Schrift

11.08.2011
SCHLOß HOLTE-STUKENBROCK
Schöne Aussichten
Ein Jahr "Cara Vita": Leben und arbeiten in einem Gebäude der besonderen Art
VON SABINE KUBENDORFF

Plausch vom Laubengang aus | FOTO: SABINE KUBENDORFF

Schloß Holte-Stukenbrock. "Wir brauchen noch einen dritten Mann!", schallt es von unten auf den Laubengang im ersten Stock herauf, aber Ursula Aufderheide sagt Margret Tölke, die einen Rommé-Partner sucht, ab. Sie ist gerade erst von einem Nordsee-Urlaub zurückgekehrt, ist braungebrannt, sieht erholt aus. Wenngleich sie mit ihren 82 Jahren gesundheitlich nicht ganz auf der Höhe ist. Und das ist der Grund, weshalb sie im "Cara Vita" wohnt.

In dem großen Gebäudekomplex an der Hauptstraße/Ecke Lüchtenstraße leben seit einem Jahr Senioren in ihren eigenen Wohnungen, auf Wunsch betreut vom Deutschen Roten Kreuz (DRK). Fußpflege, Physiotherapie, Bäckerei mit Café sind im Haus.

Unten an der Hauptstraße hat Optiker Martin Cosack sein Geschäft, nebenan Immobilienmakler Simon Oekenpöhler sein Büro. Ein Ladenlokal weiter steht noch leer, "da müsste ein Friseur rein", wünscht sich Oekenpöhler. In der ersten Etage ist die Praxis von Kinderarzt Hosseini.

"Was wir hier an Kindern herumspringen haben. . .", sagt Dietlind Reichmann, "wunderbar." Die 75-Jährige ist mit ihrem Mann Heinz-Werner vor genau einem Jahr von Hamburg nach Stukenbrock gezogen, ihrer Tochter zuliebe. Die hatte ihnen eine der 38 Seniorenwohnungen besorgt. "Wir fühlen uns wohl hier", sagt die Hanseatin, "müssen uns aber noch mit der Mentalität der Menschen hier zurechtfinden."

Die Reichmanns waren davon ausgegangen, dass, wenn alle neu einziehen, schneller Kontakte zustandekommen. "Wir hatten nicht bedacht, dass die meisten Bewohner ja hier aus der Stadt stammen und ihren Freundeskreis haben", erinnert sich Dietlind Reichmann. "Es ist schwer, da reinzukommen." Und so nehmen auch die wenigsten Hausbewohner an den vom DRK angebotenen Spielenachmittagen teil.

Begeistert ist Dietlind Reichmann von den Stukenbrockern ("superfreundlich") und den Geschäften ("so viele Schlachter, das kennen wir aus Hamburg gar nicht"), und überlegt gerade, ob sie nicht zusammen mit ihrem Mann an der Heidefahrt der Stadtführer teilnehmen soll. Und sie freut sich auf das Sommerfest, das in Kürze in dem kuscheligen Innenhof stattfinden wird und auch als Kontaktbörse gedacht ist.

Die kurzen Wege im Haus werden von den Senioren geschätzt und genutzt, weshalb Margret Tölke auch gerade mal eben bei Martin Cosack vorbeischaut. Mit ihrer Uhr stimmt etwas nicht, Cosack ist auch auf dem Gebiet Fachmann. Er ist mit seinem Geschäft nur wenige Meter aus seinem Elternhaus ins "Cara Vita" (übersetzt: lebenswert) gezogen. "Es hat sich gelohnt", sagt er. Die älteren Herrschaften aus dem Haus gehören zu seinen Kunden ebenso wie die Mütter, die gerade vom Kinderarzt kommen, oder diejenigen, die den Besuch bei ihm mit dem im Café wenige Meter weiter verbinden.

Sein Nachbar und Kegelbruder Simon Oekenpöhler wollte eigentlich auch schon im Sommer vergangenen Jahres umgezogen sein. Dann wurde es aber doch der 11.11., für einen Karnevalisten wie Oekenpöhler ohnehin ein besonderer Tag. Zu seinen neuen (gewissermaßen) Mitbewohnern hat er "ein gutes Verhältnis", wie er sagt. "Wir grüßen uns mit einem freundlichen Hallo", wechseln auch schon mal ein paar Worte.

Für ihn hat sich das Arbeiten verändert. In seinem Elternhaus, ein Stück die Hauptstraße herunter, hat er im stillen Kämmerlein gearbeitet, jetzt tut er das hinter der Schaufensterscheibe im "Cara Vita" irgendwie öffentlich. Was auch gewollt war, denn Oekenpöhler gewinnt jetzt auch die Laufkundschaft. Deshalb kann er sich auch zufrieden in seinem Schreibtischstuhl zurücklehnen. "Ich bin richtig happy und zufrieden, habe nette Nachbarn, und das Geschäft läuft gut."


Schrift



Anzeige
Weitere Nachrichten aus Schloß Holte-Stukenbrock
Schloß Holte-Stukenbrock
Zahl älterer Patienten steigt
Schloß Holte-Stukenbrock. Parkinson und Diabetes sind nur zwei der Krankheiten, die besonders ältere Menschen betreffen. Der ältere Patient im Krankenhaus stand im Mittelpunkt der Fachtagung ... mehr

Schloß Holte-Stukenbrock
Eine Stadt für alle
Schloß Holte-Stukenbrock (ar). Jede Barriere ist eine zu viel. Mit diesem Satz macht die Aktion Mensch auf den Tag der Menschen mit Behinderungen aufmerksam... mehr

Schloß Holte-Stukenbrock
Gemeinsam gärtnern im Gemüse
Schloß Holte-Stukenbrock (kap). Schnittlauch, Radieschen und Pflücksalat, mit diesen köstlichen Vitaminspendern können die Kinder der Offenen Ganztagsschule der Grauthoff-Elbracht-Schule schon bald... mehr

Schloß Holte-Stukenbrock
Jürgen Becker kommt zur Fußball-WM
Schloß Holte-Stukenbrock (big). Der Unfall des Kabarettisten Jürgen Becker hat Konsequenzen: Der ursprünglich für Samstag, 3. Mai, geplante Auftritt in der Veranstaltungsreihe Glanzlichter in der Aula... mehr




Anzeige

Schloß Holte-Stukenbrock

588 Personen gefällt
"Schloß Holte-Stukenbrock"


Darüber sollten wir berichten
Ihr Kontakt zur NW Gütersloh


Anzeige
Fotos aus Kreis Gütersloh
Familie, Freunde und Weggefährten nehmen Abschied von Ehrenbürger Gerd Wixforth
Familie, Freunde und Weggefährten nehmen Abschied von Ehrenbürger Gerd Wixforth
1000 Aramäer gedenken Völkermord mit Schweigemarsch
1000 Aramäer gedenken Völkermord mit Schweigemarsch
25-Jähriger prallt mit Rettungsfahrzeug zusammen
25-Jähriger prallt mit Rettungsfahrzeug zusammen
Sauna durch Brand zerstört
Sauna durch Brand zerstört
Oberligist FC Gütersloh mit glücklichem  1:1 bei Roland Beckum
Oberligist FC Gütersloh mit glücklichem 1:1 bei Roland Beckum
Gerechtes 1:1 im Abstiegsduell zwischen SC Wiedenbrück und Velbert
Gerechtes 1:1 im Abstiegsduell zwischen SC Wiedenbrück und Velbert
Osterfeuer in Verl
Osterfeuer in Verl
Fußball-Westfalenliga: Keine Chance für Mastholte gegen Spitzenreiter Stadtlohn
Fußball-Westfalenliga: Keine Chance für Mastholte gegen Spitzenreiter Stadtlohn
Funkenflug eines Osterfeuers beschäftigt Feuerwehr
Funkenflug eines Osterfeuers beschäftigt Feuerwehr
74-jährige Frau starb bei Fahrradunfall in Rietberg
74-jährige Frau starb bei Fahrradunfall in Rietberg


Anzeige
Anzeige
Videos
Anzeige
Lokalsport Kreis Gütersloh
Richtig Einlochen mit der Hackensonde
Marienfeld (rob). Wie muss der Golfball richtig mit dem Putter getroffen werden, damit er mit möglichst wenigen Schlägen ins Loch geht? Und was ist zu... mehr

Bundesliga-Quali im Visier
Verl. Die A-Jugend des TV Verl hat die Handball-Saison 2013/14 in der Oberliga auf dem hervorragenden 4. Tabellenplatz abgeschlossen. Aber nicht nur... mehr

Heiko Schmerer übernimmt die Führung
Gütersloh (sp). Die Verantwortlichen des Postsportvereins Gütersloh schauten auf der Jahreshauptversammlung zufrieden auf "ein gutes Jahr 2013"... mehr

Ludwig auf Platz drei
Kreis Gütersloh (kl). Obwohl mit Janina Thiele (Grippe) und Lisa Otto (berufliche Gründe) zwei Spielerinnen des des TTSV Schloß Holte-Sende... mehr

Patrick Hanhart Dritter bei "Rund um Köln"
Harsewinkel (rob). Beim Jedermann-Radrennen "Rund um Köln" schafften die Harsewinkeler Patrick und Pascal Hanhart am Ostermontag einen Saisonstart... mehr


Anzeige



Jobs bei der NW


Zeitungsdruck Rotationsdruck Rheinisches Format   NW Logistik