Schrift

24.10.2011
PADERBORN
Herbst-Libori lockt mit 66 Buden und Fahrgeschäften
Paderborner Kirmes bietet neue und nostalgische Attraktionen
VON KATHARINA GEORGI

Rauf und runter | FOTO: KATHARINA GEORGI

Paderborn. Süßlicher Geruch nach gebrannten Mandeln, Zuckerwatte und Popcorn steigt den Besuchern am Liboriberg in dieser Woche in die Nase. Der typische Duft der Libori-Kirmes zieht seit der offiziellen Eröffnung am Samstagabend noch bis Sonntag, 30. Oktober, durch die Innenstadt.

Marktmeister Rudi Totzeck wählte aus rund 250 Bewerbern die 66 Schausteller aus, die der Kirmesmeile mit ihren Fahrgeschäften und Buden Leben einhauchen. "Wir haben moderne und nostalgische Fahrgeschäfte", so der Marktmeister. Die klassischen Fahrgeschäfte wie das Pferdekarussel seien wieder sehr beliebt.

Info

Herbstlibori

  • 250 Bewerbungen von Schaustellern gingen bei der Stadt ein.
  • 66 Schausteller kamen zum Zuge – viele Bekannte, aber auch einige Neue.
  • Die höchsten Fahrgeschäfte sind rund 55 Meter hoch.
  • Am letzten Herbstlibori-Tag, dem 30. Oktober, ist in Paderborn von 13 Uhr bis 18 Uhr verkaufsoffener Sonntag.


Viele der ausgewählten Schausteller sind Stammbeschicker, die schon seit Jahren auf Libori anzutreffen sind. So auch der Stand "Zum Schinderhannes" von Siegbert Friedt und seinen zwei Brüdern, die fünf Mal im Jahr in Paderborn kulinarische Köstlichkeiten anbieten. "Die Besetzung der Kirmes ist in diesem Jahr sehr gut", so Siegbert Friedt. "Es ist schon fast Liboribesetzung wie im Sommer. Das Wetter ist genial und die Kirmes gut gebaut", sagt er.

Die Mädchen kreischen vor Aufregung

Über das gute Wetter freute sich auch der stellvertretende Bürgermeister Dietrich Honervogt, der die Kirmes am Samstag offiziell eröffnete. "Es gibt wieder eine tolle Auswahl an Fahrgeschäften und auch die lange gewünschte Achterbahn ist dabei", strahlte Honervogt. Die Achterbahn "Berg und Tal" von Fredy Schneider aus Lippstadt ist tatsächlich ein besonderes Highlight der Herbstkirmes. "Die Besucher wollten endlich wieder eine Achterbahn", sagt auch Marktmeister Totzeck.

Begeistert | FOTO: KATHARINA GEORGI

Die Achterbahn gehört noch zu den klassischen Bahnen, die vor allem auch von Familien mit Kindern genutzt werden können. "Die Bahn ist schon seit 43 Jahren ist in Familienbesitz", so Fredy Schneider. Dass sie ein Höhepunkt ist, können auch Sabine Seeboth, Helena Jakovidis und Lien Abukhurma bestätigen. Die beiden Mädchen kreischen laut vor Aufregung, während sie mit der Bahn fahren, Sabine Seeboth sitzt hinter den beiden und strahlt genauso zufrieden, als sie aus der Bahn kommt. "Die Achterbahn ist ganz toll", so Helena und Lien. "Die Mädchen waren jetzt schon das zweite Mal drin", sagt Sabine Seeboth lächelnd.

Zu erwarteten Besucherzahlen möchte sich Marktmeister Rudi Totzeck vorerst nicht äußern. "Wenn das Wetter so gut bleibt, können wir am Ende der Woche auf ein erfolgreiches Herbstlibori zurück schauen", prognostiziert er vorsichtig.

Kommentare
Na dann sehen wir bestimmt wieder auf Bilderstrecken wie diese goldene Kiste durch die Gegend geschleppt wird.



Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren
Porta-Westfalica/Gütersloh
Autobahn-Raser aus Gütersloh gestoppt
Porta Westfalica/Gütersloh (jr/nw). Zwei Autofahrer aus Gütersloh haben sich am Mittwochabend auf der Autobahn 2 bei Porta Westfalica ein lebensgefährliches Rennen geliefert... mehr



OWL / NRW: Meistgeklickt heute vor ...

Anzeige

Anzeige
Fotos aus OWL
Modenshow bei Schunke Fashion
Modenshow bei Schunke Fashion
Spurensicherung der Kripo Bielefeld
Spurensicherung der Kripo Bielefeld
Zirkus Phantasia in Höxter
Zirkus Phantasia in Höxter
Die NW zeigt die i-Dötze 2014
Die NW zeigt die i-Dötze 2014
1. AOK Firmenlauf
1. AOK Firmenlauf
Clemens Krauss - Es ist Zeit. Neue Ausstellung im Marta
Clemens Krauss - Es ist Zeit. Neue Ausstellung im Marta


Anzeige
Videos
Anzeige
Anzeige

Erwins Date

Auf der Suche nach einem Partner?

Finden Sie Ihren Partner in drei Schritten!

Regionale Wirtschaft
Bahnchef Rüdiger Grube über die Sennebahn
Bielefeld. Auf der Sennebahn ruht jetzt das Auge des Chefs. "Was da in der Vergangenheit passiert ist, ist peinlich", ruft Rüdiger Grube... mehr

Bertelsmann verdient weniger
Gütersloh (dpa). Der Medien-Konzern Bertelsmann hat im ersten Halbjahr den Umsatz weiter gesteigert, aber im Vergleich zum Vorjahr weniger verdient.... mehr

Die Digitalisierung des Stroms
Kreis Höxter (nw). Alle Welt redet von der Energiewende, von intelligenten Stromsystemen, von Energieeffizienz. Doch abgesehen von einer Menge... mehr

Möbelindustrie unter Druck
Köln. Die Zinsen sind niedrig, die Bautätigkeit ist hoch, allein 2013 sind bundesweit mehr als 214.000 neue Wohnungen entstanden. Eigentlich ein sehr... mehr

Essen/Bielefeld: Zeuge schweigt über "Bielefeld-Papier"
Essen/Bielefeld. Wer mehr darüber wissen will, wie aus dem Starmanager Thomas Middelhoff (61) ein von Gläubigern... mehr


Kultur
Bielefeld: Frank Schätzing: "Im Nahen Osten ist's zappenduster"
Bielefeld. Was er anpackt, wird zu Gold - oder manchmal auch zur erschreckenden Realität. Bestsellerautor Frank Schätzing hat ein Gespür für Themen... mehr

Erich Lossie, ein vergessener Bildhauer
Bielefeld. Beim großen Bombenangriff am 30. September 1944 auf Dresden verliert der Bildhauer Erich Lossie all seine Habe. Viele seiner Skulpturen... mehr

Y'akoto und ihre neue Platte "Moody Blues"
Hamburg (dpa). Sie selbst nennt ihre Musik Soul Seeking, seelensuchende Musik: "Ich mag schwere Themen. Vielleicht ist das ja mein Naturell. Ich mag... mehr

Bielefeld: NEU IM KINO: "Sag nicht, wer du bist!" von Xavier Dolan
Bielefeld. Xavier Dolan ist 25 Jahre alt. Im Mai erhielt sein fünfter Film "Mommy" auf den Filmfestspielen in Venedig den Preis der Jury. Jetzt kommt... mehr

Liebeserklärung an die Hummel
Bielefeld. Ein belgischer Veterinär entdeckte 1985, dass Hummeln besser Tomaten bestäuben als Menschen... mehr


Anzeige



Jobs bei der NW


Zeitungsdruck Rotationsdruck Rheinisches Format   NW Logistik