Schrift

03.04.2013
Höxter/OWL
Landesgeld für geplantes Ökokraftwerk in Höxter
Risikoübernahme durch NRW-Bank im Gespräch
VON JENS MÖLLER

Pumpspeicherkraftwerk | FOTO: DPA

Bielefeld/Höxter. Die Planungen für ein 500 Millionen Euro teures Pumpspeicherkraftwerk, das im Kreis Höxter gebaut werden soll, könnten durch Fördergelder des Landes abgesichert werden.

Derzeit laufen Gespräche zwischen dem Aachener Unternehmen Trianel und der NRW-Bank, wie ein Sprecher des Landesumweltministeriums bestätigte. Es gehe dabei um die Frage, "wie eine gewisse Phase der Planungszeit in welcher Form abgesichert wird".


Wie diese Zeitung erfuhr, hat Trianel den Wunsch geäußert, dass das Land im Fall eines Abbruchs des Nethe-Projekts bei Beverungen (Kreis Höxter) aus wirtschaftlichen Gründen Teile der bis dahin angefallenen Kosten übernimmt. Allein das Planfeststellungsverfahren bei der Bezirksregierung Detmold würde Kosten im mittleren zweistelligen Millionenbereich verursachen.

Entscheidend sei "die Prüfung der Wirtschaftlichkeit"

Trianel plant drei Pumpspeicherkraftwerke, will aber zunächst nur eines bauen. Die Entscheidung fällt Ende des Jahres. Die Frage, ob aus Sicht des Landes eine Risikoübernahme für das Projekt in Frage käme, blieb beim Umweltministerium unbeantwortet.

Entscheidend in den Gesprächen sei "die Prüfung der Wirtschaftlichkeit" des Projektes, hieß es. Trianel rechnet damit, dass das Nethe-Kraftwerk bereits ab dem ersten Betriebsjahr - frühestens 2022 - schwarze Zahlen schreibt.

Eine Unterstützung von Landesseite für die Kraftwerkspläne im Kreis Höxter und am zweiten möglichen Standort in NRW, am Rursee in der Eifel, ist im Koalitionsvertrag der rot-grünen Landesregierung festgeschrieben. NRW-Umweltminister Johannes Remmel (Grüne) hatte das Vorhaben bei einem Ortsbesuch 2012 als "eines der Vorzeigeprojekte in NRW" bezeichnet.

Mehr zum Thema in nw-news.de
Kommentare
Ich persönlich würde es vorziehen, für 500. Mio € überall Wasserwirbelkraftwerke hinzubauen. Vielleicht sogar mehrere Hintereinander
. Dies ist um einiges Effizienter mit der Kinetischen Energie. Epot hat ausgedient!

Gruß, Engineer.



Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren
Steinhagen
Gasaustritt bei Chemikalienhandel in Steinhagen
Auf dem Gelände des Chemikalienhandels Hanke und Seidel in Steinhagen (Kreis Gütersloh) ist offenbar Gas ausgetreten. Nach ersten Angaben der Feuerwehr könnte eine Reaktion in einem Mischbehälter in der Halle für Düngemittel zu dem Austritt geführt haben. mehr



OWL / NRW: Meistgeklickt heute vor ...

Anzeige

Anzeige
Fotos aus OWL
Mit der NW auf der Küchenmesse Area 30
Mit der NW auf der Küchenmesse Area 30
Tödlicher Verkehrsunfall auf B 68 bei Borgholzhausen
Tödlicher Verkehrsunfall auf B 68 bei Borgholzhausen
Herbstzauber im Gräflichen Park
Herbstzauber im Gräflichen Park
Unser Dorf hat Zukunft
Unser Dorf hat Zukunft
Tag der Zahngesundheit in der Stadthalle
Tag der Zahngesundheit in der Stadthalle
Paderborn: Das wünschen Kinder zum Weltkindertag
Paderborn: Das wünschen Kinder zum Weltkindertag


Anzeige
Videos
Anzeige
Anzeige

Erwins Date

Auf der Suche nach einem Partner?

Finden Sie Ihren Partner in drei Schritten!

Regionale Wirtschaft
Espelkamp: Konzession für Sportwetten auf Eis gelegt
Die Gauselmann AG, Hersteller von Geldspielgeräten, hat vor Gericht eine Schlappe erlitten. Das Verwaltungsgericht Wiesbaden hat in einer... mehr

Bielefeld: OWL-Schüler schnuppern in Unternehmen
"Die Jugendlichen sind besser als ihr Ruf. Sie wollen lernen, sind selbstbewusst und manchmal tyrannisieren sie uns", bilanziert Carsten Bleckmann... mehr

Herford: Öko mit Gesicht und Geschichte
Bio-Bier aus Detmold, Öko-Backwaren aus Holzhausen bei Bad Salzuflen, lilafarbene Öko-Kartoffeln aus Lage, alternative Äpfel aus Hiddenhausen... mehr

Essen: "Arcandor war ausgelaugt"
Die Pleite des Handelskonzerns Arcandor mit 86.000 Mitarbeitern im Juni 2009 war eine der größten der deutschen Geschichte. Der Versandhändler Quelle... mehr

Berlin: Streit um Dispozinssatz
Bei Kunden, die ihr Girokonto überziehen, langen Banken kräftig zu. Trotz der anhaltenden Niedrigzinsphase verlangen viele Institute noch immer... mehr


Kultur
Frankfurt: "Ich werde als Maverick in Rente gehen"
Er ist die legendäre Nummer 41 der "Dallas Mavericks" und einer der erfolgreichsten deutschen Sportler aller Zeiten: Basketballer Dirk Nowitzki (36).... mehr

Bielefeld: Bethel wehrt sich gegen schwere Vorwürfe
Bethel hält sich viel darauf zugute, offen und kritisch mit der eigenen Geschichte umzugehen. Nun erhebt eine Autorin schwere Vorwürfe: Die v.... mehr

Münster: Ein Museum als Passagenwerk
Viele Menschen in Bielefeld hören es nicht so gerne, wenn die Rede auf Münster als "heimliche Hauptstadt Westfalens" kommt. Doch eigentlich müssten... mehr

New York: "Die Menschen machen Fortschritte"
Drei Bücher hat Ken Follett in sieben Jahren über das 20. Jahrhundert geschrieben. Der letzte Band behandelt Mauerbau und Mauerfall und fast alles... mehr

Stern der Woche an Christian Schäfer
Gütersloh (gans). Kein Ensemble, keine Werkstatt, kein Fundus: Gütersloh hat "nur" ein Bespieltheater. Und trotzdem ein unverwechselbares Programm.... mehr


Anzeige
Anzeige



Jobs bei der NW


Zeitungsdruck Rotationsdruck Rheinisches Format   NW Logistik