Schrift

28.11.2012
Altkreis Halle/Harsewinkel
Die Zukunft im Visier
Synode des Kirchenkreises Halle bespricht Haushalts- und Stellenplan
VON NICOLE DONATH

Entspannt | FOTO: NICOLE DONATH

Altkreis Halle/Harsewinkel. Wenn die Kreissynode am Freitag, 30. November, in Borgholzhausen tagt und über Haushalts- und Stellenpläne spricht, gehen Superintendent Walter Hempelmann und Margret Rüter, Vorsitzende des kreiskirchlichen Finanzausschusses, ganz beruhigt in die Gespräche: "Wir haben immer gut gewirtschaftet und schreiben den Haushaltsplan entsprechend fort", sagte Hempelmann.

Nichtsdestotrotz muss der Kirchenkreis Halle heute schon an morgen denken, denn die Prognose für die kommenden Jahre sieht weniger rosig aus. "Allein in den nächsten zehn Jahren wird rund ein Drittel der Pfarrer(innen) pensioniert", berichtet Walter Hempelmann. "Das heißt, dass wir weniger Aktive haben, aber auf der anderen Seite immer mehr für die Ruheständler zahlen müssen. Dabei kostet uns eine Pfarrstelle im Jahr nun 92 000 Euro – und 53 Prozent dieser Summe werden allein auf Versorgung und Beihilfe verwendet."

Nicht zuletzt sinke die Zahl der Gemeindeglieder ständig – weniger durch Kirchenaustritte, sondern vor allem durch die demographische Entwicklung, umreißt der leitende Geistliche im Kirchenkreis Halle die Problematik. "Und weil wir nicht in der Lage sind, die Steuern zu erhöhen, müssen wir uns andere Lösungen einfallen lassen." In Arbeitsgruppen laute das Thema während der Synode am Freitag damit "Wie entwickeln wir uns hier im Kirchenkreis?"

2030 werde das Verhältnis sogar derart kippen, dass bei der Besetzung der Pfarrstellen mit einer Unterdeckung zu rechnen ist, fährt Hempelmann fort. "Wir werben also aktiv für ein Theologiestudium", ergänzt Margret Rüter. "Auch müssen wir uns die Frage stellen, ob wir in Zukunft die Zahl der Gemeindeglieder pro Pfarrstelle nach oben setzen müssen", denn nicht zuletzt seien auch noch die Kosten für Küster und Kirchenmusiker sowie für Gemeindepädagogen im Bereich der Jugend- und Altenarbeit zu berücksichtigen. Verpflichtende Aufgaben, an denen man nicht sparen möchte.

Das Haushaltsvolumen beträgt in 2013 rund 7,3 Millionen Euro, die Kreissynodalkasse – verantwortlich unter anderem für Kindertagesstätten, Jugendreferenten und Öffentlichkeitsarbeit – soll mit gut 565.000 Euro veranlagt werden und das Kreiskirchenamt Gütersloh/Halle insgesamt mit 2,264 Millionen Euro. "Der Haller Anteil an dieser Summe, der sich über das Verhältnis der Gemeindeglieder regelt, beträgt hier 670.000 Euro", erklärt Margret Rüter. Und auch hier darf sich der Kirchenkreis Halle der Realität nicht verschließen: "Wir haben in den vergangenen beiden Jahren 1.165 Mitglieder verloren – allein in Halle wurden in diesem Jahr 107 evangelische Gemeindeglieder beerdigt", so Walter Hempelmann. "Unsere Gemeindeglieder sind aber die Grundlage für die Schlüsselzuweisungen, so dass wir auch hier in Zukunft mit höheren Abgaben rechnen müssen."

Nichtsdestotrotz wolle man sich nicht beklagen, räumt Walter Hempelmann gerne ein. "Wir haben eine stabile, wirtschaftliche Situation, die uns Einnahmen sichert. Größere Sorgen habe ich da schon um unsere Partnerkirche in Argentinien. Da geht es um eine warme Mahlzeit und nicht um die Frage, wie ich ein Gebäude halten kann."



Anzeige
Weitere Nachrichten aus Halle
Halle
Drei Verletzte bei Brand in Halle
Bei einem Schwelbrand in einem Mehrfamilienhaus in Halle (Kreis Gütersloh) sind in der Nacht zu Karfreitag drei Menschen verletzt worden, einer davon schwer. Brandursache soll laut Polizei vermutlich eine brennende Zigarette gewesen sein. mehr

Halle
Eine Schwerverletzte bei Unfall in Halle
Ein schwerer Verkehrsunfall ereignete sich am Montagmorgen auf der Bielefelder Straße in Halle (Kreis Gütersloh). Dort prallte ein Personenwagen gegen einen Lastwagen. Eine Autofahrerin wurde schwer verletzt. Die B 68 musste wegen des Unfalls komplett gesperrt werden. mehr

Halle/Karlsruhe
Mordfall Obst: Urteil jetzt rechtskräftig
Im Oktober vergangenen Jahres war Günter Obst (74) vom Landgericht Bielefeld zu sieben Jahren und sechs Monaten Haft wegen Totschlags an seiner Ehefrau Gabriele Obst (49) und unerlaubten Waffenbesitzes verurteilt worden. Jetzt ist dieses Urteil auch rechtskräftig. mehr

Werther/Halle
Keine Beweise für fingierten Einbruch
Werther/Halle (anke). Mit der Einstellung des Verfahrens endete jetzt ein Prozess gegen einen Mann aus Werther, dem Vortäuschen einer Straftat und versuchter Versicherungsbetrug vorgeworfen wurde... mehr




Anzeige

Halle


Darüber sollten wir berichten
Ihr Kontakt zur NW Gütersloh


Anzeige
Fotos aus Kreis Gütersloh
Familie, Freunde und Weggefährten nehmen Abschied von Ehrenbürger Gerd Wixforth
Familie, Freunde und Weggefährten nehmen Abschied von Ehrenbürger Gerd Wixforth
1000 Aramäer gedenken Völkermord mit Schweigemarsch
1000 Aramäer gedenken Völkermord mit Schweigemarsch
FSV testet die chinesische U20-Nationalmannschaft
FSV testet die chinesische U20-Nationalmannschaft
25-Jähriger prallt mit Rettungsfahrzeug zusammen
25-Jähriger prallt mit Rettungsfahrzeug zusammen
Sauna durch Brand zerstört
Sauna durch Brand zerstört
Oberligist FC Gütersloh mit glücklichem  1:1 bei Roland Beckum
Oberligist FC Gütersloh mit glücklichem 1:1 bei Roland Beckum
Gerechtes 1:1 im Abstiegsduell zwischen SC Wiedenbrück und Velbert
Gerechtes 1:1 im Abstiegsduell zwischen SC Wiedenbrück und Velbert
Osterfeuer in Verl
Osterfeuer in Verl
Fußball-Westfalenliga: Keine Chance für Mastholte gegen Spitzenreiter Stadtlohn
Fußball-Westfalenliga: Keine Chance für Mastholte gegen Spitzenreiter Stadtlohn
Funkenflug eines Osterfeuers beschäftigt Feuerwehr
Funkenflug eines Osterfeuers beschäftigt Feuerwehr


Anzeige
Anzeige
Videos
Anzeige
Lokalsport Kreis Gütersloh
Von Le Mans zum Hermann
Harsewinkel. Es ist kein offizieller Arbeitseinsatz, wenn die 71 Aktiven der Firma Claas am Sonntag zum 43. Hermannslauf antreten... mehr

Quälen kann Spaß machen
Gütersloh. Die Begeisterung für den Radsport hat ihr der Vater vermittelt. Vor drei Jahren begann Kathrin Teipen mit dem Radeln. Inzwischen bestreitet... mehr

Sieg und Niederlage für die Yaks in Lüneburg
Verl (sp). Die Verl/Gütersloh Yaks sind zum Auftakt der neuen Saison in der Baseball- Regionalliga Nord-West bei den Lüneburg Woodlarks angetreten.... mehr

Philipp Scholz an Position zwei gesetzt
Kreis Gütersloh (sp). Für die heimischen Tennis-Asse beginnt die Saison 2014 mit den Bezirksmeisterschaften. Frauen... mehr

Richtig Einlochen mit der Hackensonde
Marienfeld (rob). Wie muss der Golfball richtig mit dem Putter getroffen werden, damit er mit möglichst wenigen Schlägen ins Loch geht? Und was ist zu... mehr


Anzeige



Jobs bei der NW


Zeitungsdruck Rotationsdruck Rheinisches Format   NW Logistik