zwei Schwerverletzte bei Unfall auf B61
Straße seit 16 Uhr wieder frei

Frontal | FOTO: CAROLIN NIEDER-ENTGELMEIER

Löhne. Die Kerben in der Leitplanke sprechen eine deutliche Sprache. Vier Dellen zählt Feuerwehrmann Horst Pielsticker auf einer Strecke von 50 Metern auf der B61 vor "Mutter Rieso". Straßenarbeiter haben jede Stelle mit Graffiti markiert, um sie später reparieren zu können. Gestern ist eine weitere Kerbe hinzugekommen.

Drei Menschen wurden bei einem Frontalzusammenstoß zweier Autos verletzt. Eine 45-Jährige erlitt laut Polizei schwerste Verletzungen. Ein angeforderter Rettungshubschrauber konnte wegen schlechter Sicht nicht landen.

Fotostrecke
 
Klicken Sie auf ein Foto, um die Fotostrecke zu starten (24 Fotos).

Die langgezogene Rechtskurve Richtung Herford hat schon einige Autos ins Schleudern gebracht. Nicht jeder Unfall mit Blechschaden hat es in die Zeitung geschafft. Horst Pielsticker, Löschgruppenführer vom Löhner Wittel, sagt: "Hier ist in den letzten acht Wochen so viel passiert wie in fünf Jahren nicht." Anwohner Jens Müller hat eine Ferkelzucht nicht weit von der Unfallstelle entfernt. Er sagte: "Das ist bestimmt schon der dritte Unfall in Folge."


Diese Einschätzung lässt sich durch die Polizeistatistik allerdings nicht belegen. "Diese Stelle ist kein Unfallschwerpunkt", sagte Polizeisprecher Uwe Maser auf Anfrage. Die Statistik hinkt der Wirklichkeit allerdings hinterher und nicht jeder Blechschaden findet den Weg in eine Polizeiakte.


Der schwere Unfall wenige hundert Meter vor der Stadtgrenze zu Herford muss am Montagmorgen gegen 8.45 Uhr passiert sein. Ein 41-Jähriger war mit einer Beifahrerin in Richtung Herford unterwegs und geriet mit seinem Opel in der Rechtskurve vor der Einmündung Kohlflage nach links auf die Gegenfahrbahn. Dort prallte sein Wagen mit dem BMW einer 49-Jährigen zusammen.

Der 41-Jährige wurde schwer verletzt, seine Beifahrerin sogar schwerst. Der Feuerwehr befreite sie aus dem Auto und forderte einen Rettungshubschrauber an. Weil der jedoch wegen schlechter Sicht nicht landen konnte, wurde die Frau im Notarztwagen die Spezialklinik Gilead nach Bielefeld gebracht. Die Frau im BMW wurde nur leicht verletzt.

Die B61 war wegen der Bergungs- und Aufräumarbeiten und der Unfallbegutachtung durch Sachverständige bis 16 Uhr vollgesperrt. Der Verkehr staute sich Richtung Herford bis zur Alten Heerstraße und auf den Bischofshagen zurück, weil die Lkw auf der engen Straße nicht wenden konnten.

Die Freiwillige Feuerwehr vom Wittel war stundenlang damit beschäftigt, den Ölfilm auf einer Strecke von etwa hundert Metern großflächig abzustreuen. Die Feuerwehr wiederholte den Vorgang. Dennoch ist ein feiner Schmierfilm an der Unfallstelle zurück geblieben. Löschgruppenführer Horst Pielsticker: "Bis auf weiteres gilt hier Tempo 50."



Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren
Soest/Paderborn
Drogenproduzent in Paderborn zu zehn Jahren Haft verurteilt
Weil ein Mann in Soest im großen Stil Drogen produziert hat, muss er nun für zehn Jahre hinter Gitter. In einer Lagerhalle in Rüthen, die der Mann zur Produktion der verbotenen Rauschmittel nutzte, fand die Polizei die NRW-weit zweitgrößte Menge Drogen der vergangenen zehn Jahre. mehr



OWL / NRW: Meistgeklickt heute vor ...

Anzeige

Anzeige
Fotos aus OWL
Stadtdirektor Willi Bonefeld feiert 90. Geburtstag
Stadtdirektor Willi Bonefeld feiert 90. Geburtstag
125 Jahre Kolpingfamilie
125 Jahre Kolpingfamilie
Lise-Meitner-Schule Partner des Volleyballsports
Lise-Meitner-Schule Partner des Volleyballsports
Hund bei Küchenbrand gerettet
Hund bei Küchenbrand gerettet
Arminia  - Hertha BSC 4:2 nach Elfmeterschießen
Arminia - Hertha BSC 4:2 nach Elfmeterschießen
Königsberger Klopse
Königsberger Klopse


Anzeige
Videos
Anzeige
Anzeige

Erwins Date

Auf der Suche nach einem Partner?

Finden Sie Ihren Partner in drei Schritten!

Regionale Wirtschaft
Deutsche Bank feiert den 100. Geburtstag des Kreditinstituts in Bielefeld
Bielefeld. Bielefelds Oberbürgermeister Pit Clausen brachte es auf den Punkt: "Wer in der Bankenwelt was auf sich hält... mehr

Espelkamp: Harting-Werk ist Fabrik des Jahres
Wie Produktion trotz des Rückgangs der Nachfrage, der Kostenvorteile von Billiglohnländern und der Verschiebung der Absatzmärkte als Erfolgsfaktor im... mehr

Blomberg: Vertrauliche Firmendaten entwendet
Das Weltunternehmen Phoenix Contact aus Blomberg im Kreis Lippe sieht sich mit einem pikanten Fall konfrontiert... mehr

Gütersloh: Bertelsmann investiert 5 Mio. Dollar in indischen Hochschul-Dienstleister
Bertelsmann baut sein Portfolio in Indien aus. Das internationale Medien- und Dienstleistungsunternehmen aus Gütersloh investiert in iNurture... mehr

Bielefeld: Rolf Demuth muss nicht in Haft
Rolf  Demuth, ehemaliger Schieder-Chef, bleibt ein freier Mann. Das hat das Oberlandesgericht Hamm entschieden und damit einer Beschwerde des 76 Jahre... mehr


Kultur
Gütersloh: Böckstiegel-Museum: Bester Entwurf aus Lemgo
Gütersloh (nw). Die 25-köpfige Jury hat getagt und entschieden: Das Lemgoer Büro "h.s.d.architekten" hat den besten Entwurf für ein neues Böckstiegel... mehr

Detmold: Klassik-Echo für Detmolder Kammerorchester "do.gma"
Detmold. Mikhail Gurewitsch ist soeben von der Gala zur Verleihung der "Echo Klassik"-Preise in München zurückgekehrt. Der Detmolder war als... mehr

Bielefeld: Die Farben des Jazz
Man könnte meinen, über das legendäre Jazzlabel "Blue Note" sei schon alles gesagt. Doch Rainer Placke, Bad Oeynhausener Jazzenthusiast... mehr

Bielefeld: Ein Priester gegen den Rest der Welt
Priester James Lavelle ist kein Heiliger. Zu seiner Berufung fand er nach dem Tod seiner Frau. Seine psychisch labile Tochter wirft ihm vor... mehr

Rödinghausen: Hertha-König-Preis für Angelika Klüssendorf
Der alle zwei bis drei Jahre verliehene Hertha-König-Literaturpreis geht an die Schriftstellerin Angelika Klüssendorf aus Rödinghausen.... mehr


Anzeige
Anzeige



Jobs bei der NW


Zeitungsdruck Rotationsdruck Rheinisches Format   NW Logistik