Schrift

23.11.2012
Herzebrock-Clarholz
Im Herzen der Möbelindustrie
Homag-Gruppe eröffnete mit vielen Gästen das neue Kompetenz-Zentrum
VON PETER BRINKROLF

Zur Eröffnung des neuen Homag-Competenz-Centers durchschnitten das Band | FOTOS: PETER BRINKROLF

Herzebrock-Clarholz. Mit zahlreichen Gästen aus allen Teilen der Republik und dem Ausland wurde gestern das neu gestaltete Kompetenz-Zentrum der Homag-Gruppe an der Dieselstraße in Herzebrock eingeweiht. An nur einem Standort werden künftig partnerschaftlicher Dialog, Live-Vorführungen und das komplette Leistungsspektrum der Homag-Gruppe geboten.

In einem Schau-Raum, der um 600 auf 1.600 Quadratmeter erweitert wurde, ist zu sehen, was die Homag-Gruppe leistet, weit über die Einzelmaschine hinaus. Für Kunden und Interessenten gibt es regelmäßige Schulungen, Workshops oder Fachvorträge. In einem Wort: Präsentiert wird modernste Technologie kompakt an einem Ort. Über 20 Maschinen stehen ständig zur Vorführung bereit.


Nicht von ungefähr entstand das neue Homag-Gebäude in Herzebrock und damit "im Herzen der deutschen Möbelindustrie", wie es Jürgen Köppel, Vertriebs-Vorstand der Homag Group, in seiner Begrüßung formulierte. Die Einrichtung des neuen Competenc-Center sei ein wichtiger Schritt für die Kunden im Norden Deutschlands und auch ein Zeichen für das Näher-Zusammenrücken der Homag-Gruppe. Es unterstütze den technologischen Austausch zwischen dem Norden und dem Süden Deutschlands.

Die Grüße des Kreises Gütersloh überbrachte die stellvertretende Landrätin Dr. Christine Disselkamp. Sie unterstrich, dass Homag mit dem Neubau in Ausstellungsfläche und Zukunft investiert sowie ein Bekenntnis zum Standort Herzebrock abgelegt habe. Die Rednerin sprach auch als Mitgesellschafterin des Herzebrocker Familienunternehmens Disselkamp-Schlafraum-Systeme und vergaß nicht, zu erwähnen, dass ihr Unternehmen seit vielen Jahren Homag-Kunde ist und Maschinen für die Holzbearbeitung bezieht.

Das neue Homag-Gebäude liegt in Nachbarschaft der Weeke-Bohrsysteme (700 Beschäftigte in Herzebrock), ein Unternehmen unter dem Dach der Homag-Gruppe. Bei Rundgängen durch die Weeke-Produktion konnten die Besucher auch die neue Montagelinie Schleiftechnologie Büthering unter die Lupe nehmen.

Die Integration der Marke "Büthering" in das Produktspektrum der Weeke-Bohrsysteme ("eine gewaltige Aufgabe", so Jürgen Köppel) wurde kürzlich abgeschlossen. Die Marke Bütfering wird aber erhalten bleiben. Sie ist im Handwerk sehr bekannt und hat sich mit ihrer Schleiftechnologie inzwischen auch international mit Produkten für die Industrie etabliert.



Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren
Herzebrock-Clarholz
Shakespeare’s Leben in gefährlicher Zeit
Herzebrock-Clarholz (ja). "Den der an Urteilskraft ein Nestor, an Begabung ein Sokrates, an Kunst ein Vergil, bedeckt die Erde, betrauert die Menge, beheimatet der Olymp" lautet die deutsche... mehr




Anzeige

Herzebrock-Clarholz


Darüber sollten wir berichten
Ihr Kontakt zum NW Gütersloh


Anzeige
Fotos aus dem Kreis Gütersloh
Hund bei Küchenbrand gerettet
Hund bei Küchenbrand gerettet
27, Vogelausstellung des Vogelschutz- und Liebhabervereins Friedrichsdorf
27, Vogelausstellung des Vogelschutz- und Liebhabervereins Friedrichsdorf
Die kleine Jayda ist das 1000. Baby des Jahres im St. Elisabeth Hospital
Die kleine Jayda ist das 1000. Baby des Jahres im St. Elisabeth Hospital
Schwerer Verkehrsunfall in Sende
Schwerer Verkehrsunfall in Sende
Konzert des Popchors Nolimit
Konzert des Popchors Nolimit
Frauen-Fußball: 4:0-Sieg für Westfalenligist FSV Gütersloh II gegen Hagen
Frauen-Fußball: 4:0-Sieg für Westfalenligist FSV Gütersloh II gegen Hagen
Fußball-Landesliga: SC Verl II 2:2 gegen Rödinghausen II
Fußball-Landesliga: SC Verl II 2:2 gegen Rödinghausen II
Fußball-Landesliga: Nächster Sieg für Spexad - 2:0 gegen Peckeloh
Fußball-Landesliga: Nächster Sieg für Spexad - 2:0 gegen Peckeloh
Frauenfußball: Zweitligist FSV Gütersloh schlägt BV Cloppenburg 4:1
Frauenfußball: Zweitligist FSV Gütersloh schlägt BV Cloppenburg 4:1
Tausende Besucher beim "Verler Tod"
Tausende Besucher beim "Verler Tod"


Anzeige
Anzeige
Videos
Anzeige
Lokalsport Kreis Gütersloh
Es geht um Zeiten und ums Ankommen
Gütersloh. Zugegeben: An die Sieger von 2013 kann sich kaum jemand erinnern. Evans Kipkoech Korir und Leah Rotich... mehr

Ein Turnmärchen wird wahr
Rheda-Wiedenbrück (sp). Mit einem Paukenschlag endete der erste Auftritt der KTV Alt Ravensberg beim Bundespokal des Deutschen Turnerbundes in Halle... mehr

Sabine Becker holt Doppeltitel in der Ü 50
Kreis Gütersloh (kl). Bei den Bezirksmeisterschaften der Senioren in Bielefeld war Sabine Becker (SV Spexard) erfolgreich. Sie holte den Ü50-Titel im... mehr

Klassensieg im Saisonfinale
Gütersloh. Jens Rötter vom Motorsportclub Gütersloh, feierte ein erfolgreiches Saisonfinale. Der Rietberger holte sich mit seinem Ford Puma beim... mehr

Annika Kniepkamp knackt Vereinsrekorde
Gütersloh (kra). Die "1" muss stehen, sagte sich Aljosha Beidinger vom Gütersloher SV beim 18. Dortmunder Pokalschwimmen des ATS Dorstfeld. Fünf Mal... mehr


Anzeige
Anzeige



Jobs bei der NW


Zeitungsdruck Rotationsdruck Rheinisches Format   NW Logistik