Schrift

28.11.2012
Paderborn
29-jähriger Student unterschlägt fast 20.000 Euro Fachschaftsgelder
Zu 16-monatiger Bewährungsstrafe verurteilt
VON JUTTA STEINMETZ

Paderborn. Eigentlich hatte sich Christian H. (Name geändert) ganz der Literatur und ihrer Erforschung verschrieben. Nichtsdestotrotz kam der Paderborner vom Wege ab, als er in der Funktion des Schatzmeisters der Fakultät für Kulturwissenschaften an der Universität seit 2008 immer wieder für eigene Belange in die studentische Kasse griff. Er richtete damit einen Gesamtschaden von fast 20.000 Euro an.

Am Dienstag wurde der 29-Jährige vor dem Schöffengericht wegen gewerbsmäßiger Untreue zu einer 16-monatigen Bewährungsstrafe verurteilt. Zudem ordnete das Gericht an, dass Christian H.sofort mit dem Ausgleich des Schadens zu beginnen hat.

An und für sich war das Thema Finanzen so gar nicht das Ding von Christian H. Doch als sich in der Fakultät für Kulturwissenschaften niemand für die Besetzung des Schatzmeisters finden wollte, ließ sich der Paderborner breitschlagen. Schließlich hatte er schon lange immer wieder ehrenamtliche Positionen innerhalb der Universität und der studentischen Selbstverwaltung bekleidet.

In allererster Linie sehr verführerisch

Anfangs hatte Christian H. nur mit Zustimmung anderer Studierendenvertreter Zugriff aufs Fachschaftsgeld. Doch das sei irgendwann nicht mehr machbar gewesen und da habe er auf Anregung und Weisung des Vorsitzenden ein neues Konto auf seinen Namen für die Fachschaft eingerichtet, erklärte der Angeklagte den Richtern.

Aber das, was so praktisch erschien, war in allererster Linie sehr verführerisch. Denn als der Literaturwissenschaftler 2008 erstmals in finanzielle Schieflage geriet, war die Versuchung zu groß. Vom Konto der Fachschaft hob Christian H. Geld ab, um seine Verbindlichkeiten zu bedienen. Damals habe er es geschafft, das Geld zurückzuzahlen, sagte der junge Mann. Trotzdem war damit der erste Schritt auf die schiefe Bahn getan. Denn fortan bediente er sich immer wieder der Gelder seiner Studienkollegen, wenn es knapp im eigenen Portmonee wurde.

"Ich habe das kurzfristig als Linderung des finanziellen Drucks empfunden", sagte H. "Aber irgendwann wurde das zum Automatismus." Einen Hang zu Luxusreisen, schnellen Autos oder aufwändigem Lebensstil befriedigte er so allerdings nicht. Vielmehr beglich er aus der Fachschaftskasse den ganz normalen Einkauf, die Semestergebühren oder die Telefonrechnung und löste auch mal ein Studiendarlehn ab.

"Ich schäme mich unglaublich"

Und das völlig unbehelligt, denn in all den Jahren gab es nicht eine Kassenprüfung. Dass es mit Ende des Studiums zu einer Kontoübergabe kommen würde, bei der alles ans Tageslicht käme, das habe er verdrängt, sagte H. Bis zum Sommer dieses Jahres, als das kriminelle Treiben des frischgebackenen Magisters aufflog. Seitdem habe er mit den harten sozialen Konsequenzen zu leben, sagte Verteidigerin Stephanie Risse. "Mein Mandant ist an der Uni zur Persona non grata geworden. Er kann sich dort nicht mehr sehen lassen."

"Ich schäme mich unglaublich", sagte der 29-Jährige und sprach bewegt von den vielen Menschen, "die ich seit vielen Jahren sehr gemocht und deren Vertrauen ich hintergangen habe". Aber auch von seiner Alma Mater, wo er gern seine wissenschaftliche Karriere weiter verfolgt hätte. "Das ist jetzt nicht mehr möglich." Der Doktortitel, den der Literaturwissenschaftler ganz fest ins Visier genommen hatte, ist für ihn unerreichbar geworden. Er arbeitet nun als freier Texter und will demnächst in Berlin sein Glück versuchen.

Mehr zum Thema in nw-news.de


Anzeige
Weitere Nachrichten aus OWL
AUSFLUGSTIPPS ZU OSTERN (12)
Bunte Blütenpracht in Rietberg lässt Träume wachsen
Das etwa 40 Hektar große Gelände in Rietberg wurde für die Landesgartenschau NRW 2008 angelegt und ist ein Highlight für Gäste jeden Alters. Die Veranstaltung stand unter dem Motto "Träume wachsen lassen". Doch nicht nur der überdimensionale Garten mit seinen zahlreichen Attraktionen ist einen Besuch wert. mehr

Paderborn
600 Menschen bei "Car-Freitag" in Paderborn
Paderborn (mk/clu). Der in der Tuningszene in "Car-Freitag" umbenannte Karfreitag ist in Paderborn ruhig und friedlich verlaufen. Haupttreffpunkt war diesmal ein Parkplatz der Universität Paderborn... mehr

Halle
Drei Verletzte bei Brand in Halle
Bei einem Schwelbrand in einem Mehrfamilienhaus in Halle (Kreis Gütersloh) sind in der Nacht zu Karfreitag drei Menschen verletzt worden, einer davon schwer. Brandursache soll laut Polizei vermutlich eine brennende Zigarette gewesen sein. mehr

Bielefeld
Die Stadtbahnreiniger
Langsam gleiten die Schiebetüren der Stadtbahn auseinander und offenbaren, dass die Bielefelder gerne Dreck und Müll in ihren öffentlichen Verkehrsmitteln zurücklassen. Die Reinigungskräfte erwarten täglich große Überraschungen. mehr



OWL / NRW: Meistgeklickt heute vor ...

Anzeige

Anzeige
Fotos aus OWL
CAR-Freitag 2014 verlief weitgehend ruhig.
CAR-Freitag 2014 verlief weitgehend ruhig.
Zwei Menschen bei Unfall eingeklemmt
Zwei Menschen bei Unfall eingeklemmt
Pkw fährt in Rettungswagen
Pkw fährt in Rettungswagen
NABU Kids besuchen Kreisverband-Gartengelände
NABU Kids besuchen Kreisverband-Gartengelände
Unfall auf der Enger Straße
Unfall auf der Enger Straße
Jazz-Legende Klaus Doldinger stellt 'Symphonic Project' vor
Jazz-Legende Klaus Doldinger stellt 'Symphonic Project' vor


Anzeige
Videos
Anzeige
Erwins Date

Auf der Suche nach einem Partner?

Finden Sie Ihren Partner in drei Schritten!

Regionale Wirtschaft
Bielefeld: Alfred Oetker soll im Beirat aufsteigen
Bielefeld. Der jahrelange Familienzwist um die künftige Führung des Oetker-Konzerns, den derzeit Richard Oetker (63) leitet... mehr

Bielefeld: Benjamin Brüser: "Im Einzelhandel hat sich alles geändert"
Bielefeld. Beim 26. Handelsforum am 7. Mai in Bielefeld berichtet Benjamin Brüser von einem besonderen Einzelhandelskonzept: In Düsseldorf hat er mit... mehr

Bielefeld: OWL im Konjunktur-Frühling
Bielefeld. Die Auftragsbücher sind voll, die Stimmung optimistisch: Dem ostwestfälisch-lippischen Handwerk gehe es so gut wie seit Mitte der 1990er... mehr

Detmold: Weidmüller gliedert Logistik-Teilbereich aus
Detmold. Die Detmolder Weidmüller-Gruppe hat nach monatelangen Überlegungen und Analysen ihre Entscheidung getroffen und stellt sich in der... mehr

Bielefeld: Indus schnappt sich erneut Mittelständler
Bielefeld. Die Beteiligungsgesellschaft Indus Holding AG hat als 41. Unternehmen die Firma Rolko Kohlgrüber GmbH aus Borgholzhausen (Kreis Gütersloh)... mehr


Kultur
Frankfurt: "The Amazing Spider-Man 2: Rise of Electro" neu im Kino
Frankfurt (epd). Mit "The Amazing Spider-Man 2: Rise of Electro" kommt nun der zweite Teil des Spinnenmann-Reboots von Marc Webb in die Kinos. Während... mehr

Berlin: Botschafter der guten Laune
Berlin (dpa). Na ja, war nur so ein Wortspiel, hatte James Last noch im vergangenen Jahr erzählt, als er für "The Last Tour" angeblich zum letzten Mal... mehr

Göttingen: Tabuthema Homosexualität im Fußball
Göttingen (dpa). Eine Debatte über Homophobie im Fußball will das Göttinger Theaterprojekt "Steh deinen Mann" anstoßen. Wie schwierig das ist... mehr

Wuppertal: Im Menschenschlachthaus
Wuppertal (dpa). Der Mann auf dem Ölgemälde zeigt mit dem Zeigefinger auf sein Revers, über das Herz, dorthin... mehr

Bielefeld: Wirklichkeit, Wahn und Wahrheit
Bielefeld. Vielleicht wird man in der Rückschau erkennen, dass dieses Tanztheaterereignis das schönste Kultur-Geschenk war... mehr


Anzeige



Jobs bei der NW


Zeitungsdruck Rotationsdruck Rheinisches Format   NW Logistik