Schrift

27.11.2012
Steinhagen
Schnapsidee aus Steinhagen
Eigenmächtige Aktion des stellvertretenden Bürgermeisters

Stein des Anstoßes | FOTO: J. WOHLGEMUTH

Steinhagen (jgw). Skurril: Steinhagens stellvertretender Bürgermeister hat auf einem Kreisverkehr in Steinhagen (Kreis Gütersloh) eine überdimensionale Schnapsflasche aufgestellt. Die eigenmächtige Aktion von Gerhard Goldbecker (CDU) birgt einigen Zündstoff.

Nur vier Tage zuvor hatte Bürgermeister Klaus Besser (SPD) in einem Ausschuss des Gemeinderates erläutert, dass der Landesbetrieb Straßenbau genau so etwas nicht dulden würde. Straßen NRW hält die Verbindung von Alkohol und Straßenverkehr für unangemessen. Andreas Meyer, Leiter der Regionalniederlassung Ostwestfalen-Lippe, wird Goldbecker am Dienstag auffordern, die Flasche bis zum Ende der Woche zu entfernen.


Goldbecker will mit dem ortstypischen Symbol für die Gemeinde werben. Steinhagen war viele Jahre für seine Schnapsbrennereien bekannt. Der "Steinhäger" hat hier seine Heimat. Ein solches Symbol würde den Ortseingang der 20.000-Einwohner-Gemeinde verschönern, meint er. Schließlich habe der Steinhäger den Ort bekannt gemacht.

"Ich möchte Steinhagen nicht auf ein Schnapsdorf reduzieren", sagt Bürgermeister Besser. Außerdem: "Das ist ein gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr." Goldbecker bereut den Schritt nicht. "Ich habe hundert E-Mails bekommen. Alle positiv."

Mehr zum Thema in nw-news.de
Kommentare
einen Steinhagener, der in die Stimme der Navifrau verliebt ist. Und deshalb stundenlang getreu der Ansage "Bitte folgen sie dem Kreisverkehr" in eben diesem seine Runden dreht bis ihn sein Handy aus dem Traum holt und seine Frau fragt "Wo bleibst du?". Tja, so kanns gehen...

Also echt toll, wie hier die Tatsachen verdreht werden. Der Herr Besser ist nicht der, der für die Genehmigung der Flasche zu ständig ist oder war. Dieses liegt in den Händen des Landesbetriebes Strassenbau! Und dieser Landesbetrieb hat bereits vor längerer Zeit die Aufstellung der Flasche untersagt!!!!!!! Nur mal zur Kenntnisnahme!

Daraus ergibt sich: Besser hatte keine andere Wahl als sich entsprechend diesem Beschluß zu verhalten. Jegliche Beschimpfung dieses Bürgermeisters ist in diesem Fall mehr als unangemessen und zeugt von mangelnden Rechtsverständnis. Das ist eine Tatsache genauso wie die Tatsache, dass es Bielefeld gibt. Auch wenn unsere geliebte Bundeskanzlerin dieses in Zweifel zieht!

Nun ist das Pülleken ja wieder weg und das Dorf darf wieder in den Dornröschenschlaf verfallen. Hach was war es doch schön, mal in paar Tage wach sein zu dürfen.

Besser ist oder Besser war. Was ist hier eigentlich besser oder Besser? Wer weiß es besser? Weiß es gar Besser besser? Oder wer weiß es besser? Besser Pulle vom Besser dahin oder besser Pulle vom Besser wieder weg? Was ist denn nun besser? Da steigt ja vor lauter Besserei kein Mensch mehr durch, was nun besser oder wer Besser besser ist oder besser nicht ist. Herrgott, ich schreib jetzt besser nichts mehr, sonst rückt mir noch der besser nicht Besser auf den Pelz und da geb ich dann doch besser Hackengas. Besser ist das oder besser ist das? Manno, ne, nun reichts. Alles ist jetzt verbessert, was besser ist. Nicht wahr Besser?!

Gemeindicher Leerungstermin war doch ab 16 Uhr. Mönsch, ist doch wohl klar das da Nachts nix mehr drin war. Naja, konntest dich ja bei der Tanke eindecken. *Skoll



 Seite 1 von 10
weiter >
  >>



Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren
Bielefeld
Mutmaßlicher Räuber in der Schweiz gefasst
Fahnder der Polizei haben den mutmaßlichen Räuber Petrit D. in der Schweiz aufgespürt und festgenommen. Der 26-Jährige sitze in der JVA Lörrach, er werde vermutlich Ende dieser Woche nach Bielefeld überstellt, sagte Staatsanwalt Christoph Mackel auf Anfrage der Neuen Westfälischen. mehr



OWL / NRW: Meistgeklickt heute vor ...

Anzeige

Anzeige
Fotos aus OWL
Unterhaching - Arminia Bielefeld 1:3
Unterhaching - Arminia Bielefeld 1:3
ADAC-Slalom des AC Bad Driburg am Bilster Berg
ADAC-Slalom des AC Bad Driburg am Bilster Berg
Rathaus wird zum Teddykrankenhaus
Rathaus wird zum Teddykrankenhaus
Fahrrad von LKW erfaßt - Zwölfjähriges Mädchen schwer verletzt
Fahrrad von LKW erfaßt - Zwölfjähriges Mädchen schwer verletzt
Ausstellungen in der Burg Dringenberg
Ausstellungen in der Burg Dringenberg
Saunabrand in der Langenbergstraße
Saunabrand in der Langenbergstraße


Anzeige
Videos
Anzeige
Anzeige

Erwins Date

Auf der Suche nach einem Partner?

Finden Sie Ihren Partner in drei Schritten!

Regionale Wirtschaft
Bielefeld: Bürger zahlen hohen Preis für Haushaltssanierung
Kämmerer Karl-Heinz Kuhl-mann ist zuversichtlich: "Die Pflicht zur Erstellung eines Sanierungsplans für unsere Stadt hat uns geholfen." Tiefe... mehr

Minden: Wechsel im Vorstand von Edeka Minden
Minden (tom). Überraschender Wechsel an der Führungsspitze der Edeka Minden-Hannover: Vorstandssprecher Mark Rosenkranz (46)... mehr

Essen: Karstadt will 2.000 Jobs streichen
Essen (dpa). Die rund 17.000 Karstadt-Mitarbeiter müssen sich auf massive Einschnitte gefasst machen. Das Unternehmen habe bei dem angestrebten... mehr

Herford: Küchenträume aus Ostwestfalen
Auf der ostwestfälischen A-30-Küchenmeile wird jedes Jahr im Herbst die Einbauküche neu erfunden. Mehr als 30 Hersteller und eine viel größere Zahl... mehr

Bielefeld: 50 Jahre Prüfer des Vertrauens
Die Stiftung Warentest kauft anonym Produkte, probiert sie aus und bewertet sie. Manchmal, wie im aktuellen Fall von Ritter-Sport... mehr


Kultur
Bielefeld: Bethel wehrt sich gegen schwere Vorwürfe
Bethel hält sich viel darauf zugute, offen und kritisch mit der eigenen Geschichte umzugehen. Nun erhebt eine Autorin schwere Vorwürfe: Die v.... mehr

Münster: Ein Museum als Passagenwerk
Viele Menschen in Bielefeld hören es nicht so gerne, wenn die Rede auf Münster als "heimliche Hauptstadt Westfalens" kommt. Doch eigentlich müssten... mehr

New York: "Die Menschen machen Fortschritte"
Drei Bücher hat Ken Follett in sieben Jahren über das 20. Jahrhundert geschrieben. Der letzte Band behandelt Mauerbau und Mauerfall und fast alles... mehr

Stern der Woche an Christian Schäfer
Gütersloh (gans). Kein Ensemble, keine Werkstatt, kein Fundus: Gütersloh hat "nur" ein Bespieltheater. Und trotzdem ein unverwechselbares Programm.... mehr

Detmold: Drei OWL-Hochschulen kooperieren
Detmold (nw). Mit der Gründung eines neuen Kompetenzzentrums, das sich mit Fragen rund um digitale Editionspraxis beschäftigt... mehr


Anzeige
Anzeige



Jobs bei der NW


Zeitungsdruck Rotationsdruck Rheinisches Format   NW Logistik