Schrift

20.11.2012
Bielefeld
Nach Missbrauch einer Elfjährigen: Polizei veröffentlicht Phantombild
Bielefelder Polizei hat Ermittlungskommission eingerichtet

Gesucht | PHANTOMBILD: LKA NRW

Bielefeld (nw). Nach dem sexuellen Übergriff auf ein 11-jähriges Mädchen in Bielefeld-Baumheide am vergangenen Freitag, fahndet die Polizei nun mit einem Phantombild nach dem Täter. Die Beamten erhoffen sich Hinweise aus der Bevölkerung und fragen: Wer kennt den Mann?

Die Tat ereignete sich, wie berichtet, am Morgen des vergangenen Freitags (16. November) gegen 7.15 Uhr in einem Gebüsch im Bereich der Bushaltstelle an der Straße Rabenhof.

Die Polizei Bielefeld setzt für die weiteren Ermittlungen die Ermittlungskommission "Wiel" mit sieben Beamten ein. Auf die Veröffentlichung der Täterbeschreibung seien bislang zehn Hinweise eingegangen, die nun mit Hochdruck überprüft würden, teilt die Polizei am Dienstag mit.

Polizei hofft auf Jungen, der den Vorfall beobachtet hat

Die Mann wird wie folgt beschrieben: etwa 35 bis 40 Jahre alt, etwa 1,70 bis 1,80 Meter groß und kräftig, rundes, kräftiges Gesicht mit Dreitagebart. Er trug eine dunkelblaue oder schwarze Sweatshirt-Jacke mit Kapuze (vermutlich mit Reißverschluss), eventuell Jeans und Handschuhe aus Stoff.

Möglicherweise, so die Polizei, könne er sich vor der Tat im Bereich des Marktkaufes aufgehalten haben. Die Polizei sucht dringend Zeugen. Als Zeuge könnte ein Junge in Betracht kommen, der sich zum Tatzeitpunkt an einer Bushaltestelle auf der gegenüberliegenden Seite aufgehalten hat. Eltern, deren Kinder sich zur Tatzeit im Bereich des Tatortes ebenfalls auf dem Schulweg befunden und möglicherweise verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden.

Die Polizei fragt: Wer hat eine Person, die dem Mann auf dem Phantombild ähnelt, am Freitag, 16. November, beobachtet? Wer kennt einen Mann, der dem Phantombild ähnelt? Wer kann sonstige sachdienliche Hinweise geben? Hinweise an die Ermittlungskommission "Wiel", Telefon (05 21) 54 50.


Mehr zum Thema in nw-news.de
Kommentare
wenn man jeden meldet der dem bild ähnelt hätte die polizei allerhand zutun... ich finde es traurig das die solche typen die unter verdacht stehen gleich nach personlien aufnahme wieder frei kommen aber so ist es heute leider....wo ich zb das bild sah hatte ich auch an einen gedacht aber weis bis jetzt nicht zu 100% das der das wirklich ist.... und mehr als nen vornamen hätte ich auch nicht

@Zahler
Und das ist auch gut so!
Immerhin muss zunächst dringender Tatverdacht bestehen und dann eine Tat tatsächlich nachgewiesen werden. Nur, weil jemand zufällig aussieht wie eine Person auf einem Phantombild (über die Zuverlässigkeit von Phantombildern lass ich mich jetzt nicht aus), kann kein massiver Eingriff in seine Lebensführung geschehen, wie Sie es offensichtlich fordern.

Tach, allerseits. Nun mal nicht zu euphorisch werden....
Wenn der Typ einen festen Wohnsitz hat und bisher
strafrechtlich unauffällig war, vielleicht sogar nen
Job hat, ist der nach Aufnahme der Personalien wieder auf freiem Fuß. So läuft das heute.
Armes Deutschland. Gruß, Zahler

Bielefeld gegen Kindesmissbrauch zusammen kriegen wir Ihn



Anzeige
Weitere Nachrichten aus Bielefeld-Heepen
Baumheide
5.500 Euro für Jugendprojekte
Baumheide. Die Gemeinschaftsstiftung Baumheide-Heepen fördert auch in diesem Jahr Kinder- und Jugendprojekte in ihrem Stadtteil. Das Stiftungskuratorium stellt für insgesamt sieben Angebote 5... mehr

Heepen
Diamantenes Klassentreffen
Heepen (mk). Die Abschlussklasse der Milser Volksschule von 1954 ist eine besondere. Wegen des gerade erst zu Ende gegangenen Krieges wurden die 38 Schüler ein halbes Jahr später als gewöhnlich... mehr

Heepen
Zwei ältere Damen stellen Wohnungseinbrecher in Heepen
Zwei ältere resolute Damen haben am Mittwoch einen Wohnungseinbrecher in Heepen bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten. Dafür nutzten sie einen Gehstock zur Verteidigung. mehr

Heepen
Linie 5: Kritik an verfrühter Abstimmung
Heepen. Die Bielefelder Bürger sind gefragt: Am 25. Mai, dem Tag der Kommunalwahl, können sie ihr Kreuzchen für oder gegen die Stadtbahnlinie 5 von Heepen nach Sennestadt machen... mehr




Anzeige

Anzeige
Fotos aus Bielefeld
Beifahrerin bei Unfall schwer verletzt
Beifahrerin bei Unfall schwer verletzt
Polizei kontrolliert Reisebus
Polizei kontrolliert Reisebus
Radler an Ampelmast eingeklemmt
Radler an Ampelmast eingeklemmt
1. Bielefelder Sportsday
1. Bielefelder Sportsday
Tattoomesse in der  Ravensberger Spinnerei
Tattoomesse in der Ravensberger Spinnerei
28. Bielefelder Töpfermarkt auf dem Klosterplatz
28. Bielefelder Töpfermarkt auf dem Klosterplatz


Anzeige
Anzeige
Videos
Anzeige
Lokalsport Bielefeld
Außenseiter SuK Canlar
Bielefeld (bazi). Die Fußball-Bezirksliga hat am Ostermontag wieder spannende Spiele zu bieten. Vor allem im Tabellenkeller wird es heiß... mehr

Zum Auftakt ein echter Prüfstein
Bielefeld. Dieser Saisonstart hat es in sich: Wenn die Bielefeld Bulldogs am Ostersamstag (Kickoff: 18 Uhr, Rußheide) auf die Hamburg Huskies treffen... mehr

VfB Fichte auswärts unter Druck
Bielefeld (bazi). Bei den heimischen Fußball-Westfalenligisten stehen am Montag Duelle mit Tabellennachbarn an. Während der VfL Theesen der Aufgabe... mehr

Dornberg verlässt sich auf Arminias U23
Bielefeld. Die Bielefelder Fußballwelt ist verwirrend. Die U23 von Arminia hat eine herausragende Saison bereits mit dem sportlichen Aufstieg gekrönt... mehr

TuS strebt in Lohe einen Auswärtssieg an
Bielefeld (pep). Für den TuS Jöllenbeck steht heute Abend, 18 Uhr, das Nachholspiel beim TuS Lohe auf dem Programm. Der Bezirksligist ist damit der... mehr


Anzeige



Jobs bei der NW


Zeitungsdruck Rotationsdruck Rheinisches Format   NW Logistik