Schrift

28.09.2014
Steinhagen
Schulstreit geht in nächste Runde
SPD beantragt erneut Elternbefragung/CDU kritisch

Steinhagen (fja). Die SPD hat erfolgreich die jährliche Fortschreibung einer Elternbefragung beantragt. Die Eltern der Dritt- und Viertklässler sollen angeben, auf was für eine weiterführende Schule sie ihr Kind gerne schicken möchten. Für die CDU ist klar: Damit unternimmt die SPD einen neuen Anlauf, eine Sekundarschule in Steinhagen zu installieren.

Gegen die Stimmen der CDU wurde der SPD-Antrag am Mittwochabend durchgewunken. In ihrem Antrag weisen die Sozialdemokraten darauf hin, dass bereits im laufenden Schuljahr die durch die Schulentwicklungsplaner prognostizierten Anmeldezahlen nicht mit den tatsächlichen übereinstimmen. "Sinkende Anmeldezahlen geben Grund zur Sorge, dass neben den Kindern, die kein Angebot in Steinhagen finden, auch weitere an bevorzugten Schulen oder Schulformen außerhalb Steinhagens angemeldet werden", heißt es im SPD-Antrag.


Mit einer jährlichen Elternbefragung soll darum die Schulpolitik vor Ort gelenkt werden, damit im Idealfall alle Schüler in Steinhagen beschult werden können. "Uns geht es darum, dass zumindest alle Schulformen beziehungsweise alle Abschlüsse in Steinhagen angeboten werden. Die ist zurzeit nicht möglich", argumentierte Henrike Hollweg-Lohrer von der SPD. Bekanntlich läuft die Hauptschule in Steinhagen aus. Inzwischen ist diese Schulform auch in Halle ein Auslaufmodell, nachdem dort eine Gesamtschule eingerichtet worden ist. "Wir haben aber nach wie vor Kinder mit einer Hauptschulempfehlung und nicht alle wurden an Gesamtschulen angenommen", gab Grundschulleiterin Annette Hellmann zu bedenken. Ihre Rektorenkollegin Sybille Hageresch vom Laukshof fügte hinzu: "Es ist nicht sinnvoll, diese Kinder auf die Realschule zu schicken. Da sind Frustrationserlebnisse programmiert."

Für die CDU meldete sich Cordula Liehr zu Wort, die eine Elternbefragung zu diesem Zeitpunkt für ungeeignet hält, nachdem sich die Realschule gerade erst neu organisiert habe. Liehr hatte sich 2012 und 2013 als betroffene Mutter für den Erhalt der Realschule eingesetzt und sitzt mit Beginn der neuen Legislaturperiode für die CDU im Schulausschuss. Gleiches gilt für Marita Habel. "Es wird immer Eltern geben, die ihr Kind in eine Schule in einer anderen Stadt schicken", stellte Habel fest.

Im Februar 2013 waren nicht ausreichend Kinder an einer geplanten Steinhagener Sekundarschule angemeldet worden. Damit war das Projekt Sekundarschule gescheitert – zunächst. Je nachdem wie eine erneute Elternbefragung ausfällt, wird in Steinhagen weiterhin über das Bildungsangebot im Ort gestritten werden.



Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren
Steinhagen
Schulstreit geht in nächste Runde
Steinhagen (fja). Die SPD hat erfolgreich die jährliche Fortschreibung einer Elternbefragung beantragt. Die Eltern der Dritt- und Viertklässler sollen angeben... mehr




Anzeige

Steinhagen


Darüber sollten wir berichten
Ihr Kontakt zum NW Gütersloh


Anzeige
Fotos aus dem Kreis Gütersloh
Die Platzhirsche bei den Großtraktoren
Die Platzhirsche bei den Großtraktoren
Sensation: Regionalligist SC Wiedenbrück besiegt Spitzenreiter Vik. Köln 3:2
Sensation: Regionalligist SC Wiedenbrück besiegt Spitzenreiter Vik. Köln 3:2
Radfahrer bei Unfall verletzt
Radfahrer bei Unfall verletzt
Symphonic Project - Klaus Doldinger - Passport und NWD-Philharmonie
Symphonic Project - Klaus Doldinger - Passport und NWD-Philharmonie
Mordkommission ermittelt nach Kapitalverbrechen
Mordkommission ermittelt nach Kapitalverbrechen
Meisterkurs 'Neue Stimmen' mit Cheryl Studer - PK mit Liz Mohn
Meisterkurs 'Neue Stimmen' mit Cheryl Studer - PK mit Liz Mohn
Brennender Traktor in Langenberg
Brennender Traktor in Langenberg
Klaus Doldinger probt mit Nordwestdeutscher Philharmonie
Klaus Doldinger probt mit Nordwestdeutscher Philharmonie
Frauen-Handball: Landesligist HSG Rietberg unterliegt Bad Oeynhausen mit 17:20
Frauen-Handball: Landesligist HSG Rietberg unterliegt Bad Oeynhausen mit 17:20
Halloween im Safaripark
Halloween im Safaripark


Anzeige
Anzeige
Videos
Anzeige
Lokalsport Kreis Gütersloh
"Isselhorster Nacht" spendet 3.305 Euro
Gütersloh (sp). Mit einem stimmungsvollen Abend in der Villa Elmendorf bedankte sich die Veranstaltergemeinschaft bei allen Mitarbeitern und Sponsoren... mehr

Talent verschafft sich Respekt
Gütersloh (man). Mit der vierten Treppchen-Platzierung im vierten Crossrennen der Saison hat sich David Westhoff-Wittwer (RSV Gütersloh) in der... mehr

Möglichst viele Meter sind das Ziel
Harsewinkel (rob). Bereits zum 24. Mal richtet die DLRG Harsewinkel am Wochenende ein 24-Stunden-Schwimmen aus. Weil die Uhren in der Nacht auf... mehr

Viele Ausfälle nerven Trainer Hohelüchter
Verl (kra). Sören Hohelüchter hatte "keinen Bock, über Handball zu reden." Das kommt beim Trainer des TV Verl nicht oft vor... mehr

Spitzenreiter im Visier
Rheda-Wiedenbrück. Flutlicht-Heimspiel gegen den Tabellenführer der Regionalliga – und das fast auf Augenhöhe: Besser könnten die Voraussetzungen für... mehr


Anzeige
Anzeige



Jobs bei der NW


Zeitungsdruck Rotationsdruck Rheinisches Format   NW Logistik