Schrift

30.01.2013
Detmold
Altmaier: Militär schützt die Natur in Senne
Bundesumweltminister äußert sich zum Nationalpark

Äußert sich | FOTO: DPA

Detmold/Düsseldorf. NRW-Umweltminister Johannes Remmel (Grüne) hält nach eigener Aussage an der weiteren Planung für einen möglichen Senne-Nationalpark fest. Diese Tatsache nahm die Bundestagsabgeordnete Gudrun Kopp (FDP), Parlamentarische Staatssekretärin, zum Anlass, Fragen an Bundesumweltminister Peter Altmaier (CDU) zu stellen.

In einer schriftlichen Stellungnahme erklärt das Bundesumweltministerium (BMU) gegenüber Kopp, dass gegen die Einrichtung eines Nationalparks vor allem die Nutzung großer Teile des Gebietes als Truppenübungsplatz spreche. Das BMU betont den bereits heute bestehenden hohen Naturschutzstandard, den die Senne wegen der militärischen Nutzung aufweise.

"Die Senne genießt bereits einen hohen Schutz als Teil des europäischen Schutzgebietsnetzes Natura 2000, das den Erhalt der wertvollen Offenlandschaft und der Tier- und Pflanzenwelt verlangt", heißt es.

Kommentare
Und wenn wir jetzt noch unsere wunderbare Natur in diesem edlen Teil unserer Heimat auch erleben und betreten dürfen wann wir wollen, ohne dass eine Rangecontrol und übermotivierte Bunesförster einem das Leben sauer machen - dann ist alles perfekt. Übrigens wegen des FFH-Schutzstatus nur möglich mit einem Nationalpark, der ja bekanntlich kommt.

@ Sabine Buntrock
Die Pferde sollten in der Moosheide zwischen Stukenbrock und Hövelhof zu finden sein. Das Gebiet liegt außerhalb des Truppenübungsplatzes in der Nähe der Emsquellen. Echte Wildpferde sind das aber nicht.
Soldaten gibst eindeutig häufiger zu sehen versuchs mal in der Stapellager Senne da hab ich schon MGSchützen am Sonntag direkt am Wanderweg bewundern dürfen

Schützen die die Wildpferde der Senne? Immer, wenn ich da war und hoffte, die Wildpferde zu sehen, habe ich zwar endlos Stacheldraht vorgefunden, auch ganz viel schöne Natur. Nur Soldaten und Wildpferde habe ich dort noch nie gesehen.

Weiß jemand, wo man die sehen kann? Die Wildpferde?

Tja werter Leser von 8 Uhr 17...nur schade das es überwiegend NICHT die Budneswehr ist die dort übt,sondern die Briten..dazu kommen noch Holländer die ab und zu auch mal ein wenig Tulpenduft dort verstreuen ...aber der Grossteil der Nutzung dürfte bei den Briten liegen,da es ein Übungsplatz von ihnen ist. Zitat Wikipedia :er Truppenübungsplatz Senne ist ein 116 km² großer Truppenübungsplatz unter britischer Verwaltung in der Senne nördlich von Paderborn in Nordrhein-Westfalen.

Also diese politiker übertreffen sich doch tatsächlich immer wieder selbst. Mit der freisetzung verschiedener betriebsstoffe, munition und kampfstoffe (z.b. der säurehaltige dampf der nebelgeräte an panzern?) sowie bewegung von schwerem gerät im gelände "besteht ein naturschutzstandart" ?! ... *sschenkelklopfer*



 Seite 1 von 2
weiter >
  >>



Anzeige
Weitere Nachrichten aus OWL
AUSFLUGSTIPPS ZU OSTERN (12)
Bunte Blütenpracht in Rietberg lässt Träume wachsen
Das etwa 40 Hektar große Gelände in Rietberg wurde für die Landesgartenschau NRW 2008 angelegt und ist ein Highlight für Gäste jeden Alters. Die Veranstaltung stand unter dem Motto "Träume wachsen lassen". Doch nicht nur der überdimensionale Garten mit seinen zahlreichen Attraktionen ist einen Besuch wert. mehr

Paderborn
600 Menschen bei "Car-Freitag" in Paderborn
Paderborn (mk/clu). Der in der Tuningszene in "Car-Freitag" umbenannte Karfreitag ist in Paderborn ruhig und friedlich verlaufen. Haupttreffpunkt war diesmal ein Parkplatz der Universität Paderborn... mehr

Halle
Drei Verletzte bei Brand in Halle
Bei einem Schwelbrand in einem Mehrfamilienhaus in Halle (Kreis Gütersloh) sind in der Nacht zu Karfreitag drei Menschen verletzt worden, einer davon schwer. Brandursache soll laut Polizei vermutlich eine brennende Zigarette gewesen sein. mehr

Bielefeld
Die Stadtbahnreiniger
Langsam gleiten die Schiebetüren der Stadtbahn auseinander und offenbaren, dass die Bielefelder gerne Dreck und Müll in ihren öffentlichen Verkehrsmitteln zurücklassen. Die Reinigungskräfte erwarten täglich große Überraschungen. mehr



OWL / NRW: Meistgeklickt heute vor ...

Anzeige

Anzeige
Fotos aus OWL
CAR-Freitag 2014 verlief weitgehend ruhig.
CAR-Freitag 2014 verlief weitgehend ruhig.
Zwei Menschen bei Unfall eingeklemmt
Zwei Menschen bei Unfall eingeklemmt
Pkw fährt in Rettungswagen
Pkw fährt in Rettungswagen
NABU Kids besuchen Kreisverband-Gartengelände
NABU Kids besuchen Kreisverband-Gartengelände
Unfall auf der Enger Straße
Unfall auf der Enger Straße
Jazz-Legende Klaus Doldinger stellt 'Symphonic Project' vor
Jazz-Legende Klaus Doldinger stellt 'Symphonic Project' vor


Anzeige
Videos
Anzeige
Erwins Date

Auf der Suche nach einem Partner?

Finden Sie Ihren Partner in drei Schritten!

Regionale Wirtschaft
Bielefeld: Alfred Oetker soll im Beirat aufsteigen
Bielefeld. Der jahrelange Familienzwist um die künftige Führung des Oetker-Konzerns, den derzeit Richard Oetker (63) leitet... mehr

Bielefeld: Benjamin Brüser: "Im Einzelhandel hat sich alles geändert"
Bielefeld. Beim 26. Handelsforum am 7. Mai in Bielefeld berichtet Benjamin Brüser von einem besonderen Einzelhandelskonzept: In Düsseldorf hat er mit... mehr

Bielefeld: OWL im Konjunktur-Frühling
Bielefeld. Die Auftragsbücher sind voll, die Stimmung optimistisch: Dem ostwestfälisch-lippischen Handwerk gehe es so gut wie seit Mitte der 1990er... mehr

Detmold: Weidmüller gliedert Logistik-Teilbereich aus
Detmold. Die Detmolder Weidmüller-Gruppe hat nach monatelangen Überlegungen und Analysen ihre Entscheidung getroffen und stellt sich in der... mehr

Bielefeld: Indus schnappt sich erneut Mittelständler
Bielefeld. Die Beteiligungsgesellschaft Indus Holding AG hat als 41. Unternehmen die Firma Rolko Kohlgrüber GmbH aus Borgholzhausen (Kreis Gütersloh)... mehr


Kultur
Frankfurt: "The Amazing Spider-Man 2: Rise of Electro" neu im Kino
Frankfurt (epd). Mit "The Amazing Spider-Man 2: Rise of Electro" kommt nun der zweite Teil des Spinnenmann-Reboots von Marc Webb in die Kinos. Während... mehr

Berlin: Botschafter der guten Laune
Berlin (dpa). Na ja, war nur so ein Wortspiel, hatte James Last noch im vergangenen Jahr erzählt, als er für "The Last Tour" angeblich zum letzten Mal... mehr

Göttingen: Tabuthema Homosexualität im Fußball
Göttingen (dpa). Eine Debatte über Homophobie im Fußball will das Göttinger Theaterprojekt "Steh deinen Mann" anstoßen. Wie schwierig das ist... mehr

Wuppertal: Im Menschenschlachthaus
Wuppertal (dpa). Der Mann auf dem Ölgemälde zeigt mit dem Zeigefinger auf sein Revers, über das Herz, dorthin... mehr

Bielefeld: Wirklichkeit, Wahn und Wahrheit
Bielefeld. Vielleicht wird man in der Rückschau erkennen, dass dieses Tanztheaterereignis das schönste Kultur-Geschenk war... mehr


Anzeige



Jobs bei der NW


Zeitungsdruck Rotationsdruck Rheinisches Format   NW Logistik