Schrift

18.03.2011
BÜNDE
Liegestütze und Schläge auf Po und Nacken
Staatsanwalt spricht über Vorwürfe gegen suspendierten Schulleiter
VON PATRICK MENZEL UND LENNART KRAUSE

Antworten fehlen noch immer | FOTO: PATRICK MENZEL

Bünde. Zwei Wochen sind seit der überraschenden Suspendierung des Schulleiters des Freiherr-vom-Stein Gymnasiums, Michael Neuhaus, vergangen. Jetzt hat die Staatsanwaltschaft erstmals die Vorwürfe gegen Neuhaus konkretisiert. Demnach gehe es um körperliche Übergriffe des Oberstudiendirektors.

Bestandteil der staatsanwaltschaftlichen Ermittlungen seien Liegestütze, eine Ohrfeige, ein Schlag in das Genick eines Schülers sowie mehrere Schläge auf das Gesäß von Schülern, sagte Oberstaatsanwalt Reinhard Baumgart gestern Abend im Gespräch mit der Neuen Westfälischen. Auch soll Neuhaus in mehreren Fällen Schülern Schläge angedroht haben. "Ob, und in welcher Intensität Herr Neuhaus zugeschlagen hat und inwieweit die Vorwürfe gegen ihn zutreffen, werden wir nun prüfen", sagte Baumgart.


Dazu wird die Staatsanwaltschaft in den nächsten Tagen die vermeintlich geschädigten Schüler anhören und zu den Vorfällen am Stein-Gymnasium befragen. Auch Neuhaus’ Anwalt Roland Neubert habe inzwischen Antrag auf Akteneinsicht bei der Staatsanwaltschaft gestellt, sagte Baumgart. Der Jurist äußerte sich dazu gestern gegenüber der NW nicht. Eine schriftliche Anfrage sowie mehrere Anrufe im Sekretariat der Bochumer Kanzlei blieben bis Redaktionsschluss von dem Juristen unbeantwortet.

Bürgermeister Koch: "Unschuldsvermutung gilt"

Der stellvertretende Schulleiter Jens Ransiek wollte zu den von der Staatsanwaltschaft genannten Vorwürfen keine Stellung beziehen. "Ich kann sagen, dass sich heute weder die Staatsanwaltschaft noch die Bezirksregierung bei mir gemeldet haben", sagte er auf Nachfrage der NW. Ransiek möchte sich erst bei der Bezirksregierung informieren, bevor er sich zu den Vorwürfen äußert. Auch bei der Detmolder Regierung war Donnerstag niemand mehr für ein Gespräch zu erreichen. Bürgermeister Wolfgang Koch wollte sich zu den bekannt gewordenen Vorwürfen ebenfalls nicht äußern. "Solange das Verfahren nicht abgeschlossen ist, gilt die Unschuldsvermutung", sagte er.

Indessen hofft er auf einen zeitnahen Abschluss der Ermittlungen. Am Freitag, 4. März, war Schulleiter Michael Neuhaus überraschend suspendiert worden. Die Bezirksregierung schweigt seit jenem Tag zu den Gründen ihres Handelns. Viele Schüler und Eltern fordern dagegen eine bessere Informationspolitik von der Schulaufsichtsbehörde. Das wünscht sich auch Bürgermeister Wolfgang Koch. In einem Gespräch mit Regierungspräsidentin Marianne Thomann-Stahl wollte er sich am Dienstag über die Hintergründe informieren. Die Regierungspräsidentin wollte sich gegenüber dem Schulträger zu den Vorwürfen jedoch nicht äußern. Als Grund gab sie das laufende Verfahren an.

Mehr zum Thema in nw-news.de

Schrift



Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren
Brakel
Auto prallt mit Traktor zusammen
Bei einem Zusammenprall mit einem Traktor ist ein 26 Jahre alter Mann leicht verletzt worden. Er war mit seinem Auto in den Gegenverkehr geraten. mehr



OWL / NRW: Meistgeklickt heute vor ...

Anzeige

Anzeige
Fotos aus OWL
Handyausstellung Promi-Alarm im HNF
Handyausstellung Promi-Alarm im HNF
Marta-Ausstellung - Der entfesselte Blick
Marta-Ausstellung - Der entfesselte Blick
Symphonic Project - Klaus Doldinger - Passport und NWD-Philharmonie
Symphonic Project - Klaus Doldinger - Passport und NWD-Philharmonie
ADAC-Slalom-Cup auf dem Flugplatz Räuschenberg
ADAC-Slalom-Cup auf dem Flugplatz Räuschenberg
Mordkommission ermittelt nach Kapitalverbrechen
Mordkommission ermittelt nach Kapitalverbrechen
Meisterkurs 'Neue Stimmen' mit Cheryl Studer - PK mit Liz Mohn
Meisterkurs 'Neue Stimmen' mit Cheryl Studer - PK mit Liz Mohn


Anzeige
Videos
Anzeige
Anzeige

Erwins Date

Auf der Suche nach einem Partner?

Finden Sie Ihren Partner in drei Schritten!

Regionale Wirtschaft
Bonn/Bielefeld/Versmold: OWL-Unternehmer kritisieren Kartell-Kronzeugen
Das Bundeskartellamt steuert auf einen Rekordwert bei den verhängten Bußgeldern zu. Daran hat das Kronzeugenprogramm maßgeblichen Anteil. Doch... mehr

Bielefeld: Lautstarke Befürworter und leise Kritiker des TTIP
Europa und die USA wollen die weltweit größte Freihandelszone schaffen. Die einen versprechen sich Wirtschaftswachstum... mehr

Bünde: Verwirrung um EU-Richtlinie zu Lebensmitteln
Die neue Lebensmittelinformationsverordnung (LMIV), nach der Allergene auch bei losen Lebensmitteln ausgewiesen werden müssen... mehr

Bielefeld/Hamm: Möbelunternehmer Demuth soll erneut in Haft
Rolf Demuth, einstmals Deutschlands erfolgreichster Möbelunternehmer, soll nach dem Willen des Bielefelder Landgerichts noch einmal für 14 Monate ins... mehr

Bielefeld: Nicolas Blanchard ist persönlich haftender Gesellschafter beim Bankhaus Lampe
Seinen beiden elf- und dreizehnjährigen Kindern hat er kürzlich den "Hausberg" in Evenhausen gezeigt... mehr


Kultur
Bielefeld: Klaus Doldinger im Interview
Jazzmusiker Klaus Doldinger kennen viele auch durch seine Musik für diverse Fernsehserien. Mit "Symphonic Project" geht er in OWL auf Tour. Vorab... mehr

Schwalenberg: Internationale Autorentage in Schwalenberg
Schwalenberg. Der schottische Dichter John Burnside ist eine treibende Kraft, wenn es um Ökologie geht und die Einbettung des Themas in einen Diskurs... mehr

Halle: Garretts "Classic Revolution" elektrisiert im Gerry-Weber-Stadion
Kann die klassische Musik tatsächlich nur durch ständige Umbrüche und "moderne" Auffassungen ihren über Jahrhunderte gehaltenen Erfolg bestätigen?... mehr

Bielefeld: Rastlose Suche nach dem Ich
Rastlos sucht Bauernsohn Peer Gynt nach seinem wahren Kern. Doch Größenwahn, Lebensgier und sexuelle Obsessionen treiben ihn zwar fort vom... mehr

Halle: David Garrett begeisterte mit neuer Show in Halle
Halle. Neue Stücke, bombastisches Feuerwerk, bunte Laser-Show mit Glitzerregen: Star-Geiger David Garrett bot mit seinem neuen Programm "Classic... mehr


Anzeige
Anzeige



Jobs bei der NW


Zeitungsdruck Rotationsdruck Rheinisches Format   NW Logistik