Schrift

19.11.2012
Herzebrock-Clarholz
Lesung im Gewölbekeller
WDR 5-Sprecherin Ulrike Froleyks las aus "Der wunderbare Massenselbstmord"
VON JUDITH AHLKE

Begeistert vom Ambiente | FOTO: JUDITH AHLKE

Herzebrock-Clarholz. "Das ist ja der Knaller" sagte die Rundfunksprecherin und Moderatorin Ulrike Froleyks, als sie den Gewölbelkeller im ehemaligen Kloster Herzebrock sah. Am bundesweiten Tag des Vorlesens las sie aus dem Roman "Der wunderbare Massenselbstmord" des finnischen Autors Arto Paasilinna.

"WDR 5 liest vor" hatte Hörer aufgerufen, sich mit ihren Ideen für Orte und Wunschliteratur zu bewerben. Etwa 20 Sprecher/innen und Moderatoren besuchten die 50 Orte in ganz Nordrhein-Westfalen, die aus den über 200 Bewerbungen ausgewählt worden waren, und lasen teilweise an drei verschiedenen Orten vor. Die Auswahl erfolgte nach Regionen und interessanten Örtlichkeiten, so Ulrike Froleyks, die von dem "schönen Ensemble" der Klosteranlage Herzebrock begeistert war.

Mittags hatte sie bereits in einem Hangar des Flughafens Paderborn-Lippstadt vorgelesen, bevor sie am späteren Nachmittag vom Heimatverein Herzebrock empfangen wurde.

Im Oktober hatte dieser sich mit dem Romanvorschlag für die Aktion beworben, weil man darin auch eine gute Gelegenheit sah, erstmals zu probieren, ob sich der Gewölbekeller für Lesungen eignet. Um so größer war die Freude, dass es geklappt hat, denn nur fünf Orte mit der Postleitzahl 3 wurden ausgewählt, so Hans-Bernhard Vielstädte vom Vorstand. Er begrüßte über 60 Zuhörer und "das Gesicht zur Stimme", das man in dieser Runde kennen lernen konnte.

Der Heimatverein hatte für eine behagliche Atmosphäre gesorgt mit stimmungsvoller Dekoration, Heizgeräten sowie heißem Tee und Plätzchen. Schnell gelang es der Vorleserin, die Zuhörer in den Bann der skurrilen Geschichte zu ziehen. Mit Stimm-Modulation, Betonung und Gestik erweckte sie die Romanfiguren zum Leben und ließ das Publikum teilhaben an deren eigens gegründeter Interessengemeinschaft zum Zweck, organisiert und gemeinschaftlich ihrem Leben ein Ende zu setzen. Dabei entwickeln sie eine erstaunliche Unternehmungslust, deren Absurdität Teil des Humors ausmacht.

Der Heimatverein hatte eine bestimmte Textauswahl vorgeschlagen, der Ulrike Froleyks aber nicht gefolgt war. Sie las aus dem einführenden Romanteil, fasste Übergänge zusammen und endete an einer spannenden Stelle. "Die zwei allerschönsten Stellen lese ich nicht, die können Sie selbst nachlesen", forderte sie auf. Wer das sofort tun wollte, hatte Gelegenheit den Roman an einem bereitstehenden Büchertisch zu erwerben und ihn von Ulrike Froleyks signieren zu lassen.

Der Heimatverein war erfreut über die große Resonanz. Die Akustik war gut in allen Winkeln, man benötigte nicht mal eine Lautsprecheranlage. Ähnliche Vorhaben sind geplant, man verhandelt zur Zeit über eine Zusammenarbeit mit der VHS Reckenberg-Ems, berichtete der Vorsitzende Dieter Mersmann.



Anzeige
Weitere Nachrichten aus Herzebrock-Clarholz
Herzebrock-Clarholz
Angebliche Tierquälerei in Herzebrock-Clarholz alarmiert Behörde
Einem Verdacht auf Tierquälerei ist das Deutsche Tierschutzbüro nachgegangen. Die Tierschützer kamen jedoch zu einem anderen Urteil über die Vorgänge auf einem Hof in Herzebrock-Clarholz als die Behörden. mehr

Herzebrock-Clarholz
Verler Amazonen starten erfolgreich in die Saison
Herzebrock-Clarholz. Der Reiterverein Verl hat die erste Wertungsprüfung für den Mense-Cup der Springreiter gewonnen. Die Amazonen setzten sich in der kombinierten Prüfung der Klassen E und A im... mehr




Anzeige

Herzebrock-Clarholz


Darüber sollten wir berichten
Ihr Kontakt zum NW Gütersloh


Anzeige
Fotos aus Kreis Gütersloh
Pkw fährt in Rettungswagen
Pkw fährt in Rettungswagen
Jazz-Legende Klaus Doldinger stellt 'Symphonic Project' vor
Jazz-Legende Klaus Doldinger stellt 'Symphonic Project' vor
23-jähriger Motorradfahrer aus Gütersloh bei Unfall getötet
23-jähriger Motorradfahrer aus Gütersloh bei Unfall getötet
E-Bike-Training für Senioren
E-Bike-Training für Senioren
Motorradunfall an der Alten Spellerstraße
Motorradunfall an der Alten Spellerstraße
Fotorückblick zum Tod von Ehrenbürger und Stadtdirektor Gerd Wixforth
Fotorückblick zum Tod von Ehrenbürger und Stadtdirektor Gerd Wixforth
Vier Verletzte bei Unfall
Vier Verletzte bei Unfall
Frühlingskonzert des Männerchores Kaunitz
Frühlingskonzert des Männerchores Kaunitz
Polizeiwagen verunglückt beim Ausweichen
Polizeiwagen verunglückt beim Ausweichen
Tweed-Run - Textile Nostalgie auf historischen Fahrrädern
Tweed-Run - Textile Nostalgie auf historischen Fahrrädern


Anzeige
Anzeige
Videos
Anzeige
Lokalsport Kreis Gütersloh
Pollok soll Angriff führen
Rheda-Wiedenbrück. Dominik Jansen hat ein klares Ziel. "Das Training soll wieder Spaß machen", sagt der nach der Beurlaubung von Theo Schneider bis... mehr

Sorgen um Flügelflitzer Semlits
Verl (kra). Die Feststellung ist alt und abgenudelt, hat aber nichts von ihrer Berechtigung verloren: Amateurmannschaften von Bundesligisten darf man... mehr

Respekt, aber keine Angst vor dem Topteam
Rietberg-Mastholte (kra). Das 1:1 beim Tabellendritten SV Schermbeck hat den Fußballern von Rot-Weiß Mastholte gut getan. "Denn für uns war das ein... mehr

Bedenklich viele Ausfälle
Gütersloh (kra). Robert Purkhart ist ein erfahrener Trainer, kennt die Fußball-Landesliga und steht trotzdem vor einem Phänomen. "Ich war überzeugt... mehr

Mutig zum Tabellennachbarn
Gütersloh. Keinen Verein in der Fußball-Oberliga Westfalen beobachtet Holger Wortmann intensiver als Westfalia Rhynern. Kein Wunder... mehr


Anzeige



Jobs bei der NW


Zeitungsdruck Rotationsdruck Rheinisches Format   NW Logistik