Schrift

21.11.2012
Steinhagen-Amshausen
Amshausen liegt im Dunkeln
Fehlende Straßenbeleuchtung entlang der B 68 sorgt für Unmut bei den Anwohnern
VON FRANK JASPER

Spot an | FOTO/GRAFIK: F. JASPER/S. NEUMANN

Steinhagen-Amshausen. Wer am späten Nachmittag und erst recht abends und in der Nacht die B 68 in Amshausen entlang geht, steht im Dunkeln. Nur die vorbeifahrenden Autos erhellen mit ihren Scheinwerfern die Szenerie. Aus Gründen der Verkehrssicherheit mussten im Sommer die Straßenlaternen zwischen Tiergarten und Schnatweg demontiert werden. Seitdem greifen die Anwohner schon mal zur Taschenlampen, wenn sie aus dem Haus gehen.

Die Laternen am Geh- und Radweg an der Bundesstraße konnten nicht länger stehen bleiben, weil die Gemeinde bei einigen Holzmasten Fäulnis festgestellt hatte. "Die Standsicherheit der Masten war nicht mehr gewährleistet. Im schlimmsten Fall wären uns die Laternen auf die Straße gekippt", erklärt Bürgermeister Klaus Besser.

Nach der Entfernung der Masten stellt sich die Situation so dar, dass auf Steinhagener Gebiet lediglich ein Teilabschnitt zwischen der Bergstraße bis zum Upheider Weg linksseitig Richtung Halle mit Straßenlaternen ausgestattet ist. Der Rest liegt im Dunkeln. Für viele Menschen in Amshausen ein unhaltbarer Zustand.

Auch für Helmut Strakeljahn, der in seinem Antrag an die Gemeindeverwaltung um eine Beleuchtung entlang der B 68 bittet. "Für uns ist die Bundesstraße eine Dorfstraße mit zwölf Zufahrtsstraßen und elf Grundstückszufahrten", hat Strakeljahn gezählt. "Sie führt mitten durchs Wohngebiet." Nicht wenige Amshausener müssen die B 68 queren oder entlanggehen. Wenn sie zu einer Veranstaltung im Begegnungszentrum Alte Feuerwehr wollen zum Beispiel. Oder ins Gemeindehaus.

Das Hotel-Restaurant Steinhägerquelle und einige Bushaltestellen liegen direkt an der Straße. "Der Fußgängerweg an beiden Seiten der B 68 führt an Wald, Buschwerk und Hecken vorbei, so dass einem auch als Mann schon mal mulmig zumute ist", schreibt Helmut Strakeljahn in seinem Brief an die Verwaltung. Wie Bürgermeister Besser auf Nachfrage bestätigt, ist die Gemeinde Steinhagen zuständig für die Straßenbeleuchtung entlang der Bundesstraße.

Doch im Haushaltsplanentwurf sind bislang keine finanziellen Mittel vorgesehen für neue Laternen. "Das ist angesichts der angespannten Haushaltslage erst mal nicht drin", sagt Besser. Gleichwohl hat die Verwaltung von den Gemeindewerken drei Varianten erarbeiten lassen, die aufzeigen, wie zumindest der Abschnitt zwischen Tiergarten und Schnatweg beleuchtet werden könnte.

Morgen werden sie den Mitgliedern im Bauausschuss vorgestellt. Variante 1 sieht eine beidseitige Beleuchtung mit 85 Laternen vor; diese Lösung schlägt allerdings mit 282.000 Euro zu Buche – ohne Mehrwertsteuer. Eine einseitige Beleuchtung mit 42 Laternen (Variante 2) würde immer noch 139.000 Euro kosten.

Die dritte Variante sieht die Ausleuchtung der Einmündungsstraßen Tiergarten, Falkenstraße, Schukamp, Kalkwerk, Quellweg und Kuckucksweg vor. Mit 16.500 Euro wäre dies die günstigste Lösung. "Man muss bedenken, dass Freileitungen, wie sie vorher verwendet wurden, nicht mehr üblich sind. Für die notwendige Stromversorgung entlang der Bundesstraße müssten deshalb neue Erdkabel verlegt werden", erklärt Besser einen nicht zu unterschätzenden Kostentreiber.

Licht ins Dunkel könnten morgen die Haushaltsplanberatungen bringen, in deren Rahmen über die Situation an der B 68 gesprochen wird.

Die Sitzung beginnt um 18 Uhr im Rathaus und ist öffentlich.



Anzeige
Weitere Nachrichten aus Steinhagen
Steinhagen
Alles andere als abgestempelt
Steinhagen (fja). Seit 1888 sammeln die von Bodelschwingh’schen Stiftungen in Bethel Briefmarken. "Etwa 30 Tonnen kommen jedes Jahr zusammen. Das sind ungefähr 130 Millionen Marken"... mehr

Steinhagen
Wieder Auffahrunfall auf B 68
Steinhagen (hego). Auf der B 68 in Amshausen kam es gestern um 9.40 Uhr zu einem Verkehrsunfall, bei dem eine 75-jährige Frau aus Kassel schwer verletzt wurde und ein 41-jähriger Mann aus Emsbüren... mehr

Steinhagen
Naturnaher Weg ins Zentrum
Steinhagen. Unauffällig schlängelt sich der Jückemühlenbach an Feldern und Wiesen vorbei von Amshausen bis ins Steinhagener Zentrum. Eigentlich ein unauffälliges Gewässer... mehr

Steinhagen
Bonuszahlungen für Strom- und Gaskunden
Steinhagen (fja). Ein gutes Jahresergebnis macht’s möglich: Die Gemeindewerke zahlen ihren Gas- und Stromkunden einen Bonus aus. 480.000 Euro überweisen die Gemeindewerke noch in diesem Monat an die... mehr




Anzeige

Steinhagen


Darüber sollten wir berichten
Ihr Kontakt zum NW Gütersloh


Anzeige
Fotos aus Kreis Gütersloh
Pkw fährt in Rettungswagen
Pkw fährt in Rettungswagen
Jazz-Legende Klaus Doldinger stellt 'Symphonic Project' vor
Jazz-Legende Klaus Doldinger stellt 'Symphonic Project' vor
23-jähriger Motorradfahrer aus Gütersloh bei Unfall getötet
23-jähriger Motorradfahrer aus Gütersloh bei Unfall getötet
E-Bike-Training für Senioren
E-Bike-Training für Senioren
Motorradunfall an der Alten Spellerstraße
Motorradunfall an der Alten Spellerstraße
Fotorückblick zum Tod von Ehrenbürger und Stadtdirektor Gerd Wixforth
Fotorückblick zum Tod von Ehrenbürger und Stadtdirektor Gerd Wixforth
Vier Verletzte bei Unfall
Vier Verletzte bei Unfall
Frühlingskonzert des Männerchores Kaunitz
Frühlingskonzert des Männerchores Kaunitz
Polizeiwagen verunglückt beim Ausweichen
Polizeiwagen verunglückt beim Ausweichen
Tweed-Run - Textile Nostalgie auf historischen Fahrrädern
Tweed-Run - Textile Nostalgie auf historischen Fahrrädern


Anzeige
Anzeige
Videos
Anzeige
Lokalsport Kreis Gütersloh
Pollok soll Angriff führen
Rheda-Wiedenbrück. Dominik Jansen hat ein klares Ziel. "Das Training soll wieder Spaß machen", sagt der nach der Beurlaubung von Theo Schneider bis... mehr

Sorgen um Flügelflitzer Semlits
Verl (kra). Die Feststellung ist alt und abgenudelt, hat aber nichts von ihrer Berechtigung verloren: Amateurmannschaften von Bundesligisten darf man... mehr

Respekt, aber keine Angst vor dem Topteam
Rietberg-Mastholte (kra). Das 1:1 beim Tabellendritten SV Schermbeck hat den Fußballern von Rot-Weiß Mastholte gut getan. "Denn für uns war das ein... mehr

Bedenklich viele Ausfälle
Gütersloh (kra). Robert Purkhart ist ein erfahrener Trainer, kennt die Fußball-Landesliga und steht trotzdem vor einem Phänomen. "Ich war überzeugt... mehr

Mutig zum Tabellennachbarn
Gütersloh. Keinen Verein in der Fußball-Oberliga Westfalen beobachtet Holger Wortmann intensiver als Westfalia Rhynern. Kein Wunder... mehr


Anzeige



Jobs bei der NW


Zeitungsdruck Rotationsdruck Rheinisches Format   NW Logistik