Schrift

18.02.2010
ENGER/SPENGE
"Den Körper mit Licht auftanken"
Der Engeraner Psychotherapeut Hans-Joachim Weber über Stimmungstiefs im Winter

Müde, deprimiert und antriebslos | FOTO: NW-ARCHIV (PATRICK MENZEL)

Enger/Spenge. Kahle Bäume, dunkle Wolken und seit Monaten kaum andere Farben als Grau und Weiß: Vielen Menschen verdirbt der Winter inzwischen die gute Laune. Ihre Stimmung ist so trüb wie der Februarhimmel. Mareike Patock sprach mit dem Engeraner Psychotherapeuten Hans-Joachim Weber über Stimmungstiefs in der dunklen Jahreszeit und was man dagegen tun kann.

Herr Weber, warum schlägt das Winterwetter so vielen Menschen aufs Gemüt?
HANS-JOACHIM WEBER: Licht spielt da eine große Rolle. Denn die Lichtmenge beeinflusst unseren Tag-und-Nacht-Rhythmus. Wenn an trüben Wintertagen zu wenig Tageslicht in die Augen fällt, werden wichtige Zentren im Zwischenhirn zu wenig stimuliert. Als Folge schüttet unter anderem die Zirbeldrüse zu viel von dem Schlafhormon Melatonin aus. Wir fühlen uns dann müde und antriebslos.

Wie viele Menschen leiden am sogenannten Winterblues?
WEBER: Ich schätze, dass es zwischen einem Drittel und der Hälfte der Bevölkerung ist. Diese Stimmungstiefs sind in der Regel aber nichts Krankhaftes.


Ab wann ist es denn krankhaft? Ab wann spricht man von einer richtigen Depression?
WEBER: Das hängt von den Symptomen und ihrem Schweregrad ab. Bei einer Winterdepression hat der Betroffene zu Nichts mehr Lust, kann nicht mehr arbeiten, leidet unter permanenten Stimmungstiefs und quält sich nur noch mit trüben Gedanken. Im schlimmsten Fall trägt sich der Patient sogar mit Selbstmord-Gedanken. Anders als bei einem Stimmungstief verliert sich eine Winterdepression auch dann nicht, wenn es mal drei Tage am Stück schön draußen ist, die Sonne scheint und der Körper wieder genug Licht bekommt.

Wovon hängt es ab, ob der Lichtmangel nur einen kleinen seelischen Durchhänger oder eine Depression auslöst?
WEBER: In der Regel ist das genetisch bedingt.

Gibt es Wintermonate, in denen es für die Betroffenen besonders schlimm ist?
WEBER: Im Januar oder Februar ist es sicherlich schlimmer als im November oder Dezember. Auch das hängt mit dem Licht zusammen. Je weiter der Winter vorangeschritten ist, desto mehr hat sich der Lichtmangel summiert.

Wann sollte man ärztliche Hilfe in Anspruch nehmen?
WEBER: Bei psychischen Leiden lässt sich das nur schwer sagen. Entscheidend ist der subjektive Leidensdruck.

Was kann man selbst tun, um sich aus einem Stimmungstief herauszuziehen?
WEBER: Man muss den Körper wieder mit Licht auftanken. Da hilft es, sich viel im Freien aufzuhalten, denn selbst bei bedecktem Himmel ist die Lichtintensität draußen höher als in der Wohnung.

Hilft auch ein Besuch im Solarium?
WEBER: Nein, man braucht schon Tageslicht.

Bei vielen Beschwerden wird Sport empfohlen. Ist Bewegung auch ein Mittel gegen den Winterblues?
WEBER: Sport ist auch in diesem Fall gut. Dadurch werden antidepressive Stoffe freigesetzt.

Kann man vorbeugen, um im Winter nicht in ein Stimmungstief zu fallen. Bestimmte Mineralstoffe zu sich nehmen zum Beispiel?
WEBER (lacht): Dass man dem Stimmungstief vorbeugen kann, ist mir nicht bekannt. Man könnte höchstens seinen Urlaub danach planen und im Winter in den sonnigen Süden reisen.


Schrift



Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren
Paderborn
Die siegenden Holländer
Während Springreiter Ludger Beerbaum gestern in Lausanne eine Etappe der Global-Champions-Tour gewann, sah es in Paderborn aus deutscher Sicht schlecht aus. Es war nämlich das Wochenende der Holländer. So sicherte sich der Niederländer Wout-Jan van der Schans am Sonntag bei der Paderborn Challenge den Großen Preis. Am Samstag hatte sein Landsmann Jeroen Dubbeldam bereits das Championat für sich entschieden. mehr



OWL / NRW: Meistgeklickt heute vor ...

Anzeige

Anzeige
Fotos aus OWL
Kantersieg im Handball-Derby: Bezirksligist HSG Rietberg schlägt Harsewinkel II 27:8
Kantersieg im Handball-Derby: Bezirksligist HSG Rietberg schlägt Harsewinkel II 27:8
20. Großer Öko- und Bauernmarkt in Ottenhausen
20. Großer Öko- und Bauernmarkt in Ottenhausen
Stadtpokal der Steinheimer Wehren in Sandebeck
Stadtpokal der Steinheimer Wehren in Sandebeck
Frauen-Fußball: Westfalenligist FSV II Gütersloh siegt 5:1 gegen Ostbevern
Frauen-Fußball: Westfalenligist FSV II Gütersloh siegt 5:1 gegen Ostbevern
Herbstmarkt im Aqua-Magica-Park
Herbstmarkt im Aqua-Magica-Park
3. Wirtschaftsschau mit 60 Ausstellern
3. Wirtschaftsschau mit 60 Ausstellern


Anzeige
Videos
Anzeige
Anzeige

Erwins Date

Auf der Suche nach einem Partner?

Finden Sie Ihren Partner in drei Schritten!

Regionale Wirtschaft
Espelkamp: Unternehmer mit Weitblick
Eigentlich wollte er Archäologe werden. Doch Dietmar Harting wurde ein leidenschaftlicher Unternehmer. Nach dem Studium der Elektrotechnik und... mehr

Berlin: Das Strompreis-Dilemma
Es mutet wie eine ungerechte Schieflage an: Die privaten Haushalte zahlen heute 38 Prozent mehr für Strom in Deutschland... mehr

Strafe gegen Betonkartell schockt Bielefelder
Bielefeld. Ob Zucker, Wurst oder Bier: Das Bundeskartellamt hat 2014 bereits Bußgelder in Höhe von einer Milliarde Euro wegen illegaler... mehr

Dienstleister suchen Personal
Bielefeld. Die Dienstleistungsbranche bleibt Jobmotor Nummer 1, auch in Ostwestfalen. In wichtigen Branchen planen die Unternehmen einen weiteren... mehr

Bielefelder Messe zeigt Trends im Handel
Bielefeld. Wie sich die Verbraucher im Herbst und Winter gemütlich in ihren eigenen vier Wänden einrichten können... mehr


Kultur
New York: "Die Menschen machen Fortschritte"
Drei Bücher hat Ken Follett in sieben Jahren über das 20. Jahrhundert geschrieben. Der letzte Band behandelt Mauerbau und Mauerfall und fast alles... mehr

Stern der Woche an Christian Schäfer
Gütersloh (gans). Kein Ensemble, keine Werkstatt, kein Fundus: Gütersloh hat "nur" ein Bespieltheater. Und trotzdem ein unverwechselbares Programm.... mehr

Detmold: Drei OWL-Hochschulen kooperieren
Detmold (nw). Mit der Gründung eines neuen Kompetenzzentrums, das sich mit Fragen rund um digitale Editionspraxis beschäftigt... mehr

Osnabrück: Kunsthalle wird zum Kunstobjekt
Nach dreimonatiger Renovierung präsentiert sich die Kunsthalle Osnabrück deutlich heller und luftiger. Die erste am Freitag startende Schau macht den... mehr

Gütersloh: Blattmacher auf Egotrip
Die junge Sängerin Lea möchte kein Vermarktungsprodukt sein, aber Marco braucht dringend eine Titelstory. Ist er ein edler Ritter im Dienste der... mehr


Anzeige
Anzeige



Jobs bei der NW


Zeitungsdruck Rotationsdruck Rheinisches Format   NW Logistik