Schrift

22.07.2011
PADERBORN
Paderborner Rocker feiern in Nienburg
Motorradclubs besuchen Niedersachsen

Nienburg (dpa/lni) Mehrere Hundert Mitglieder und Freunde der Rockergruppe "Red Devils" sind am Wochenende in Nienburg zusammengekommen. Anlass war der erste Geburtstag der acht sogenannten Chapter, örtliche Motorradclubs aus Paderborn Stadthagen, Wolfenbüttel, Bad Münder, Celle, Göttingen, Walsrode und Nienburg.

Karte

Am Sonntag zog die Polizei in Nienburg eine Bilanz der Rockerparty. Sie sei ohne Zwischenfälle verlaufen, hieß es. "Es ist sehr ruhig", sagte ein Polizeisprecher. Es habe keine besonderen Vorkommnisse gegeben.


Die "Red Devils" gelten als Unterstützer-Club der "Hells Angels" und stehen deshalb auch unter besonderer Beobachtung staatlicher Organe. Im Internet werben die "Red Devils" mit Stripshows, Live-Bands, Special Food und Tätowierern vor Ort. Jedoch gebe es "vor, während und nach der Veranstaltung keine Haftung", heißt es. Landesweit werden den "Red Devils" rund 400 feste Mitglieder zugeordnet - Tendenz stark steigend.

"Das ist eine wirklich große Veranstaltung", sagte Frank Federau, Sprecher des Landeskriminalamtes am Freitag in Hannover. Um bei etwaigen Störungen unmittelbar reagieren zu können, waren sowohl die örtliche Polizei als auch das LKA vorbereitet, um das Treffen in "angemessener Zahl" begleiten. Konkrete Zahlen über die Beamten wollte das LKA aus einsatztaktischen Gründen nicht verraten.
Die Polizei erhoffte zudem durch ihre "erhöhte Präsenz" rund um das Gelände etwaige Ausschreitungen von vorne herein zu unterbinden. "Das hat nichts mit Lagerfeuerromantik und normalen Motorradfahrern zu tun", betonte Federau. Viele der Mitglieder hätten einen konkreten Zugang zu organisierter Kriminalität.

Vorgehensweise der Landesregierung in der Kritik

Ursprünglich wollten die Organisatoren die Feier auf dem Gelände einer Großdiskothek in Nienburg abhalten. Wegen Genehmigungsproblemen wurde sie dann aber in das Clubheim der "Red Devils" in Landesbergen verlegt. Auch Hells-Angels-Chef Frank Hanebuth soll erwartet werden.

Die Linke im Landtag kritisierte den Umgang der Landesregierung mit Rockerbanden. Seit Jahren zeichne sich ab, dass die Kriminalität, vor allem die Organisierte, in der Rockerszene zunehme. "Dieser Entwicklung sieht Innenminister Uwe Schünemann (CDU) seit Jahren tatenlos zu - als ob ihn das Ganze nichts angehe. Das ist eine Arbeitsverweigerung des Innenministers", sagte Pia Zimmerman, Landtagsabgeordnete und Ratsfrau in Wolfsburg.


Schrift



Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren
Soest/Paderborn
Drogenproduzent in Paderborn zu zehn Jahren Haft verurteilt
Weil ein Mann in Soest im großen Stil Drogen produziert hat, muss er nun für zehn Jahre hinter Gitter. In einer Lagerhalle in Rüthen, die der Mann zur Produktion der verbotenen Rauschmittel nutzte, fand die Polizei die NRW-weit zweitgrößte Menge Drogen der vergangenen zehn Jahre. mehr



OWL / NRW: Meistgeklickt heute vor ...

Anzeige

Anzeige
Fotos aus OWL
Stadtdirektor Willi Bonefeld feiert 90. Geburtstag
Stadtdirektor Willi Bonefeld feiert 90. Geburtstag
125 Jahre Kolpingfamilie
125 Jahre Kolpingfamilie
Lise-Meitner-Schule Partner des Volleyballsports
Lise-Meitner-Schule Partner des Volleyballsports
Hund bei Küchenbrand gerettet
Hund bei Küchenbrand gerettet
Arminia  - Hertha BSC 4:2 nach Elfmeterschießen
Arminia - Hertha BSC 4:2 nach Elfmeterschießen
Königsberger Klopse
Königsberger Klopse


Anzeige
Videos
Anzeige
Anzeige

Erwins Date

Auf der Suche nach einem Partner?

Finden Sie Ihren Partner in drei Schritten!

Regionale Wirtschaft
Deutsche Bank feiert den 100. Geburtstag des Kreditinstituts in Bielefeld
Bielefeld. Bielefelds Oberbürgermeister Pit Clausen brachte es auf den Punkt: "Wer in der Bankenwelt was auf sich hält... mehr

Espelkamp: Harting-Werk ist Fabrik des Jahres
Wie Produktion trotz des Rückgangs der Nachfrage, der Kostenvorteile von Billiglohnländern und der Verschiebung der Absatzmärkte als Erfolgsfaktor im... mehr

Blomberg: Vertrauliche Firmendaten entwendet
Das Weltunternehmen Phoenix Contact aus Blomberg im Kreis Lippe sieht sich mit einem pikanten Fall konfrontiert... mehr

Gütersloh: Bertelsmann investiert 5 Mio. Dollar in indischen Hochschul-Dienstleister
Bertelsmann baut sein Portfolio in Indien aus. Das internationale Medien- und Dienstleistungsunternehmen aus Gütersloh investiert in iNurture... mehr

Bielefeld: Rolf Demuth muss nicht in Haft
Rolf  Demuth, ehemaliger Schieder-Chef, bleibt ein freier Mann. Das hat das Oberlandesgericht Hamm entschieden und damit einer Beschwerde des 76 Jahre... mehr


Kultur
Gütersloh: Böckstiegel-Museum: Bester Entwurf aus Lemgo
Gütersloh (nw). Die 25-köpfige Jury hat getagt und entschieden: Das Lemgoer Büro "h.s.d.architekten" hat den besten Entwurf für ein neues Böckstiegel... mehr

Detmold: Klassik-Echo für Detmolder Kammerorchester "do.gma"
Detmold. Mikhail Gurewitsch ist soeben von der Gala zur Verleihung der "Echo Klassik"-Preise in München zurückgekehrt. Der Detmolder war als... mehr

Bielefeld: Die Farben des Jazz
Man könnte meinen, über das legendäre Jazzlabel "Blue Note" sei schon alles gesagt. Doch Rainer Placke, Bad Oeynhausener Jazzenthusiast... mehr

Bielefeld: Ein Priester gegen den Rest der Welt
Priester James Lavelle ist kein Heiliger. Zu seiner Berufung fand er nach dem Tod seiner Frau. Seine psychisch labile Tochter wirft ihm vor... mehr

Rödinghausen: Hertha-König-Preis für Angelika Klüssendorf
Der alle zwei bis drei Jahre verliehene Hertha-König-Literaturpreis geht an die Schriftstellerin Angelika Klüssendorf aus Rödinghausen.... mehr


Anzeige
Anzeige



Jobs bei der NW


Zeitungsdruck Rotationsdruck Rheinisches Format   NW Logistik