Schrift

30.05.2011
PADERBORN
Zwei Frauen starben in OWL durch Darmkeim EHEC
Todesfälle in Paderborn und Gütersloh

Todesopfer | FOTO: DPA

Paderborn (lnw). Die Darmseuche EHEC hat zu Zwei Todesfällen in Ostwestfalen-Lippe  geführt. Im Kreis Paderborn starb am Sonntag eine 91-jährige Frau an den Folgen der gefährlichen Durchfallinfektion. Die Frau habe mehrere schwere Vorerkrankungen gehabt, teilte der Kreis am Montag mit. Auch in Gütersloh starb eine Frau an der Infektion. Die zwischen 40 und 50 Jahre alte Frau litt nach der Infektion unter Komplikationen, dem so genannten hämolytisch-urämischen Syndrom (HUS), teilte der Kreis Gütersloh mit.

Zuvor waren bundesweit zehn Menschen der Krankheit erlegen. Alle stammten aus dem Norden. Die 91-Jährige aus Bad Lippspringe war am 21. Mai mit blutigem Durchfall in ein Paderborner Krankenhaus gebracht worden, sagte Kreissprecherin Michaela Pitz. Bei der alleinlebenden Frau sei dann die schwere Komplikation HUS (hämolytisch-urämisches Syndrom) eingetreten, die durch EHEC verursacht werden kann. Schlimmstenfalls kommt es zu Blutveränderungen und Nierenversagen.

Bis Sonntag waren in NRW 48 Menschen durch den Darmkeim EHEC erkrankt. Davon litten 15 an dem lebensbedrohlichen HUS. Der Kreis Paderborn ist mit 30 Krankheits- und 13 HUS-Fällen der Schwerpunkt der Erkrankungen in NRW. Zuvor war nach Auskunft des Gesundheitsministeriums der letzte Todesfall durch den EHEC-Erreger in Nordrhein-Westfalen 2009 registriert worden. Insgesamt werden zur Zeit 16 Patientinnen aus dem Kreis Gütersloh in verschiedenen Kliniken behandelt.

Quelle der Keime weiterhin nicht gefunden

Die Quelle der Keime ist weiterhin nicht gefunden. Die vom Robert Koch-Institut (RKI) gemeinsam mit den Hamburger Gesundheitsbehörden erstellte Studie hatte Mitte vergangener Woche ergeben, dass Betroffene auffällig häufiger rohe Tomaten, Salatgurken und Blattsalate verzehrt hatten als gesunde Studienteilnehmer. Allerdings sei die Studie in Hamburg durchgeführt worden, so dass sie nur bedingt Aussagekraft für andere betroffene Orte habe, hieß es in Paderborn.

Die Behörden könnten zudem nicht ausschließen, dass es über die mittlerweile als eine Quelle identifizierten spanischen Gurken hinaus noch weitere kontaminierte Lebensmittel gebe, hieß es. Vor diesem Hintergrund empfehlen RKI und Bundesinstitut für Risikobewertung über die üblichen Hygieneregeln im Umgang mit Obst und Gemüse hinaus, vorsorglich bis auf weiteres Tomaten, Salatgurken und Blattsalate besonders in Norddeutschland nicht roh zu verzehren.

Es gebe keine hunderprozentige Sicherheit, sagte der Leiter des Paderborner Kreisgesundheitsamtes, Dr. Georg Alles. "Durch sehr sorgfältiges Waschen kann man die Keime auf kontaminierten Blatt- und Gemüseoberflächen deutlich reduzieren, aber eine krankmachende Dosis nicht ausschließen."

Die Menge der aufgenommenen EHEC-Bakterien und der Zustand des Immunsystems seien letztlich entscheidend dafür, ob und wie schwer jemand erkranke. Menschen mit Durchfall sollten darauf achten, strikte Hände-Hygiene einzuhalten, besonders im Umgang mit Kleinkindern und immungeschwächten Menschen.

Mehr zum Thema in nw-news.de

Schrift



Anzeige
Weitere Nachrichten aus OWL
OWL
Der Mond ist aufgegangen
Der türkische Halbmond im großen C der Christdemokraten sollte türkischstämmige Wähler anlocken. Jetzt sieht sich ein rheinischer Stadtratskandidat mit Kritik aus den eigenen Reihen konfrontiert. mehr

München
Neue Vorwürfe gegen den ADAC
Dem ADAC droht erheblicher Ärger seiner Beitragszahler. Laut Bericht der Süddeutschen Zeitung benachteiligt der Autoclub bei der Pannenhilfe die eigenen Mitglieder. In vergleichbaren Notfällen würden Autofahrer bevorzugt versorgt, die über den Hersteller ihres Fahrzeugs versichert sind und eine sogenannte Mobilitätsgarantie besitzen, berichtete das Blatt. Der ADAC dementierte dies. mehr

Paderborn
Studenten der Uni Paderborn grübeln für den guten Zweck
Sieben gemeinnützige Organisationen aus Ostwestfalen-Lippe bekommen ab sofort Hilfe von unerwarteter Seite. Sie können auf Unterstützung durch Studenten der Universität Paderborn bauen. mehr

Minden
Autounfall mit einem Schwer- und zwei Leichtverletzten in Minden
Eine 68-jährige Ford-Fahrerin war mit ihrem 11-jährigen Kind unterwegs in Richtung Minden, Ortsteil Leteln. Sie fuhr aus bisher ungeklärten Gründen auf ein am Wegesrand abgestelltes Fahrzeug auf und geriet dadurch auf die Gegenfahrbahn. mehr



OWL / NRW: Meistgeklickt heute vor ...

Anzeige

Anzeige
Fotos aus OWL
Familie, Freunde und Weggefährten nehmen Abschied von Ehrenbürger Gerd Wixforth
Familie, Freunde und Weggefährten nehmen Abschied von Ehrenbürger Gerd Wixforth
1000 Aramäer gedenken Völkermord mit Schweigemarsch
1000 Aramäer gedenken Völkermord mit Schweigemarsch
FSV testet die chinesische U20-Nationalmannschaft
FSV testet die chinesische U20-Nationalmannschaft
Tödlicher Unfall bei Überholversuch
Tödlicher Unfall bei Überholversuch
Deep Action - Abschluss eines Kooperationsprojekts
Deep Action - Abschluss eines Kooperationsprojekts
An der Bergkirchener Straße wird die Nordumgehung sichtbar
An der Bergkirchener Straße wird die Nordumgehung sichtbar


Anzeige
Videos
Anzeige
Erwins Date

Auf der Suche nach einem Partner?

Finden Sie Ihren Partner in drei Schritten!

Regionale Wirtschaft
Bielefeld: Internetspiele-Produzent Zynga verlässt Bielefeld
Bielefeld (rtr). Die kriselnde Internetspiele-Schmiede Zynga hat sich aus Deutschland zurückgezogen. Die US-Firma habe nun auch ihr Entwicklerstudio... mehr

Streit um lukrative Alt-Sparverträge
Bielefeld/Ulm. Das noch ausstehende Urteil des Landgerichts Ulm könnte Signalwirkung für die gesamte Finanzbranche haben: Die Sparkasse Ulm hat... mehr

Böllhoff verbindet die Welt
Bielefeld. Wenn ein Flugzeug durch die Wolken düst, hält Böllhoff es in der Luft. Wenn Gas durch die Nordstream-Pipeline rauscht, sorgt Böllhoff dafür... mehr

Bielefeld: Alfred Oetker soll im Beirat aufsteigen
Bielefeld. Der jahrelange Familienzwist um die künftige Führung des Oetker-Konzerns, den derzeit Richard Oetker (63) leitet... mehr

Bielefeld: Benjamin Brüser: "Im Einzelhandel hat sich alles geändert"
Beim 26. Handelsforum am 7. Mai in Bielefeld berichtet Benjamin Brüser von einem besonderen Einzelhandelskonzept: In Düsseldorf hat er mit seinem... mehr


Kultur
Osnabrück: Der überwachte Mensch
Osnabrück. Das vielleicht berühmteste Foto zum Tod des Terroristen Osama Bin Laden zeigt nicht den Getöteten... mehr

Berlin: Pepe Danquart: "Der Mensch wird gut geboren"
Berlin (KNA). Mit acht Jahren floh Yoram Fridman 1942 aus dem Warschauer Ghetto - und überlebte nur, weil er seine jüdische Herkunft verleugnete und... mehr

Frankfurt: "The Amazing Spider-Man 2: Rise of Electro" neu im Kino
Frankfurt (epd). Mit "The Amazing Spider-Man 2: Rise of Electro" kommt nun der zweite Teil des Spinnenmann-Reboots von Marc Webb in die Kinos. Während... mehr

Berlin: Botschafter der guten Laune
Berlin (dpa). Na ja, war nur so ein Wortspiel, hatte James Last noch im vergangenen Jahr erzählt, als er für "The Last Tour" angeblich zum letzten Mal... mehr

Göttingen: Tabuthema Homosexualität im Fußball
Göttingen (dpa). Eine Debatte über Homophobie im Fußball will das Göttinger Theaterprojekt "Steh deinen Mann" anstoßen. Wie schwierig das ist... mehr


Anzeige



Jobs bei der NW


Zeitungsdruck Rotationsdruck Rheinisches Format   NW Logistik