Schrift

29.01.2013
Bielefeld
Stadt muss über Abschuss der Muffelwildherde neu entscheiden
Urteil des Verwaltungsgerichts Minden

Bielefeld. Jetzt hat die 8. Kammer des Verwaltungsgerichts Minden das Urteil gefällt: Die Stadt Bielefeld muss über den Abschuss der im Klasing'schen Forst lebenden Muffelwildherde im Teutoburger Wald neu entscheiden. Das teilt das Gericht in einer Pressemitteilung mit.

Wie diese Zeitung berichtete, will die Klasing’sche Stiftung die Mufflons nicht mehr dulden, weil sie in deren Wald zu viele Schäden anrichten und "auch eine bestehende Zertifizierung des Waldgebietes gefährden". Derzeit umfasst die Teuto-Herde zwölf Tiere.


"Die Beklagte habe das rechtlich geschützte Interesse der Klägerin als Waldeigentümerin an der Verhinderung weiterer Eigentumsbeeinträchtigungen durch gravierende Waldschäden nicht hinreichend berücksichtigt", heißt es in der Mitteilung des Gerichts. Sie habe verkannt, dass den gravierenden Wildschäden nicht länger nur mit einer Begrenzung des Bestandes, flankiert durch Maßnahmen wie Heufütterung oder Vergrämung des Wildes begegnet werden dürfe.

Einzelschutz der Bäume scheidet aus

Ein Einzelschutz der Bäume, dessen Anbringung die Jägerschaft angeboten habe, scheide wegen der Zertifizierung aus. Auch verbiete sich die Reduktion der Herde auf nur 8 Tiere. "Für ein artnormales Biosozialverhalten sei ein Mindestbestand von 15 Tieren erforderlich", so das Gericht in seiner Mitteilung.

Eine Verpflichtung der Beklagten zur Festsetzung des Totalabschusses für den Eigenjagdbezirk der Klägerin komme jedoch gegenwärtig nicht in Betracht. Die Klägerin sei Mitglied einer Hegegemeinschaft. Insoweit bedürfe es der Abstimmung mit den Jagdvorständen der beteiligten Jagdgenossenschaften und den Inhabern der Eigenjagdbezirke. Zudem müsse der Jagdbeirat zustimmen.

Mehr zum Thema in nw-news.de
Kommentare
Es werden keine Mufflons getötet werden. Im Gegenteil, die werden sich in Zukunft wieder vernünftig vermehren können. Sind sie arg wenig geworden.

Ich fände es traurig, wenn ein Mufflon getötet werden würde! (...)

Sehr ungewöhnlich finde ich, dass Klasings überhaupt nicht - wie andere Großunternehmer - auf ihr Image bedacht sind.

Was riskieren die für die paar Tiere an Imageverlust! Mancher hat Imageverlust schon teuer bezahlt.

Woher rührt nur dieser Hass gegen "die Klasings"?
Ich finde das nicht richtig.
Ab und zu muss man sich schämen für die rüpelhaften Kommentare hier. Das hat doch mit der Sache nichts zu tun!

Die Menschheit hat sich zu einem echten Parasit für die Natur bzw. den Planeten entwickelt! Wir nehmen anderen Lebewesen immer mehr Lebensraum weg - wir entscheiden über Leben und Tod aller anderen Arten. Wir Menschen breiten uns immer mehr aus und jetzt dürfen Tiere noch nicht einmal mehr im Wald leben? Ich kann es echt nicht fassen...
Ich hoffe, dass Fam. Klasing im nächsten Leben als Mufflon-Herde wiedergeboren wird - inmitten eines Privatwaldes...!



 Seite 1 von 6
weiter >
  >>


WAS MEINEN SIE? SCHREIBEN SIE IHRE MEINUNG



Sicherheitscode:

Bitte geben Sie oben
stehenden Code hier ein*:


*Pflichtfelder





Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren
Bielefeld
Zeit für Bücher und Geschichten
Bielefeld. Arno Ley ist Konferenzen gewohnt. Als Redakteur durchläuft er sie täglich. Jetzt sitzt er im Stuhlkreis der 3b und liest vor. "Ganz ehrlich, so nervös war ich noch nie", sagt Ley... mehr




Anzeige

Bielefeld-Mitte

5.820 Personen gefällt
"Bielefeld"


Darüber sollten wir berichten
Ihr Kontakt zur NW Bielefeld



Anzeige
Fotos aus Bielefeld
Grundsteinlegung - Hotel Légère am Neumarkt
Grundsteinlegung - Hotel Légère am Neumarkt
Polizei ertappt Tresorknackerbande auf frischer Tat
Polizei ertappt Tresorknackerbande auf frischer Tat
PKW fährt an der Gütersloher Str. vor einen Baum
PKW fährt an der Gütersloher Str. vor einen Baum
Filmprojekt Bielewood
Filmprojekt Bielewood
17. Landessynoder der Evangelischen Kirche von Westfalen
17. Landessynoder der Evangelischen Kirche von Westfalen
Schwerverletzter aus Autowrack geschnitten
Schwerverletzter aus Autowrack geschnitten


Anzeige
Anzeige
Videos
Anzeige
Lokalsport Bielefeld
Trainerwechsel in der Senne
Bielefeld (nw). Verbandsligist HT SF Senne hat sich von Trainer Martin Elias getrennt und in Björn Depping einen Nachfolger verpflichtet. Grund für... mehr

Auf dem Platz mit Alessandro del Piero
Bielefeld (huf). Die Oma brachte ihn auf die Idee, im Juni 2013 ging es los: Julian Hesse ging auf Weltreise mit Stationen in Indien, Thailand... mehr

Tagesform entscheidet im Derby
Bielefeld. "Wir dürfen nach den beiden letzten Siegen mit Selbstvertrauen in das Heimspiel gegen Bochum gehen", sagt Angela Schmitz... mehr

Um den Abwasch wird gekickt
Bielefeld. Die Kicker der deutschen Fußballnationalmannschaft haben während der Weltmeisterschaft in Brasilien in Wohngemeinschaften zusammen gelebt.... mehr

Ex-Radprofi Ludewig: "Ich brauche keinen Zielstrich mehr"
Versmold. Vor ein paar Wochen raste dieser Mann einen Alpenpass mit nicht zur Nachahmung empfohlenen 118 Stundenkilometern runter. Schwer vorstellbar... mehr


Anzeige
Anzeige



Jobs bei der NW


Zeitungsdruck Rotationsdruck Rheinisches Format   NW Logistik