Schrift

27.03.2013
Bielefeld
Weniger Schüler ohne Abschluss
OWL leicht besser als Landesschnitt / Experten wollen Quote weiter drücken

Die Zahl der Schulabgänger ohne Abschluss im Land NRW sinkt | FOTO: FELIX KAESTLE

Bielefeld (bth). Die positive Nachricht zuerst: Die Zahl der Schulabgänger ohne Abschluss im Land NRW und in OWL ist weiter rückläufig. Die Quote der Jugendlichen, die die Schule sogar ohne Hauptschulabschluss verlassen haben, sank von 5,4 auf 5,1 Prozent, wie der Statistikbetrieb IT NRW in Düsseldorf mitteilte.

Insgesamt beendeten in NRW im Sommer vorigen Jahres 10.691 Mädchen und Jungen ihre Schulzeit ohne Abschlusszeugnis. In OWL waren es 1.144 junge Menschen, das entspricht einer Quote von 4,8 Prozent.

Der Detmolder Pädagoge und Bildungsökonom Klaus Keßler, Betreiber des Bildungsportals Lippe, sieht die Bilanz allerdings nach wie vor kritisch. "Dieser Prozentsatz muss dringend verringert werden", forderte Keßler im Gespräch mit dieser Zeitung. Seiner Beobachtung nach werden noch immer zu viele Mädchen und Jungen an eine Förderschule geschickt.

Das Vorhandensein von Schülern ohne Schulabschluss sei auf die Existenz von Förderschulen zurückzuführen

Doch "ein Förderabschluss nützt ihnen auf dem Ausbildungsmarkt überhaupt nichts". Keßler fordert deshalb, dass das Land den Weg der Inklusion verstärkt beschreitet. Nur so lasse sich die Quote der Schulabgänger ohne Abschlusszeugnis deutlich verringern. Denn, so Keßler: "Das Vorhandensein von Schülern ohne Schulabschluss ist im Wesentlichen auf die Existenz von Förderschulen zurückzuführen."

Elmar Barella, Geschäftsführer Berufsbildung bei der Handwerkskammer Ostwestfalen-Lippe in Bielefeld, betonte ebenfalls die Bedeutung eines Schulabschlusses. Das OWL-Handwerk habe rund 50 Prozent der im Vorjahr abgeschlossenen 4.000 Ausbildungsverträge an Hauptschulabgänger vergeben.

Aber: "In letzter Konsequenz möchten wir uns die Jungen und Mädchen erst mal ansehen." Insofern seien auch Bewerber ohne Abschlusszeugnis nicht ganz chancenlos.



Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren
Bonn/Bielefeld.
Tunesischer Konsul will Aufklärung der Todesschüsse
200 Menschen haben am Samstag wegen der Todesumstände von Ahlem und Onus Dalhoumi vor dem tunesischen Generalkonsulat in Bonn demonstriert. Dem Generalkonsul nahmen sie ein Versprechen ab. mehr



OWL / NRW: Meistgeklickt heute vor ...

Anzeige

Anzeige
Fotos aus OWL
Dorfolympiade Oberbauerschaft
Dorfolympiade Oberbauerschaft
120 Jahre Kreuzkirche
120 Jahre Kreuzkirche
Bauernmarkt auf dem Hof Hagenlüke
Bauernmarkt auf dem Hof Hagenlüke
Modellflugtag in Hembsen
Modellflugtag in Hembsen
142. Krellfest in Siemshof
142. Krellfest in Siemshof
Polizei sucht Tankstellenräuber mit Überwachungsbildern
Polizei sucht Tankstellenräuber mit Überwachungsbildern


Anzeige
Videos
Anzeige
Anzeige

Erwins Date

Auf der Suche nach einem Partner?

Finden Sie Ihren Partner in drei Schritten!

Regionale Wirtschaft
IHK mit neuem Präsidenten: Meier-Scheuven gewählt
Bielefeld (mika). Wolf D. Meier-Scheuven, geschäftsführender Gesellschafter des Bielefelder Kompressorenherstellers Boge (650 Mitarbeiter)... mehr

Tönnies-Anwalt sieht Chance für Einigung
Berlin (dpa/mika). Der Familienstreit beim größten deutschen Fleischkonzern Tönnies könnte nach Einschätzung eines beteiligten Rechtsanwalts rasch... mehr

Bad Oeynhausen: Bad Oeynhausener Balda AG trotz Wachstum in den roten Zahlen
Bad Oeynhausen (nw). Die Bad Oeynhausener Balda AG hat in dem am 30. Juni abgelaufenen Geschäftsjahr das angepeilte zweistellige Umsatzwachstum... mehr

OWL: Bahnchef Rüdiger Grube über die Sennebahn
Auf der Sennebahn ruht jetzt das Auge des Chefs. "Was da in der Vergangenheit passiert ist, ist peinlich", ruft Rüdiger Grube... mehr

Bertelsmann verdient weniger
Positive Einmaleffekte im vergangenen Jahr, jetzt Ärger in Ungarn und ein schwächelndes Zeitschriftengeschäft. Bertelsmann verbucht 2014 bislang... mehr


Kultur
Ausstellung im Marta: Clemens Krauss trägt gern dick auf
Herford. Durch einen dunklen Kanal führt der Weg in die zentralen Kabinette der neuen Marta-Ausstellung in den Lippold-Galerien. Dort ist seit Sonntag... mehr

Venedig/Gütersloh: Gütersloherin zeigt Film in Venedig
Venedig/Gütersloh. Dass ihr gleich ihre erste Filmhauptrolle ein Ticket zu den Filmfestspielen von Venedig bescheren würde... mehr

Bielefeld: Die Zeit lässt sich nicht managen
Bielefeld. Das Leben von heute mit seiner ganzen Vielfalt und den zahlreichen Optionen hat so seine Tücken. Dieser Meinung sind Florian Schroeder und... mehr

Bielefeld: Raus aus den Depots
Bielefeld. Wer über hochrangige und vielfältige künstlerische Positionen innerhalb seiner Sammlung verfügt... mehr

Bielefeld: Frank Schätzing: "Im Nahen Osten ist's zappenduster"
Bielefeld. Was er anpackt, wird zu Gold - oder manchmal auch zur erschreckenden Realität. Bestsellerautor Frank Schätzing hat ein Gespür für Themen... mehr


Anzeige



Jobs bei der NW


Zeitungsdruck Rotationsdruck Rheinisches Format   NW Logistik