Schrift

27.09.2014
Werther
Spaziergänge sind gesund
Der Gehtreff in Werther lädt ein

Werther (nora). Ältere Menschen, die Interesse daran haben, einen gemeinsamen Spaziergang mit Gleichgesinnten zu unternehmen, haben seit Mai eine Anlaufstelle in Werther: im Gehtreff nämlich, einer Initiative der Arbeitsgemeinschaft "mehrWERTher50+". Neben dem Beisammensein geht es hauptsächlich um die Gesundheit. Denn was viele nicht wissen: Auch ein einfacher Spaziergang steigert die Fitness.

Körperliche Aktivität ist ein wichtiger Faktor für den Erhalt der Gesundheit – bis ins hohe Alter. Aus diesem Grund haben der Kreissportbund Gütersloh, der Turnverein Werther und das Haus Tiefenstraße vor Ort den Gehtreff ins Leben gerufen. Die Mitglieder des Treffs möchten ältere Menschen darauf aufmerksam machen, wie bedeutend ein kleiner Spaziergang am Tag sein kann. Gerade wenn es die Gesundheit betrifft.


"Regelmäßiges Gehen bringt Herz und Kreislauf in Schwung und aktiviert das Immunsystem. Eine gute Durchblutung des Gehirns und mehr Gangsicherheit sind das Ergebnis", sagt Margret Eberl vom Kreissportbund Gütersloh.

Allerdings dürfe die Absicht des Treffs nicht falsch verstanden werden. "Der Gehtreff stellt keine Unterstützung beim Laufen dar", stellt Eberl klar. Vielmehr sei das Angebot eine gemeinsame Aktivität, die Mobilität und Geselligkeit fördern soll. Denn neben den gesundheitlichen Aspekten stärkt das Gehen in der Gruppe das Beisammensein. "Der Treff zielt darauf ab, dass untereinander Neuigkeiten ausgetauscht werden, dass gemeinsam die Stadt erkundet und auch die Freude an der Natur geteilt wird", meint Annette Diembeck, eine der Bewegungspatinnen.

Zweimal in der Woche können sich Menschen, die sich gern mehr bewegen würden, aber allein keine Lust dazu haben, sich nicht aufraffen können oder bisher nicht getraut haben, der Gruppe anschließen. Treffpunkt ist der Vorplatz vor dem evangelischen Gemeindehaus, und zwar montags um 10.30 Uhr und donnerstags um 10 Uhr. Ungefähr eine Stunde dauern die Spaziergänge, bei denen es nicht auf lange Strecken und schnelles Tempo ankommt.

"Ganz individuell können alle entscheiden, wie schnell sie mitgehen möchten. Schnellere Spaziergänger dürfen gerne vorangehen, langsamere werden dann von einem unserer Paten begleitet", erklärt Margret Eberl. Sie und ihr Team freuen sich immer über neue Gesichter und laden zu einem unverbindlichen Besuch ein.



Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren
Werther
Spaziergänge sind gesund
Werther (nora). Ältere Menschen, die Interesse daran haben, einen gemeinsamen Spaziergang mit Gleichgesinnten zu unternehmen, haben seit Mai eine Anlaufstelle in Werther: im Gehtreff nämlich... mehr




Anzeige

Werther


Darüber sollten wir berichten
Ihr Kontakt zur NW Gütersloh


Anzeige
Fotos aus dem Kreis Gütersloh
Die Platzhirsche bei den Großtraktoren
Die Platzhirsche bei den Großtraktoren
Sensation: Regionalligist SC Wiedenbrück besiegt Spitzenreiter Vik. Köln 3:2
Sensation: Regionalligist SC Wiedenbrück besiegt Spitzenreiter Vik. Köln 3:2
Radfahrer bei Unfall verletzt
Radfahrer bei Unfall verletzt
Symphonic Project - Klaus Doldinger - Passport und NWD-Philharmonie
Symphonic Project - Klaus Doldinger - Passport und NWD-Philharmonie
Mordkommission ermittelt nach Kapitalverbrechen
Mordkommission ermittelt nach Kapitalverbrechen
Meisterkurs 'Neue Stimmen' mit Cheryl Studer - PK mit Liz Mohn
Meisterkurs 'Neue Stimmen' mit Cheryl Studer - PK mit Liz Mohn
Brennender Traktor in Langenberg
Brennender Traktor in Langenberg
Klaus Doldinger probt mit Nordwestdeutscher Philharmonie
Klaus Doldinger probt mit Nordwestdeutscher Philharmonie
Frauen-Handball: Landesligist HSG Rietberg unterliegt Bad Oeynhausen mit 17:20
Frauen-Handball: Landesligist HSG Rietberg unterliegt Bad Oeynhausen mit 17:20
Halloween im Safaripark
Halloween im Safaripark


Anzeige
Anzeige
Videos
Anzeige
Lokalsport Kreis Gütersloh
"Isselhorster Nacht" spendet 3.305 Euro
Gütersloh (sp). Mit einem stimmungsvollen Abend in der Villa Elmendorf bedankte sich die Veranstaltergemeinschaft bei allen Mitarbeitern und Sponsoren... mehr

Talent verschafft sich Respekt
Gütersloh (man). Mit der vierten Treppchen-Platzierung im vierten Crossrennen der Saison hat sich David Westhoff-Wittwer (RSV Gütersloh) in der... mehr

Möglichst viele Meter sind das Ziel
Harsewinkel (rob). Bereits zum 24. Mal richtet die DLRG Harsewinkel am Wochenende ein 24-Stunden-Schwimmen aus. Weil die Uhren in der Nacht auf... mehr

Viele Ausfälle nerven Trainer Hohelüchter
Verl (kra). Sören Hohelüchter hatte "keinen Bock, über Handball zu reden." Das kommt beim Trainer des TV Verl nicht oft vor... mehr

Spitzenreiter im Visier
Rheda-Wiedenbrück. Flutlicht-Heimspiel gegen den Tabellenführer der Regionalliga – und das fast auf Augenhöhe: Besser könnten die Voraussetzungen für... mehr


Anzeige
Anzeige



Jobs bei der NW


Zeitungsdruck Rotationsdruck Rheinisches Format   NW Logistik