Schrift

18.06.2011
ESPELKAMP
Tödlicher Unfall auf der Landesstraße 770
Autos bei Espelkamp zusammengestoßen

Überschlag | TYLER LARKIN

Espelkamp/Hille (tyl/kor). Der 71-jährige Fahrer eines Toyota aus dem niedersächsischen Lemförde starb am Samstag wenige Stunden nach einem schweren Unfall auf der L770 in der Nähe der Pohlschen Heide im Kreis Minden-Lübbecke. Zwei weitere Beteiligte, eine 75-jährige Frau und ein 24-jähriger Mann, erlitten schwere Verletzungen.

Gegen 13.45 Uhr waren am Samstagnachmittag zwei Autos auf der L 770 zwischen Espelkamp und Petershagen zusammengestoßen. Es krachte zwischen der Straße Riekkamp und Düsterhorst im Bereich der Gemeinde Hille. Drei Menschen, so meldete die Polizei zunächst, seien schwer verletzt worden. Der 24-Jährige musste von den Rettungskräften aus einem Wagen befreit werden.


Die beiden Fahrzeugwracks, ein Audi und ein Toyota, lagen rund 200 Meter weit auseinander – dazwischen breitete sich ein Trümmerfeld aus abgerissenen Karosserieteilen aus.

Durch die Wucht in den Graben geschleudert

Fotostrecke
Klicken Sie auf ein Foto, um die Fotostrecke zu starten (5 Fotos).

Nach bisherigen Ermittlungen der Polizei war ein 24-jähriger Audifahrer aus Hagenburg (Kreis Schaumburg) in Richtung Osnabrück unterwegs. In einer langgezhogenen Rechtskurve geriet der Wagen nach links auf die Gegenfahrbahn, wo er frontal mit einem entgegen kommenden Toyota kollidierte.

Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Toyota in den Graben geschleudert; er landete auf dem Dach. In dem Auto saßen der 71-jährige Fahrer und seine 75-jährige Beifahrerin. Nachdem der Notarzt die beiden vor Ort versorgt hatte, wurden sie in Johann-Wesling-Klinikum Minden gebracht, wo der Mann noch am Samstagabend aufgrund seiner Verletzung starb.

Der Audi des 24-Jährigen war erst 200 Meter hinter der Unfallstelle zum Stehen gekommen. Auch dieser Fahrer zog sich gravierende Verletzungen zu. Er wurde ins Krankenhaus Lübbecke gebracht.

Landstraße für drei Stunden komplett gesperrt

Da der genaue Einsatzort bei Alarmierung der Retter nicht bekannt gewesen war, waren neben der Espelkamper Feuerwehr auch Einsatzkräfte der Rahdener Feuerwehr zur L770 geschickt worden. Drei Rettungswagen und zwei Notärzte aus Lübbecke und Rahden waren im Einsatz.

Die L 770 blieb für die Dauer der Unfallaufnahmme drei Stunden lang in beiden Fahrtrichtungen komplett gesperrt.

Mehr zum Thema in nw-news.de

Schrift



Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren
Bielefeld
Kripo fasst gesuchtes Trio nach Vergewaltigung in Bielefeld
Der Kripo ist nun doch schneller als gedacht die Identifizierung der drei Tatverdächtigen im Vergewaltigungsfall vom Altstädter Kirchplatz in Bielefeld gelungen. Die jungen Männer halten sich nun an den Rat ihrer Anwälte. mehr



OWL / NRW: Meistgeklickt heute vor ...

Anzeige

Anzeige
Fotos aus OWL
Impressionen vom Auftritt der "Spider Murphy Band"
Impressionen vom Auftritt der "Spider Murphy Band"
Hundetrainer bei Circus Roncalli
Hundetrainer bei Circus Roncalli
Der Festzug der Warburger Oktoberwoche Teil 2
Der Festzug der Warburger Oktoberwoche Teil 2
Der Festzug der Warburger Oktoberwoche Teil 1
Der Festzug der Warburger Oktoberwoche Teil 1
Schuhschlacht im Schützenhof
Schuhschlacht im Schützenhof
Ein Toter nach Brand in Wohnhaus
Ein Toter nach Brand in Wohnhaus


Anzeige
Videos
Anzeige
Anzeige

Erwins Date

Auf der Suche nach einem Partner?

Finden Sie Ihren Partner in drei Schritten!

Regionale Wirtschaft
Ein Mittelständler namens Joschka Fischer
Bielefeld. Er sprach zwar auf Einladung eines IT-Unternehmens, doch Joschka Fischer bestieg das modern ausgestattete Rednerpult bei der Bielefelder... mehr

Berlin: Bahnfahren im Nahverkehr wird teurer
Erstmals seit Jahren steigen am Jahresende die Fahrkosten im Fernverkehr der Deutschen Bahn teilweise nicht weiter an. "In der zweiten Klasse bleiben... mehr

Bielefeld: Unternehmer mit ethischen Grundsätzen
In dritter Generation hat Wolfgang Böllhoff die international operierende Böllhoff-Gruppe mehr als 40 Jahre lang geleitet. Heute wird der... mehr

Bielefeld: Ernte als Glücksspiel
Wetterkapriolen verzögerten die Ernte in OWL bis in den September. Beim Saisonrückblick des landwirtschaftlichen Bezirksverbandes OWL machte... mehr

Bielefeld: "Eine unglaubliche Befreiung"
Bielefeld. Lange Zeit war Walter Kohl "nur" der Sohn des Kanzlers Helmut Kohl. Heute ist er "auch" der Sohn von Helmut Kohl. Außerdem Autor, Coach... mehr


Kultur
OWL: Kulturförderpreis für drei OWL-Unternehmen
Die Privatbrauerei Strate, die Johannes Lübbering GmbH und die Claas Gruppe werden mit dem OWL Kulturförderpreis 2014 ausgezeichnet.... mehr

Zürich: "Lieber etwas zu viel Tumult"
Seine Hits kennt jeder: "Aber bitte mit Sahne", "Griechischer Wein", "17 Jahr, blondes Haar" oder auch "Ein ehrenwertes Haus". Heute wird Udo Jürgens... mehr

Bielefeld: Beklemmendes Psychodrama
Ein Taschentuch nebst Anleitung zum Basteln eines Origami-Kranichs gab es für die Besucher vor der Premiere der Puccini-Oper "Madama Butterfly" im... mehr

Düsseldorf: Punk gegen Rechts
Das hätten sich die Toten Hosen wohl niemals erträumt, als sie als Punkrocker durch die Clubs zogen, wildeste Konzerte spielten und der... mehr

Köln: INTERVIEW: Hans W. Geißendörfer über das "Lindenstraße"-Jubiläum
Sie läuft und läuft und läuft: Die ARD-Familienserie "Lindenstraße" gehört zu den Klassikern im deutschen Fernsehprogramm. Jetzt feiert die 1985... mehr


Anzeige
Anzeige



Jobs bei der NW


Zeitungsdruck Rotationsdruck Rheinisches Format   NW Logistik