Schrift


15.07.2013
Gütersloh
Münsteraner starb bei Probefahrt mit Traktor
Unfall auf dem Claas-Testgelände in Herzebrock
VON ANDREAS EICKHOFF UND THORSTEN GÖDECKER

Verkeilt | FOTO: ANDREAS EICKHOFF

Kreis Gütersloh. Tödlich endete für einen 42-jährigen Münsteraner die Probefahrt mit einem Claas-Traktor auf dem Firmentestgelände "Hof Loermann" in Clarholz-Heerde im Kreis Gütersloh. Der Mann fuhr am Freitag um 20.10 Uhr offenbar ungebremst mit einer schweren Erntemaschine auf einen vorausfahrenden Mähdrescher auf. Das seitlich am Mähdrescher vom Typ Lexion 630 montierte Korntankauslaufrohr durchbohrte das Führerhaus des neu entwickelten Traktors – für den Münsteraner kam jede Hilfe zu spät.

Der Mann war nach Polizeiangaben in einer selbstfahrenden Erntemaschine vom Typ Xerion 5000 TRAC VC zusammen mit einem von Claas gestellten Trainer (33) unterwegs, als in einem künstlich angelegten Hügelparcours der vorausfahrende Mähdrescher anhielt und der 42-Jährige offenbar nicht mehr reagieren konnte. Der herbeigeeilte Notarzt aus Harsewinkel konnte nur noch den Tod des Münsteraners feststellen. Der Trainer, der neben dem Opfer saß, blieb unverletzt. 35 geschockte Augenzeugen, Großhändler und Endkunden aus ganz Deutschland, die die Veranstaltung verfolgten und teilweise Augenzeugen des schrecklichen Unfalles wurden, mussten anschließend von der Notfallbegleitung sowie rund zwei Dutzend Mitgliedern des Betreuungsmodules Nord-West betreut werden.

Fotostrecke
Herzebrock-Clarholz: Probefahrt mit Traktor endet tödlich
 
Klicken Sie auf ein Foto, um die Fotostrecke zu starten (18 Fotos).

Zunächst waren die Löschzüge Herzebrock und Clarholz alarmiert worden, da gemeldet worden war, der Mann sei in der Kabine eingeklemmt. Die Kriminalpolizei hat ihre Ermittlungen aufgenommen.


"Das ist ein schlimmer Unfall, bei dem ein Mensch sein Leben verloren hat", sagte Claas-Pressesprecher Jörg Huthmann auf Anfrage der Neuen Westfälischen. Uthmann konnte gestern noch keine konkreten Angaben zum Unfall machen, betonte jedoch, dass Claas alles unternehmen werde, um die Polizei bei ihren Ermittlungen zu unterstützen.

Wieso der Claas-Trainer nicht eingreifen konnte und warum Mähdrescher und Traktor so dicht hintereinander über den Parcours fuhren, konnte sich Huthmann gestern noch nicht erklären. "Unsere Mitarbeiter, die vor Ort waren, sind geschockt", sagte Huthmann. Es sei eine "interne Veranstaltung" des Landmaschinenherstellers gewesen", so Huthmann. Für den heutigen Montag kündigte er eine Stellungnahme von Claas an.

Bei dem Unglücksfahrzeug handelt es sich um einen Xerion 5000 mit einem Caterpillar C13-Motor mit 487 PS Leistung. Der Großtraktor wiegt 13,4 Tonnen. Damit ist er der größte und stärkste Traktor aus dem Hause Claas.

In der Ausführung als TRAC VC verfügt der Xerion 5000 über eine auf Knopfdruck drehbare Kabine. Das Modell hat vier gleich große Räder, zwei gelenkte Achsen und ein stufenloses Getriebe. Der Groß-Traktor wurde 2009 erstmals auf der Agritechnica in Hannover vorgestellt und wird seitdem in Harsewinkel produziert.



Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren
Bielefeld
Bielefelder Autowerkstatt ausgebrannt
Bei einem Feuer ist eine Bielefelder KFZ-Werkstatt zerstört worden. Der Brand brach in einem Industriegebiet in der Töpferstraße aus. mehr



OWL / NRW: Meistgeklickt heute vor ...

Anzeige

Anzeige
Fotos aus OWL
Tischtennis-Kreismeisterschaften der Junioren
Tischtennis-Kreismeisterschaften der Junioren
Dünne präsentiert sich der Jury von "Unser Dorf hat Zukunft"
Dünne präsentiert sich der Jury von "Unser Dorf hat Zukunft"
Brand in Töpferstrasse
Brand in Töpferstrasse
FC Muckum spielt 4:4 gegen SC Vlotho
FC Muckum spielt 4:4 gegen SC Vlotho
SC Herford gewinnt Heimspiel
SC Herford gewinnt Heimspiel
SV Rödinghausen gewinnt in Siegen
SV Rödinghausen gewinnt in Siegen


Anzeige
Videos
Anzeige
Anzeige

Erwins Date

Auf der Suche nach einem Partner?

Finden Sie Ihren Partner in drei Schritten!

Regionale Wirtschaft
Strafe gegen Betonkartell schockt Bielefelder
Bielefeld. Ob Zucker, Wurst oder Bier: Das Bundeskartellamt hat 2014 bereits Bußgelder in Höhe von einer Milliarde Euro wegen illegaler... mehr

Dienstleister suchen Personal
Bielefeld. Die Dienstleistungsbranche bleibt Jobmotor Nummer 1, auch in Ostwestfalen. In wichtigen Branchen planen die Unternehmen einen weiteren... mehr

Bielefelder Messe zeigt Trends im Handel
Bielefeld. Wie sich die Verbraucher im Herbst und Winter gemütlich in ihren eigenen vier Wänden einrichten können... mehr

Zum Netzwerken nach Schanghai
Rheda-Wiedenbrück (sch). Von elektronischen Netzwerken haben die Chinesen sehr viel Ahnung. Das berufliche Netzwerken... mehr

Benteler erweitert Vorstand
Paderborn (nw). Der ehemalige Osram-Vorstand Peter Laier wird Mitglied des Vorstands des Industriekonzerns Benteler. Der 46-Jährige sei zum 1. Oktober... mehr


Kultur
Stern der Woche an Christian Schäfer
Gütersloh (gans). Kein Ensemble, keine Werkstatt, kein Fundus: Gütersloh hat "nur" ein Bespieltheater. Und trotzdem ein unverwechselbares Programm.... mehr

Detmold: Drei OWL-Hochschulen kooperieren
Detmold (nw). Mit der Gründung eines neuen Kompetenzzentrums, das sich mit Fragen rund um digitale Editionspraxis beschäftigt... mehr

Osnabrück: Kunsthalle wird zum Kunstobjekt
Nach dreimonatiger Renovierung präsentiert sich die Kunsthalle Osnabrück deutlich heller und luftiger. Die erste am Freitag startende Schau macht den... mehr

Gütersloh: Blattmacher auf Egotrip
Die junge Sängerin Lea möchte kein Vermarktungsprodukt sein, aber Marco braucht dringend eine Titelstory. Ist er ein edler Ritter im Dienste der... mehr

Bielefeld: Standardwerk über Deportation in OWL
Bielefeld (mönt). Zwischen 1941 und 1945 geschah in Ostwestfalen-Lippe im Wortsinn etwas Gewaltiges: Menschen, die eben noch Nachbarn, Freunde... mehr


Anzeige
Anzeige



Jobs bei der NW


Zeitungsdruck Rotationsdruck Rheinisches Format   NW Logistik