Schrift

18.03.2011
BÜNDE
Liegestütze und Schläge auf Po und Nacken
Staatsanwalt spricht über Vorwürfe gegen suspendierten Schulleiter
VON PATRICK MENZEL UND LENNART KRAUSE

Antworten fehlen noch immer | FOTO: PATRICK MENZEL

Bünde. Zwei Wochen sind seit der überraschenden Suspendierung des Schulleiters des Freiherr-vom-Stein Gymnasiums, Michael Neuhaus, vergangen. Jetzt hat die Staatsanwaltschaft erstmals die Vorwürfe gegen Neuhaus konkretisiert. Demnach gehe es um körperliche Übergriffe des Oberstudiendirektors.

Bestandteil der staatsanwaltschaftlichen Ermittlungen seien Liegestütze, eine Ohrfeige, ein Schlag in das Genick eines Schülers sowie mehrere Schläge auf das Gesäß von Schülern, sagte Oberstaatsanwalt Reinhard Baumgart gestern Abend im Gespräch mit der Neuen Westfälischen. Auch soll Neuhaus in mehreren Fällen Schülern Schläge angedroht haben. "Ob, und in welcher Intensität Herr Neuhaus zugeschlagen hat und inwieweit die Vorwürfe gegen ihn zutreffen, werden wir nun prüfen", sagte Baumgart.

Dazu wird die Staatsanwaltschaft in den nächsten Tagen die vermeintlich geschädigten Schüler anhören und zu den Vorfällen am Stein-Gymnasium befragen. Auch Neuhaus’ Anwalt Roland Neubert habe inzwischen Antrag auf Akteneinsicht bei der Staatsanwaltschaft gestellt, sagte Baumgart. Der Jurist äußerte sich dazu gestern gegenüber der NW nicht. Eine schriftliche Anfrage sowie mehrere Anrufe im Sekretariat der Bochumer Kanzlei blieben bis Redaktionsschluss von dem Juristen unbeantwortet.

Bürgermeister Koch: "Unschuldsvermutung gilt"

Der stellvertretende Schulleiter Jens Ransiek wollte zu den von der Staatsanwaltschaft genannten Vorwürfen keine Stellung beziehen. "Ich kann sagen, dass sich heute weder die Staatsanwaltschaft noch die Bezirksregierung bei mir gemeldet haben", sagte er auf Nachfrage der NW. Ransiek möchte sich erst bei der Bezirksregierung informieren, bevor er sich zu den Vorwürfen äußert. Auch bei der Detmolder Regierung war Donnerstag niemand mehr für ein Gespräch zu erreichen. Bürgermeister Wolfgang Koch wollte sich zu den bekannt gewordenen Vorwürfen ebenfalls nicht äußern. "Solange das Verfahren nicht abgeschlossen ist, gilt die Unschuldsvermutung", sagte er.

Indessen hofft er auf einen zeitnahen Abschluss der Ermittlungen. Am Freitag, 4. März, war Schulleiter Michael Neuhaus überraschend suspendiert worden. Die Bezirksregierung schweigt seit jenem Tag zu den Gründen ihres Handelns. Viele Schüler und Eltern fordern dagegen eine bessere Informationspolitik von der Schulaufsichtsbehörde. Das wünscht sich auch Bürgermeister Wolfgang Koch. In einem Gespräch mit Regierungspräsidentin Marianne Thomann-Stahl wollte er sich am Dienstag über die Hintergründe informieren. Die Regierungspräsidentin wollte sich gegenüber dem Schulträger zu den Vorwürfen jedoch nicht äußern. Als Grund gab sie das laufende Verfahren an.

Mehr zum Thema in nw-news.de

Schrift



Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren
Höxter
Zug fährt bei Godelheimer Bahnübergang in Auto
Wahnsinniges Glück hatte am Freitagabend eine 76-Jährige in Höxter. Sie war mit ihrem VW Golf von der Freizeitanlage Godelheim Richtung Höxter unterwegs und wollte den Bahnübergang überqueren. mehr



OWL / NRW: Meistgeklickt heute vor ...

Anzeige

Anzeige
Fotos aus OWL
Überraschung: Verler Handball-Frauen werfen Drittligisten Königsborn aus dem Westfalenpokal
Überraschung: Verler Handball-Frauen werfen Drittligisten Königsborn aus dem Westfalenpokal
Vertane Chancen: Regionalligist SC Verl nur 1:2 gegen Viktoria Köln
Vertane Chancen: Regionalligist SC Verl nur 1:2 gegen Viktoria Köln
Lossprechungsfeier der Kreishandwerkerschaft Paderborn-Lippe
Lossprechungsfeier der Kreishandwerkerschaft Paderborn-Lippe
Holter Meeting
Holter Meeting
Neues Feuerwehrgerätehaus in Großdornberg
Neues Feuerwehrgerätehaus in Großdornberg
Kultur-Route mit dem Fahrrad
Kultur-Route mit dem Fahrrad


Anzeige
Videos
Anzeige
Anzeige

Erwins Date

Auf der Suche nach einem Partner?

Finden Sie Ihren Partner in drei Schritten!

Regionale Wirtschaft
Bad Oeynhausen: Bad Oeynhausener Balda AG trotz Wachstum in den roten Zahlen
Bad Oeynhausen (nw). Die Bad Oeynhausener Balda AG hat in dem am 30. Juni abgelaufenen Geschäftsjahr das angepeilte zweistellige Umsatzwachstum... mehr

OWL: Bahnchef Rüdiger Grube über die Sennebahn
Auf der Sennebahn ruht jetzt das Auge des Chefs. "Was da in der Vergangenheit passiert ist, ist peinlich", ruft Rüdiger Grube... mehr

Bertelsmann verdient weniger
Positive Einmaleffekte im vergangenen Jahr, jetzt Ärger in Ungarn und ein schwächelndes Zeitschriftengeschäft. Bertelsmann verbucht 2014 bislang... mehr

Die Digitalisierung des Stroms
Kreis Höxter (nw). Alle Welt redet von der Energiewende, von intelligenten Stromsystemen, von Energieeffizienz. Doch abgesehen von einer Menge... mehr

Möbelindustrie unter Druck
Köln. Die Zinsen sind niedrig, die Bautätigkeit ist hoch, allein 2013 sind bundesweit mehr als 214.000 neue Wohnungen entstanden. Eigentlich ein sehr... mehr


Kultur
Venedig/Gütersloh: Gütersloherin zeigt Film in Venedig
Venedig/Gütersloh. Dass ihr gleich ihre erste Filmhauptrolle ein Ticket zu den Filmfestspielen von Venedig bescheren würde... mehr

Bielefeld: Die Zeit lässt sich nicht managen
Bielefeld. Das Leben von heute mit seiner ganzen Vielfalt und den zahlreichen Optionen hat so seine Tücken. Dieser Meinung sind Florian Schroeder und... mehr

Bielefeld: Raus aus den Depots
Bielefeld. Wer über hochrangige und vielfältige künstlerische Positionen innerhalb seiner Sammlung verfügt... mehr

Bielefeld: Frank Schätzing: "Im Nahen Osten ist's zappenduster"
Bielefeld. Was er anpackt, wird zu Gold - oder manchmal auch zur erschreckenden Realität. Bestsellerautor Frank Schätzing hat ein Gespür für Themen... mehr

Erich Lossie, ein vergessener Bildhauer
Bielefeld. Beim großen Bombenangriff am 30. September 1944 auf Dresden verliert der Bildhauer Erich Lossie all seine Habe. Viele seiner Skulpturen... mehr


Anzeige



Jobs bei der NW


Zeitungsdruck Rotationsdruck Rheinisches Format   NW Logistik