Schrift

29.01.2013
Bielefeld
Stadt muss über Abschuss der Muffelwildherde neu entscheiden
Urteil des Verwaltungsgerichts Minden

Bielefeld. Jetzt hat die 8. Kammer des Verwaltungsgerichts Minden das Urteil gefällt: Die Stadt Bielefeld muss über den Abschuss der im Klasing'schen Forst lebenden Muffelwildherde im Teutoburger Wald neu entscheiden. Das teilt das Gericht in einer Pressemitteilung mit.

Wie diese Zeitung berichtete, will die Klasing’sche Stiftung die Mufflons nicht mehr dulden, weil sie in deren Wald zu viele Schäden anrichten und "auch eine bestehende Zertifizierung des Waldgebietes gefährden". Derzeit umfasst die Teuto-Herde zwölf Tiere.

"Die Beklagte habe das rechtlich geschützte Interesse der Klägerin als Waldeigentümerin an der Verhinderung weiterer Eigentumsbeeinträchtigungen durch gravierende Waldschäden nicht hinreichend berücksichtigt", heißt es in der Mitteilung des Gerichts. Sie habe verkannt, dass den gravierenden Wildschäden nicht länger nur mit einer Begrenzung des Bestandes, flankiert durch Maßnahmen wie Heufütterung oder Vergrämung des Wildes begegnet werden dürfe.

Einzelschutz der Bäume scheidet aus

Ein Einzelschutz der Bäume, dessen Anbringung die Jägerschaft angeboten habe, scheide wegen der Zertifizierung aus. Auch verbiete sich die Reduktion der Herde auf nur 8 Tiere. "Für ein artnormales Biosozialverhalten sei ein Mindestbestand von 15 Tieren erforderlich", so das Gericht in seiner Mitteilung.

Eine Verpflichtung der Beklagten zur Festsetzung des Totalabschusses für den Eigenjagdbezirk der Klägerin komme jedoch gegenwärtig nicht in Betracht. Die Klägerin sei Mitglied einer Hegegemeinschaft. Insoweit bedürfe es der Abstimmung mit den Jagdvorständen der beteiligten Jagdgenossenschaften und den Inhabern der Eigenjagdbezirke. Zudem müsse der Jagdbeirat zustimmen.

Mehr zum Thema in nw-news.de
Kommentare
Es werden keine Mufflons getötet werden. Im Gegenteil, die werden sich in Zukunft wieder vernünftig vermehren können. Sind sie arg wenig geworden.

Ich fände es traurig, wenn ein Mufflon getötet werden würde! (...)

Sehr ungewöhnlich finde ich, dass Klasings überhaupt nicht - wie andere Großunternehmer - auf ihr Image bedacht sind.

Was riskieren die für die paar Tiere an Imageverlust! Mancher hat Imageverlust schon teuer bezahlt.

Woher rührt nur dieser Hass gegen "die Klasings"?
Ich finde das nicht richtig.
Ab und zu muss man sich schämen für die rüpelhaften Kommentare hier. Das hat doch mit der Sache nichts zu tun!

Die Menschheit hat sich zu einem echten Parasit für die Natur bzw. den Planeten entwickelt! Wir nehmen anderen Lebewesen immer mehr Lebensraum weg - wir entscheiden über Leben und Tod aller anderen Arten. Wir Menschen breiten uns immer mehr aus und jetzt dürfen Tiere noch nicht einmal mehr im Wald leben? Ich kann es echt nicht fassen...
Ich hoffe, dass Fam. Klasing im nächsten Leben als Mufflon-Herde wiedergeboren wird - inmitten eines Privatwaldes...!



 Seite 1 von 6
weiter >
  >>


WAS MEINEN SIE? SCHREIBEN SIE IHRE MEINUNG



Sicherheitscode:

Bitte geben Sie oben
stehenden Code hier ein*:


*Pflichtfelder





Anzeige
Weitere Nachrichten aus Bielefeld-Mitte
Bielefeld
"Straßen haben keine Lobby"
Bielefeld. "Da schlagen zwei Herzen in der Brust des Kommunalpolitikers", räumt der CDU-Sprecher Vincenzo Copertino spontan auf den Vorschlag des schleswig-holsteinischen Ministerpräsidenten Torsten... mehr

Bielefeld
Die andere Seite der Medaille
Bielefeld. Klingt richtig verlockend: Zum Sonderpreis bekommen jetzt Bielefelder vom staatlichen Unternehmen "Münze Berlin" Bielefeld-Münzen aus 333er Silber angeboten... mehr

Bielefeld
Kritik an Massenproduktion
Bielefeld. Es war die größte Katastrophe in der Geschichte der Textilindustrie. Eine achtstöckige Fabrik stürzte am 24. April 2013 nahe der bangladeschischen Hauptstadt Dhaka in sich zusammen. 1... mehr

Bielefeld
Verkehrs-Wirrwarr am Kesselbrink
Bielefeld. Der Verkehr rund um den Kesselbrink fließt wieder. Doch an einer Stelle hakt es gewaltig: Die Straße "Kesselbrink" sorgt bei Autofahrern für Irritationen... mehr




Anzeige

Bielefeld-Mitte

5.092 Personen gefällt
"Bielefeld"


Darüber sollten wir berichten
Ihr Kontakt zur NW Bielefeld



Anzeige
Fotos aus Bielefeld
Schüler der Stiftschule besuchen das Altenheim an der Reegt
Schüler der Stiftschule besuchen das Altenheim an der Reegt
Osterhasen in Liebefeld verteilt
Osterhasen in Liebefeld verteilt
Beifahrerin bei Unfall schwer verletzt
Beifahrerin bei Unfall schwer verletzt
Polizei kontrolliert Reisebus
Polizei kontrolliert Reisebus
Radler an Ampelmast eingeklemmt
Radler an Ampelmast eingeklemmt
1. Bielefelder Sportsday
1. Bielefelder Sportsday


Anzeige
Anzeige
Videos
Anzeige
Lokalsport Bielefeld
Poltrock zählt zu den Favoriten
Bielefeld (nw). Ein Traumfinale könnte es bei den Bezirksmeisterschaften der Damen, Herren, Damen 30 und Herren 30 auf der Anlage des TV Erwitte geben... mehr

Wer jetzt schwächelt, steigt ab
Bielefeld. Wem Ostern zu langweilig war, der bekommt nun im Saisonfinale eine Extraportion Spannung. Die Relegationsspiele der Verbandsliga-Frauen des... mehr

Wechsel in der Vereinsführung
Bielefeld. Mehr als 130 Teilnehmer besuchten in der Gaststätte Frormann die Jahreshauptversammlung des SV Ubbedissen. Der erste Vorsitzende Robert... mehr

Verband führt neues Zweitspielrecht ein
Bielefeld (nw). Ab der kommenden Saison können Studenten, Berufspendler und vergleichbare Personengruppen, die regelmäßig zwischen zwei Orten pendeln... mehr

Fortsetzung des Dialogs
Bielefeld (nw/wib). 60 Seiten umfasst der Masterplan des Fußball- und Leichtathletikverbandes Westfalen (FLVW). "Die Kommunikation und der Dialog mit... mehr


Anzeige



Jobs bei der NW


Zeitungsdruck Rotationsdruck Rheinisches Format   NW Logistik