Schrift

14.12.2012
Herford/Bielefeld
Anklage nach versuchtem Raubüberfall auf Herforder Abgeordneten
Zwei Jugendliche bedrohten Landtagsmitglied Christian Dahm mit dem Messer und forderten Geld
VON JOBST LÜDEKING

Opfer | FOTO: BITTNER

Herford/Bielefeld. Die Staatsanwaltschaft Bielefeld hat Anklage gegen zwei 17 und 15 Jahre alte Jugendliche aus Bielefeld erhoben, die im März dieses Jahres den Herforder Landtagsabgeordneten Christian Dahm am Parkhaus des Elsbach-Hauses angegriffen haben.

Das bestätigte Christoph Mackel, der Sprecher der Staatsanwaltschaft. Der Vorwurf gegen das Duo, das sich vor einem Jugendrichter in Bielefeld verantworten soll: Versuchte schwere räuberische Erpressung.


Die Verfahren gegen weitere Freunde der Täter, die während des Überfalls in der Nähe standen, waren von der Anklagebehörde eingestellt worden. Sie hatten bei dem Überfall zugeschaut, aber nicht eingegriffen.

Zu der Tat war es am 8. Mai gegen 21.10 Uhr in Herford gekommen. Christian Dahm saß in der Eurobahn, war auf dem Rückweg aus Düsseldorf. Die Jugendlichen waren mit ihm in der Bahn und mussten nach einer Kontrolle wegen Schwarzfahrens den Zug in Herford verlasse. Die Jugendlichen folgten ihrem Opfer bis zum Elsbach-Parkhaus, wo der 17-Jährige Christian Dahm unter anderem gegen die Brust getreten haben soll, so die Anklage. Der 15-Jährige bedrohte den Innenexperte mit einem Messer. Sie forderten Geld. Als Dahm laut um Hilfe schrie, flüchteten die Täter.

Der ehemalige Polizeibeamte alarmierte dann per Handy seine Kollegen der Leitstelle. Zwei Beteiligte konnten noch auf der Goebenstraße gefasst werden. Die nun angeklagten Jugendlichen sind polizeibekannt, der 15-Jährige muss sich in Kürze in einem weitere Strafverfahren vor dem Amtsgericht Bielefeld verantworten.

Dahm wollte gegenüber der NW noch keine Stellungnahme zum Verfahren abgeben: "Die strafrechtliche Bewertung ist Sache des Gerichts."



Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren
NRW
NRW plant kurzfristig 1.800 neue Plätze für Flüchtlinge
Angesichts weiter steigender Asylbewerberzugänge will die nordrhein-westfälische Landesregierung kurzfristig zusätzlich 1.800 Plätze für Flüchtlinge an Rhein und Ruhr schaffen. Dies teilte Innenminister Ralf Jäger (SPD) am Dienstag in einer Unterrichtung an den Innenausschuss im Düsseldorfer Landtag mit. mehr



OWL / NRW: Meistgeklickt heute vor ...

Anzeige

Anzeige
Fotos aus OWL
Friedliche Demonstration gegen IS-Terror am Hauptbahnhof
Friedliche Demonstration gegen IS-Terror am Hauptbahnhof
Brand im Umweltzentrum an der Bielefelder August-Bebel-Straße
Brand im Umweltzentrum an der Bielefelder August-Bebel-Straße
Schnuppertage für Holzliebhaber
Schnuppertage für Holzliebhaber
Frauen-Handball: Landesligist HSG Rietberg unterliegt Bad Oeynhausen mit 17:20
Frauen-Handball: Landesligist HSG Rietberg unterliegt Bad Oeynhausen mit 17:20
30 Jahre Herzzentrum
30 Jahre Herzzentrum
Farben des Herbstes: Kürbisfiguren
Farben des Herbstes: Kürbisfiguren


Anzeige
Videos
Anzeige
Anzeige

Erwins Date

Auf der Suche nach einem Partner?

Finden Sie Ihren Partner in drei Schritten!

Regionale Wirtschaft
Gütersloh: Bertelsmann übernimmt Bildungsanbieter für dreistellige Millionensumme
Die Gütersloher Bertelsmann AG stemmt die nächste Rieseninvestition. Für einen mittleren dreistelligen Millionen-Dollar-Betrag übernimmt das... mehr

Halle: Gerhard Weber wechselt am 1. November in den Aufsichtsrat
Halle. Betriebsamkeit am Sitz der Gerry Weber International AG an diesem sonnigen Herbsttag. Gerhard Weber (73)... mehr

OWL-Firmen wollen Dialog mit Russland
Bielefeld. "Tiefster Frost", so beschreibt Reiner Seele die aktuellen politischen Beziehungen zwischen Russland und Deutschland. Der Präsident der... mehr

Horn-Bad Meinberg: Ungewisse Zukunft für Staatsbad in Horn Bad-Meinberg
Die Hoffnung, das angeschlagene Staatsbad in Horn-Bad Meinberg (Kreis Lippe) mit Hilfe privater Investoren zu retten, hat sich zerschlagen. Die Frist... mehr

Köln: Middelhoff winkten 100 Millionen Euro
Der frühere Chef des Karstadt-Mutterkonzerns Arcandor, Thomas Middelhoff, hat erneut die Verantwortung für die spektakuläre Pleite des Handelsriesen... mehr


Kultur
Halle: Roll over Requiem
Kann die klassische Musik tatsächlich nur durch ständige Umbrüche und "moderne" Auffassungen ihren über Jahrhunderte gehaltenen Erfolg bestätigen?... mehr

Halle: David Garrett begeisterte mit neuer Show in Halle
Halle. Neue Stücke, bombastisches Feuerwerk, bunte Laser-Show mit Glitzerregen: Star-Geiger David Garrett bot mit seinem neuen Programm "Classic... mehr

Düsseldorf: Warhol-Verkauf: NRW gerät unter Druck
Die geplante Versteigerung von zwei Werken des Künstlers Andy Warhol durch ein landeseigenes Unternehmen in Nordrhein-Westfalen sorgt weiter für... mehr

Bielefeld: David Garrett: "Ich möchte das Beste herausholen"
David Garrett ist wieder auf Tour. "Classic Revolution" hat er seine Tournee betitelt. Erneut setzt der Geigen-Virtuose auf ein Cross-over-Programm... mehr

TV: Moderner Klassiker: 15 Jahre "Wer wird Millionär"
Aus "Wer wird Millionär?" ist ein "moderner Klassiker" geworden, wie Günther Jauch sagt. Nach 15 Jahren gibt es einige Menge Statistiken... mehr


Anzeige
Anzeige



Jobs bei der NW


Zeitungsdruck Rotationsdruck Rheinisches Format   NW Logistik