Schrift

04.06.2009
Investor sichert Jobs bei Ascaron
In Gütersloh werden weiter Computerspiele entwickelt
VON LUDGER OSTERKAMP

Gütersloh. Für den Entwicklungsbetrieb der insolventen Firma Ascaron, namhafter Hersteller von Computerspielen, ist eine Lösung gefunden. Die Fima Kalypso aus Worms, hat Teile des Unternehmens gekauft. Nahezu alle Arbeitsplätze in Gütersloh bleiben erhalten, sagte Ascaron-Geschäftsführer Heiko tom Felde gestern.

Da sich das Computerspiel "Sacred 2", seit wenigen Wochen auch für Xbox 360 auf Playstation 3 auf dem Markt, ausgezeichnet verkaufe, sehe es danach aus, dass alle Gläubiger befriedigt werden können, "und zwar in voller Höhe", so tom Felde. Die Konsolen-Versionnen von "Sacred 2" haben sich sowohl in den USA als auch in Deutschlands auf Platz eins der Verkaufscharts gesetzt.

Die PC-Version war bereits letztes Jahr im Oktober in den Handel gekommen und wurde nach mehreren Wochen auf Platz eins der Charts weltweit bereits über 500.000 Mal verkauft. Die Verzögerung bei der Entwicklung der Konsolenversionen - vier Jahre hatte allein die PC-Entwicklung in Anspruch genommen - hatte Ascaron in Liquiditätsschwierigkeiten gebracht.

Der Geschäftsführer sprach von einem "Asset deal". Es sei gelungen, dem Investor Kalypso die in Gütersloh entwickelten Marken ("Anstoß", "Patrizier", "Port Royale" etc.) zu verkaufen, außerdem übernehme er 90Prozent der Gütersloher Mitarbeiter. Rund 15 Arbeitsplätze blieben damit erhalten. Zugleich sichere Kalypso zu, in Gütersloh einen siebenstelligen Betrag in die Weiterentwicklung des neuen Unternehmens und der Spiele zu entwickeln.

Kalypso sei ein solides, seit Jahren erfolgreich am Markt tätiges Unternehmen und somit ein ausgezeichneter Investor. Tom Felde bedankte sich bei den Gesellschaftern (zu ihnen zählen der ehemalige Bertelsmann-Vorstand Gunter Thielen, der als Privatperson eingestiegen war, und der Gründer der Medienfabrik, Heino Nollmann) sowie bei Insolvenzverwalter Frank Welsch, die dieses Ergebnis im Sinne der Mitarbeiter möglich gemacht hätten.

Zuversichtlich seien er und Welsch auch, was das Studio2 in Aachen (zirka 30 Mitarbeiter, Hauptprodukt "Sacred") betrifft. "Auch dort bahnt sich eine Lösung an", hieß es.

Die Ascaron Entertainment GmbH, so tom Felde, bleibe als Gesellschaft ohne Mitarbeiter zurück, ihr flössen aber die Erlöse aus dem Verkauf der unter Ascaron entwickelten Spiele zu, und sie sei auf diesem Weg in der Lage, Altschulden abzubauen und Gläubiger zu bedienen. "Das ist eine Lösung, mit der alle zufrieden sind", sagte tom Felde.


Schrift



Anzeige
Weitere Nachrichten aus Gütersloh
Gütersloh
Gefahr für Infrastruktur
Gütersloh. Autofahrer schimpfen gern über den schlechten Zustand der Straßen. Aber mehr Geld dafür ausgeben? Fehlanzeige. Und wer als Politiker eine höhere Belastung fordert... mehr

Gütersloh
Konfirmanden auf den Spuren Luthers
Gütersloh. Auch wenn ihr Ehrentag noch nicht gekommen ist – bereits mit ihrem Vorstellungsgottesdienst in der Christuskirche Avenwedde-Bahnhof hat die Konfirmandengruppe von Pfarrerin Dorothee Antony... mehr

Gütersloh
Stadt legt sich eine Strategie zurecht
Gütersloh. Wenn die britischen Soldaten aus Gütersloh abziehen, werden 1.042 Häuser und Wohnungen frei. Was tun? Im Vorfeld der Kommunalwahlen beziehen die Parteien nun Position... mehr

Gütersloh
76-Jährige Versmolderin bei Unfall schwer verletzt
Bei einem Verkehrsunfall auf der Knetterhauser Straße wurde am Dienstagabend eine 76-jährige Fahrradfahrerin aus Versmold schwer verletzt. Die ältere Dame wurde anschließend mit einem Rettungshubschrauber in eine Bielefelder Klinik gebracht. mehr




Anzeige

Kreis Gütersloh


Darüber sollten wir berichten
Ihr Kontakt zur NW Gütersloh


Anzeige
Videos
Anzeige
Fotos aus Kreis Gütersloh
Sauna durch Brand zerstört
Sauna durch Brand zerstört
Oberligist FC Gütersloh mit glücklichem  1:1 bei Roland Beckum
Oberligist FC Gütersloh mit glücklichem 1:1 bei Roland Beckum
Gerechtes 1:1 im Abstiegsduell zwischen SC Wiedenbrück und Velbert
Gerechtes 1:1 im Abstiegsduell zwischen SC Wiedenbrück und Velbert
Osterfeuer in Verl
Osterfeuer in Verl
Fußball-Westfalenliga: Keine Chance für Mastholte gegen Spitzenreiter Stadtlohn
Fußball-Westfalenliga: Keine Chance für Mastholte gegen Spitzenreiter Stadtlohn
Funkenflug eines Osterfeuers beschäftigt Feuerwehr
Funkenflug eines Osterfeuers beschäftigt Feuerwehr
74-jährige Frau starb bei Fahrradunfall in Rietberg
74-jährige Frau starb bei Fahrradunfall in Rietberg
Pkw fährt in Rettungswagen
Pkw fährt in Rettungswagen
Jazz-Legende Klaus Doldinger stellt 'Symphonic Project' vor
Jazz-Legende Klaus Doldinger stellt 'Symphonic Project' vor
23-jähriger Motorradfahrer aus Gütersloh bei Unfall getötet
23-jähriger Motorradfahrer aus Gütersloh bei Unfall getötet


Anzeige
Anzeige
Lokalsport Kreis Gütersloh
Richtig Einlochen mit der Hackensonde
Marienfeld (rob). Wie muss der Golfball richtig mit dem Putter getroffen werden, damit er mit möglichst wenigen Schlägen ins Loch geht? Und was ist zu... mehr

Bundesliga-Quali im Visier
Verl. Die A-Jugend des TV Verl hat die Handball-Saison 2013/14 in der Oberliga auf dem hervorragenden 4. Tabellenplatz abgeschlossen. Aber nicht nur... mehr

Heiko Schmerer übernimmt die Führung
Gütersloh (sp). Die Verantwortlichen des Postsportvereins Gütersloh schauten auf der Jahreshauptversammlung zufrieden auf "ein gutes Jahr 2013"... mehr

Ludwig auf Platz drei
Kreis Gütersloh (kl). Obwohl mit Janina Thiele (Grippe) und Lisa Otto (berufliche Gründe) zwei Spielerinnen des des TTSV Schloß Holte-Sende... mehr

Patrick Hanhart Dritter bei "Rund um Köln"
Harsewinkel (rob). Beim Jedermann-Radrennen "Rund um Köln" schafften die Harsewinkeler Patrick und Pascal Hanhart am Ostermontag einen Saisonstart... mehr


Anzeige



Jobs bei der NW


Zeitungsdruck Rotationsdruck Rheinisches Format   NW Logistik