Schrift

29.01.2013
Bielefeld
Stadt muss über Abschuss der Muffelwildherde neu entscheiden
Urteil des Verwaltungsgerichts Minden

Bielefeld. Jetzt hat die 8. Kammer des Verwaltungsgerichts Minden das Urteil gefällt: Die Stadt Bielefeld muss über den Abschuss der im Klasing'schen Forst lebenden Muffelwildherde im Teutoburger Wald neu entscheiden. Das teilt das Gericht in einer Pressemitteilung mit.

Wie diese Zeitung berichtete, will die Klasing’sche Stiftung die Mufflons nicht mehr dulden, weil sie in deren Wald zu viele Schäden anrichten und "auch eine bestehende Zertifizierung des Waldgebietes gefährden". Derzeit umfasst die Teuto-Herde zwölf Tiere.

"Die Beklagte habe das rechtlich geschützte Interesse der Klägerin als Waldeigentümerin an der Verhinderung weiterer Eigentumsbeeinträchtigungen durch gravierende Waldschäden nicht hinreichend berücksichtigt", heißt es in der Mitteilung des Gerichts. Sie habe verkannt, dass den gravierenden Wildschäden nicht länger nur mit einer Begrenzung des Bestandes, flankiert durch Maßnahmen wie Heufütterung oder Vergrämung des Wildes begegnet werden dürfe.

Einzelschutz der Bäume scheidet aus

Ein Einzelschutz der Bäume, dessen Anbringung die Jägerschaft angeboten habe, scheide wegen der Zertifizierung aus. Auch verbiete sich die Reduktion der Herde auf nur 8 Tiere. "Für ein artnormales Biosozialverhalten sei ein Mindestbestand von 15 Tieren erforderlich", so das Gericht in seiner Mitteilung.

Eine Verpflichtung der Beklagten zur Festsetzung des Totalabschusses für den Eigenjagdbezirk der Klägerin komme jedoch gegenwärtig nicht in Betracht. Die Klägerin sei Mitglied einer Hegegemeinschaft. Insoweit bedürfe es der Abstimmung mit den Jagdvorständen der beteiligten Jagdgenossenschaften und den Inhabern der Eigenjagdbezirke. Zudem müsse der Jagdbeirat zustimmen.

Mehr zum Thema in nw-news.de
Kommentare
Es werden keine Mufflons getötet werden. Im Gegenteil, die werden sich in Zukunft wieder vernünftig vermehren können. Sind sie arg wenig geworden.

Ich fände es traurig, wenn ein Mufflon getötet werden würde! (...)

Sehr ungewöhnlich finde ich, dass Klasings überhaupt nicht - wie andere Großunternehmer - auf ihr Image bedacht sind.

Was riskieren die für die paar Tiere an Imageverlust! Mancher hat Imageverlust schon teuer bezahlt.

Woher rührt nur dieser Hass gegen "die Klasings"?
Ich finde das nicht richtig.
Ab und zu muss man sich schämen für die rüpelhaften Kommentare hier. Das hat doch mit der Sache nichts zu tun!

Die Menschheit hat sich zu einem echten Parasit für die Natur bzw. den Planeten entwickelt! Wir nehmen anderen Lebewesen immer mehr Lebensraum weg - wir entscheiden über Leben und Tod aller anderen Arten. Wir Menschen breiten uns immer mehr aus und jetzt dürfen Tiere noch nicht einmal mehr im Wald leben? Ich kann es echt nicht fassen...
Ich hoffe, dass Fam. Klasing im nächsten Leben als Mufflon-Herde wiedergeboren wird - inmitten eines Privatwaldes...!



 Seite 1 von 6
weiter >
  >>


WAS MEINEN SIE? SCHREIBEN SIE IHRE MEINUNG



Sicherheitscode:

Bitte geben Sie oben
stehenden Code hier ein*:


*Pflichtfelder





Anzeige
Weitere Nachrichten aus Bielefeld-Mitte
Bielefeld
Geschichte der Architektur
Bielefeld (ha). Das erste Ein-Familienhaus mit Flachdach – ein Skandal in Bielefeld. "Landfremde Baukästen, die das Ravensberger Land verschandeln", polterte ein Architekt um 1925 los... mehr




Anzeige

Bielefeld-Mitte

5.369 Personen gefällt
"Bielefeld"


Darüber sollten wir berichten
Ihr Kontakt zur NW Bielefeld



Anzeige
Fotos aus Bielefeld
Bielefeld: Sparrenburgfest 2014 eröffnet
Bielefeld: Sparrenburgfest 2014 eröffnet
Kellerbrand in der Kollwitzstraße
Kellerbrand in der Kollwitzstraße
Archäologin an Ausgrabungsstelle von Stein getroffen
Archäologin an Ausgrabungsstelle von Stein getroffen
Fußgängerin in Bielefeld lebensgefährlich verletzt
Fußgängerin in Bielefeld lebensgefährlich verletzt
Demo gegen Gewalt in Palästina
Demo gegen Gewalt in Palästina
Supercars Rallye
Supercars Rallye


Anzeige
Anzeige
Videos
Anzeige
Lokalsport Bielefeld
Die Offense muss das Spiel kontrollieren
Bielefeld (dogi). Nach einer vierwöchigen Spielpause, in der Durchpusten und Wundenlecken angesagt war... mehr

Arminia holt gegen Wattenscheid ein 2:2
Vor 50 Jahren – 1964 Die 14. Austragung des "Großen Gustav-Bastert-Erinnerungspreises" – aus Anlass des 50-jährigen Bestehens der Bastert-Werke in... mehr

Kröger erneut Europameisterin
Bielefeld (dogi). Im Kampf gegen die Uhr ist Mieke Kröger bei den U-23-Radfahrerinnen in Europa das Maß aller Dinge. Wenige Wochen nach ihrem EM-Sieg... mehr

Auf den Spuren von Wilhelm Tell
Bielefeld. Wilhelm Tell hätte bei diesem Anblick sicherlich seine Freude gehabt: Strahlender Sonnenschein, ein malerischer Garten inklusive Teich... mehr

In Quantität und Qualität verbessert
Bielefeld (dbl). Voller Zuversicht und mit insgesamt acht zum Teil namhaften Neuzugängen startet der TuS Jöllenbeck in seine zweite Bezirksligasaison... mehr


Anzeige



Jobs bei der NW


Zeitungsdruck Rotationsdruck Rheinisches Format   NW Logistik