Schrift

28.11.2012
Sennestadt/Verl
Ein langes Stück begleitet
Gildemeister ehrt in Verl 53 verdiente Mitarbeiter
VON NATALIE GOTTWALD

Geehrt für Firmentreue | FOTO: NATALIE GOTTWALD

Sennestadt/Verl. "Wir sind heute hier, um Ihnen im festlichen Rahmen dafür zu danken, dass Sie dem Unternehmen lange die Treue gehalten und viel für Gildemeister geleistet haben", sagte Kathrin Dahnke vom Unternehmens-Vorstand Finanzen eingangs in ihrer Festrede. 53 langjährige Mitarbeiter am Standort Bielefeld waren in Begleitung ihrer Angehörigen ins Landhotel "Altdeutsche" nach Verl gekommen, um den Dank für ihre Unternehmenstreue entgegen zu nehmen.

Es erfülle sie mit Stolz, dass die Mitarbeiter sich über Jahrzehnte hinweg so sehr mit dem Unternehmen identifiziert hätten, sagte Dahnke weiter. Persönliche Biografien seien da ganz eng mit der Unternehmensgeschichte verknüpft. In Zeiten, in denen der Ruf nach Mobilität und Flexibilität im Berufsleben häufig über allem anderen stehe, sei eine derart langjährige Loyalität gegenüber einem Unternehmen eine wahrhaft besondere Angelegenheit.

Auch wenn scheinbar "altmodische Tugenden" dahinter steckten, betonte Dahnke, dass sie eine gewisse Stetigkeit und die Verbundenheit der Mitarbeiter mit ihrer Arbeitsstelle als einen "Schlüssel für den Erfolg des Unternehmens" werte. "Gildemeister gehört mit seiner 142-jährigen Geschichte zu den besonders traditionsreichen Unternehmen der Branche, und Sie, liebe Jubilare, haben uns auf dieser Wegstrecke ein langes Stück begleitet."

Besonders hob Dahnke die Leistungen von Jürgen Handwerk und Heinz Kratzenberg hervor. Diese beiden wurden für 50-jährige Unternehmenszugehörigkeit bei der Gildemeister Drehmaschinen GmbH geehrt. 1962, das Wirtschaftswunder war noch in vollem Gange, die Maschinenentwicklungen gingen schon damals von Bielefeld aus in die ganze Welt, traten die beiden Mitarbeiter ins Unternehmen ein.

"Erinnern Sie sich?" fragte Dahnke in die Runde. "Filme mit Heinz Erhard begeisterten Deutschland, und auf den Straßen fuhren Isettas", erinnerte das Vorstandsmitglied an die wahrhaft anderen Zeiten. Jürgen Handwerk begann seine Lehre als Maschinenschlosser in dieser Zeit, damals war er 13 Jahre alt, und der Grundlohn für einen ausgelernten Schlosser betrug 2,09 Deutsche Mark. Heinz Kratzenberg war zu Beginn seiner Lehre als Dreher 14 Jahre alt.

Neben den 50. Arbeitsjubiläen wurden noch Urkunden und Blumen an drei Mitarbeiter verteilt, die ihr "40-Jähriges" feierten. 15 Mitarbeitern wurde für 25-jährige und 32 für 10-jährige Unternehmenstreue gedankt. Die Ehrungen der Jubilare nahmen neben Kathrin Dahnke auch Dr. Bruno Wortmeier vom zentralen Personalwesen und Betriebsratsvorsitzender Dietmar Hoff vor.

Für den festlichen Rahmen sorgte nicht zuletzt der Werkschor des Unternehmens Gildemeister.



Anzeige
Weitere Nachrichten aus Bielefeld-Sennestadt
Sennestadt
Neuer Service für Gäste mit Pferd
Sennestadt. Einen besonderen Service für Reiter hat sich jetzt Haus Neuland einfallen lassen. Das Tagungs- und Seminarzentrum in Sennestadt bietet eine "Park + Reit-Station"... mehr




Anzeige

Sennestadt

5.359 Personen gefällt
"Bielefeld"


Darüber sollten wir berichten
Ihr Kontakt zur NW Bielefeld



Anzeige
Fotos aus Bielefeld
Supercars Rallye
Supercars Rallye
Parade 20. CSD
Parade 20. CSD
Christopher-Street-Day 2014 in Bielefeld
Christopher-Street-Day 2014 in Bielefeld
Arminia Bielefeld - Hannover 96 1:0
Arminia Bielefeld - Hannover 96 1:0
Der neue Kader von Arminia Bielefeld
Der neue Kader von Arminia Bielefeld
Heeper Schützenfest Königsschießen
Heeper Schützenfest Königsschießen


Anzeige
Anzeige
Anzeige
Videos
Lokalsport Bielefeld
20 Minuten lang ein großes Ärgernis
Bielefeld. (frz). Der VfL Ummeln gehört nicht gerade zu den Lieblingsgegnern des DSC Arminia Bielefeld. Der Kreisligist hatte bereits 2013 im... mehr

Das Geld macht den Unterschied
Bielefeld (joe) Unerfreulich deutlich verlief die Westfalenliga-Saison für den TC Brackwede: Die Süd-Bielefelder verbuchten mit dem 7:2 gegen den 1.... mehr

Ein Amt kommt selten allein
Bielefeld. Bei Kadri Bekteshi können sich viele Leute bedanken. Einige tun dies auch. Doch der 50-Jährige bedankt sich lieber selber. Bei den Menschen... mehr

Couragierter Auftritt bringt DM-Platz sechs
Bielefeld (nw/dogi). Mit einem mutigen und souveränen Auftritt hat Katharina Erdmann vom TSVE Bielefeld bei den Deutschen Triathlon-Meisterschaften in... mehr

Spielgemeinschaft steigt auf
Bielefeld (woho). Im ersten Jahr ihres Bestehens gelang der ersten Damenmannschaft der Spielgemeinschaft TuS Quelle/CVJM Milse der souveräne Aufstieg... mehr


Anzeige



Jobs bei der NW


Zeitungsdruck Rotationsdruck Rheinisches Format   NW Logistik