Schrift

18.08.2009
BIELEFELD
Vorwürfe gegen JVA: Beamter in Reizwäsche
Leiter hat Zweifel an Echtheit schmuddeliger Bilder
VON JENS REICHENBACH

Tatort

Bielefeld-Ummeln. Das Justizministerium und die Leitung der Justizvollzugsanstalt (JVA) Brackwede I sehen sich seit dem vergangenen Samstag pikanten Vorwürfen der Bild-Zeitung ausgesetzt. Ein Beamter des Hochsicherheitsgefängnisses soll während seines Dienstes in einem der Wachtürme Fotos von sich in Damenreizwäsche und im Adamskostüm gemacht und diese ins Internet gestellt haben.

Unter dem Titel "Schmuddel-Skandal in der JVA Brackwede?" zeigt die Boulevard-Zeitung einen Mann in Strapsen und Korsage. Im Hintergrund sind die charakteristischen Fenster der JVA-Wachtürme zu erkennen. In einer Mail, die auch der NW vorliegt, bestätigt der Unbekannte, der die Bilder in verschiedenen Internet-Sex-Portalen veröffentlicht hat, dass er in Ummeln arbeitet ("Ja, als Wachmann").

Oliver Burlage, stellvertretender Anstaltsleiter, bezweifelt die Echtheit der Fotos. "Mindestens eines der vier vorgelegten Bilder ist klar als Montage zu erkennen." Auch ob die Fotos auf einem seiner Türme in Bielefeld entstanden sind, sei fraglich. "Schließlich liegen viele Anstalten in NRW mit vergleichbaren Türmen am Waldrand." Eine Ministeriumssprecherin sieht keinen Anlass tätig zu werden. Sie spricht von Rufschädigung.

"Man muss dem nachgehen"

Trotzdem räumt Burlage ein: "Sollte sich herausstellen, dass die Bilder nicht gefälscht sind, dann wird das Konsequenzen haben", so Burlage. Allein weil den Beamten innerhalb der JVA keine Fotoapparate oder Handys gestattet sind. Letztlich ist es also unerheblich, ob die Fotos montiert wurden oder nicht. Die Handy-Fotos stellen auch ohne Reizwäsche einen Verstoß gegen geltendes Recht dar.

Der zweite Anstaltsleiter betonte sein Interesse um Aufklärung: Nicht etwa, weil ein Staatsbediensteter privat skurrilen Passionen nachgehe, sondern weil er das in seiner Funktion als Justizvollzugsbeamter mache. "Dann muss ich dem nachgehen."

Durch solche Fotos könne eine ganze Abteilung in Misskredit gebracht werden, sagte Burlage. Schließlich war erst nach dem Ausbruchsversuch von Jan Zocha über die Sicherheit in der JVA diskutiert worden. Dass ein Justizvollzugsbeamter mit solchen Vorlieben erpressbar werde, sei ein zweiter Aspekt dieser Sache, so Burlage.

Mehr zum Thema in nw-news.de

Schrift



Anzeige
Weitere Nachrichten aus OWL
Schloß Holte-Stukenbrock/Verl/Hövelhof
Unbekannte schießen auf Autos und Häuser
In verschiedenen Gemeinden der Kreise Gütersloh und Paderborn haben Unbekannte in den vergangenen Nächten auf Häuser und Autos geschossen und dadurch zahlreiche Sachbeschädigungen verursacht. Die Polizei geht davon aus, dass es sich bei der Waffe um ein Luftgewehr oder eine Luftpistole handlelt. Die Polizei sucht dringend nach Zeugen. mehr



OWL / NRW: Meistgeklickt heute vor ...

Anzeige

Anzeige
Anzeige

Anzeige
Fotos aus OWL
Gütersloh: Auftakt im Doppelmord-Prozess
Gütersloh: Auftakt im Doppelmord-Prozess
Bielefeld: Sparrenburgfest 2014 eröffnet
Bielefeld: Sparrenburgfest 2014 eröffnet
Kellerbrand in der Kollwitzstraße
Kellerbrand in der Kollwitzstraße
Archäologin an Ausgrabungsstelle von Stein getroffen
Archäologin an Ausgrabungsstelle von Stein getroffen
125 Jahre Löschgruppe Mennighüffen
125 Jahre Löschgruppe Mennighüffen
Unfall auf der Häverstraße
Unfall auf der Häverstraße


Anzeige
Anzeige
AvocadoStore.de - Eco fashion & green lifestyle

Videos
Anzeige

Erwins Date

Auf der Suche nach einem Partner?

Finden Sie Ihren Partner in drei Schritten!

Regionale Wirtschaft
Detmold: Bezirksregierung Detmold bildet wieder aus
Detmold (bth). Dieser Vorstoß findet sowohl bei der Dienstleistungsgewerkschaft Verdi als auch dem Deutschen Beamtenbund und Tarifunion (DBB)... mehr

Bünde: Siegerflieger kommt als Modell aus Bünde
Der Modellbauhersteller Revell feiert Deutschlands vierten Fußball-WM-Titel mit einer Sonderedition der Boeing 747-8 – dem Flugzeug... mehr

Düsseldorf: Kitas freier Träger existenzbedroht
Düsseldorf. Angesichts der zunehmend unterfinanzierten frühkindlichen Bildung befürchtet die SPD-Fraktion im Düsseldorfer Landtag eine... mehr

Thomas Cook setzt verstärkt auf digitale Betreuung der Kunden
Rottach-Egern. Vor, während und nach der Reise betreut Thomas Cook seine Kunden mit der eigenen App "Travelguide". Der Urlauber soll eigene Fotos... mehr

Insider der Wurstbranche kritisiert Vorwürfe gegen Nölke
Versmold. "Die vom Versmolder Unternehmer Herrn Reinert getätigten Anschuldigungen sind völlig abwegig." Mit diesen dürren Worten reagiert Nölke auf... mehr


Kultur
Kino-Trailer von "Fifty Shades of Grey" veröffentlicht
Bielefeld (clu). Im Juli 2012 begann der Hype in Deutschland - der Goldmann Verlag veröffentlichte das erste Buch der "Shades of Grey"-Trilogie von E.... mehr

Bielefeld: Fall Achenbach: Tipp von Kellein
Bielefeld. Thomas Kellein, der von 1996 bis 2010 die Bielefelder Kunsthalle leitete, hat im Fall des derzeit in U-Haft sitzenden Kunsthändlers Helge... mehr

Kommentar: Das ZDF macht den ADAC
Stefan Brams, Leiter der Kulturredaktion, kommentiert die Manipulation der von Johannes B. Kerner moderierten Shows "Deutschlands Beste! Männer" und ... mehr

Ausstellung "Böckstiegel - Im Krieg" im Kunsthaus Rietberg eröffnet
Nein, ein Kriegsmaler war Peter August Böckstiegel (1889-1951) ganz offensichtlich nicht. Er hielt weder das Grauen noch die vermeintliche Glorie der... mehr

Publikum ist begeistert von "Bonnie & Clyde"
Bielefeld. Bonnie und Clyde – kennt doch jeder, aber wenn man nach Einzelheiten ihres Lebens fragt, bleiben die Antworten aus. Dem will das... mehr


Anzeige



Jobs bei der NW


Zeitungsdruck Rotationsdruck Rheinisches Format   NW Logistik