Schrift

17.09.2009
Kindersitze für 150 Bielefelder Kindergärten
ADAC beteiligt sich an Verkehrssicherheits-Kampagne der Polizei / Die Bedeutung des orangefarbenen ECE-Prüfsiegels
VON MARK HEYWINKEL

Fahren ab jetzt sicherer | FOTO: CHRISTIAN WEISCHE

Bielefeld. Wenn die Tante oder die Oma ein Kind aus der Kita abholen wollen, gibt es häufig ein Problem: Sie haben keinen Kindersitz dabei, und ohne ist es zu gefährlich, die Kleinen im Auto mitfahren zu lassen. Darum sammelt die Polizei Spenden, um Kitas mit einem sicheren Sitz auszustatten.

Allein 2008 verunglückten in Deutschland 51 Kinder und Jugendliche (bis 15 Jahre) tödlich, weil sie nicht ausreichend durch eine Babyschale oder einen Kindersitz gesichert waren. "Auch in Bielefeld beobachtet die Polizei leider den Trend, dass die Zahl der Kinder, die als Beifahrer verletzt werden, steigt", sagt Andreas Krummrey, bei der Polizei für den Bereich Verkehr zuständig.

Um die Gefahren für Kinder zu senken, nimmt die Polizei an der landesweiten Verkehrssicherheitsaktion "ER hält alles – der Profi fährt mit Gurt" teil. Mit wechselnden Sponsoren hat sie sich vorgenommen, innerhalb eines Jahres 150 Kindergärten im Stadtgebiet mit einem modernen und sicheren Kindersitz auszurüsten. "Über jeden weiteren Sponsor sind wir dankbar", so Krummrey. "Auch Privatleute können sich an dem Sicherheitsprojekt beteiligen."

Seit dem Start der Aktion im April hat die Polizei 23 Kindersitze vergeben. Zehn weitere im Wert von jeweils 110 Euro hat der ADAC nun gespendet. "Viele Leute geben für Airbags, Navis oder Bildschirme im Auto viel Geld aus – aber der sichere, geprüfte Kindersitz wird oft vernachlässigt", sagt Martin Freidank, Geschäftsführer des regionalen ADAC.

Bei regelmäßigen Kontrollen vor Kitas stellen Polizei und Verkehrsclub oft fest, dass Eltern nicht wissen, welcher Kindersitz wirklich sicher ist. "Das können Eltern am orangefarbenen ECE-Prüfsiegel erkennen", erklärt Freidank.

Die Prüfversion des Sitzes muss mit den Ziffern 03 oder 04 beginnen, ansonsten entspricht der Sitz nicht dem im April 2008 erlassenen Standard. Nach der Straßenverkehrsordnung dürfen Kinder bis zum zwölften Lebensjahr oder bis zu einer Größe von 150 Zentimetern nur in einem Kindersitz im Auto mitfahren. Verstoßen Eltern gegen diese Vorgabe, drohen ein Punkt in Flensburg und ein Bußgeld in Höhe von 40 Euro. Alte Sitze müssen auf den neuen Standard überprüft werden.
    


Schrift



Anzeige
Weitere Nachrichten aus Bielefeld-Mitte
Bielefeld
Täter nach sexueller Nötigung in Bielefeld gefasst
Bielefeld/ Sennestadt (nin). Im Rahmen einer Fahndung stellte die Polizei am Dienstag einen 32-jährigen Bielefelder, der zuvor eine junge Frau sexuell genötigt hatte. Um 22... mehr

Bielefeld
Bohrungen für die Lutter-Großbaustelle
Bielefeld. Laut rattert die Rammkernsonde, die Thomas Jording und Christoph Helten in den Rasen im Park der Menschenrechte treiben. Das Ingenieurbüro GeoAnalytik (Bünde) untersucht dort... mehr

Bielefeld
"Straßen haben keine Lobby"
Bielefeld. "Da schlagen zwei Herzen in der Brust des Kommunalpolitikers", räumt der CDU-Sprecher Vincenzo Copertino spontan auf den Vorschlag des schleswig-holsteinischen Ministerpräsidenten Torsten... mehr

Bielefeld
Die andere Seite der Medaille
Bielefeld. Klingt richtig verlockend: Zum Sonderpreis bekommen jetzt Bielefelder vom staatlichen Unternehmen "Münze Berlin" Bielefeld-Münzen aus 333er Silber angeboten... mehr




Anzeige

Bielefeld-Mitte

5.092 Personen gefällt
"Bielefeld"


Darüber sollten wir berichten
Ihr Kontakt zur NW Bielefeld



Anzeige
Fotos aus Bielefeld
Schüler der Stiftschule besuchen das Altenheim an der Reegt
Schüler der Stiftschule besuchen das Altenheim an der Reegt
Osterhasen in Liebefeld verteilt
Osterhasen in Liebefeld verteilt
Beifahrerin bei Unfall schwer verletzt
Beifahrerin bei Unfall schwer verletzt
Polizei kontrolliert Reisebus
Polizei kontrolliert Reisebus
Radler an Ampelmast eingeklemmt
Radler an Ampelmast eingeklemmt
1. Bielefelder Sportsday
1. Bielefelder Sportsday


Anzeige
Anzeige
Videos
Anzeige
Lokalsport Bielefeld
Poltrock zählt zu den Favoriten
Bielefeld (nw). Ein Traumfinale könnte es bei den Bezirksmeisterschaften der Damen, Herren, Damen 30 und Herren 30 auf der Anlage des TV Erwitte geben... mehr

Wer jetzt schwächelt, steigt ab
Bielefeld. Wem Ostern zu langweilig war, der bekommt nun im Saisonfinale eine Extraportion Spannung. Die Relegationsspiele der Verbandsliga-Frauen des... mehr

Wechsel in der Vereinsführung
Bielefeld. Mehr als 130 Teilnehmer besuchten in der Gaststätte Frormann die Jahreshauptversammlung des SV Ubbedissen. Der erste Vorsitzende Robert... mehr

Verband führt neues Zweitspielrecht ein
Bielefeld (nw). Ab der kommenden Saison können Studenten, Berufspendler und vergleichbare Personengruppen, die regelmäßig zwischen zwei Orten pendeln... mehr

Fortsetzung des Dialogs
Bielefeld (nw/wib). 60 Seiten umfasst der Masterplan des Fußball- und Leichtathletikverbandes Westfalen (FLVW). "Die Kommunikation und der Dialog mit... mehr


Anzeige



Jobs bei der NW


Zeitungsdruck Rotationsdruck Rheinisches Format   NW Logistik