Schrift

27.03.2013
Bielefeld/Düsseldorf
NRW-Umweltminister plant Meldepflicht für exotische Tiere
Gesetzesentwurf soll Haltung von Schlangen, Spinnen und Schildkröten in den eigenen vier Wänden neu regeln / Milliardenschwerer Schwarzmarkt
VON HUBERTUS GÄRTNER

Exotische Haustiere | FOTO: DPA

Düsseldorf. In deutschen Wohnstuben werden nicht nur Katzen, Hunde, Wellensittiche und Zierfische gehalten. Die Gesellschaft für Herpetologie und Terrarienkunde geht davon aus, dass es hierzulande vier Millionen Privathaushalte gibt, in denen wilde Tiere leben. Zu ihnen zählen beispielsweise Gift- und Riesenschlangen, Echsen und Warane, Spinnen, Skorpione sowie diverse Schildkrötenarten.

Vor allem Nordrhein-Westfalen habe sich zu einem "Zentrum der Exotenhaltung" entwickelt", teilte die NRW-Landesregierung unlängst auf eine kleine Anfrage der Piraten mit. Als Beispiel für diese These werden eine Vielzahl von großen Tierbörsen, wie beispielsweise die europaweit größte Reptilienbörse "Terristika" in Hamm und die "Breeders’ Expo" in Rheda Wiedenbrück angeführt.


Der nordrhein-westfälische Umweltminister Johannes Remmel (Grüne) will die Haltung von exotischen Tieren durch Privatpersonen nun "streng reglementieren". Ein Gesetz sei in Vorbereitung, bestätigte ein Sprecher des Ministeriums auf Anfrage.

Für gefährdete Arten brauchen mehr Schutz

Gedacht ist vor allem an Melde-, Mitteilungs- und Berichtspflichten, die es für Halter von exotischen Tieren in Nordrhein-Westfalen im Gegensatz zu einigen anderen Bundesländern bislang noch nicht gibt. Dirk Jansen, Sprecher im NRW-Landesverband des Bundes für Umwelt und Naturschutz, begrüßt die Bestrebungen, in diesem Bereich restriktiver vorzugehen.

Der weltweite Handel mit exotischen Tieren und Pflanzen sei "ein milliardenschwerer Schwarzmarkt", sagte Jansen auf Anfrage. Nach dem Washingtoner Artenschutzabkommen, das 178 Staaten unterzeichnet haben, gelten für gefährdete Arten entsprechend dem Grad ihrer Schutzbedürftigkeit Beschränkungen bis hin zum kompletten Handelsverbot.

Mitarbeiter des Zolls können berichten, dass selbst diese strengen Vorschriften immer wieder unterlaufen werden. Vogeleier, Falken, Papageien, Schildkröten, aber auch Frösche und Lurche in Tupperdosen, all das hätten Mitarbeiter seiner Behörde schon auf Flughäfen in NRW beschlagnahmt, berichtet Ulrich Schulze, Sprecher des Essener Hauptzollamtes.

Artgerechte Haltungsbedingungen

"Wenn ich einige dieser Schlangen- und Spinnenarten bei mir zu Hause hätte, dann würde ich keine Nacht mehr ruhig schlafen", sagte Schulze dieser Zeitung.

Allerdings ist der Besitz zahlreicher "Exoten" durchaus legal. Auch bei ihnen müssen allerdings artgerechte Haltungsbedingungen erfüllt werden. Auch das wollen die Behörden in Zukunft besser kontrollieren.

Kommentare
Ein solches Gesetz ist längst überfällig.

Wo kann man exotische Gesetze und Verordnungen melden?



Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren
Bielefeld
Schüler in sinnloser Warteschleife
Berufskollegs in der Region scheitern häufig mit dem Anspruch, Förderschülern ohne Hauptschulabschluss doch noch zu einer beruflichen Per-spektive zu verhelfen. Mehr als die Hälfte der Schulabgänger verlassen die Berufskollegs in OWL ohne Abschluss. Die Zahl, die das statistische Landesamt it.nrw für 2013 nennt: Von 4.244 Abgängern hatten 2.400 keinen Abschluss (56,55 Prozent). 2012 waren es 52,31 Prozent gewesen. mehr



OWL / NRW: Meistgeklickt heute vor ...

Anzeige

Anzeige
Fotos aus OWL
Freilandturnier des Reitvereins Paderbron-Haxtergrund
Freilandturnier des Reitvereins Paderbron-Haxtergrund
Impressionen vom Erntedankmarkt der  Dreschflegel Natingen-Borgholz
Impressionen vom Erntedankmarkt der Dreschflegel Natingen-Borgholz
Brakeler Wiesn
Brakeler Wiesn
Jubiläumskonzert des Beverunger Gymnasiums
Jubiläumskonzert des Beverunger Gymnasiums
Familientag und Tag der offenen Tür bei der Lebenshilfe
Familientag und Tag der offenen Tür bei der Lebenshilfe
Lkw fährt sich auf Grünstreifen an Schildescher Straße fest
Lkw fährt sich auf Grünstreifen an Schildescher Straße fest


Anzeige
Videos
Anzeige
Anzeige

Erwins Date

Auf der Suche nach einem Partner?

Finden Sie Ihren Partner in drei Schritten!

Regionale Wirtschaft
Berlin/Bielefeld: Mütterrente enttäuscht Millionen
Erstmals erhalten Rentnerinnen im Oktober die sogenannte Mütterrente ausgezahlt. Doch längst nicht alle profitieren von den zusätzlichen rund 26 Euro... mehr

Bielefeld/Gütersloh: Dubai-Fonds-Verfahren beendet
Bielefeld/Gütersloh. Das Strafverfahren gegen die beiden Geschäftsführer der ACI Dubai Fonds ist vorläufig eingestellt worden. Die Bielefelder... mehr

Berlin/Gütersloh: Anke Schäferkordt ist Managerin des Jahres
Berlin/Gütersloh. "Ich bin es nicht gewohnt, über die eigene Person zu sprechen, ich ziehe lieber die Fäden im Hintergrund"... mehr

Verl: Nobilia ist zufrieden
Verl (jahu). Wenn die Menschen Angst vor Inflation haben, kaufen sie sich eine Küche. So könnte verkürzt die Marktanalyse von Nobilia-Geschäftsführer... mehr

Versmold: Rügenwalder bietet bald Produkte für Vegetarier
Bundesbürger halten sich zunehmend beim Fleischkauf zurück. Grund dafür sind nicht nur höhere Preise... mehr


Kultur
Frankfurt: "Ich werde als Maverick in Rente gehen"
Er ist die legendäre Nummer 41 der "Dallas Mavericks" und einer der erfolgreichsten deutschen Sportler aller Zeiten: Basketballer Dirk Nowitzki (36).... mehr

Bielefeld: Bethel wehrt sich gegen schwere Vorwürfe
Bethel hält sich viel darauf zugute, offen und kritisch mit der eigenen Geschichte umzugehen. Nun erhebt eine Autorin schwere Vorwürfe: Die v.... mehr

Münster: Ein Museum als Passagenwerk
Viele Menschen in Bielefeld hören es nicht so gerne, wenn die Rede auf Münster als "heimliche Hauptstadt Westfalens" kommt. Doch eigentlich müssten... mehr

New York: "Die Menschen machen Fortschritte"
Drei Bücher hat Ken Follett in sieben Jahren über das 20. Jahrhundert geschrieben. Der letzte Band behandelt Mauerbau und Mauerfall und fast alles... mehr

Stern der Woche an Christian Schäfer
Gütersloh (gans). Kein Ensemble, keine Werkstatt, kein Fundus: Gütersloh hat "nur" ein Bespieltheater. Und trotzdem ein unverwechselbares Programm.... mehr


Anzeige
Anzeige



Jobs bei der NW


Zeitungsdruck Rotationsdruck Rheinisches Format   NW Logistik