Schrift

13.11.2012
Gütersloh
Andrang bei Altkanzler
Schröder spricht im Miele-Forum

Spaß im Miele-Forum | FOTO: RAIMUND VORNBÄUMEN

Gütersloh (los). Der Andrang war riesengroß, 400 Vertreter aus Wirtschaft und Politik wollten Altbundeskanzler Gerhard Schröder hören, doch im Miele-Forum war nur Platz für 230.

Der Mann, der von 1998 bis 2005 Bundeskanzler der Bundesrepublik Deutschland war, sprach Montagabend beim 6. Grünkohlessen des Weiterbildungsvereins Gildenhaus.


Bevor Schröder über "Die europäische Krise: Folgen für Deutschlands Politik und Wirtschaft" redete, hatte er Zeit, mit Reinhard Zinkann, einem der Miele-Chefs, sowie Rudolf Delius, Vorsitzender des Vereins Gildenhaus und der früheren NRW-Schulministerin Barbara Sommer (CDU) zu plaudern. Am Ende der Veranstaltung trug sich Schröder ins Goldene Buch der Stadt Gütersloh ein, das Bürgermeisterin Maria Unger mitgebracht hatte.

Schröder kam direkt aus Hannover, wo er nachmittags noch seinen Kindern bei den Schulaufgaben geholfen hatte. Schröder sprach übrigens, so betonte Rudolf Delius, "gänzlich ohne Honorar, aber nicht umsonst". Interessant: Den SPD-Kanzlerkandidaten Peer Steinbrück erwähnte Schröder nicht mit einem Wort...

Fotostrecke
Gütersloh: Altkanzler Schröder zu Gast bei Miele / Gildenhaus
 
Klicken Sie auf ein Foto, um die Fotostrecke zu starten (25 Fotos).



Kommentare
Herr Schröder sprach beim Essen! War so wenig Zeit? Äußerst unhöflich!

Herr Schröder ist einer der größten Blender die das Land je nach dem zweiten Weltkrieg hervorgebracht hat. Für Geld macht er Alles. Das Miele den Typen für viel Geld einlädt und über sich und seine tollen Taten sinnieren lässt ist ein Witz und aus dem Fenster herausgeworfenes Geld. Diese ganzen wichtigen Herren sollten lieber von Ihren hohen Rössern herunterkommen und mal etwas für das Geld, das sie mit der harten Arbeit Ihrer Mitarbeiter verdienen, sinnvolles und nützliches tun!

das Ganze eine Farce. Warum trägt H. Zinkann ein Namensschild? Und was tun u können diese Typen? Bringen sie Aufträge oder sonst Brauchbares? Hätte das Land nur solche, lebten wir noch in dunklen unbeleuchteten Höhlen. Es sind keine Geber, sondern Nehmer - leben auf Kosten andere, die oft nicht ein noch aus wissen! Sie haben vergessen wie u durch wen nach 1946 alles entstand u nichts gehört vom Krug, der . . . Abgehobenheit kommt vor dem Fall

..er half seinen Kindern bei den Schulaufgaben. Wie süß...und so erwähnenswert.

Scheinbar hatte der Schröder bei seinen Hausaufgaben keine Hilfe, anders lassen sich die Jahre 1998-2005 wohl kaum erklären.

Ist für mich absolut unverständlich, dass die NW solche Berichte bringt, ohne Sinn und Verstand

Da ist Deutschland erleichtert. Er ist wieder da und sie freuen sich ihn wieder ihn in Ihrer Mitte begrüßen zu dürfen.



 Seite 1 von 2
weiter >
  >>



Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren
Gütersloh
Bus-Rabatt für Handwerker
Kreis Gütersloh. Manchmal kann ein einzelner Mensch doch etwas bewegen. Anna-Katharina Ledwa wollte in Gütersloh arbeiten, aber in Münster leben. Ein günstiges Firmenticket für die Pendelei bekam sie... mehr




Anzeige

Kreis Gütersloh


Darüber sollten wir berichten
Ihr Kontakt zur NW Gütersloh


Anzeige
Videos
Anzeige
Fotos aus dem Kreis Gütersloh
Frustabbau: FCG gewinnt Pokalspiel beim A-Ligisten Westerwiehe mit 8:0
Frustabbau: FCG gewinnt Pokalspiel beim A-Ligisten Westerwiehe mit 8:0
Danceair on Stage
Danceair on Stage
20 Jahre St. Johannes-Blasorchester
20 Jahre St. Johannes-Blasorchester
Oldtimer-Treffen am Sonntag
Oldtimer-Treffen am Sonntag
Evangelisches Gemeindefest
Evangelisches Gemeindefest
Basketball-Landesliga: Wiedenbrücker Mustangs schlagen Warburg mit 99:55
Basketball-Landesliga: Wiedenbrücker Mustangs schlagen Warburg mit 99:55
Frauenfußball: Zweitligist FSV Gütersloh wirft Magdeburger FFC mit 9:1 aus DFB-Pokal
Frauenfußball: Zweitligist FSV Gütersloh wirft Magdeburger FFC mit 9:1 aus DFB-Pokal
Fußball Regionalligist SC Verl mit mühsamen 1:0 gegen FC Hennef
Fußball Regionalligist SC Verl mit mühsamen 1:0 gegen FC Hennef
Verkaufsoffener Sonntag
Verkaufsoffener Sonntag
Straßenfiffi in der Innenstadt
Straßenfiffi in der Innenstadt


Anzeige
Anzeige
Lokalsport Kreis Gütersloh
Stimmungsvolle Atmosphäre lockt viele Starter
Verl. Mit dem Verler Citylauf sind die Veranstalter vom TV Verl in eine Marktlücke gestoßen. Kamen zur Premiere im Vorjahr bereits 1.053 Teilnehmer... mehr

Sturmlauf an die Tabellenspitze
Kreis Gütersloh (ak). Die Handballerinnen der TSG Harsewinkel haben mit dem 29:26-Sieg beim TV Frieden Telgte die Tabellenführung in der Landesliga... mehr

Niermann spricht Wortmann das Vertrauen aus
Gütersloh (kra). Mit der 0:6-Niederlage in Rhynern hat die Mannschaft des FC Gütersloh am Sonntag einen sportlichen Wirkungstreffer kassiert und ist... mehr

"Die Null muss stehen"
Gütersloh. Beim FC Gütersloh geht es weiter. "Der Insolvenzantrag, den die Knappschaft-Bahn-See gegen den Verein gestellt hat, ist vom Tisch"... mehr

Um drei Minuten verbessert
Marienfeld (rob). Mit einer Verbesserung seiner Bestzeit um drei Minuten gegenüber dem Langstreckendebüt vor fünf Jahren beendete Gregor Rüschoff am... mehr


Anzeige
Anzeige



Jobs bei der NW


Zeitungsdruck Rotationsdruck Rheinisches Format   NW Logistik