Schrift

26.11.2012
Harsewinkel
Überfall mit Pannen
Theatergruppe der Kolpingsfamilie begeistert / Karten nur noch an der Abendkasse
VON JOE CUBICK

Noch Stressfrei | FOTOS: JOE CUBICK

Harsewinkel. "Hände hoch, das ist ein äh, äh, ach Überfall", oder "keine Party ohne Kati", Spaß und gute Laune pur stehen im Mittelpunkt des aktuellen Theaterstücks der Theatergruppe der Kolpingsfamilie. Am Samstagabend feierte die Komödie vor ausverkauften Haus im Saal Poppenborg eine gelungene und überaus ansprechende Premiere. Großen Anteil daran hatten die durchweg guten Darsteller, die ihre Rollen mitunter schon mit einer gewissen Leichtigkeit spielten.

Die Theatergruppe hat Recht behalten, sie hat ein Stück auf die Schiene gesetzt, das tatsächlich "expressmäßig abgeht". Die rund 260 Premierengäste hatten bei dem humorigen Dreiakter von Bernd Spehling allerhand zu lachen. Für diese Bahnfahrt der ganz besonderen Art sind auch die sprachlichen Feinheiten verantwortlich. Da taucht schon mal das ein oder andere Bonmot auf. Der "Stress" auf der Bühne wird für die Zuschauer vor der Bühne zum großen Spaß.


Die Zuschauer begleiten Rudolf und Kati, die einen spektakulären Überfall auf das Bordbistro im "Champus-Express" planen - einer privatisierten Zuglinie mit gut situierten Fahrgästen, die auf der Fahrt bis Berlin mit exklusivem Champus-Angebot verwöhnt werden sollen.
Die Umsetzung wirkt dabei für das Räuberduo ebenso genial wie einfach: Das Bordbistro wird überfallen, die prall gefüllte Kasse an sich genommen und der einzige Zwischenhalt in Magdeburg zum Verschwinden genutzt.

Allerdings machen die Tücken einer Bahn-Privatisierung selbst vor den Räubern nicht halt. So wird zwar das Bistro überfallen, die Kasse auch an sich genommen. Nur der Zwischenhalt zum Verschwinden, der fällt aus; wegen einer "Störung im Betriebsablauf!"

Und so wird der Überfall nun für das Räuberduo bis zur Ankunft in Wien zum Spießrutenlauf, bei dem sich die Frage stellt, was für das Publikum lustiger ist: Das immer wieder neue Improvisationstheater unseres Räuberpärchens, das ständige Versteckspiel mit der Beute oder das zur Privatisierung "verdammte" Bahnpersonal.

Für die weiteren Aufführungen des unterhaltsamen Stückes gibt es im Vorverkauf keine Karten mehr, betonte Helmut Klima vor der Premiere. Das ein oder andere Billett sei aber noch an der Abendkasse erhältlich, erklärte der Regisseur, der unter den zahlreichen Ehrengästen auch den Ehrenregisseur der Kolpingtheatergruppe Gerhard Deppenweise begrüßte.



Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren
Harsewinkel
Claas nimmt nordamerikanischen Markt für Großtraktoren ins Visier
Seit Jahrzehnten ist der Harsewinkler Landtechnikkonzern Claas mit diversen Maschinen auf dem nordamerikanischen Markt vertreten. Doch nun nimmt das Unternehmen dort ein besonderes Marktsegment ins Visier. mehr




Anzeige

Harsewinkel


Darüber sollten wir berichten
Ihr Kontakt zur NW Gütersloh


Anzeige
Fotos aus dem Kreis Gütersloh
Kantersieg: B-Juniorinnen des FSV Gütersloh schlagen Bochum 10:1
Kantersieg: B-Juniorinnen des FSV Gütersloh schlagen Bochum 10:1
Drei Verletzte bei Unfall in Gütersloh
Drei Verletzte bei Unfall in Gütersloh
Die Platzhirsche bei den Großtraktoren
Die Platzhirsche bei den Großtraktoren
Sensation: Regionalligist SC Wiedenbrück besiegt Spitzenreiter Vik. Köln 3:2
Sensation: Regionalligist SC Wiedenbrück besiegt Spitzenreiter Vik. Köln 3:2
Radfahrer bei Unfall verletzt
Radfahrer bei Unfall verletzt
Symphonic Project - Klaus Doldinger - Passport und NWD-Philharmonie
Symphonic Project - Klaus Doldinger - Passport und NWD-Philharmonie
Mordkommission ermittelt nach Kapitalverbrechen
Mordkommission ermittelt nach Kapitalverbrechen
Meisterkurs 'Neue Stimmen' mit Cheryl Studer - PK mit Liz Mohn
Meisterkurs 'Neue Stimmen' mit Cheryl Studer - PK mit Liz Mohn
Brennender Traktor in Langenberg
Brennender Traktor in Langenberg
Klaus Doldinger probt mit Nordwestdeutscher Philharmonie
Klaus Doldinger probt mit Nordwestdeutscher Philharmonie


Anzeige
Anzeige
Videos
Anzeige
Lokalsport Kreis Gütersloh
Das erste von drei "Hammerspielen"
Gütersloh. Nach fünf Spieltagen steht der FSV Gütersloh in der Tabelle der 2. Frauenfußball-Bundesliga auf Rang drei. Wie realistisch diese... mehr

VON MAIK BRUNGS: Überraschungsteam will nächsten "Dreier"
Kreis Gütersloh. Beim Blick auf die Tabelle der Fußball-Kreisliga A traut Timo Hillebrenner, Coach des VfB Lette... mehr

Gipfeltreffen nach Vollgas-Belastung
Kreis Gütersloh. Die Fußballer von Viktoria Rietberg sind nach einem Drittel der Saison in der Bezirksliga als Zweiter der momentan einzige Verfolger... mehr

"Isselhorster Nacht" spendet 3.305 Euro
Gütersloh (sp). Mit einem stimmungsvollen Abend in der Villa Elmendorf bedankte sich die Veranstaltergemeinschaft bei allen Mitarbeitern und Sponsoren... mehr

Talent verschafft sich Respekt
Gütersloh (man). Mit der vierten Treppchen-Platzierung im vierten Crossrennen der Saison hat sich David Westhoff-Wittwer (RSV Gütersloh) in der... mehr


Anzeige
Anzeige



Jobs bei der NW


Zeitungsdruck Rotationsdruck Rheinisches Format   NW Logistik