Schrift

04.04.2013
Altenbeken
"Geistertreiben" am Bahnsteig
Gestern startete der Schienenersatzverkehr rund um den Rehbergtunnel / 650.000 Reisende betroffen
VON ANNIKA FALK

Bahnreisende müssen umsteigen | FOTO: REINHARD ROHLF

Altenbeken. Seit 30 Jahren pendelt Markus Glitz morgens von Altenbeken mit dem Zug zur Arbeit nach Steinheim. In den nächsten sechs Monaten fährt er Bus, denn der Rehbergtunnel wird saniert (die NW berichtete) und der Bahn- weicht einem Schienenersatzverkehr.

Info

Haltestellen nicht angefahren

Aufgrund von Gleisbauarbeiten bleibt die Driburger Straße in Buke bis einschließlich Freitag, 5. April, gesperrt. Die Haltestellen "Driburger Straße", "Reelsberg", "Siedlung/Reelsberg" können in dieser Zeit von folgenden Buslinien der DB Bahn Ostwestfalen-Lippe-Bus nicht angefahren werden: Linie 431 Bürgerbus Altenbeken, Linie 438 Paderborn – Altenbeken – Bad Driburg, Linie 545 Altenbeken – Willebadessen, Linie S30 Schnellbus Paderborn – Bad Driburg. Als Ersatzhaltestelle fährt die 431 "Hühnerfeld", die 438 und 545 "Mitte" sowie die S30 "Dorfplatz" an.

Alle Fahrpläne stehen unter www.ostwestfalen-lippe-bus.de.


Das Chaos hielt sich am ersten Tag der Tunnelsperrung in Grenzen - wegen der Ferien werden viele Pendler erst nächste Woche auf den Bus umsteigen müssen. Manche steigen aber ganz aufs Auto um. "Ich hatte überlegt, mir ein Auto zu kaufen, aber ich probiere es mit dem Zug", sagt Markus Glitz. Für die längere Fahrzeit nach Steinheim hat er sich eine Zeitung mitgenommen. Denn an einer nur 14-tägige Bahn-Pause kann er sich noch gut erinnern: "Das war damals eine Katastrophe."

Der Altenbekener hat sich wie die meisten Pendler im Vorfeld bestens über die Fahrplanänderungen informiert - im Gegensatz zu einigen Touristen. Für Fragen stehen Ehrenamtliche der Bahnhofsmission und sogenannte Reisendenlenker der Deutschen Bahn parat.

Ehrenamtliche Mitarbeiter der Bahnhofsmission sind wichtige Helfer für die Reisenden

Und die Reisenden helfen sich untereinander: Markus Glitz nahm bis Steinheim spontan zwei Touristen aus Amerika unter seiner Fittiche, die dort wieder vom Bus in die S-Bahn umstiegen, um zum Flughafen Hannover zu kommen.

Währenddessen liefen die zwei Reisendenlenker Jens Lange und Christian Gibken über den Bahnsteig, boten Passagieren ihre Hilfe an, wiesen den Weg zur Bushaltestelle. Und die beiden ehrenamtlichen Mitarbeiter der Bahnhofsmission studierten morgens nochmal die Ersatzfahrpläne, um den Reisenden zu helfen. Normalerweise arbeitet am Altenbekener Bahnhof ein Ehrenamtlicher, für die Zeit der Bauarbeiten wurde die Zahl verdoppelt. "Wir helfen Reisenden mit Koffern oder Müttern mit Kinderwägen, so wie wir das sonst auch tun", sagt Gerda Hellweg.

Wenig los war hingegen am Kiosk von Anke Lober, die das Büdchen, die Gaststätte und den Fahrkartenverkauf in dritter Generation führt. "Geistertreiben ist das", sagt sie. "Wir werden enorme Umsatzeinbußen haben, aber wir halten durch." An die Bauarbeiten 1971 kann sie sich noch erinnern - damals war aber noch ein Gleis freigegeben.

Die Gleisbau-und Tunnelarbeiten sind der Deutschen Bahn AG rund 12 Millionen Euro wert

Bis zum 27. September ist der Rehbergtunnel komplett gesperrt, rund 650.000 Reisende sind von dem Schienenersatzverkehr betroffen. Rund 12 Millionen Euro verbaut die Deutsche Bahn AG bei den Gleisbau- und Tunnelarbeten zwischen Altenbeken und Langeland. Nach der Sanierung soll die Geschwindigkeit im 1.632 Meter langen Tunnel von 50 auf 80 Kilometer pro Stunde erhöht werden.

Nicht betroffen vom Ersatzverkehr ist der Fern- und Regionalverkehr in Richtung Warburg und Kassel. Informationen über die verschiedenen Fahrplanänderungen erhalten Sie im Internet unter www.nph.de/bauarbeiten.



Anzeige
Weitere Nachrichten aus OWL
Kirchlengern/Löhne
Herforder wird auf der A 30 schwer verletzt
Kirchlengern/Löhne (ots/jum). Bei einem Verkehrsunfall auf der A 30 ist am frühen Donnerstagmorgen gegen 01.30 Uhr ein 25-jähriger Autofahrer aus Herford schwer verletzt worden... mehr

Stemwede
Siebeneinhalb Jahre für Angriff mit Fleischspieß
Mit einem Fleischspieß hatte ein 57-jähriger Mann im vergangenen Jahr versucht, seine getrennt von ihm lebende Ehefrau in Stemwede zu töten. Jetzt muss er für siebeneinhalb Jahre ins Gefängnis. mehr

Warburg
Anhänger mit lebenden Tieren in Warburg umgekippt
Am Mittwochmorgen ist in Warburg beim Abbiegen eines Transportes der Anhänger umgekippt, in dem 200 lebende Ferkel geladen waren. Laut Experten soll der Anhänger in einem schlechten Zustand gewesen sein. mehr

Kreis Herford
Sparkasse Herford sieht weniger Gewinn
Kreis Herford (toha). Mit einem Verlust von vier Millionen Euro beim Bilanzgewinn rechnet der Vorstand der Sparkasse Herford. In seiner Jahresbilanz, die am kommenden Montag in der turnusgemäßen... mehr



OWL / NRW: Meistgeklickt heute vor ...

Anzeige

Anzeige
Fotos aus OWL
Spitzenturner Fabian Hambüchen zu Gast bei Klingenthal Sport
Spitzenturner Fabian Hambüchen zu Gast bei Klingenthal Sport
Sauna durch Brand zerstört
Sauna durch Brand zerstört
Ferkeltransporter kippt um
Ferkeltransporter kippt um
25-jähriger Fußgänger starb bei Unfall
25-jähriger Fußgänger starb bei Unfall
Living History im Archäologischen Freilichtmuseum
Living History im Archäologischen Freilichtmuseum
19-Jähriger kommt mit Auto in Vorgarten zum Liegen
19-Jähriger kommt mit Auto in Vorgarten zum Liegen


Anzeige
Videos
Anzeige
Erwins Date

Auf der Suche nach einem Partner?

Finden Sie Ihren Partner in drei Schritten!

Regionale Wirtschaft
Bielefeld: Internetspiele-Produzent Zynga verlässt Bielefeld
Bielefeld (rtr). Die kriselnde Internetspiele-Schmiede Zynga hat sich aus Deutschland zurückgezogen. Die US-Firma habe nun auch ihr Entwicklerstudio... mehr

Streit um lukrative Alt-Sparverträge
Bielefeld/Ulm. Das noch ausstehende Urteil des Landgerichts Ulm könnte Signalwirkung für die gesamte Finanzbranche haben: Die Sparkasse Ulm hat... mehr

Böllhoff verbindet die Welt
Bielefeld. Wenn ein Flugzeug durch die Wolken düst, hält Böllhoff es in der Luft. Wenn Gas durch die Nordstream-Pipeline rauscht, sorgt Böllhoff dafür... mehr

Bielefeld: Alfred Oetker soll im Beirat aufsteigen
Bielefeld. Der jahrelange Familienzwist um die künftige Führung des Oetker-Konzerns, den derzeit Richard Oetker (63) leitet... mehr

Bielefeld: Benjamin Brüser: "Im Einzelhandel hat sich alles geändert"
Beim 26. Handelsforum am 7. Mai in Bielefeld berichtet Benjamin Brüser von einem besonderen Einzelhandelskonzept: In Düsseldorf hat er mit seinem... mehr


Kultur
Berlin: Pepe Danquart: "Der Mensch wird gut geboren"
Berlin (KNA). Mit acht Jahren floh Yoram Fridman 1942 aus dem Warschauer Ghetto - und überlebte nur, weil er seine jüdische Herkunft verleugnete und... mehr

Frankfurt: "The Amazing Spider-Man 2: Rise of Electro" neu im Kino
Frankfurt (epd). Mit "The Amazing Spider-Man 2: Rise of Electro" kommt nun der zweite Teil des Spinnenmann-Reboots von Marc Webb in die Kinos. Während... mehr

Berlin: Botschafter der guten Laune
Berlin (dpa). Na ja, war nur so ein Wortspiel, hatte James Last noch im vergangenen Jahr erzählt, als er für "The Last Tour" angeblich zum letzten Mal... mehr

Göttingen: Tabuthema Homosexualität im Fußball
Göttingen (dpa). Eine Debatte über Homophobie im Fußball will das Göttinger Theaterprojekt "Steh deinen Mann" anstoßen. Wie schwierig das ist... mehr

Wuppertal: Im Menschenschlachthaus
Wuppertal (dpa). Der Mann auf dem Ölgemälde zeigt mit dem Zeigefinger auf sein Revers, über das Herz, dorthin... mehr


Anzeige



Jobs bei der NW


Zeitungsdruck Rotationsdruck Rheinisches Format   NW Logistik