Schrift

18.02.2010
ENGER/SPENGE
"Den Körper mit Licht auftanken"
Der Engeraner Psychotherapeut Hans-Joachim Weber über Stimmungstiefs im Winter

Müde, deprimiert und antriebslos | FOTO: NW-ARCHIV (PATRICK MENZEL)

Enger/Spenge. Kahle Bäume, dunkle Wolken und seit Monaten kaum andere Farben als Grau und Weiß: Vielen Menschen verdirbt der Winter inzwischen die gute Laune. Ihre Stimmung ist so trüb wie der Februarhimmel. Mareike Patock sprach mit dem Engeraner Psychotherapeuten Hans-Joachim Weber über Stimmungstiefs in der dunklen Jahreszeit und was man dagegen tun kann.

Herr Weber, warum schlägt das Winterwetter so vielen Menschen aufs Gemüt?
HANS-JOACHIM WEBER: Licht spielt da eine große Rolle. Denn die Lichtmenge beeinflusst unseren Tag-und-Nacht-Rhythmus. Wenn an trüben Wintertagen zu wenig Tageslicht in die Augen fällt, werden wichtige Zentren im Zwischenhirn zu wenig stimuliert. Als Folge schüttet unter anderem die Zirbeldrüse zu viel von dem Schlafhormon Melatonin aus. Wir fühlen uns dann müde und antriebslos.

Wie viele Menschen leiden am sogenannten Winterblues?
WEBER: Ich schätze, dass es zwischen einem Drittel und der Hälfte der Bevölkerung ist. Diese Stimmungstiefs sind in der Regel aber nichts Krankhaftes.


Ab wann ist es denn krankhaft? Ab wann spricht man von einer richtigen Depression?
WEBER: Das hängt von den Symptomen und ihrem Schweregrad ab. Bei einer Winterdepression hat der Betroffene zu Nichts mehr Lust, kann nicht mehr arbeiten, leidet unter permanenten Stimmungstiefs und quält sich nur noch mit trüben Gedanken. Im schlimmsten Fall trägt sich der Patient sogar mit Selbstmord-Gedanken. Anders als bei einem Stimmungstief verliert sich eine Winterdepression auch dann nicht, wenn es mal drei Tage am Stück schön draußen ist, die Sonne scheint und der Körper wieder genug Licht bekommt.

Wovon hängt es ab, ob der Lichtmangel nur einen kleinen seelischen Durchhänger oder eine Depression auslöst?
WEBER: In der Regel ist das genetisch bedingt.

Gibt es Wintermonate, in denen es für die Betroffenen besonders schlimm ist?
WEBER: Im Januar oder Februar ist es sicherlich schlimmer als im November oder Dezember. Auch das hängt mit dem Licht zusammen. Je weiter der Winter vorangeschritten ist, desto mehr hat sich der Lichtmangel summiert.

Wann sollte man ärztliche Hilfe in Anspruch nehmen?
WEBER: Bei psychischen Leiden lässt sich das nur schwer sagen. Entscheidend ist der subjektive Leidensdruck.

Was kann man selbst tun, um sich aus einem Stimmungstief herauszuziehen?
WEBER: Man muss den Körper wieder mit Licht auftanken. Da hilft es, sich viel im Freien aufzuhalten, denn selbst bei bedecktem Himmel ist die Lichtintensität draußen höher als in der Wohnung.

Hilft auch ein Besuch im Solarium?
WEBER: Nein, man braucht schon Tageslicht.

Bei vielen Beschwerden wird Sport empfohlen. Ist Bewegung auch ein Mittel gegen den Winterblues?
WEBER: Sport ist auch in diesem Fall gut. Dadurch werden antidepressive Stoffe freigesetzt.

Kann man vorbeugen, um im Winter nicht in ein Stimmungstief zu fallen. Bestimmte Mineralstoffe zu sich nehmen zum Beispiel?
WEBER (lacht): Dass man dem Stimmungstief vorbeugen kann, ist mir nicht bekannt. Man könnte höchstens seinen Urlaub danach planen und im Winter in den sonnigen Süden reisen.


Schrift



Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren
Bielefeld/Berlin
Casper kommt nach Bielefeld
Bielefeld/Berlin (nw). Unter dem Motto "Casper - zurück Zuhause" spielt der in Extertal aufgewachsene Rap-Musiker Casper, der nach eigenem Bekunden während seines Studiums in Bielefeld dort seine ... mehr



OWL / NRW: Meistgeklickt heute vor ...

Anzeige

Anzeige
Fotos aus OWL
Neugeborenenbegrüßung im Rathaus
Neugeborenenbegrüßung im Rathaus
Finke Baskets verlieren gegen die Kirchheim Knights
Finke Baskets verlieren gegen die Kirchheim Knights
Kantersieg: B-Juniorinnen des FSV Gütersloh schlagen Bochum 10:1
Kantersieg: B-Juniorinnen des FSV Gütersloh schlagen Bochum 10:1
Eröffnung der neuen Gebäude der Volkshochschule
Eröffnung der neuen Gebäude der Volkshochschule
Drei Verletzte bei Unfall in Gütersloh
Drei Verletzte bei Unfall in Gütersloh
SC Paderborn verliert 0:1 gegen TSG 1899 Hoffenheim
SC Paderborn verliert 0:1 gegen TSG 1899 Hoffenheim


Anzeige
Videos
Anzeige
Anzeige

Erwins Date

Auf der Suche nach einem Partner?

Finden Sie Ihren Partner in drei Schritten!

Regionale Wirtschaft
Harsewinkel: Claas nimmt nordamerikanischen Markt für Großtraktoren ins Visier
Seit Jahrzehnten ist der Harsewinkler Landtechnikkonzern Claas mit diversen Maschinen auf dem nordamerikanischen Markt vertreten. Doch nun nimmt das... mehr

Gütersloh: Kleine Bäckereien verschwinden in OWL
"Wir müssen dem Märchen ein Ende machen, dass die Großbäckereien die kleinen Betriebe verdrängen." So verteidigte sich Ulrike Detmers... mehr

Berlin: Falsche Erwartungen an Ökostrom
Hundert Prozent Ökostrom - wer sich als Verbraucher für einen Stromtarif mit diesem Label entscheidet... mehr

Espelkamp: Harting erweitert Kapazität in Espelkamp
Eine Summe im unteren einstelligen Millionenbereich investiert die Technologie Gruppe Harting am Stammsitz in Espelkamp. Auf einer Grundfläche von 2... mehr

Bielefeld: Ohoven fordert Risikokapital-Förderung
Vom IT-Gipfel in Berlin zum "Forum Führung" nach Bielefeld: Mit Forderungen an Politiker und Appellen an Unternehmer kam der Präsident des... mehr


Kultur
Berlin/Bielefeld: Aylin Tezel über den Film "Coming in"
Im Gespräch mit Laura Bähr spricht Schauspielerin Aylin Tezel über ihren Weg von Bielefeld nach Berlin... mehr

Herford: Marta Herford widmet neue Ausstellung den Brüdern Rasch
Tief in die Geschichte der Moderne taucht das Marta mit seiner neuen Ausstellung. Der Nachlass zweier unbekannter Architekten aus den späten 20er... mehr

Bielefeld: Ein Priester gegen den Rest der Welt
Priester James Lavelle ist kein Heiliger. Zu seiner Berufung fand er nach dem Tod seiner Frau. Seine psychisch labile Tochter wirft ihm vor... mehr

Bielefeld: Klaus Doldinger im Interview
Jazzmusiker Klaus Doldinger kennen viele auch durch seine Musik für diverse Fernsehserien. Mit "Symphonic Project" geht er in OWL auf Tour. Vorab... mehr

Schwalenberg: Internationale Autorentage in Schwalenberg
Schwalenberg. Der schottische Dichter John Burnside ist eine treibende Kraft, wenn es um Ökologie geht und die Einbettung des Themas in einen Diskurs... mehr


Anzeige
Anzeige



Jobs bei der NW


Zeitungsdruck Rotationsdruck Rheinisches Format   NW Logistik