Schrift

27.11.2012
Oldentrup
Ärger mit dem Regenrückhaltebecken
Anwohner einigt sich mit der Stadt
VON ARIANE MÖNIKES

Sackt ab | FOTO: OLIVER KRATO

Oldentrup. Karl-Heinz Grell (67) ist sauer. Seit 2001 wohnt er an der Pankoken Heide in Oldentrup – ruhige Lage, nette Nachbarn. In den Garten geht er allerdings nicht mehr gerne. Denn der sackt ab. Schuld sei das Regenrückhaltebecken nebenan, sagt er. Jetzt hat er sich mit der Stadt Bielefeld geeinigt.

Vor elf Jahren wurde das Mehrfamilienhaus, in dem Grell und seine Frau Brigitte (56) heute leben, gebaut. Die Grells kauften sich eine Wohnung im Erdgeschoss. Dass nebenan bereits ein Regenrückhaltebecken ist, störte sie wenig. "Ein wenig Grün nebenan fand ich nicht schlecht – besser als ein Haus, das sie Sicht versperrt", sagt Karl-Heinz Grell.

Doch mit der Zeit kam der Ärger: Der Garten sackte immer weiter ab, sagt Grell. "Es fehlt der Halt." Schlamm werde ins Becken gespült und verstopfe es. "Im Sommer staute sich das Wasser bis zur Hauswand", erinnert sich Grell. Das Regenrückhaltebecken grenzt direkt an den Zaun zu Grells Garten, kümmern würde sich um das Becken niemand. Die Firma, die es damals errichtet hat, gibt es nicht mehr. Kantensteine hat Grell schon gesetzt, aber die würden nicht genügend stützen.

"Es muss sich was tun, das ist kein schöner Anblick." Grell schaltete einen Anwalt an, denn zahlen will er die Kosten für eine Instandhaltung nicht, sagt er. Vertreter des Umweltbetriebs und der Kanalbetrieb haben sich jetzt die Problematik vor Ort angeschaut. Franz Weisser vom Umweltbetrieb: "Wir finden eine Lösung."

Im Rahmen von Unterhaltungsmaßnahmen werde die Stadt die Böschung befestigen. Mit welcher Technik, stünde allerdings noch nicht fest. Eventuell werde auf die Böschung ein so genanntes Geo-Textil gelegt, das mit Boden überschüttet würde. "Dann hätte die Böschung halt", sagt Weisser. Allerdings nicht von jetzt auf gleich: "Es nimmt etwas Zeit in Anspruch, bis wir die optimale Lösung gefunden haben."

Die rechtliche Auseinandersetzung sei aber vom Tisch, so Weisser.



Anzeige
Weitere Nachrichten aus Bielefeld-Heepen
Heepen
Brake tanzt in den Mai
Heepen (mh). Mit dem Aufstellen des Maibaumes, einem Programm für Kinder und einer Ausstellung startet Brake in den Mai. Ein Stadtteilfest für Jung und Alt soll am Donnerstag, 1... mehr

Altenhagen
Kunterbunter Ballspaß
Altenhagen. Balou der Bär steht im Mittelpunkt. Emily (5) drückt das große, flauschige Vereins-Maskottchen ganz fest. 50 Jungen und Mädchen tummeln sich auf dem Fußballplatz des FC Altenhagen... mehr

Heepen
Heeper feiern den Frühling
Heepen. Die Heeper Geschäftsleute rüsten sich für den 6. Heeper Frühling: Am kommenden Sonntag lädt die Interessen- und Werbegemeinschaft (IWG) wieder zum ausgelassenen Shopping-Trip in den... mehr

Heepen
Amtshaus im Ortskern wird saniert
Heepen. Das Amtshaus in Heepen bekommt ein neues Gesicht: Im vergangenen Jahr wurden bereits die Räume der Bürgerberatung sowie Teile des Flurbereichs saniert (die NW berichtete)... mehr




Anzeige

Anzeige
Fotos aus Bielefeld
Schüler der Stiftschule besuchen das Altenheim an der Reegt
Schüler der Stiftschule besuchen das Altenheim an der Reegt
Osterhasen in Liebefeld verteilt
Osterhasen in Liebefeld verteilt
Beifahrerin bei Unfall schwer verletzt
Beifahrerin bei Unfall schwer verletzt
Polizei kontrolliert Reisebus
Polizei kontrolliert Reisebus
Radler an Ampelmast eingeklemmt
Radler an Ampelmast eingeklemmt
1. Bielefelder Sportsday
1. Bielefelder Sportsday


Anzeige
Anzeige
Videos
Anzeige
Lokalsport Bielefeld
Dem DSC gehen die Spieler aus
Bielefeld (pep). Jetzt wird’s langsam eng: Vor dem Spiel bei RW Ahlen am Freitag, 18.30 Uhr, hat Arminias U-23-Trainer Daniel Scherning ernsthaft... mehr

"Studentenklub statt P1"
Bielefeld. Er war Nationalspieler, Bundesliga-Profi, Meister mit den Bayern. Doch mit 27 Jahren beendete Tobias Rau seine Fußballkarriere bei Arminia... mehr

TC sammelt Punkte
Bielefeld (nw). Die Aktiven des TC Metropol sammelten über Ostern Punkte für den Aufstieg in die nächst höhere Startklasse... mehr

Fortbildung für Dressurreiter
Bielefeld (huf). Der Stadtreiterverband (SRV), Dachorganisation der elf Bielefelder Reit-, Fahr-, Zucht- und Voltigiervereine... mehr

Poltrock zählt zu den Favoriten
Bielefeld (nw). Ein Traumfinale könnte es bei den Bezirksmeisterschaften der Damen, Herren, Damen 30 und Herren 30 auf der Anlage des TV Erwitte geben... mehr


Anzeige



Jobs bei der NW


Zeitungsdruck Rotationsdruck Rheinisches Format   NW Logistik