Schrift

10.11.2012
Senne
"Der beste deutsche Lyriker"
Burkhard Engel präsentiert Heinrich Heine

Begeisterte | FOTO: ANNIKA SIKORRA

Senne (asik). Heinrich Heine – den Namen kennt wohl jeder. Gedichte des bekannten deutschen Dichters und Schriftstellers bereiten auch noch heute so manchem Schüler Kopfzerbrechen, der sie auswendig lernen muss. Von 1797 bis 1856 lebte Heine. Zunächst in Deutschland, später dann in Frankreich.

Im Gemeinschaftshaus Senne präsentierte Burkhard Engel jetzt sein Bühnenprogramm "Heinrich Heine – Lieder und Satiren". Gedichte, Prosatexte und Lieder trug der hessische Autor, Musiker und Schauspieler so authentisch vor, dass es Heine höchstpersönlich gewesen sein könnte, der dort oben auf der Bühne stand. "Heine fasziniert mich, wie kein anderer. Für mich ist er der beste deutsche Lyriker. Er hat eine gebrochene Biographie, das macht ihn so interessant", erklärt Engel.

Zudem spiegle Heine die Zeit, in der er lebte, wider: "Politische und soziale Phänomene des 19. Jahrhunderts lassen sich an ihm gut erkennen." Heine, der jüdischer Herkunft war, sei eine weitsichtige Person gewesen: "Er hat erkannt, wozu diese ganze Deutschtümelei einmal führen wird."

In seinem literarisch-musikalischen Programm erzählte Engel die Lebensgeschichte Heines. Angefangen mit der Geburt in Düsseldorf, bis hin zum Tod in Paris. Musik und Literatur, so Engel, seien dabei eine wunderbare Verbindung: "Mit der Musik kann ich so viel mehr ausdrücken, als mit Worten, vor allem Emotionen."

Burkhard Engel studierte Assyriologie, Semitistik, Theologie und Ur - und Frühgeschichte in Bern, Tübingen und Heidelberg. Seit 1996 ist er mit 12 Bühnenprogrammen auf diversen Bühnen anzutreffen.

Mit einer Gitarre begleitete Engel seinen Gesang. In chronologischer Abfolge rezitierte er schließlich knapp zwei Stunden Werke Heines, die dem Besucher ein eindrückliches Bild vermittelten: Schulzeit, Studium, aber auch die Probleme als Jude, die zweckmäßige Abkehr vom Judentum zum Protestantismus, die Pariser Jahre, seine Kritik an den politischen Zuständen und weitere Lebensstationen wurden aufgegriffen.

Über tosenden Applaus durfte sich am Ende der Vorstellung nicht nur Engel freuen, sondern auch der Kulturkreis Senne, der den Abend organisierte:
"Heute Abend haben wir etwa 100 Gäste im Gemeinschaftshaus begrüßen dürfen, das freut uns sehr", so Hans Friedrich Thoben, Vorsitzender des Vereins.



Anzeige
Weitere Nachrichten aus Bielefeld-Senne
Senne
Eine Heimat für Orthodoxe
Senne. Eine Heimat für ihre Gottesdienste hat die rumänisch-orthodoxe Gemeinde Bielefeld gefunden. In der katholischen Kirche "Auferstehung Christi" in Senne feiert sie nun jeden Sonntag die Messe... mehr

Senne
Spannende Stunden mit Mini-Monstern
Senne (kem). Spannende Stunden erlebten die Kinder der Osterferienwerkstatt an der Biologischen Station Gütersloh/Bielefeld. Am Montag konnten sie unter dem Mikroskop beobachten... mehr

Senne
Aus dem Koffer
Senne. Osterdeko, Marmelade, Selbstgemachtes aus Holz, Papier, Filz und viele andere tolle Sachen konnte man im Seniorenzentrum Breipohls Hof erstehen... mehr

Senne
Begabtensuche auf kurzem Weg
Senne. Bei Nacht sind alle Katzen grau, und Schatten sind immer schwarz. Dass zumindest Letzteres nicht stimmt, haben jetzt kleine Forscher der städtischen Kita Windflöte in der Aula der Grundschule... mehr




Anzeige

Senne

5.092 Personen gefällt
"Bielefeld"


Darüber sollten wir berichten
Ihr Kontakt zur NW Bielefeld



Anzeige
Fotos aus Bielefeld
Schüler der Stiftschule besuchen das Altenheim an der Reegt
Schüler der Stiftschule besuchen das Altenheim an der Reegt
Osterhasen in Liebefeld verteilt
Osterhasen in Liebefeld verteilt
Beifahrerin bei Unfall schwer verletzt
Beifahrerin bei Unfall schwer verletzt
Polizei kontrolliert Reisebus
Polizei kontrolliert Reisebus
Radler an Ampelmast eingeklemmt
Radler an Ampelmast eingeklemmt
1. Bielefelder Sportsday
1. Bielefelder Sportsday


Anzeige
Anzeige
Videos
Anzeige
Lokalsport Bielefeld
Poltrock zählt zu den Favoriten
Bielefeld (nw). Ein Traumfinale könnte es bei den Bezirksmeisterschaften der Damen, Herren, Damen 30 und Herren 30 auf der Anlage des TV Erwitte geben... mehr

Wer jetzt schwächelt, steigt ab
Bielefeld. Wem Ostern zu langweilig war, der bekommt nun im Saisonfinale eine Extraportion Spannung. Die Relegationsspiele der Verbandsliga-Frauen des... mehr

Wechsel in der Vereinsführung
Bielefeld. Mehr als 130 Teilnehmer besuchten in der Gaststätte Frormann die Jahreshauptversammlung des SV Ubbedissen. Der erste Vorsitzende Robert... mehr

Verband führt neues Zweitspielrecht ein
Bielefeld (nw). Ab der kommenden Saison können Studenten, Berufspendler und vergleichbare Personengruppen, die regelmäßig zwischen zwei Orten pendeln... mehr

Fortsetzung des Dialogs
Bielefeld (nw/wib). 60 Seiten umfasst der Masterplan des Fußball- und Leichtathletikverbandes Westfalen (FLVW). "Die Kommunikation und der Dialog mit... mehr


Anzeige



Jobs bei der NW


Zeitungsdruck Rotationsdruck Rheinisches Format   NW Logistik