Schrift

23.11.2012
Brackwede
Ein Grizzly auf dem Sofa
Zoran Drvenkar begeistert Gesamtschüler mit Abenteuern der "Kurzhosengang"
VON CHRISTINE PANHORST

Umringt von seinen jungen Fans | FOTO: CHRISTINE PANHORST

Brackwede. "Wollen wir rennen?" Entgeistert steht die Kurzhosengang dem Grizzlybären an der Verandatür gegenüber. Wenig später, Auge in Auge mit dem brummenden Koloss, den Rücken an die Wohnzimmerwand gepresst, entscheiden sich die vier Jungen für die Taktik des "Sichtotstellens". Dramatisch sterben sie den Filmtod auf dem Teppich. Den Grizzly schert’s wenig. Er macht es sich auf der Couch vor dem Fernseher bequem. Und schnarcht los.

Gebannt und mit vielen Lachern verfolgen die Sechstklässler der Gesamtschule Brackwede die Geschichten um die vier elfjährigen Jungs der kanadischen Kurzhosengang. Und das, obwohl sie gerade erst sechs Stunden im Unterricht still gesessen haben. Autor Zoran Drvenkar macht aber auch alles richtig . Jedem seiner Charaktere gibt er eine eigene Stimme. Bei seiner Lesung werden der melancholische Island, der chronisch verliebte Rudolpho, Bandenchef Snickers und der vertrottelte Zement lebendig.

Den Schülern verrät Drvenkar, er habe schon immer eine Figur nach einem Schokoriegel benennen wollen: "Deshalb heißt Snickers also Snickers." Zement dagegen sei der Langsamste der Truppe. Er hänge immer hinterher, wie einer, der von einem Zehnmeterbrett springe, "und erst in der Luft merkt, dass jemand das Wasser abgepumpt hat", liest Drevenkar weiter aus dem ersten Band um die Bande, "Die Kurzhosengang". Zements verschlafene Kommentare sind die Lieblingsstellen seines jungen Publikums.

Der erste Band der Jugendbuch-Reihe erhielt 2005 den Jugendliteraturpreis. In zwei Folgebände hat Drvenkar inzwischen die Abenteuer der Jungenbande fortgeschrieben. Auch viele Bücher für Erwachsene hat der Vielschreiber mit serbischen und kroatischen Wurzeln veröffentlicht, vor allem Grusel-Thriller. Über 40 Bücher sind es insgesamt. "Ich schreibe immer. Ich hätte gern acht von mir." Ideen für zehn neue Bücher habe er schon. Die ersten Kapitel stehen.

Und wie viele Abenteuer sollen Snickers, Island, Rudolpho und Zement noch erleben? "Da habe ich mir selbst ein Bein gestellt", meint Drvenkar grinsend. "Im ersten Band habe ich geschrieben, dass es fünf Bücher geben wird."

Seinen jungen Zuhörern verrät der Autor, "ich war in der Schule eine Pfeife. Auch in Deutsch". Zweimal sei er sitzen geblieben. "Das Abitur habe ich vermasselt." – "Sie haben aber doch was aus sich gemacht." – "Ja, nicht schlecht, oder?", meint Drvenkar und beantwortet geduldig die vielen weiteren Fragen seines Publikums.
Die Chemie zwischen den jungen Lesern und dem Autor stimmt.

Auch die Geschichte vom jungen Zoran und wie sein kleiner, dicker Bruder Pavel im Klo festsitzt und gerettet werden muss, kommt an. Drvenkars Kindheitserinnerungen wirken dabei nicht weniger unglaublich und frech als seine Fiktionen. Der Steppke Zoran wäre ein hervorragendes Mitglied der Kurzhosengang gewesen.



Anzeige
Weitere Nachrichten aus Bielefeld-Brackwede
Quelle
Vom Dorfkrug zum Hotel
Quelle. Versteckt hinter Blumen und Büschen hat sich Petra Büscher-Moritz einen Gemüsegarten angelegt. Während Insekten herumschwirren, zieht die 53-Jährige erste Gemüsesetzlinge groß... mehr

Quelle
Paketdienst-Fahrer prallt gegen Baum
Quelle (dr). Bei einem Autounfall auf der Eisenstraße ist am Dienstagmorgen ein 24-Jähriger verletzt worden. Der Angestellte eines Paketdienstes fuhr mit seinem Transporter gegen einen Baum und musste... mehr

Quelle
Wenn das "R" Ärger macht
Quelle. Mit Rebellen ist das so eine Sache. Gerne revoluzzen sie, heben die Welt aus den Angeln, bürsten etwas, zum Beispiel die Gesellschaft, gegen den Strich... mehr

Brackwede
Kitas für Sprachförderung ausgezeichnet
Brackwede. Große Freude bei zwei Kindertagesstätten der Wirbelwind GmbH: Die Kitas Am Möllerstift 22 und Småland wurden jetzt wegen ihrer Sprachförderung ausgezeichnet... mehr




Anzeige

Brackwede

5.092 Personen gefällt
"Bielefeld"


Darüber sollten wir berichten
Ihr Kontakt zur NW Bielefeld



Anzeige
Fotos aus Bielefeld
Schüler der Stiftschule besuchen das Altenheim an der Reegt
Schüler der Stiftschule besuchen das Altenheim an der Reegt
Osterhasen in Liebefeld verteilt
Osterhasen in Liebefeld verteilt
Beifahrerin bei Unfall schwer verletzt
Beifahrerin bei Unfall schwer verletzt
Polizei kontrolliert Reisebus
Polizei kontrolliert Reisebus
Radler an Ampelmast eingeklemmt
Radler an Ampelmast eingeklemmt
1. Bielefelder Sportsday
1. Bielefelder Sportsday


Anzeige
Anzeige
Videos
Anzeige
Lokalsport Bielefeld
Poltrock zählt zu den Favoriten
Bielefeld (nw). Ein Traumfinale könnte es bei den Bezirksmeisterschaften der Damen, Herren, Damen 30 und Herren 30 auf der Anlage des TV Erwitte geben... mehr

Wer jetzt schwächelt, steigt ab
Bielefeld. Wem Ostern zu langweilig war, der bekommt nun im Saisonfinale eine Extraportion Spannung. Die Relegationsspiele der Verbandsliga-Frauen des... mehr

Wechsel in der Vereinsführung
Bielefeld. Mehr als 130 Teilnehmer besuchten in der Gaststätte Frormann die Jahreshauptversammlung des SV Ubbedissen. Der erste Vorsitzende Robert... mehr

Verband führt neues Zweitspielrecht ein
Bielefeld (nw). Ab der kommenden Saison können Studenten, Berufspendler und vergleichbare Personengruppen, die regelmäßig zwischen zwei Orten pendeln... mehr

Fortsetzung des Dialogs
Bielefeld (nw/wib). 60 Seiten umfasst der Masterplan des Fußball- und Leichtathletikverbandes Westfalen (FLVW). "Die Kommunikation und der Dialog mit... mehr


Anzeige



Jobs bei der NW


Zeitungsdruck Rotationsdruck Rheinisches Format   NW Logistik