Schrift

28.12.2012
Rietberg
Erlegtes Wildschwein in Rietberg auf Holzpflock drapiert
Makabre Zurschaustellung

Roher Spaß mit einem erlegten Wildschwein | FOTO: PRIVAT

Rietberg (ai). Als Paul Halbour am Heiligen Abend mit seinen Hunden spazieren ging, machte er eine grausige Entdeckung: an der Emsbrücke in Rietberg-Westerwiehe an der Westerloher Straße entdeckte er am Straßenrand ein vermeintlich sitzendes Wildschwein. Als er sich vorsichtig genähert hatte, stellte er zu seinem Entsetzen fest, dass es sich um die Überreste einer ausgeweideten Wildsau handelte.

"Der Kopf und das Fell waren so auf einem Holzpflock drapiert, dass es von weitem den Anschein hatte, als säße dort ein lebendes Wildschwein. Bei näherem Hinsehen fanden sich in der Nähe Reste der Innereien und die beiden abgetrennten Hinterläufe." Offensichtlich wurde das Tier an Ort und Stelle aufgebrochen, ausgeweidet und dann auf einen Holzpflock, dessen zugespitztes Ende in die Erde getrieben war, so arrangiert, dass es lebend wirkte.


"Es stellt sich die Frage, wer macht so etwas? Hat nicht auch ein erlegtes Tier einen Anspruch auf Würde? Oder ist der Jägerei jeglicher Sinn für Ethik abhandengekommen? Wer ein getötetes Tier so der Lächerlichkeit preisgibt, der trägt nicht gerade dazu bei, den ohnehin zweifelhaften Ruf der Jäger und Jagdpächter in unserer Region zu verbessern", sagt Halbuer.

Kadaver auf die Uferböschung geworfen

Er benachrichtigte die Polizeistation, es wurde ihm zugesichert, dass der Vorfall geprüft und an den zuständigen Jagdpächter weiterleitet werde, mit der Auflage, die Kadaverreste unverzüglich zu beseitigen. "Als ich am 25. Dezember wieder mit meinen Hunden an der besagten Stelle vorbeikam, waren die Überreste des Wildschweins auf den ersten Blick verschwunden. Leider stellte ich fest, dass jemand lediglich den Kadaver auf die Uferböschung geworfen hatte. Diese Vorkommnisse haben mich sehr schockiert, und es macht mich traurig, wenn ich sehe, wie mit den Tieren umgegangen wird, zumal ich am gleichen Tage noch mit ansehen musste, wie für Apportübungen mit Jagdhunden eine tote Graugans herhalten musste."

Ralf Reckmeyer, Vorsitzender der Kreisjägerschaft, zeigte sich empört: "Ein verantwortungsvoll handelnder Jäger tut so etwas nicht." Er werde zusammen mit dem Hegeringsleiter Rietberg der Sache nachgehen und versuchen, den Fall aufzuklären.

Ein vernünftiger Waidmann würde selbstverständlich die so genannte Schwarte und den Kopf ordnungsgemäß, etwa beim Schlachthof, entsorgen. Nicht zuletzt aus hygienischen Gründen, um eine eventuelle die Übertragung der Schweinepest zu unterbinden. Er vermute, dass das Wildschwein woanders erlegt wurde, die Überreste dann auf diese Weise entsorgt worden seien. Es komme zwar vor, dass Wildschweine auch auf Westerwieher oder Linteler Gebiet gelangten, doch sie bevorzugten eigentlich Waldgebiete, seien in der Senne, in Schloß Holte und vor allem im Teutoburger Wald heimisch.



Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren
Lübbecke
Streitsüchtiger Familienvater sorgte in Lübbecke für Polizeieinsatz
Für einen größeren Polizeieinsatz hat ein 50-jähriger Familienvater aus Lübbecke-Gehlenbeck gesorgt, als er am Sonntagmittag mit seiner Ehefrau (53) in deren gemeinsamen Haus an der Goldackerstraße in Streit geriet und ihr dabei heißes Wasser über den Arm goss. mehr



OWL / NRW: Meistgeklickt heute vor ...

Anzeige

Anzeige
Fotos aus OWL
Frauen Tischtennis TTC Rödinghausen - TV Kuperferdreh
Frauen Tischtennis TTC Rödinghausen - TV Kuperferdreh
Einbruch und Diebstahl eines schweren Tresors
Einbruch und Diebstahl eines schweren Tresors
Bezirksligaderby Dringenberg gegen den FC PEL
Bezirksligaderby Dringenberg gegen den FC PEL
David Garrett im ausverkauften Gerry Weber Stadion
David Garrett im ausverkauften Gerry Weber Stadion
Perfekter Start für neues FCG-Trainerteam : 2:0 gegen Roland Beckum
Perfekter Start für neues FCG-Trainerteam : 2:0 gegen Roland Beckum
Springturnier des Reitvereins Hövelhof
Springturnier des Reitvereins Hövelhof


Anzeige
Videos
Anzeige
Anzeige

Erwins Date

Auf der Suche nach einem Partner?

Finden Sie Ihren Partner in drei Schritten!

Regionale Wirtschaft
Halle: Gerhard Weber wechselt am 1. November in den Aufsichtsrat
Halle. Betriebsamkeit am Sitz der Gerry Weber International AG an diesem sonnigen Herbsttag. Gerhard Weber (73)... mehr

OWL-Firmen wollen Dialog mit Russland
Bielefeld. "Tiefster Frost", so beschreibt Reiner Seele die aktuellen politischen Beziehungen zwischen Russland und Deutschland. Der Präsident der... mehr

Horn-Bad Meinberg: Ungewisse Zukunft für Staatsbad in Horn Bad-Meinberg
Die Hoffnung, das angeschlagene Staatsbad in Horn-Bad Meinberg (Kreis Lippe) mit Hilfe privater Investoren zu retten, hat sich zerschlagen. Die Frist... mehr

Köln: Middelhoff winkten 100 Millionen Euro
Der frühere Chef des Karstadt-Mutterkonzerns Arcandor, Thomas Middelhoff, hat erneut die Verantwortung für die spektakuläre Pleite des Handelsriesen... mehr

Bielefeld: Bielefelder kümmert sich um Wirtschaftskriminalfälle
Im Regal von Peter Zawilla stehen die Krimis in Augenhöhe.  Die Begeisterung hat der Bielefelder sich im Berufsleben bewahrt. Allerdings stehen im... mehr


Kultur
Düsseldorf: Warhol-Verkauf: NRW gerät unter Druck
Die geplante Versteigerung von zwei Werken des Künstlers Andy Warhol durch ein landeseigenes Unternehmen in Nordrhein-Westfalen sorgt weiter für... mehr

Bielefeld: David Garrett: "Ich möchte das Beste herausholen"
David Garrett ist wieder auf Tour. "Classic Revolution" hat er seine Tournee betitelt. Erneut setzt der Geigen-Virtuose auf ein Cross-over-Programm... mehr

TV: Moderner Klassiker: 15 Jahre "Wer wird Millionär"
Aus "Wer wird Millionär?" ist ein "moderner Klassiker" geworden, wie Günther Jauch sagt. Nach 15 Jahren gibt es einige Menge Statistiken... mehr

Essen: Quizspiele auf Spielemesse im Trend
Weihnachten kann kommen, die Geschenke sind fertig. Bis zum Sonntag werden auf der weltgrößten Messe für Brett- und Kartenspiele mehr als 800... mehr

Berlin: Alles wird gut
Bevor Farin Urlaub sein erstes Lied anstimmt, in dem über die Sorgen einfach hinweggesungen wird, lalala... mehr


Anzeige
Anzeige



Jobs bei der NW


Zeitungsdruck Rotationsdruck Rheinisches Format   NW Logistik