Schrift

27.03.2013
Bielefeld
Weniger Schüler ohne Abschluss
OWL leicht besser als Landesschnitt / Experten wollen Quote weiter drücken

Die Zahl der Schulabgänger ohne Abschluss im Land NRW sinkt | FOTO: FELIX KAESTLE

Bielefeld (bth). Die positive Nachricht zuerst: Die Zahl der Schulabgänger ohne Abschluss im Land NRW und in OWL ist weiter rückläufig. Die Quote der Jugendlichen, die die Schule sogar ohne Hauptschulabschluss verlassen haben, sank von 5,4 auf 5,1 Prozent, wie der Statistikbetrieb IT NRW in Düsseldorf mitteilte.

Insgesamt beendeten in NRW im Sommer vorigen Jahres 10.691 Mädchen und Jungen ihre Schulzeit ohne Abschlusszeugnis. In OWL waren es 1.144 junge Menschen, das entspricht einer Quote von 4,8 Prozent.


Der Detmolder Pädagoge und Bildungsökonom Klaus Keßler, Betreiber des Bildungsportals Lippe, sieht die Bilanz allerdings nach wie vor kritisch. "Dieser Prozentsatz muss dringend verringert werden", forderte Keßler im Gespräch mit dieser Zeitung. Seiner Beobachtung nach werden noch immer zu viele Mädchen und Jungen an eine Förderschule geschickt.

Das Vorhandensein von Schülern ohne Schulabschluss sei auf die Existenz von Förderschulen zurückzuführen

Doch "ein Förderabschluss nützt ihnen auf dem Ausbildungsmarkt überhaupt nichts". Keßler fordert deshalb, dass das Land den Weg der Inklusion verstärkt beschreitet. Nur so lasse sich die Quote der Schulabgänger ohne Abschlusszeugnis deutlich verringern. Denn, so Keßler: "Das Vorhandensein von Schülern ohne Schulabschluss ist im Wesentlichen auf die Existenz von Förderschulen zurückzuführen."

Elmar Barella, Geschäftsführer Berufsbildung bei der Handwerkskammer Ostwestfalen-Lippe in Bielefeld, betonte ebenfalls die Bedeutung eines Schulabschlusses. Das OWL-Handwerk habe rund 50 Prozent der im Vorjahr abgeschlossenen 4.000 Ausbildungsverträge an Hauptschulabgänger vergeben.

Aber: "In letzter Konsequenz möchten wir uns die Jungen und Mädchen erst mal ansehen." Insofern seien auch Bewerber ohne Abschlusszeugnis nicht ganz chancenlos.



Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren
Schloß Holte-Stukenbrock
Scheckkartenbetrügerin gesucht - Wer kennt diese Frau?
Die Polizei bittet um Mithilfe und fragt: "Wer kenn diese Frau?" Nach Angabe der Beamten soll sie am Donnerstag, 12. Juni, in einem Lebensmittelmarkt in Schloß Holte-Stukenbrock einer älteren Dame das Portemonnaie aus der Handtasche gestohlen haben. mehr



OWL / NRW: Meistgeklickt heute vor ...

Anzeige

Anzeige
Fotos aus OWL
Schuhschlacht im Schützenhof
Schuhschlacht im Schützenhof
Ein Toter nach Brand in Wohnhaus
Ein Toter nach Brand in Wohnhaus
Prozess um Mord an Dano vor Landgericht
Prozess um Mord an Dano vor Landgericht
Podiumsdiskussion mit MdB Dr. Tim Ostermann (CDU) und Konrad-Adenauer-Stiftung: Von der Schule in den Dschihad?
Podiumsdiskussion mit MdB Dr. Tim Ostermann (CDU) und Konrad-Adenauer-Stiftung: Von der Schule in den Dschihad?
Der Dirndl-Abend der Warburger Oktoberwoche
Der Dirndl-Abend der Warburger Oktoberwoche
Brand in der Moltkestraße
Brand in der Moltkestraße


Anzeige
Videos
Anzeige
Anzeige

Erwins Date

Auf der Suche nach einem Partner?

Finden Sie Ihren Partner in drei Schritten!

Regionale Wirtschaft
Ein Mittelständler namens Joschka Fischer
Bielefeld. Er sprach zwar auf Einladung eines IT-Unternehmens, doch Joschka Fischer bestieg das modern ausgestattete Rednerpult bei der Bielefelder... mehr

Berlin: Bahnfahren im Nahverkehr wird teurer
Erstmals seit Jahren steigen am Jahresende die Fahrkosten im Fernverkehr der Deutschen Bahn teilweise nicht weiter an. "In der zweiten Klasse bleiben... mehr

Bielefeld: Unternehmer mit ethischen Grundsätzen
In dritter Generation hat Wolfgang Böllhoff die international operierende Böllhoff-Gruppe mehr als 40 Jahre lang geleitet. Heute wird der... mehr

Bielefeld: Ernte als Glücksspiel
Wetterkapriolen verzögerten die Ernte in OWL bis in den September. Beim Saisonrückblick des landwirtschaftlichen Bezirksverbandes OWL machte... mehr

Bielefeld: "Eine unglaubliche Befreiung"
Bielefeld. Lange Zeit war Walter Kohl "nur" der Sohn des Kanzlers Helmut Kohl. Heute ist er "auch" der Sohn von Helmut Kohl. Außerdem Autor, Coach... mehr


Kultur
OWL: Kulturförderpreis für drei OWL-Unternehmen
Die Privatbrauerei Strate, die Johannes Lübbering GmbH und die Claas Gruppe werden mit dem OWL Kulturförderpreis 2014 ausgezeichnet.... mehr

Zürich: "Lieber etwas zu viel Tumult"
Seine Hits kennt jeder: "Aber bitte mit Sahne", "Griechischer Wein", "17 Jahr, blondes Haar" oder auch "Ein ehrenwertes Haus". Heute wird Udo Jürgens... mehr

Bielefeld: Beklemmendes Psychodrama
Ein Taschentuch nebst Anleitung zum Basteln eines Origami-Kranichs gab es für die Besucher vor der Premiere der Puccini-Oper "Madama Butterfly" im... mehr

Düsseldorf: Punk gegen Rechts
Das hätten sich die Toten Hosen wohl niemals erträumt, als sie als Punkrocker durch die Clubs zogen, wildeste Konzerte spielten und der... mehr

Köln: INTERVIEW: Hans W. Geißendörfer über das "Lindenstraße"-Jubiläum
Sie läuft und läuft und läuft: Die ARD-Familienserie "Lindenstraße" gehört zu den Klassikern im deutschen Fernsehprogramm. Jetzt feiert die 1985... mehr


Anzeige
Anzeige



Jobs bei der NW


Zeitungsdruck Rotationsdruck Rheinisches Format   NW Logistik