Schrift

29.12.2012
Extertal
72 Jahre alte Dampflok vom TÜV stillgelegt
Das Ende einer Dienstfahrt
VON WOLFGANG SCHERZER

Frühere Bergwerksbahn | FOTO: PRIVAT

Extertal. "Emil Mayrisch" ist seit vielen Jahren das Zugpferd der Museumsbahner der "Landeseisenbahn Lippe". Gewesen. Die alte Dampflok wird nicht mehr auf den Gleisen zwischen Bösingfeld, Barntrup und Dörentrup fahren. Grund: Der TÜV hat das alte Schätzchen stillgelegt.

Jochen Brunsiek, Pressesprecher der Landeseisenbahn Lippe (LEL), nennt es eine "traurige Nachricht". Der zuständige TÜV-Gutachter habe bei der jährlichen Kesselüberprüfung die endgültige Abstellung der Dampflok verfügt. Denn zuletzt sei die Wand des Kessels immer dünner geworden – nach 72 Betriebsjahren wurden nur noch neun Millimeter gemessen. Das sei, so der Gutachter, nicht mehr ausreichend für einen sicheren Betrieb.


Bereits in den vergangenen Jahren sei der Kesseldruck für den Betrieb der Lok stetig schrittweise gesenkt worden, um die technischen Grenzwerte noch einhalten zu können – zuletzt auf einen Betriebsdruck von zehn Bar. Noch weniger, und "Emil Mayrisch" hätte nicht mehr sinnvoll als Streckenlok eingesetzt werden können.

Kesselerneuerung möglich

Die Lok, Baujahr 1940, fährt seit 2001 in den Diensten des LEL im Exter- und Begatal. Der Verein will nun Wege suchen, mittelfristig wieder Dampfbetrieb zu ermöglichen. Nachgedacht wird auch über eine Kesselerneuerung von "Emil".

Die Dampflokomotive "Emil Mayrisch N.3" hat eine bewegte Geschichte hinter sich. 1940 kaufte die Rheinbraun AG die Lok, die bei Krupp in Essen hergestellt worden war, für den Rangierdienst im Zechenbahnhof Beisselgrube bei Horrem und führte sie unter der Nummer "I319". 20 Jahre später gelangte sie zum Eschweiler Bergwerksverein, wo sie bis 1992 im Rangierbahnhof der Grube Emil Mayrisch in Siersdorf als "Lok Nummer 3" lief.

Nach der Stilllegung des Bergbaubetriebs wurden einige der Loks an Museumsbahnen verkauft – "Emil" landete zunächst bei den Eisenbahnfreunden Kraichgau. Allerdings stand dort schon bald keine Strecke mehr zur Verfügung, weil die Schienen für den Taktnahverkehr ausgebaut wurden und "Emil" mit 608 Pferdestärken und einer Höchstgeschwindigkeit von 45 Kilometern pro Stunde dafür zu langsam war. Zur Jahrtausendwende kam die 59 Tonnen schwere Lok ins Extertal.



Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren
Bielefeld
Mutmaßlicher Räuber in der Schweiz gefasst
Fahnder der Polizei haben den mutmaßlichen Räuber Petrit D. in der Schweiz aufgespürt und festgenommen. Der 26-Jährige sitze in der JVA Lörrach, er werde vermutlich Ende dieser Woche nach Bielefeld überstellt, sagte Staatsanwalt Christoph Mackel auf Anfrage der Neuen Westfälischen. mehr



OWL / NRW: Meistgeklickt heute vor ...

Anzeige

Anzeige
Fotos aus OWL
Neue Modetrends bei Klingemann
Neue Modetrends bei Klingemann
Unterhaching - Arminia Bielefeld 1:3
Unterhaching - Arminia Bielefeld 1:3
ADAC-Slalom des AC Bad Driburg am Bilster Berg
ADAC-Slalom des AC Bad Driburg am Bilster Berg
Rathaus wird zum Teddykrankenhaus
Rathaus wird zum Teddykrankenhaus
Fahrrad von LKW erfaßt - Zwölfjähriges Mädchen schwer verletzt
Fahrrad von LKW erfaßt - Zwölfjähriges Mädchen schwer verletzt
Ausstellungen in der Burg Dringenberg
Ausstellungen in der Burg Dringenberg


Anzeige
Videos
Anzeige
Anzeige

Erwins Date

Auf der Suche nach einem Partner?

Finden Sie Ihren Partner in drei Schritten!

Regionale Wirtschaft
Bielefeld: Bürger zahlen hohen Preis für Haushaltssanierung
Kämmerer Karl-Heinz Kuhl-mann ist zuversichtlich: "Die Pflicht zur Erstellung eines Sanierungsplans für unsere Stadt hat uns geholfen." Tiefe... mehr

Minden: Wechsel im Vorstand von Edeka Minden
Minden (tom). Überraschender Wechsel an der Führungsspitze der Edeka Minden-Hannover: Vorstandssprecher Mark Rosenkranz (46)... mehr

Essen: Karstadt will 2.000 Jobs streichen
Essen (dpa). Die rund 17.000 Karstadt-Mitarbeiter müssen sich auf massive Einschnitte gefasst machen. Das Unternehmen habe bei dem angestrebten... mehr

Herford: Küchenträume aus Ostwestfalen
Auf der ostwestfälischen A-30-Küchenmeile wird jedes Jahr im Herbst die Einbauküche neu erfunden. Mehr als 30 Hersteller und eine viel größere Zahl... mehr

Bielefeld: 50 Jahre Prüfer des Vertrauens
Die Stiftung Warentest kauft anonym Produkte, probiert sie aus und bewertet sie. Manchmal, wie im aktuellen Fall von Ritter-Sport... mehr


Kultur
Bielefeld: Bethel wehrt sich gegen schwere Vorwürfe
Bethel hält sich viel darauf zugute, offen und kritisch mit der eigenen Geschichte umzugehen. Nun erhebt eine Autorin schwere Vorwürfe: Die v.... mehr

Münster: Ein Museum als Passagenwerk
Viele Menschen in Bielefeld hören es nicht so gerne, wenn die Rede auf Münster als "heimliche Hauptstadt Westfalens" kommt. Doch eigentlich müssten... mehr

New York: "Die Menschen machen Fortschritte"
Drei Bücher hat Ken Follett in sieben Jahren über das 20. Jahrhundert geschrieben. Der letzte Band behandelt Mauerbau und Mauerfall und fast alles... mehr

Stern der Woche an Christian Schäfer
Gütersloh (gans). Kein Ensemble, keine Werkstatt, kein Fundus: Gütersloh hat "nur" ein Bespieltheater. Und trotzdem ein unverwechselbares Programm.... mehr

Detmold: Drei OWL-Hochschulen kooperieren
Detmold (nw). Mit der Gründung eines neuen Kompetenzzentrums, das sich mit Fragen rund um digitale Editionspraxis beschäftigt... mehr


Anzeige
Anzeige



Jobs bei der NW


Zeitungsdruck Rotationsdruck Rheinisches Format   NW Logistik