Schrift

24.11.2012
Brackwede
"Schmeckt immer wie beim Italiener"
Wie Unternehmen Produkte dem internationalen Kundengeschmack anpassen

Brackwede. Mehr als 100 Gäste verfolgten das vierte Exportforum des Rudolf-Rempel Berufskollegs (RRB) zum Thema "Produktpolitische Herausforderungen auf Auslandsmärkten".
Mit Professor Dr. Knut Wiesner (Hochschule für angewandte Wissenschaften Würzburg-Schweinfurt) und Hans-Wilhelm Beckmann (Sortimentsbereichsleiter Tiefkühlkost bei der Dr. Oetker Nahrungsmittel KG) konnten die Veranstalter wiederum zwei hochkarätige Experten des Auslandsgeschäfts gewinnen.

"Lokalinternational" sei die oft gewählte Strategie in deutschen Unternehmen, wenn es um die Erschließung von Auslandmärkten mit den eigenen Produkten gehe, erläuterte Wiesner. Gemeint ist, Produkte gerade so viel zu differenzieren, dass die weltweit sehr unterschiedlich tickenden Kunden sie kaufen.

Andererseits sollten Produkte so standardisiert wie möglich angeboten werden, um Kostenvorteile durch große Produktionsmengen realisieren zu können und somit die Budgets der Unternehmen zu schonen. Als wichtige Checkliste in diesem Spannungsfeld gab Wiesner seinen Zuhörern an, die Umweltbedingungen, den technischen Standard, die Wertvorstellungen, die sozialen Beziehungen und die rechtlich-politischen Gegebenheiten in den Zielmärkten zu prüfen. So lasse sich erfassen, welche Produktanpassungen notwendig seien, um Kunden zuerst neugierig zu machen und später an sich zu binden.

Seine Kunden weltweit mit dem gleichen Produkt zu begeistern, das gelingt Dr. Oetker unter anderem mit der Ristorante-"PizzaMozarella", wie Beckmann in seinem kurzweiligen Vortrag erläuterte. Lediglich geringe Veränderungen in der Verpackung oder den Werbespots seien zwischen Norwegen und Südafrika, zwischen den USA und Russland erforderlich.

Natürlich könne die Marke Dr. Oetker nur so erfolgreich sein, weil sie auch die Besonderheiten ihrer Kundschaft in den verschiedenen Ländern stets im Auge behalte: So sei der erfolgreiche Slogan "Schmeckt immer wie beim Italiener" in Italien natürlich abgeändert, die Salami auf der Pizza wird in Kanada mit Fenchel angereichert oder die Hauspizza in Polen mit einem dicken Boden, Pilzsoße, Käse und Schinken, angelehnt an die nationale Küche, versehen.

Die lebhafte Podiumsdiskussion zwischen Studierenden der Fachschule (auf dem Plenum vertreten waren Stephanie Carlsen, Murad Demirbas, Anna Neuhaus und Björn Meyer) und den beiden Referenten, die immer wieder durch Impulse aus dem Publikum ergänzt wurde, zeigte, dass Einblicke in die Wirtschaft aus der Perspektive erfahrener Praktiker und namhafter Theoretiker begeistern.

"Zum einen können Bildungsinstitutionen wie das Rudolf-Rempel-Berufskolleg mit Veranstaltungen dieser Qualität den Wissentransfer aus der Hochschule und aus namhaften Unternehmen der Region in die kleinen und mittelständischen Unternehmen unterstützen. Zum anderen bringen sie Studierende und Unternehmen zusammen und schaffen somit eine Kontaktbörse", erläutert Organisatorin Christiane Rosenthal die Zielsetzung der "Forums"-Veranstaltungsreihe.



Anzeige
Weitere Nachrichten aus Bielefeld-Brackwede
Quelle
Vom Dorfkrug zum Hotel
Quelle. Versteckt hinter Blumen und Büschen hat sich Petra Büscher-Moritz einen Gemüsegarten angelegt. Während Insekten herumschwirren, zieht die 53-Jährige erste Gemüsesetzlinge groß... mehr

Quelle
Paketdienst-Fahrer prallt gegen Baum
Quelle (dr). Bei einem Autounfall auf der Eisenstraße ist am Dienstagmorgen ein 24-Jähriger verletzt worden. Der Angestellte eines Paketdienstes fuhr mit seinem Transporter gegen einen Baum und musste... mehr

Quelle
Wenn das "R" Ärger macht
Quelle. Mit Rebellen ist das so eine Sache. Gerne revoluzzen sie, heben die Welt aus den Angeln, bürsten etwas, zum Beispiel die Gesellschaft, gegen den Strich... mehr

Brackwede
Kitas für Sprachförderung ausgezeichnet
Brackwede. Große Freude bei zwei Kindertagesstätten der Wirbelwind GmbH: Die Kitas Am Möllerstift 22 und Småland wurden jetzt wegen ihrer Sprachförderung ausgezeichnet... mehr




Anzeige

Brackwede

5.092 Personen gefällt
"Bielefeld"


Darüber sollten wir berichten
Ihr Kontakt zur NW Bielefeld



Anzeige
Fotos aus Bielefeld
Schüler der Stiftschule besuchen das Altenheim an der Reegt
Schüler der Stiftschule besuchen das Altenheim an der Reegt
Osterhasen in Liebefeld verteilt
Osterhasen in Liebefeld verteilt
Beifahrerin bei Unfall schwer verletzt
Beifahrerin bei Unfall schwer verletzt
Polizei kontrolliert Reisebus
Polizei kontrolliert Reisebus
Radler an Ampelmast eingeklemmt
Radler an Ampelmast eingeklemmt
1. Bielefelder Sportsday
1. Bielefelder Sportsday


Anzeige
Anzeige
Videos
Anzeige
Lokalsport Bielefeld
Poltrock zählt zu den Favoriten
Bielefeld (nw). Ein Traumfinale könnte es bei den Bezirksmeisterschaften der Damen, Herren, Damen 30 und Herren 30 auf der Anlage des TV Erwitte geben... mehr

Wer jetzt schwächelt, steigt ab
Bielefeld. Wem Ostern zu langweilig war, der bekommt nun im Saisonfinale eine Extraportion Spannung. Die Relegationsspiele der Verbandsliga-Frauen des... mehr

Wechsel in der Vereinsführung
Bielefeld. Mehr als 130 Teilnehmer besuchten in der Gaststätte Frormann die Jahreshauptversammlung des SV Ubbedissen. Der erste Vorsitzende Robert... mehr

Verband führt neues Zweitspielrecht ein
Bielefeld (nw). Ab der kommenden Saison können Studenten, Berufspendler und vergleichbare Personengruppen, die regelmäßig zwischen zwei Orten pendeln... mehr

Fortsetzung des Dialogs
Bielefeld (nw/wib). 60 Seiten umfasst der Masterplan des Fußball- und Leichtathletikverbandes Westfalen (FLVW). "Die Kommunikation und der Dialog mit... mehr


Anzeige



Jobs bei der NW


Zeitungsdruck Rotationsdruck Rheinisches Format   NW Logistik