Schrift

04.06.2009
Investor sichert Jobs bei Ascaron
In Gütersloh werden weiter Computerspiele entwickelt
VON LUDGER OSTERKAMP

Gütersloh. Für den Entwicklungsbetrieb der insolventen Firma Ascaron, namhafter Hersteller von Computerspielen, ist eine Lösung gefunden. Die Fima Kalypso aus Worms, hat Teile des Unternehmens gekauft. Nahezu alle Arbeitsplätze in Gütersloh bleiben erhalten, sagte Ascaron-Geschäftsführer Heiko tom Felde gestern.

Da sich das Computerspiel "Sacred 2", seit wenigen Wochen auch für Xbox 360 auf Playstation 3 auf dem Markt, ausgezeichnet verkaufe, sehe es danach aus, dass alle Gläubiger befriedigt werden können, "und zwar in voller Höhe", so tom Felde. Die Konsolen-Versionnen von "Sacred 2" haben sich sowohl in den USA als auch in Deutschlands auf Platz eins der Verkaufscharts gesetzt.

Die PC-Version war bereits letztes Jahr im Oktober in den Handel gekommen und wurde nach mehreren Wochen auf Platz eins der Charts weltweit bereits über 500.000 Mal verkauft. Die Verzögerung bei der Entwicklung der Konsolenversionen - vier Jahre hatte allein die PC-Entwicklung in Anspruch genommen - hatte Ascaron in Liquiditätsschwierigkeiten gebracht.

Der Geschäftsführer sprach von einem "Asset deal". Es sei gelungen, dem Investor Kalypso die in Gütersloh entwickelten Marken ("Anstoß", "Patrizier", "Port Royale" etc.) zu verkaufen, außerdem übernehme er 90Prozent der Gütersloher Mitarbeiter. Rund 15 Arbeitsplätze blieben damit erhalten. Zugleich sichere Kalypso zu, in Gütersloh einen siebenstelligen Betrag in die Weiterentwicklung des neuen Unternehmens und der Spiele zu entwickeln.

Kalypso sei ein solides, seit Jahren erfolgreich am Markt tätiges Unternehmen und somit ein ausgezeichneter Investor. Tom Felde bedankte sich bei den Gesellschaftern (zu ihnen zählen der ehemalige Bertelsmann-Vorstand Gunter Thielen, der als Privatperson eingestiegen war, und der Gründer der Medienfabrik, Heino Nollmann) sowie bei Insolvenzverwalter Frank Welsch, die dieses Ergebnis im Sinne der Mitarbeiter möglich gemacht hätten.

Zuversichtlich seien er und Welsch auch, was das Studio2 in Aachen (zirka 30 Mitarbeiter, Hauptprodukt "Sacred") betrifft. "Auch dort bahnt sich eine Lösung an", hieß es.

Die Ascaron Entertainment GmbH, so tom Felde, bleibe als Gesellschaft ohne Mitarbeiter zurück, ihr flössen aber die Erlöse aus dem Verkauf der unter Ascaron entwickelten Spiele zu, und sie sei auf diesem Weg in der Lage, Altschulden abzubauen und Gläubiger zu bedienen. "Das ist eine Lösung, mit der alle zufrieden sind", sagte tom Felde.


Schrift



Anzeige
Weitere Nachrichten aus Gütersloh
Gütersloh
Kökerstraße im Visier der Stadtplaner
Gütersloh (NW). Die Stadt Gütersloh hat nach Aufstellung des Masterplans Innenstadt 2020 die darin erarbeiteten Inhalte zu einem "Integriertem Stadtentwicklungskonzept – Teilbereich Innenstadt 2020+" ... mehr




Anzeige

Kreis Gütersloh


Darüber sollten wir berichten
Ihr Kontakt zur NW Gütersloh


Anzeige
Videos
Anzeige
Fotos aus dem Kreis Gütersloh
Aufräumarbeiten im Harsewinkeler Schulzentrum nach dem Unwetter
Aufräumarbeiten im Harsewinkeler Schulzentrum nach dem Unwetter
Bernd Westrup und Gabi Gieseker regieren die St.-Laurentius-Schützen in Westerwiehe
Bernd Westrup und Gabi Gieseker regieren die St.-Laurentius-Schützen in Westerwiehe
Aktionstag im Heimatmuseum Marienfeld
Aktionstag im Heimatmuseum Marienfeld
Fußball Regionalligist SC Wiedenbrück verliert Test in Hamm mit 1:3
Fußball Regionalligist SC Wiedenbrück verliert Test in Hamm mit 1:3
Drehorgelfest im Safaripark
Drehorgelfest im Safaripark
Sun Swing Pool Party
Sun Swing Pool Party
Gütersloh: Auftakt im Doppelmord-Prozess
Gütersloh: Auftakt im Doppelmord-Prozess
Zehntausende Besucher beim Jakobi-Markt in Mastholte
Zehntausende Besucher beim Jakobi-Markt in Mastholte
Schützenfest Kaunitz  - Königsschießen und Proklamation
Schützenfest Kaunitz - Königsschießen und Proklamation
Schützenfest Kaunitz - Festumzug Sonntag
Schützenfest Kaunitz - Festumzug Sonntag


Anzeige
Anzeige
Lokalsport Kreis Gütersloh
Lubsch hat das Kommando übernommen
Verl. Nachdem die dritte Mannschaft des SC Verl in der vergangenen Spielzeit nur knapp den Abstieg aus der Fußball-Kreisliga A verhindert hat... mehr

Wigan Athletics sagt Testspiel ab
Rheda-Wiedenbrück (kra). Der englische Zweitligist Wigan Athletics hat das für den morgigen Dienstag beim Fußball-Regionalligisten SC Wiedenbrück... mehr

Erkenntnisreiche Niederlage
Hamm. Gute Vorbereitungsspiele wecken Hoffnungen, schlechte bringen Erkenntnisse. Fußball-Regionalligist SC Wiedenbrück weiß seit der 1:3-Klatsche... mehr

Theiß trifft gegen den VfL Wolfsburg
Gütersloh (hm). Gegen die derzeit beste Frauenfußball-Mannschaft Europas, den VfL Wolfsburg, hat sich Zweiligist FSV Gütersloh am Samstag in seiner... mehr

Chancen nicht genutzt
Verl (kra). Auf eine misslungene Generalprobe folgt immer eine glänzende Premiere. Andreas Golombek musste sich gestern Nachmittag nach der 0:2... mehr


Anzeige



Jobs bei der NW


Zeitungsdruck Rotationsdruck Rheinisches Format   NW Logistik