Schrift

28.12.2012
Rietberg
Erlegtes Wildschwein in Rietberg auf Holzpflock drapiert
Makabre Zurschaustellung

Roher Spaß mit einem erlegten Wildschwein | FOTO: PRIVAT

Rietberg (ai). Als Paul Halbour am Heiligen Abend mit seinen Hunden spazieren ging, machte er eine grausige Entdeckung: an der Emsbrücke in Rietberg-Westerwiehe an der Westerloher Straße entdeckte er am Straßenrand ein vermeintlich sitzendes Wildschwein. Als er sich vorsichtig genähert hatte, stellte er zu seinem Entsetzen fest, dass es sich um die Überreste einer ausgeweideten Wildsau handelte.

"Der Kopf und das Fell waren so auf einem Holzpflock drapiert, dass es von weitem den Anschein hatte, als säße dort ein lebendes Wildschwein. Bei näherem Hinsehen fanden sich in der Nähe Reste der Innereien und die beiden abgetrennten Hinterläufe." Offensichtlich wurde das Tier an Ort und Stelle aufgebrochen, ausgeweidet und dann auf einen Holzpflock, dessen zugespitztes Ende in die Erde getrieben war, so arrangiert, dass es lebend wirkte.

"Es stellt sich die Frage, wer macht so etwas? Hat nicht auch ein erlegtes Tier einen Anspruch auf Würde? Oder ist der Jägerei jeglicher Sinn für Ethik abhandengekommen? Wer ein getötetes Tier so der Lächerlichkeit preisgibt, der trägt nicht gerade dazu bei, den ohnehin zweifelhaften Ruf der Jäger und Jagdpächter in unserer Region zu verbessern", sagt Halbuer.

Kadaver auf die Uferböschung geworfen

Er benachrichtigte die Polizeistation, es wurde ihm zugesichert, dass der Vorfall geprüft und an den zuständigen Jagdpächter weiterleitet werde, mit der Auflage, die Kadaverreste unverzüglich zu beseitigen. "Als ich am 25. Dezember wieder mit meinen Hunden an der besagten Stelle vorbeikam, waren die Überreste des Wildschweins auf den ersten Blick verschwunden. Leider stellte ich fest, dass jemand lediglich den Kadaver auf die Uferböschung geworfen hatte. Diese Vorkommnisse haben mich sehr schockiert, und es macht mich traurig, wenn ich sehe, wie mit den Tieren umgegangen wird, zumal ich am gleichen Tage noch mit ansehen musste, wie für Apportübungen mit Jagdhunden eine tote Graugans herhalten musste."

Ralf Reckmeyer, Vorsitzender der Kreisjägerschaft, zeigte sich empört: "Ein verantwortungsvoll handelnder Jäger tut so etwas nicht." Er werde zusammen mit dem Hegeringsleiter Rietberg der Sache nachgehen und versuchen, den Fall aufzuklären.

Ein vernünftiger Waidmann würde selbstverständlich die so genannte Schwarte und den Kopf ordnungsgemäß, etwa beim Schlachthof, entsorgen. Nicht zuletzt aus hygienischen Gründen, um eine eventuelle die Übertragung der Schweinepest zu unterbinden. Er vermute, dass das Wildschwein woanders erlegt wurde, die Überreste dann auf diese Weise entsorgt worden seien. Es komme zwar vor, dass Wildschweine auch auf Westerwieher oder Linteler Gebiet gelangten, doch sie bevorzugten eigentlich Waldgebiete, seien in der Senne, in Schloß Holte und vor allem im Teutoburger Wald heimisch.



Anzeige
Weitere Nachrichten aus OWL
Halle
Haller Schützen fehlt der König
Mancherorts haben Schützenvereine in Ostwestfalen-Lippe mit Nachwuchsmangel zu kämpfen. Andere finden nicht einmal mehr eine Majestät. mehr



OWL / NRW: Meistgeklickt heute vor ...

Anzeige

Anzeige
Anzeige

Anzeige
Fotos aus OWL
Baseball U15 Europameisterschaft
Baseball U15 Europameisterschaft
Achensee: Trainingseinheiten des SC Paderborn am Dienstag Nachmittag
Achensee: Trainingseinheiten des SC Paderborn am Dienstag Nachmittag
Achensee: Trainingslager SC Paderborn am Dienstag Morgen
Achensee: Trainingslager SC Paderborn am Dienstag Morgen
Glockenturm wird abgebaut
Glockenturm wird abgebaut
Schützenfest in Schmechten
Schützenfest in Schmechten
Achenkirch: Der SC Paderborn ist am Achensee in Österreich angekommen
Achenkirch: Der SC Paderborn ist am Achensee in Österreich angekommen


Anzeige
Anzeige
AvocadoStore.de - Eco fashion & green lifestyle

Videos
Anzeige

Erwins Date

Auf der Suche nach einem Partner?

Finden Sie Ihren Partner in drei Schritten!

Regionale Wirtschaft
Bielefeld: Ehemaliger Bertelsmannchef Middelhoff setzt Kreditzahlungen aus
Bielefeld. Der ehemalige Arcandor- und Bertelsmann-Chef Thomas Middelhoff steckt offenbar tiefer in der Schuldenfalle als bisher bekannt ist. Er muss... mehr

Köln: Der Angeklagte Josef Esch
Köln. In der Affäre um Millionenverluste bei Finanz- und Kreditgeschäften der Stadtsparkasse Köln-Bonn hat die Staatsanwaltschaft den... mehr

Bielefeld/Leopoldshöhe: Bielefelder Maschinenbauunternehmen BST International kauft komplette Anteile der eltromat GmbH
Bielefeld/Leopoldshöhe (nw). Mit dem Kauf der kompletten Anteile der eltromat GmbH in Leopoldshöhe durch die Bielefelder BST International GmbH... mehr

Bielefeld: NRW-Kreise fordern Anteil an der Pkw-Maut
Mit seinem Entwurf zur Pkw-Maut hat Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) für zahllose Diskussionen gesorgt. Nun schaltet sich auch der... mehr

Edeka warnt vor Glasscherben in Champignon-Gläsern
Hamburg (dpa). Die Supermarkt-Kette Edeka hat vor Scherben in Gläsern mit eingelegten Champignons gewarnt. In "einzelnen Gläsern" mit Pilzen der Marke... mehr


Kultur
Bielefeld: Fall Achenbach: Tipp von Kellein
Bielefeld. Thomas Kellein, der von 1996 bis 2010 die Bielefelder Kunsthalle leitete, hat im Fall des derzeit in U-Haft sitzenden Kunsthändlers Helge... mehr

Kommentar: Das ZDF macht den ADAC
Stefan Brams, Leiter der Kulturredaktion, kommentiert die Manipulation der von Johannes B. Kerner moderierten Shows "Deutschlands Beste! Männer" und ... mehr

Ausstellung "Böckstiegel - Im Krieg" im Kunsthaus Rietberg eröffnet
Nein, ein Kriegsmaler war Peter August Böckstiegel (1889-1951) ganz offensichtlich nicht. Er hielt weder das Grauen noch die vermeintliche Glorie der... mehr

Publikum ist begeistert von "Bonnie & Clyde"
Bielefeld. Bonnie und Clyde – kennt doch jeder, aber wenn man nach Einzelheiten ihres Lebens fragt, bleiben die Antworten aus. Dem will das... mehr

Gütersloh: Eine feine Leistung
Gütersloh. Im Himmel ist die Hölle los, in der Hölle sowieso. Eine einzige Personenverwechslung, ein Fehler im "Einweisungsvorgang"... mehr


Anzeige



Jobs bei der NW


Zeitungsdruck Rotationsdruck Rheinisches Format   NW Logistik