Schrift

22.11.2012
Dornberg
Erst die Berechnung, dann die Rechnung
Straßenbeleuchtung soll Bürger nicht belasten

Dornberg (mönt). Derzeit wird in Bielefeld die Straßenbeleuchtung verändert. Die alten Pilz-Opalglas- und Kugelleuchten werden gegen neue Leuchten mit LED-Technik ersetzt – auch in Dornberg. Das kostet die Anlieger kein Geld, so lange die Anzahl der Lampen gleich bleibt. Kommen aber zusätzlich Leuchten hinzu, um den Verkehrsraum besser auszuleuchten, werden Anliegerbeiträge erhoben.

Die Dornberger Bezirksvertreter stehen dem aber sehr kritisch gegenüber. "Wir möchten, dass frühzeitig darauf hingewiesen wird und nicht einfach die Rechnungen bei den Menschen ins Haus flattern", mahnte Angelika Wilmsmeier (FDP). "Bevor Rechnungen gestellt werden, sollten wir in der Bezirksvertretung eine genaue Berechnung darüber bekommen", forderte Winfried Huber (BfB). Dieser Meinung schlossen sich alle Bezirksvertreter an. Sie sind der Meinung, dass die Bürger nicht für etwas zur Kasse gebeten werden dürfen, womit die Stadt Energie und somit Geld spart.


Zusätzliche Leuchten sind unter Umständen deswegen gefordert, weil die neuen LED-Lampen die Straße zwar technisch gesehen besser ausleuchten, sie subjektiv aber als schwächer wahrgenommen werden, weil ihr Streulicht geringer ist, Zwischenräume oder Vorgärten beispielsweise dadurch dunkler wirken.



Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren
Kirchdornberg
Himmelsboten mit Fanfaren
Kirchdornberg. Zwar blies der Wind zeitweise kräftig, die 20 Wanderer ließen sich davon jedoch nicht abschrecken. Im Mittelpunkt der zwölf Kilometer langen Tour... mehr




Anzeige

Dornberg

5.689 Personen gefällt
"Bielefeld"


Darüber sollten wir berichten
Ihr Kontakt zur NW Bielefeld



Anzeige
Fotos aus Bielefeld
Bielefelder Jobbörse in der Stadthalle
Bielefelder Jobbörse in der Stadthalle
DSC Arminia Bielefeld schlägt den FC Rot-Weiß Erfurt 3:0
DSC Arminia Bielefeld schlägt den FC Rot-Weiß Erfurt 3:0
Autofahrer (89) kollidiert mit Straßenbahn
Autofahrer (89) kollidiert mit Straßenbahn
Oktober 2014
Oktober 2014
Friedliche Demonstration gegen IS-Terror am Bielefelder Hauptbahnhof
Friedliche Demonstration gegen IS-Terror am Bielefelder Hauptbahnhof
Brand im Umweltzentrum an der Bielefelder August-Bebel-Straße
Brand im Umweltzentrum an der Bielefelder August-Bebel-Straße


Anzeige
Anzeige
Videos
Anzeige
Lokalsport Bielefeld
Aller guten Dinge sind drei
Bielefeld. Nach zwei Siegen in Folge hat Arminias U 23 am Wochenende die große Chance, den Tabellenkeller der Oberliga zu verlassen und sich ins... mehr

1.000 Interessierte am Liveticker
Bielefeld (Maat). Die Achtelfinals des Fußball-Kreispokals sind gespielt. Die Begegnungen lieferten teilweise faustdicke Überraschungen und so manchen... mehr

Kein Chance für den Tatort
Bielefeld. Die Tagesschau und den Tatort von der kuscheligen Couch aus auf dem heimischen Fernseher verfolgen – oder doch bei Wind und Wetter auf der... mehr

Lehrgänge des Kreises
Bielefeld (cwk). Der Leichtathletik-Kreis hat für den kommenden Monat zwei Lehrgangsmaßnahmen für Kampfrichter und Trainer vorbereitet. Anmeldungen... mehr

Die stärkste Saison seit 25 Jahren
Bielefeld. Auch wenn morgen im Stadion Rußheide noch ein später Bahntermin auf dem Programm steht und der LA-Cup 2014 mit den Langstreckenlauf... mehr


Anzeige
Anzeige



Jobs bei der NW


Zeitungsdruck Rotationsdruck Rheinisches Format   NW Logistik