Schrift

20.02.2012
OWL
Mann starb nach Glätteunfall in Vlotho
Weitere Unfälle in der Region / Glatteiswarnung

Glatteisunfall in Hille | FOTO: POLIZEI

Herford (lnw/nw). Bei einem Glatteisunfall ist am Sonntagabend ein 53 Jahre alter Mann aus Vlotho (Kreis Herford) gestorben. Der Mann war mit seinem Kleinlaster in Richtung Kalletal (Kreis Lippe) unterwegs, als er von der Fahrbahn abkam und gegen einen Baum fuhr. Er starb noch am Unfallort, wie die Polizei am frühen Montagmorgen mitteilte.

Info
Zur Wettervorhersage in nw-news.de

In Detmold ist am Sonntagabend eine 25-jährige Autofahrerin mit ihrem Lancia aufgrund von Straßenglätte verunglückt. Der lancia kam ins Schleudern, durchfuhr den Straßengraben, überschlug sich einmal und landete am Straßenrand wieder auf den Rädern. Die 25-Jährige wurde vorsorglich stationär im Klinikum aufgenommen; an ihrem Auto0 entstand erheblicher Sachschaden.


In Horn-Bad Meinberg verlor ebenfalls am Sonntagabend ein 33-Jähriger beim Durchfahren einer Linkskurve die Kontrolle über seinen Ford und landete im angrenzenden Straßengraben. Eine 15-Jährige Familienangehörige, die auf der Rückbank saß, wurde verletzt und musste ins Krankenhaus eingeliefert werden. Der Ford musste abgeschleppt werden.

In Hille (Kreis Minden-Lübbecke) verlor ein 18-jähriger Mindener gegen 19 Uhr aufgrund der glatten Straßenverhältnisse kurz nach dem Ortsausgang die Kontrolle über seinen BMW. Nachdem er ein Verkehrsschild überfahren und die Leitplanke durchbrochen hatte, landete er mit seinem Auto im Straßengraben.

Der 18-Jährige erlitt leichte Verletzungen, die zunächst am Unfallort durch einen Notarzt versorgt wurden. Ein Rettungswagen brachte ihn anschließend ins Mindener Klinikum. Das nicht mehr fahrbereite Auto wurde geborgen und abgeschleppt. Die Polizei schätzt die Schadenshöhe auf rund 8.500 Euro.

Die Autobahn 2 musste am Sonntagabend am Bielefelder Berg kurzzeitig komplett gesperrt werden. Erst nach dem Einsatz von Streufahrzeugen konnte der Abschnitt wieder freigegeben werden.

In Beelen (Kreis Warendorf) ereignete sich am Montagmorgen auf der B 64 ein Glätteunfall, bei dem zwei Menschen schwer verletzt wurden. Ein 63-jähriger Autofahrer aus Rheda-Wiedenbrück musste mit lebensgefährlichen Verletzungen mit einem Rettungshubschrauber in eine Spezialklinik nach Bielefeld gebracht werden, und ein 47-jähriger Autofahrer aus Rheine wurde mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht.

Der 63-Jährige fuhr mit einem Kleinwagen von Beelen in Richtung Warendorf. In Höhe einer Ampel kurz vor Verlassen des Ortsbereiches Beelen verlor er auf der eisglatten Fahrbahn die Kontrolle über seinen Wagen und geriet auf den Fahrstreifen des Gegenverkehrs. Dort stieß er mit dem Wagen des 47-Jährigen aus Rheine zusammen.

Als eine 29-jährige Sassenbergerin den Verletzten helfen wollte, stürzte sie auf der glatten Straße und verletzte sich ebenfalls. Rettungskräfte versorgten die Verletzten und transportierten sie in Krankenhäuser. Zur Unfallaufnahme und Bergung der Fahrzeuge mußte die B 64 bis etwa 10 Uhr für den Verkehr gesperrt werden. Der Sachschaden wird auf etwa 8.500 Euro geschätzt.

Die Polizei warnt für die gesamte Region Ostwestfalen-Lippe vor tückischem Glatteis. Seit Sonntagabend haben sich dutzende Unfälle ereignet, bei denen teilweise Menschen verletzt wurden. Am Sonntag hatte es zeitweise heftig geschneit.

Fotostrecke
 
Klicken Sie auf ein Foto, um die Fotostrecke zu starten (7 Fotos).





Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren
NRW
Kampagne gegen Taschendiebe
Im Kampf gegen immer mehr Taschendiebstähle setzt Nordrhein-Westfalens Polizei auf Aufklärung und Prävention. "Wir wollen nicht abwarten, bis etwas passiert ist, sondern die Menschen sensibilisieren, dass solche Taten möglichst erst gar nicht geschehen können", sagte Innenminister Ralf Jäger (SPD) zum Start einer landesweiten Aktionswoche der Polizei zur Bekämpfung von Taschendiebstahl. mehr



OWL / NRW: Meistgeklickt heute vor ...

Anzeige

Anzeige
Fotos aus OWL
Podiumsdiskussion mit MdB Dr. Tim Ostermann (CDU) und Konrad-Adenauer-Stiftung: Von der Schule in den Dschihad?
Podiumsdiskussion mit MdB Dr. Tim Ostermann (CDU) und Konrad-Adenauer-Stiftung: Von der Schule in den Dschihad?
Der Dirndl-Abend der Warburger Oktoberwoche
Der Dirndl-Abend der Warburger Oktoberwoche
Brand in der Moltkestraße
Brand in der Moltkestraße
Lübbecke weiht Stadtschule ein
Lübbecke weiht Stadtschule ein
Autocross Heidering
Autocross Heidering
Impressionen vom "Bunter Nachmittag" der Warburger Oktoberwoche
Impressionen vom "Bunter Nachmittag" der Warburger Oktoberwoche


Anzeige
Videos
Anzeige
Anzeige

Erwins Date

Auf der Suche nach einem Partner?

Finden Sie Ihren Partner in drei Schritten!

Regionale Wirtschaft
Ein Mittelständler namens Joschka Fischer
Bielefeld. Er sprach zwar auf Einladung eines IT-Unternehmens, doch Joschka Fischer bestieg das modern ausgestattete Rednerpult bei der Bielefelder... mehr

Berlin: Bahnfahren im Nahverkehr wird teurer
Erstmals seit Jahren steigen am Jahresende die Fahrkosten im Fernverkehr der Deutschen Bahn teilweise nicht weiter an. "In der zweiten Klasse bleiben... mehr

Bielefeld: Unternehmer mit ethischen Grundsätzen
In dritter Generation hat Wolfgang Böllhoff die international operierende Böllhoff-Gruppe mehr als 40 Jahre lang geleitet. Heute wird der... mehr

Bielefeld: Ernte als Glücksspiel
Wetterkapriolen verzögerten die Ernte in OWL bis in den September. Beim Saisonrückblick des landwirtschaftlichen Bezirksverbandes OWL machte... mehr

Bielefeld: "Eine unglaubliche Befreiung"
Bielefeld. Lange Zeit war Walter Kohl "nur" der Sohn des Kanzlers Helmut Kohl. Heute ist er "auch" der Sohn von Helmut Kohl. Außerdem Autor, Coach... mehr


Kultur
OWL: Kulturförderpreis für drei OWL-Unternehmen
Die Privatbrauerei Strate, die Johannes Lübbering GmbH und die Claas Gruppe werden mit dem OWL Kulturförderpreis 2014 ausgezeichnet.... mehr

Zürich: "Lieber etwas zu viel Tumult"
Seine Hits kennt jeder: "Aber bitte mit Sahne", "Griechischer Wein", "17 Jahr, blondes Haar" oder auch "Ein ehrenwertes Haus". Heute wird Udo Jürgens... mehr

Bielefeld: Beklemmendes Psychodrama
Ein Taschentuch nebst Anleitung zum Basteln eines Origami-Kranichs gab es für die Besucher vor der Premiere der Puccini-Oper "Madama Butterfly" im... mehr

Düsseldorf: Punk gegen Rechts
Das hätten sich die Toten Hosen wohl niemals erträumt, als sie als Punkrocker durch die Clubs zogen, wildeste Konzerte spielten und der... mehr

Köln: INTERVIEW: Hans W. Geißendörfer über das "Lindenstraße"-Jubiläum
Sie läuft und läuft und läuft: Die ARD-Familienserie "Lindenstraße" gehört zu den Klassikern im deutschen Fernsehprogramm. Jetzt feiert die 1985... mehr


Anzeige
Anzeige



Jobs bei der NW


Zeitungsdruck Rotationsdruck Rheinisches Format   NW Logistik