Schrift

02.03.2013
Detmold
Rechtsanwalt erteilt Richtern Nachhilfe in Bezug auf korrekte Anrede
Professor Platena klärt auf

Blumen als Dank

Detmold (gär). Alle Richter und Richterinnen am Amts- und Landgericht Detmold haben in diesen Tagen Post bekommen. Absender des elektronische Briefes, der auch dieser Zeitung vorliegt, ist der in der Stadt ansässige Rechtsanwalt und Notar Thomas Platena (46). Er ist Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht und kennt sich auch im Mietrecht aus. Vor etwa einem Monat, sagt Platena auf Anfrage, habe er von der Fachhochschule OWL die Ernennung zum Honorarprofessor erhalten. Über den Titel freue er sich sehr, denn er sei eine "tolle Anerkennung für zwölf Jahre Lehrtätigkeit".

Allerdings gebe es bei den Richtern (Platena nennt sie "richterliche Sachbearbeiter") nun "Unklarheiten", wie mit dem Titel umzugehen sei. Platena erteilt ihnen deshalb Nachhilfe. In seinem Brief möchte er "klarstellen", wie mit dem Titel Honorarprofessor im beruflichen Umgang, in Gegenwart von Mandanten und in mündlichen Verhandlungen zu verfahren sei.


"In der mündlichen namentlichen Ansprache verwendet man den Professorentitel ohne Doktortitel, also ,Herr Prof. Platena‘ oder ,Herr Rechtsanwalt Prof. Platena‘ bzw. ,Herr Notar Prof. Platena‘", belehrt Platena die Detmolder Richter. Noch höher seien die Anforderungen "in der schriftlichen Ansprache". Hier "sind beide Titel aufzunehmen", also ,Herr Rechtsanwalt Prof. Dr. Platena‘ bzw. ,Herr Notar Prof. Dr. Platena‘".

Im persönlichen Umgang lege er auf eine Nennung seiner Titel keinen Wert, wohl aber im beruflichen, betont Platena. Er hoffe, auf diese Weise etwas "Klarheit geschaffen" zu haben und "den Umgang zu entkrampfen".

Anke Grudda, Sprecherin des Detmolder Landgerichts, sagte, alle Richter hätten Platenas Schreiben erhalten und "zur Kenntnis genommen". Die Frage, ob der Brief zur Entkrampfung tauge oder bei den Adressaten eher Lachkrämpfe hervorrufe, wollte sie nicht beantworten.



Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren
Porta-Westfalica
Gaststätte am Kaiser Wilhelm soll noch 2014 abgerissen werden
Wahrscheinlich noch in diesem Jahr sollen die Arbeiten am Kaiser-Wilhelm-Denkmal in die nächste Phase gehen. Der Abrissantrag für die alte Gaststätte am Parkplatz unterhalb des Denkmals wurde gestellt. Sobald die Stadt Porta Westfalica grünes Licht gibt, wird das Gebäude dem Erdboden gleich gemacht. mehr



OWL / NRW: Meistgeklickt heute vor ...

Anzeige

Anzeige
Fotos aus OWL
Klaus Doldinger probt mit Nordwestdeutscher Philharmonie
Klaus Doldinger probt mit Nordwestdeutscher Philharmonie
Erneute Demonstration gegen IS-Terror in Herford
Erneute Demonstration gegen IS-Terror in Herford
Friedliche Demonstration gegen IS-Terror am Bielefelder Hauptbahnhof
Friedliche Demonstration gegen IS-Terror am Bielefelder Hauptbahnhof
Brand im Umweltzentrum an der Bielefelder August-Bebel-Straße
Brand im Umweltzentrum an der Bielefelder August-Bebel-Straße
Schnuppertage für Holzliebhaber
Schnuppertage für Holzliebhaber
Frauen-Handball: Landesligist HSG Rietberg unterliegt Bad Oeynhausen mit 17:20
Frauen-Handball: Landesligist HSG Rietberg unterliegt Bad Oeynhausen mit 17:20


Anzeige
Videos
Anzeige
Anzeige

Erwins Date

Auf der Suche nach einem Partner?

Finden Sie Ihren Partner in drei Schritten!

Regionale Wirtschaft
Gütersloh: Bertelsmann übernimmt Bildungsanbieter für dreistellige Millionensumme
Die Gütersloher Bertelsmann AG stemmt die nächste Rieseninvestition. Für einen mittleren dreistelligen Millionen-Dollar-Betrag übernimmt das... mehr

Essen: Middelhoff-Prozess könnte sich länger hinziehen
Die Verteidiger stellen neue Beweisanträge zu Vorstands-Wochenenden in Saint-Tropez und einer teuren Festschrift für Thomas Middelhoffs Mentor. Setzt... mehr

Halle: Gerhard Weber wechselt am 1. November in den Aufsichtsrat
Halle. Betriebsamkeit am Sitz der Gerry Weber International AG an diesem sonnigen Herbsttag. Gerhard Weber (73)... mehr

Horn-Bad Meinberg: Ungewisse Zukunft für Staatsbad in Horn Bad-Meinberg
Die Hoffnung, das angeschlagene Staatsbad in Horn-Bad Meinberg (Kreis Lippe) mit Hilfe privater Investoren zu retten, hat sich zerschlagen. Die Frist... mehr

Köln: Middelhoff winkten 100 Millionen Euro
Der frühere Chef des Karstadt-Mutterkonzerns Arcandor, Thomas Middelhoff, hat erneut die Verantwortung für die spektakuläre Pleite des Handelsriesen... mehr


Kultur
Halle: Roll over Requiem
Kann die klassische Musik tatsächlich nur durch ständige Umbrüche und "moderne" Auffassungen ihren über Jahrhunderte gehaltenen Erfolg bestätigen?... mehr

Halle: David Garrett begeisterte mit neuer Show in Halle
Halle. Neue Stücke, bombastisches Feuerwerk, bunte Laser-Show mit Glitzerregen: Star-Geiger David Garrett bot mit seinem neuen Programm "Classic... mehr

Düsseldorf: Warhol-Verkauf: NRW gerät unter Druck
Die geplante Versteigerung von zwei Werken des Künstlers Andy Warhol durch ein landeseigenes Unternehmen in Nordrhein-Westfalen sorgt weiter für... mehr

Bielefeld: David Garrett: "Ich möchte das Beste herausholen"
David Garrett ist wieder auf Tour. "Classic Revolution" hat er seine Tournee betitelt. Erneut setzt der Geigen-Virtuose auf ein Cross-over-Programm... mehr

TV: Moderner Klassiker: 15 Jahre "Wer wird Millionär"
Aus "Wer wird Millionär?" ist ein "moderner Klassiker" geworden, wie Günther Jauch sagt. Nach 15 Jahren gibt es einige Menge Statistiken... mehr


Anzeige
Anzeige



Jobs bei der NW


Zeitungsdruck Rotationsdruck Rheinisches Format   NW Logistik