Schrift

14.12.2012
OWL
So kommen Senioren sorgenfrei durchs Internet
Experten für Computersicherheit sehen keinen Grund für übertriebene Angst
VON JENS MÖLLER

Echte Gefahr? | FOTO: DPA ; GESTALTUNG: STERN

Bielefeld. Im Internet lauert Gefahr: Viren attackieren Computer. Betrüger verschicken gefälschte E-Mails. Manche Internetseite entpuppt sich als Kostenfalle. Kein Wunder, dass ältere Menschen oft übervorsichtig sind, wie Torsten Lüer, Computertrainer aus Herford, berichtet. Dabei seien Senioren gut gerüstet: Der beste Schutz im Internet sei Lebenserfahrung. Wobei ein paar Expertentipps natürlich nie schaden.

Ein Muss: Antivirenschutz

Viren kann niemand im Internet ausweichen. "Wie im richtigen Leben", sagt Lüer. "Jeder wird mal krank, das kann Computern auch passieren." Viren sind Schadprogramme, die den Rechner beeinträchtigen oder manipulieren. Pflicht ist darum ein Antivirenprogramm. Die Stiftung Warentest empfiehlt einige, darunter auch kostenlose (siehe Info-Kasten). Wichtig: "Die Software muss immer auf dem neuesten Stand sein", sagt Lüer. Viele Programme aktualisieren sich automatisch.

Info
Tipps und Rat
  • Virenschutz: Stiftung Warentest empfiehlt die Programme Avira Free Antivirus (kostenlos), G Data Internet-Security und Kaspersky Internet Security 2012 (beide kostenpflichtig) als besonders sicher.
  • Betrügerische E-Mails: Weitere Informationen bei der Verbraucherzentrale NRW unter www.vz-nrw.de.
  • Beratung zum Thema PC-Sicherheit bietet die Verbraucherzentrale Bielefeld, Tel. (0521) 66936 (vormittags).


Vorsicht vor fremder Post
Im E-Mail-Postfach liegt eine Nachricht von einem unbekannten Absender? "Bloß keine Anhänge öffnen", warnt Birgit Westermann, Beraterin der Verbraucherzentrale Bielefeld. Fotos oder andere Dokumente könnten getarnte Viren sein. Also: E-Mail löschen. Besonders misstrauisch sollte man werden, wenn persönliche Daten erfragt werden. Betrüger nutzen eine verbreitete Masche: Sie geben sich als Bank oder Unternehmen aus, fälschen Logos und erfragen Kontodaten oder Passwörter. "Niemals auf E-Mails reagieren, in denen persönliche Daten abgefragt werden", rät Torsten Lüer. Seriöse Unternehmen machen das nie per E-Mail.

So sind Passwörter sicher
Sie schützen den Zugang zu sensiblen Daten – wirklich sicher sind Passwörter aber nur, wenn man ein paar Regeln beachtet. "Passwörter sollten mindestens acht Zeichen lang sein, Groß- und Kleinschreibung sollten sich abwechseln", zählt Birgit Westermann auf. Zahlen und Sonderzeichen gehören auch hinein. Heißt: Zeichensalat ist sicherer als der Geburtsname der Ehefrau. Echte Wörter können Kriminelle leichter erraten. Passwörter kann man zur Sicherheit notieren. "Der Zettel gehört aber gut verwahrt."

Sicheres Einkaufen
Birgit Westermann rät grundsätzlich, beim Bestellen im Internet keine Vorkasse zu leisten. Zu groß sei die Gefahr, auf Betrüger hereinzufallen. "Man sollte nur auf Rechnung oder per Lastschrift zahlen." Bei seriösen kommerziellen Anbietern ist das Standard. Private Verkäufer – etwa beim Auktionshaus Ebay – sollten eine Zahlung über einen Treuhandservice anbieten.

Im Zweifel: Prüfen
"Wem ein Angebot dubios vorkommt, der kann zur Probe in einer Suchmaschine den Namen der Internetseite oder der Firma zusammen mit dem Begriff ,Betrug‘ eingeben", sagt Westermann. Vielleicht tauchen Warnungen auf. Torsten Lüer rät aber im Großen und Ganzen zu Gelassenheit: "Man sollte sich im Internet auf nichts einlassen, was man nicht auch im normalen Leben tun würde. Dann braucht man auch keine Angst zu haben."


Tablet mit ePaper kombinieren

Bielefeld. Tablet-Computer sind flach, leicht, einfach zu bedienen – und eignen sich auch zum Zeitunglesen. Ein Abopaket für die elektronische Version der Zeitung – das ePaper – ist jetzt von der Neuen Westfälischen erhältlich. Das ePaper-Abonnement wird mit einem von drei Tablet-Modellen kombiniert. Abonnenten der gedruckten Zeitung zahlen 15,90 Euro monatlich für das ePaper-Paket. Für Nichtabonnenten kostet es 30,10 Euro. Drei Tablets stehen nach einmaliger Zuzahlung zur Auswahl: Das iPad 4, das iPad mini und das Samsung Galaxy 2. Bestellungen in den Geschäftsstellen der NW.

Hier geht's zum Angebot



Mehr zum Thema in nw-news.de
Kommentare
Beim computern im sitzen Sport treiben? Überhaupt kein Problem! Für ein perfektes Hals-, Schulter- und Rückenmuskulaturtraining bedienen sie sich einfach des gleichzeitigen Drückens der Tasten Strg - Alt und Pfeiltaste rechtszeigend. Mit den übrigen Pfeiltasten ändern sie bequem die Bewegungsrichtung.

Gestern habe ich im Internet Post von meinem Enkel bekommen, der wollte plötzlich 10.000€ von mir wegen eines Notfalles.

Aber dann habe ich messerscharf kombiniert : Das kann nicht mein Enkel sein, der hat nämlich gar kein Internet !

... und das Wichtigste ist:niemals die Tasten [ALT]+[ENTF] gleichzeitig drücken ;-)

Wir lernten im Senioren-Kommpjuter-Klub das die heute nötigen Ruhter die Schutzprogramme schon drin haben. Sie werden aber oft vom anbieter nicht automatisch aktiviert. Das soll dann der Juser machen. Warum machen die das nicht sobuzz? Ist doch viel besser für Leute die sich mit sowas nicht auskennen.



Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren
Bünde/Bielefeld
Beil-Attacke in Bünde: Angeklagter erneut vor dem Landgericht
Ein 55-Jähriger aus Cuxhaven muss sich erneut vor dem Bielefelder Landgericht verantworten. Er war im vergangenen Jahr zu fünf Jahren und drei Monaten Haft verurteilt worden, weil er eine Frau in Bünde schwer verletzt hatte. mehr



OWL / NRW: Meistgeklickt heute vor ...

Anzeige

Anzeige
Anzeige

Anzeige
Fotos aus OWL
Kreiswettbewerb "Unser Dorf hat Zukunft"
Kreiswettbewerb "Unser Dorf hat Zukunft"
Einweihung der Sekundarschule
Einweihung der Sekundarschule
Kellerbrand mit Menschenrettung
Kellerbrand mit Menschenrettung
Superfan Jürgen Patzer
Superfan Jürgen Patzer
Nordumgehung: Brückenbau  der Bergkirchener Straße
Nordumgehung: Brückenbau der Bergkirchener Straße
KFD St. Vitus feiert 100-Jähriges
KFD St. Vitus feiert 100-Jähriges


Anzeige
Videos
Anzeige

Erwins Date

Auf der Suche nach einem Partner?

Finden Sie Ihren Partner in drei Schritten!

Regionale Wirtschaft
Essen/Minden: Städte ohne Kaufhaus
Essen/Minden. Eigentlich wollte der Karstadt-Aufsichtsrat morgen über ein Sanierungskonzept beraten. Doch die Sitzung wurde erst einmal auf... mehr

Detmold: Stromtransport in Lippe teurer
Detmold (nw). Viele Netzbetreiber in Lippe und im Umland haben laut der IHK Lippe ihre Netznutzungsentgelte für Strom gegenüber 2013 stark erhöht.... mehr

Energie-Siegel für Staubsauger
Bielefeld. Ab 1. September dieses Jahres gilt die neue EU-Label-Pflicht bei Staubsaugern. Das bedeutet... mehr

Schüco-Chef wird auch Gesellschafter
Bielefeld (fr). Hinrich Mählmann, persönlich haftender Gesellschafter der Schüco-Muttergesellschaft Otto Fuchs KG... mehr

Ärger mit dem Urlaubssouvenir
Berlin (dpa). Die Uhr aus dem Basar im Urlaubsort hat vielleicht 40 Euro gekostet, aber sieht einer um ein Vielfaches wertvolleren Rolex zum... mehr


Kultur
Liebeserklärung an die Hummel
Bielefeld. Ein belgischer Veterinär entdeckte 1985, dass Hummeln besser Tomaten bestäuben als Menschen... mehr

Der gedruckte Brockhaus ist Geschichte
Nach 200 Jahren ist eine Ära zuende: Regulär gibt es keinen druckfrischen Brockhaus mehr zu kaufen. Bertelsmann hat die ein Jahr alte Ankündigung... mehr

Timm Kruse: Mit Guru auf Butterfahrt
Bielefeld. Als der 38-jährige Detmolder Timm Kruse einem indischen Guru begegnet, verändert dieses Erlebnis alles. Er gibt Familie, Freundin... mehr

"Tänzer des Jahres" aus Wuppertal
Berlin (dpa). Der am Tanztheater Wuppertal engagierte Australier Paul White und die aus Moskau stammende Ballerina Natalia Osipova sind die "Tänzer... mehr

Cesar Millan: "Ich rehabilitiere die Hunde"
Hamburg. Die einen mögen ihn, die anderen lehnen seine Methoden kategorisch ab: Cesar Millan, der wohl bekannteste Hundetrainer der Welt... mehr


Anzeige



Jobs bei der NW


Zeitungsdruck Rotationsdruck Rheinisches Format   NW Logistik