Schrift

12.11.2012
Bielefeld-Bethel
Evangelische Kirche will Ökumene auf Augenhöhe
Synode berät auch das Thema "Familie heute"

Synode in Bielefeld | FOTO: DPA

Bielefeld (lnw). Das Oberhaupt der evangelischen Kirche von Westfalen, Annette Kurschus, hat von der katholischen Kirche Gespräche und Verhandlungen auf Augenhöhe gefordert. Die evangelische Kirche dürfe nicht gönnerhaft behandelt werden, mahnte Kurschus zum Auftakt der Synode ihrer Kirche am Montag in Bielefeld.

Es sei beschwerlich, wenn die katholische Kirche wie selbstverständlich von ihrem eigenen Kirchenverständnis ausgehe und manche Äußerung "gönnerhaft" daherkomme. "Dies sorgt meinerseits für Verstimmung." Kurschus sprach sich für eine Beteiligung der katholischen Kirche an der 500-Jahr-Feier der Reformation 2017 aus. "Martin Luther wollte seine Kirche erneuern, nicht spalten."

Der vatikanische "Ökumene-Minister" Kardinal Kurt Koch habe allerdings im April ein beidseitiges Schuldbekenntnis für die seit dem 16. Jahrhundert bestehende Kirchenspaltung gefordert, sagte Kurschus und zitierte ihn mit den Worten: "Wir können nicht eine Sünde feiern." Luther habe die Kirche zu den Wurzeln, zum Evangelium zurückgeführt, sagte die Präses, die seit März als erste Frau die viertgrößte Landeskirche repräsentiert. In diesem Sinne sollte sich die katholische Kirche am Jubiläum beteiligen.

Vor einer Woche hatte Kardinal Koch anlässlich der EKD-Synode gemahnt, man dürfe nicht nur das Positive der Reformation sehen, sondern müsse auch die negativen Auswirkungen ansprechen. "Die blutigen Konfessionskriege gehören dazu und auch die Säkularisierung der Gesellschaft, wie wir sie heute erleben." Bis zum Freitag wollen die Mitglieder des Kirchenparlaments den Etat für 2013 verabschieden. Die Landeskirche rechnet zurückhaltend mit Kirchensteuereinnahmen von 430 Millionen Euro. In diesem Jahr dürften es an die 450 Millionen Euro werden.

Die fast 200 Synodalen wählen im Laufe der Woche einen Teil der Kirchenleitung neu. Die Synode berät auch über das Thema "Familie heute". Kurschus, selbst unverheiratet und kinderlos, forderte einen weit gefassten Begriff von Familie. "Der Satz, Familie sei dort, wo Kinder sind, führt, solange er alleine steht, in die Irre", unterstrich Kurschus. "Er macht damit die familienlos, die keine Nachkommen haben."

Fotostrecke
Bielefeld: Ev. Landessynode tagt in Bethel
 
Klicken Sie auf ein Foto, um die Fotostrecke zu starten (15 Fotos).



Mehr zum Thema in nw-news.de


Anzeige
Weitere Nachrichten aus Bielefeld-Gadderbaum
Gadderbaum
Bethel baut neue Gebäudetechnik
Gadderbaum. Bethel baut: Im Stadtbezirk nicht zu übersehen neigt sich die knapp 6 Millionen Euro teure Sanierung der Hauptverwaltung dem Ende zu – "wir werden Ende des Jahres fertig sein"... mehr




Anzeige

Gadderbaum

5.371 Personen gefällt
"Bielefeld"


Darüber sollten wir berichten
Ihr Kontakt zur NW Bielefeld



Anzeige
Fotos aus Bielefeld
Ostwestfalens Modemacher in Düsseldorf stark vertreten
Ostwestfalens Modemacher in Düsseldorf stark vertreten
Triathlon des TSVE
Triathlon des TSVE
Sparrenburgfest
Sparrenburgfest
Arminia gewinnt in Mainz 2:1
Arminia gewinnt in Mainz 2:1
Bielefeld: Sparrenburgfest 2014 eröffnet
Bielefeld: Sparrenburgfest 2014 eröffnet
Kellerbrand in der Kollwitzstraße
Kellerbrand in der Kollwitzstraße


Anzeige
Anzeige
Videos
Anzeige
Lokalsport Bielefeld
Max Ludwig macht alle nass
Bielefeld. Für viele Sportler war der Triathlon am gestrigen Sonntag rund um das Senner Waldbad der Einstieg in einen Sport... mehr

Nervenstarker Eviparker
Bielefeld (blue). Drei Wochen vor dem Saisonstart befindet sich Fußball-Westfalenligist VfB Fichte bereits in einer guten Verfassung. In einem Test... mehr

Petros wagt sich ins Getümmel
Bielefeld (cwk). Amanal Petros steht vor seiner bislang größten sportlichen Herausforderung. Das 19-jährige Lauftalent vom TSVE 1890 tritt im Ulmer... mehr

Auf dem Weg zu neuen Konzepten
Bielefeld. Chris Huelsewede hatte in den vergangenen Wochen viel zu tun. Nicht nur in seinem Job als Veranstalter... mehr

Die Offense muss das Spiel kontrollieren
Bielefeld (dogi). Nach einer vierwöchigen Spielpause, in der Durchpusten und Wundenlecken angesagt war... mehr


Anzeige



Jobs bei der NW


Zeitungsdruck Rotationsdruck Rheinisches Format   NW Logistik