Schrift

02.03.2013
Detmold
Rechtsanwalt erteilt Richtern Nachhilfe in Bezug auf korrekte Anrede
Professor Platena klärt auf

Blumen als Dank

Detmold (gär). Alle Richter und Richterinnen am Amts- und Landgericht Detmold haben in diesen Tagen Post bekommen. Absender des elektronische Briefes, der auch dieser Zeitung vorliegt, ist der in der Stadt ansässige Rechtsanwalt und Notar Thomas Platena (46). Er ist Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht und kennt sich auch im Mietrecht aus. Vor etwa einem Monat, sagt Platena auf Anfrage, habe er von der Fachhochschule OWL die Ernennung zum Honorarprofessor erhalten. Über den Titel freue er sich sehr, denn er sei eine "tolle Anerkennung für zwölf Jahre Lehrtätigkeit".

Allerdings gebe es bei den Richtern (Platena nennt sie "richterliche Sachbearbeiter") nun "Unklarheiten", wie mit dem Titel umzugehen sei. Platena erteilt ihnen deshalb Nachhilfe. In seinem Brief möchte er "klarstellen", wie mit dem Titel Honorarprofessor im beruflichen Umgang, in Gegenwart von Mandanten und in mündlichen Verhandlungen zu verfahren sei.


"In der mündlichen namentlichen Ansprache verwendet man den Professorentitel ohne Doktortitel, also ,Herr Prof. Platena‘ oder ,Herr Rechtsanwalt Prof. Platena‘ bzw. ,Herr Notar Prof. Platena‘", belehrt Platena die Detmolder Richter. Noch höher seien die Anforderungen "in der schriftlichen Ansprache". Hier "sind beide Titel aufzunehmen", also ,Herr Rechtsanwalt Prof. Dr. Platena‘ bzw. ,Herr Notar Prof. Dr. Platena‘".

Im persönlichen Umgang lege er auf eine Nennung seiner Titel keinen Wert, wohl aber im beruflichen, betont Platena. Er hoffe, auf diese Weise etwas "Klarheit geschaffen" zu haben und "den Umgang zu entkrampfen".

Anke Grudda, Sprecherin des Detmolder Landgerichts, sagte, alle Richter hätten Platenas Schreiben erhalten und "zur Kenntnis genommen". Die Frage, ob der Brief zur Entkrampfung tauge oder bei den Adressaten eher Lachkrämpfe hervorrufe, wollte sie nicht beantworten.



Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren
Gütersloh
Doppelmord: Explosionsrisiko am Tatort
Im Prozess um den Doppelmord an einem wohlhabenden Geschwisterpaar in Gütersloh hat das Gericht eine Feuerwehrfrau zu ihren Eindrücken vom Tatort befragt. Die 39-Jährige zählte am ersten Weihnachtstag 2013 zu den ersten Einsatzkräften in der Villa am Stadtpark. mehr



OWL / NRW: Meistgeklickt heute vor ...

Anzeige

Anzeige
Fotos aus OWL
NRW-Justiz versteigert Middelhoff-Uhr in einer Online-Auktion
NRW-Justiz versteigert Middelhoff-Uhr in einer Online-Auktion
Tödlicher Verkehrsunfall auf A 44
Tödlicher Verkehrsunfall auf A 44
Schüler nehmen an den Waldjugendspielen teil
Schüler nehmen an den Waldjugendspielen teil
Lkw kippt auf A2 über Leitplanke
Lkw kippt auf A2 über Leitplanke
Eröffnung des Restaurants "Agora" grüner Würfel auf dem Kesselbrink
Eröffnung des Restaurants "Agora" grüner Würfel auf dem Kesselbrink
Neun Teams kämpften auf dem Hücker Moor um den Sieg
Neun Teams kämpften auf dem Hücker Moor um den Sieg


Anzeige
Videos
Anzeige
Anzeige

Erwins Date

Auf der Suche nach einem Partner?

Finden Sie Ihren Partner in drei Schritten!

Regionale Wirtschaft
Bielefeld/Düsseldorf: NRW-Justiz versteigert Middelhoff-Uhr in einer Online-Auktion
Das NRW-Justizministerium versteigert die die Armbanduhr des ehemaligen Arcandor- und Bertelsmann-Bosses Thomas Middelhoff in einer Online-Auktion.... mehr

Berlin/Gütersloh: "Ich spiele keine Rollen"
Anke Schäferkordt (51), Chefin von RTL Deutschland und Ko-Chefin der RTL-Gruppe, ist die Managerin des Jahres. Heute überreicht Ulrike Detmers... mehr

Bielefeld: Tipps für beiderlei Geschlecht
Es ist nicht alles schlecht, was Männer tun. Im Gegenteil, findet Vera Deckers: Frauen können bei Männern vieles abschauen. "Zum Beispiel... mehr

Espelkamp: Konzession für Sportwetten auf Eis gelegt
Die Gauselmann AG, Hersteller von Geldspielgeräten, hat vor Gericht eine Schlappe erlitten. Das Verwaltungsgericht Wiesbaden hat in einer... mehr

Bielefeld: OWL-Schüler schnuppern in Unternehmen
"Die Jugendlichen sind besser als ihr Ruf. Sie wollen lernen, sind selbstbewusst und manchmal tyrannisieren sie uns", bilanziert Carsten Bleckmann... mehr


Kultur
Frankfurt: "Ich werde als Maverick in Rente gehen"
Er ist die legendäre Nummer 41 der "Dallas Mavericks" und einer der erfolgreichsten deutschen Sportler aller Zeiten: Basketballer Dirk Nowitzki (36).... mehr

Bielefeld: Bethel wehrt sich gegen schwere Vorwürfe
Bethel hält sich viel darauf zugute, offen und kritisch mit der eigenen Geschichte umzugehen. Nun erhebt eine Autorin schwere Vorwürfe: Die v.... mehr

Münster: Ein Museum als Passagenwerk
Viele Menschen in Bielefeld hören es nicht so gerne, wenn die Rede auf Münster als "heimliche Hauptstadt Westfalens" kommt. Doch eigentlich müssten... mehr

New York: "Die Menschen machen Fortschritte"
Drei Bücher hat Ken Follett in sieben Jahren über das 20. Jahrhundert geschrieben. Der letzte Band behandelt Mauerbau und Mauerfall und fast alles... mehr

Stern der Woche an Christian Schäfer
Gütersloh (gans). Kein Ensemble, keine Werkstatt, kein Fundus: Gütersloh hat "nur" ein Bespieltheater. Und trotzdem ein unverwechselbares Programm.... mehr


Anzeige
Anzeige



Jobs bei der NW


Zeitungsdruck Rotationsdruck Rheinisches Format   NW Logistik