Schrift

22.03.2013
Bielefeld
Klettern an 3.000 Griffen
In ehemaliger Industriehalle entsteht Norddeutschlands größte Boulder-Anlage
VON THOMAS KOPSIEKER

Hängepartie | FOTO: SARAH JONEK

Bielefeld. Wer bisher glaubte, zum Klettern müsse man in die Berge fahren, kann sich schon bald im Bielefelder Stadtbezirk Senne eines Besseren belehren lassen. In einer ehemaligen Industriehalle entsteht hier Norddeutschlands größte Boulder-Anlage. Bouldern - das ist seilfreies Klettern in maximal 4,50 Metern Höhe. In Frankreich vor mehr als 100 Jahren entstanden, ist das Bouldern auf dem besten Wege, sich weltweit zur angesagten Trendsportart zu entwickeln.

Initiator und Motor des Projekts ist Sascha Deiters. Für den 43-jährigen gelernten Krankenpfleger ist Klettern seit Jahrzehnten Leidenschaft, seit 1999 ist es auch sein Broterwerb. Zu den Geschäftsfeldern seiner Firma Climbix gehören bisher das Industrieklettern, die Ausbildung von Kletterern, das Installieren von Kletterwänden sowie Klettershows.


Noch wird in der vom Sennestädter Architekturbüro Elke Maria Alberts geplanten Boulderanlage geschraubt, gesägt und gehämmert, aber schon jetzt lässt sich erkennen, dass hier eine in jeder Hinsicht imposante Sportanlage entsteht.

Sportler mit Weltmeisterniveau

Eine 650 Quadratmeter große Kletterwand mit zahlreichen Überhängen und rund 3.000 verschiedenen Griffen und Tritten wird sportliche Herausforderungen der unterschiedlichsten Schwierigkeitsgrade bieten.

"Anfänger können hier ebenso bouldern wie Sportler, die Weltmeisterniveau haben", erläutert Deitert und fügt hinzu: "Und das direkt nebeneinander." Beim Bouldersport kommt es darauf an, möglichst schwierige Kletterzüge zu machen. Dabei arbeitet man sich mit Händen und Füßen anhand der an der senkrechten Wand angebrachten Griffe aus Polyurethan aufwärts. "Ich bezeichne Bouldern gerne als Ganzkörperschach", so Deiters, "nicht nur jeder Muskel, sondern auch der Geist wird dabei gefordert."

Die Kletterwege - Insider nennen sie "Boulder" - sind in sechs Schwierigkeitsgrade unterteilt. Zur besseren Orientierung sind sie farblich kodiert. Anfängern werden die weißen Griff empfohlen, fortgeschrittene Kletterer entscheiden sich vielleicht für den roten oder blauen Weg. Die schwarzen Griffe sind Könnern vorbehalten.

Im Gegensatz zu anderen Klettersportarten ist die Verletzungsgefahr beim Bouldern gering. Selbst wenn es mal zum Absturz kommt, federn dicke, weiche Matten den Aufprall sanft ab. "Eine besondere Ausrüstung braucht man zum Bouldern nicht", erläutert die Betriebsleiterin der Anlage, Sandra Zeisberg. "Empfohlen werden lediglich spezielle Kletterschuhe, es geht aber auch mit normalen Turnschuhen."

Starten soll der Kletterbetrieb am 1. April.


In Frankreich erfunden

  • Als Mekka des Boulderns gilt die französische Stadt Fontainebleau.
  • Dort wird bereits seit mehr als 100 Jahren geklettert.
  • Ursprünglich wurde der Sport ausschließlich an natürlichen Felsen ausgeübt.
  • Bouldern wird möglichweise 2020 olympische Disziplin.



Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren
Bielefeld
Autofahrer (89) kollidiert mit Straßenbahn
Ein Verkehrsunfall auf der Artur-Ladebeck-Straße in Bielefeld hat zwei Schwerverletzte gefordert. mehr



OWL / NRW: Meistgeklickt heute vor ...

Anzeige

Anzeige
Fotos aus OWL
Brennender Traktor in Langenberg
Brennender Traktor in Langenberg
Christian Haase ein Jahr Abgeordneter in Berlin
Christian Haase ein Jahr Abgeordneter in Berlin
Oktober 2014
Oktober 2014
Klaus Doldinger probt mit Nordwestdeutscher Philharmonie
Klaus Doldinger probt mit Nordwestdeutscher Philharmonie
Erneute Demonstration gegen IS-Terror in Herford
Erneute Demonstration gegen IS-Terror in Herford
Friedliche Demonstration gegen IS-Terror am Bielefelder Hauptbahnhof
Friedliche Demonstration gegen IS-Terror am Bielefelder Hauptbahnhof


Anzeige
Videos
Anzeige
Anzeige

Erwins Date

Auf der Suche nach einem Partner?

Finden Sie Ihren Partner in drei Schritten!

Regionale Wirtschaft
Bielefeld: Lautstarke Befürworter und leise Kritiker des TTIP
Europa und die USA wollen die weltweit größte Freihandelszone schaffen. Die einen versprechen sich Wirtschaftswachstum... mehr

Bünde: Verwirrung um EU-Richtlinie zu Lebensmitteln
Die neue Lebensmittelinformationsverordnung (LMIV), nach der Allergene auch bei losen Lebensmitteln ausgewiesen werden müssen... mehr

Bielefeld/Hamm: Möbelunternehmer Demuth soll erneut in Haft
Rolf Demuth, einstmals Deutschlands erfolgreichster Möbelunternehmer, soll nach dem Willen des Bielefelder Landgerichts noch einmal für 14 Monate ins... mehr

Bielefeld: Nicolas Blanchard ist persönlich haftender Gesellschafter beim Bankhaus Lampe
Seinen beiden elf- und dreizehnjährigen Kindern hat er kürzlich den "Hausberg" in Evenhausen gezeigt... mehr

Gütersloh: Bertelsmann übernimmt Bildungsanbieter für dreistellige Millionensumme
Die Gütersloher Bertelsmann AG stemmt die nächste Rieseninvestition. Für einen mittleren dreistelligen Millionen-Dollar-Betrag übernimmt das... mehr


Kultur
Halle: Garretts "Classic Revolution" elektrisiert im Gerry-Weber-Stadion
Kann die klassische Musik tatsächlich nur durch ständige Umbrüche und "moderne" Auffassungen ihren über Jahrhunderte gehaltenen Erfolg bestätigen?... mehr

Bielefeld: Rastlose Suche nach dem Ich
Rastlos sucht Bauernsohn Peer Gynt nach seinem wahren Kern. Doch Größenwahn, Lebensgier und sexuelle Obsessionen treiben ihn zwar fort vom... mehr

Halle: David Garrett begeisterte mit neuer Show in Halle
Halle. Neue Stücke, bombastisches Feuerwerk, bunte Laser-Show mit Glitzerregen: Star-Geiger David Garrett bot mit seinem neuen Programm "Classic... mehr

Düsseldorf: Warhol-Verkauf: NRW gerät unter Druck
Die geplante Versteigerung von zwei Werken des Künstlers Andy Warhol durch ein landeseigenes Unternehmen in Nordrhein-Westfalen sorgt weiter für... mehr

Bielefeld: David Garrett: "Ich möchte das Beste herausholen"
David Garrett ist wieder auf Tour. "Classic Revolution" hat er seine Tournee betitelt. Erneut setzt der Geigen-Virtuose auf ein Cross-over-Programm... mehr


Anzeige
Anzeige



Jobs bei der NW


Zeitungsdruck Rotationsdruck Rheinisches Format   NW Logistik