Schrift

13.11.2012
Werther
Auch in Werther starben Juden
Gedenkstunde an die Opfer der Shoah auf dem jüdischen Friedhof

Erinnerung an die Opfer der Shoah

Werther (BNO). Knapp 100 Personen gedachten gestern auf dem jüdischen Friedhof den Opfern des Holocaust. Mitglieder der evangelischen und katholischen Kirchengemeinden, Vertreter der Stadt und politischer Parteien legten zu Erinnerung mehrere Kränze nieder.

Dass das Gedenken an die Millionen jüdischer Opfer, die durch Hunger und Krankheit gestorben, bei Vergasungen und Massenerschießungen ermordet worden sind, nicht abreißen darf, betonte Presbyteriumsmitglied Sigrid Ellerbrake bei der Begrüßung. Die Gedenkstunde wurde anlässlich der Reichspogromnacht am 9. November 1938 - bei der auch die Synagoge in Werther zerstört wurde - abgehalten. Antisemitische Übergriffe sind kein Relikt der "braunen" Vergangenheit: Erst Ende August diesen Jahres war ein Rabbiner in Berlin krankenhausreif geschlagen worden. "Ein Judentum in Hinterzimmern wird es in Deutschland nicht geben", zitierte Sigrid Ellerbrake den Präsidenten des Zentralrats der Juden, Dieter Graumann. Die Rede bei der Gedenkstunde in Werther übernahm Pfarrer Rolf Düfelmeyer. "Auch nach so langer Zeit will es uns nicht gelingen, zu begreifen, was da eigentlich vor sich gegangen ist."





Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren
Werther/Halle
"Unwissenheit schützt vor Strafe nicht"
Werther/Halle (anke). Amtsrichter Peeter Wilhelm Pöld und der Vertreter der Staatsanwaltschaft mussten gestern im Haller Amtsgericht eine gewaltige Portion Geduld aufbringen... mehr




Anzeige

Werther


Darüber sollten wir berichten
Ihr Kontakt zur NW Gütersloh


Anzeige
Fotos aus dem Kreis Gütersloh
FC Gütersloh verliert 0:3 gegen Spvg Erkenschwick
FC Gütersloh verliert 0:3 gegen Spvg Erkenschwick
Fußball-Landesliga: 3:0-Sieg für Verl II in Harsewinkel
Fußball-Landesliga: 3:0-Sieg für Verl II in Harsewinkel
Buntes Fest zum Weltkindertag
Buntes Fest zum Weltkindertag
Verkaufsoffener Sonntag beim Holter Straßenfest
Verkaufsoffener Sonntag beim Holter Straßenfest
Spökenkieker-Stadtfest
Spökenkieker-Stadtfest
Kreisorientierungsfahrt der Jugendfeuerwehr
Kreisorientierungsfahrt der Jugendfeuerwehr
Welcome-back-Party im Safaripark
Welcome-back-Party im Safaripark
Bullemänner präsentieren "Furztrocken"
Bullemänner präsentieren "Furztrocken"
Oktoberfest des "WCV Grüne Funken"
Oktoberfest des "WCV Grüne Funken"
Regionalligist SC Verl nur 0:0 gegen Vorletzten SF Siegen
Regionalligist SC Verl nur 0:0 gegen Vorletzten SF Siegen


Anzeige
Anzeige
Videos
Anzeige
Lokalsport Kreis Gütersloh
"Müssen lernen, anders zu spielen"
Verl (kra). Andreas Golombek nahm die gefühlte Niederlage gegen die Sf Siegen mit Galgenhumor. "Ich hatte den Jungs gesagt, die Null muss stehen... mehr

Das Tore schießen verlernt
Verl. Den Fußballern des SC Verl ist im Regionalligaalltag die Lockerheit verloren gegangen, mit der sie in der Vorbereitung Chancen herausgespielt... mehr

Wiedenbrückerinnen im Nationalteam erfolgreich
Rheda-Wiedenbrück (sp). Bei Sarah Titgemeyer und Pia Jakobtorweihen waren Nervosität und Aufregung groß: Mit den beiden Rugbyspielerinnen des... mehr

Mit vollem Aufgebot gegen Spitzenreiter
Harsewinkel (kra). Erst der 29:20-Auftaktsieg gegen den TuS 97 Bielefeld/Jöllenbeck II, und dann die 28:24-Überraschung bei der Spvg. Steinhagen – die... mehr

Angriff ist gefordert
Gütersloh. Erst der TV Verl, dann der CVJM Rödinghausen und am Sonntag der VfL Mennighüffen – die HSG Gütersloh hat es in der Handball-Verbandsliga... mehr


Anzeige
Anzeige



Jobs bei der NW


Zeitungsdruck Rotationsdruck Rheinisches Format   NW Logistik